Royal Me - The Birthday

von Tina Köpke 
4,2 Sterne bei21 Bewertungen
Royal Me - The Birthday
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Ela_Schnittkes avatar

Tolles Cover. EIne moderne Geschichte über Royals, ohne Snobismus und mit wundervollen Protas. Spannend & schön geschrieben.

Solvejgs avatar

Eine ruhige 2. Episode, rund um das Thema Freundschaft. Auch dieser Band macht Lust auf mehr!

Alle 21 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Royal Me - The Birthday"

»Auch, wenn ich alles nur still beobachtete und ihnen dabei zusah, wie sie witzelten, ihre Wunden wie Kriegsverletzungen begutachteten und ekelhafte Rezepte gegen einen Kater austauschten, fühlte ich mich angenommen. Als wären wir einfach eine Gruppe von alten Freunden, die sich zum Essen trafen.«

Eine Liebe, die nicht sein darf. Ein chaotischer Geburtstag. Freundschaften auf der Probe.

Gerade erst haben die Erben die Geschehnisse des Maskenballs verdaut, da steht bereits das nächste große Ereignis an. Während die einen sich fragen, wer sie sein wollen, sind andere gezwungen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und für ihr Glück zu kämpfen. Doch nicht für jeden nimmt die Party ein gutes Ende - es werden mehr als nur Herzen gebrochen.

„The Birthday“ ist der zweite Teil der Romance-Serie „Royal Me“.

Bisher erschienen:
„The Masquerade“ – Episode 1
„The Birthday“ – Episode 2
„The Betrayal“ – Episode 3

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783742795670
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:121 Seiten
Verlag:neobooks
Erscheinungsdatum:28.02.2017
Teil 2 der Reihe "Royal Me"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne15
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Solvejgs avatar
    Solvejgvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Eine ruhige 2. Episode, rund um das Thema Freundschaft. Auch dieser Band macht Lust auf mehr!
    Auch Episode 2 kann überzeugen!

    Inhalt:Eine Liebe, die nicht sein darf. Ein chaotischer Geburtstag. Freundschaften auf der Probe.Gerade erst haben die Erben die Geschehnisse des Maskenballs verdaut, da steht bereits das nächste große Ereignis an. Während die einen sich fragen, wer sie sein wollen, sind andere gezwungen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und für ihr Glück zu kämpfen. Doch nicht für jeden nimmt die Party ein gutes Ende - es werden mehr als nur Herzen gebrochen.
    Rezension:
    "Royal Me: The Birthday" ist die 2. Episode der "Royal Me"-Reihe von Tina Köpke, welche mir netterweise das eBook zum rezensieren gab. Danke dafür!!In der 2. Episode dreht sich alles um neue und alte Freundschaften, Geheimnisse und natürlich einem Geburtstag. Mit der 2. Episode ist Tina Köpke eine gelungene Fortsetzung gelungen. 
    Der Übergang von Episode 1 zu 2 ist gut gelungen, denn man befindet sich schnell wieder in der Welt des Callahan Castles und dessen Bewohner - den Royals der Welt. 
    Neben dem lockeren Schreibstil und einer ordentlichen Portion Humor, konnte mich Royal Me 2 gerade durch die aufgegriffenen Themen unterhalten. Das Thema Freundschaft spielt im Vergleich zur 1. Episode eine weitaus größere Rolle und sorgt dafür, dass man einen tieferen Einblick in die Gedanken, Ängste und Wünsche der Charaktere erhält. Besonders die Entwicklung von Priya und Val fand ich sehr markant in diesem Teil. Insgesamt erhalten die Charaktere mehr Tiefgang, wie ich finde. Sie wirlen vielschichtiger als noch im 1. und schnell merkt man, dass sich hinter der Fassade der Royals bei weitem mehr steckt, als man zunächst denkt. 
    "Hier war ich frei. So frei, wie noch nie in meinem Leben"
    Die Episode ist im Vergleich zu Vorherigen viel ruhiger, da es sich eben wie erwähnt eher um die menschlichen Beziehungen dreht. Man kann "Royal Me 2" also angenehm lesen, ohne fast an einem Herzinfarkt zu sterben. Dennoch gibt es immer wieder Momente die einen überraschen oder die man nicht kommen sieht. Auch die Grundhandlung, die Sicherheit der Royals und die Gefahr durch die Rebellen, wird nicht außer acht gelassen - wobei es nicht zu den zentralen Aspekten der 2. Episode steht. Nur am Rande erfährt der Leser mehr, was ich als sehr passend empfand. Schließlich steht thematisch das Sozialleben der Charakterte im Vordergrund.
    Fazit:Insgesamt konnte mir "Royal Me: The Birthday" ein paar spannende und unterhaltsame Stunden bereiten. Den Blick auf die Charaktere, deren Sorgen, Ängste und die Entwicklung ihrer Beziehungen stehen meiner Meinung nach im Mittelpunkt und wurden toll ausgearbeitet. Es ist eine ruhige Episode, die aber für die Charakterentwicklung sehr wichtig ist.  Definitiv eine "Buchempfehlung". 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cadnesss avatar
    Cadnessvor einem Jahr
    Eine tolle Fortsetzung

    Nach der zweiten Episode kann ich sagen: Ich bin süchtig nach dieser Reihe! Obwohl dieser Teil nicht so spannungsgeladen ist wie sein Vorgänger, konnte ich ihn kaum aus der Hand legen. Ich fand es toll, zu sehen, wie sich die Beziehungen unter den Erben gefestigt haben und wie sich mancher Charakter weiterentwickelt hat. Auch gab es ein-zwei Momente, in denen ich laut auflachen musste oder die mich komplett umgehauen haben und in denen ich mir dachte: „Das ist jetzt nicht wirklich passiert.“ Was mir ebenfalls sehr gefällt, ist die Unvorhersehbarkeit dieser Geschichte. Man weiß nie so recht, was als nächstes passieren wird und so sind einige Überraschungen garantiert. Je tiefer man in die Handlung eintaucht, desto mehr Geheimnisse treten zu tage. Ich bin schon sehr gespannt, was passiert, wenn all diese kleinen Fäden zu einem großen Strang zusammenlaufen und kann es kaum abwarten, die letzten beiden Episoden zu lesen. Von meiner Seite gibt es eine klare Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Niccitrallafittis avatar
    Niccitrallafittivor einem Jahr
    Kurzmeinung: Zentrales Thema: Freundschaft
    Zentrales Thema: Freundschaft


    Wie ihr meiner Rezension zur ersten Episode entnehmen könnt, fand ich den Einstieg sehr spannend. Und auch jetzt kann ich sagen, dass ich nach der zweiten Episode unbedingt mehr will. Übrigens ist dieses Cover in Grün, was meine Lieblingsfarbe ist, mein Favorit. Insgesamt gefällt mir die optische Gestaltung der Buchreihe durch die edle Schlichtheit richtig gut.


    Der Start war humorvoll und knüpfte unmittelbar an das Ende der ersten Episode an, was ich sehr angenehm fand. Ich war direkt wieder im Geschehen drin und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Mit seinen 167 Seiten ermöglichte es mir einen angenehmen Leseabend.


    Diesmal gab es einen differenzierteren Einblick in die Charaktere und deren Beziehungen untereinander. Alles wurde etwas mehr ausgeschmückt und ich bekam das Gefühl, dass ich ein Teil der Gruppe war. Die wechselnde Erzählweise verstärkte dies zusätzlich. Mein Liebling war Priya, die sich in dieser Episode selbst neu entdeckte, Freundschaft erfuhr und Freiheit kostete. Die Entwicklung von Callum fand ich sehr interessant, ich bin wahnsinnig gespannt darauf, was da noch kommt und welche Richtung das letztendlich annimmt. Aber auch Val macht seiner selbstsicheren Art wieder alle Ehre. Toll fand ich auch den Einblick in Mayas Gedanken.


    In dieser Episode wurde ein Geburtstag gefeiert, wie der Titel schon verrät. Welcher, und was vor allem alles passiert, müsst ihr selbst herausfinden. Die Thematik fand ich spannend und erfrischend, insbesondere aber der Weg dahin und das damit einhergehende Gespräch mit Mrs Watson. Schön fand ich, dass das Thema Freundschaft näher beleuchtet wurde, inklusive Konflikte und Konsequenzen, aber auch dem Aspekt des Zusammenhalts.


    Das Ende beinhaltete einen kleinen, recht emotionalen Cliffhanger, der sehr neugierig auf den weiteren Verlauf macht.


    Royal Me: The Birthday war für mich ein spannender zweiter Band der romantischen Serie um die royalen Sprösslinge. Die zentralen Themen Freundschaft und Loyalität wurden meiner Meinung nach hervorragend integriert und in dem Setting umgesetzt. Es sorgte für angenehme Lesestunden, in denen ich des Öfteren lachen, aber auch hoffen und bangen musste. Meinerseits ein Buchtipp.


    Vielen Dank an Tina Köpke für das Rezensionsexemplar!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    monika_schulzes avatar
    monika_schulzevor einem Jahr
    Kurzmeinung: In dieser Episode liegt das Hauptaugenmerk ganz klar auf der Entwicklung der verschiedenen Beziehungen und auf den Gefühlen.
    Gefühle und Beziehungen, aber etwas wenig Spannung

    Inhalt:

    Eine Liebe, die nicht sein darf. Ein chaotischer Geburtstag. Freundschaften auf der Probe.
    Gerade erst haben die Erben die Geschehnisse des Maskenballs verdaut, da steht bereits das nächste große Ereignis an. Während die einen sich fragen, wer sie sein wollen, sind andere gezwungen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und für ihr Glück zu kämpfen. Doch nicht für jeden nimmt die Party ein gutes Ende – es werden mehr als nur Herzen gebrochen.

    Quelle: http://tinakoepke.de/index.php/die-werke/royal-me/royal-me-the-birthday/

    Die Geschehnisse des Maskenballs sind gerade erst verarbeitet, da steht das nächste Ereignis an: Eine Geburtstagsfeier. Diese soll die Erben ein bisschen davon ablenken, dass sie sich noch immer in Callahan Castle verstecken müssen.

    Doch wo Männer und Frauen auf engstem Raum eingesperrt sind, ist das Chaos vorprogrammiert: Dabei sind verbotene Gefühle, Freundschaften auf Probe und Verrat nur die kleinsten Probleme … .

    Meine Meinung:

    Nach dem tollen Auftakt dieses Serials freute ich mich schon sehr auf die zweite Episode und stürzte mich sofort wieder in das Vergnügen.

    Natürlich gab es ein Wiedersehen mit  all den interessanten Charakteren und erfährt wieder etwas mehr über die einzelnen Personen. Dadurch taucht man dieses Mal auch tiefer in die Gefühlswelt der einzelnen Protagonisten ein. Der Autorin Tina Köpke gelingt es sehr gut, diese authentisch darzustellen und da es so viele vielfältige Charaktere gibt, findet sicher jeder Leser eine Person, mit der er mitfiebern kann. Das verstärkt sich natürlich dadurch, dass es so viele Perspektivwechsel gibt und man so hautnah die Gefühle der Einzelnen mitbekommt. Ich liebe diese verschiedenen Sichtweisen.

    Leider erfährt man in dieser Episode nichts Neues über die Terroristen, so dass mir ehrlich gesagt ein wenig die Spannung gefehlt hat. In dieser Folge liegt das Hauptaugenmerk ganz klar auf der Einwicklung der verschiedenen Beziehungen und auf den Gefühlen der Protagonisten.

    Der Schreibstil ist auch dabei wieder locker-leicht und flüssig, so dass man die wenigen Seiten schnell durchgelesen hat.

    Fazit:

    In dieser Episode von „Royal me“ liegt das Hauptaugenmerk ganz klar auf der Entwicklung der verschiedenen Beziehungen und auf den Gefühlen der Protagonisten. Diese bekommt man durch die häufigen Perspektivwechsel wieder hautnah mit und kann so mit ihnen mitfühlen. Ich finde dieses Serial wirklich super und freue mich auf die nächste Episode, die dann hoffentlich neben all den Gefühlen auch wieder etwas mehr Spannung zu bieten hat.

    Von mir bekommt das Buch 4 Punkte von 5.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Anka1108s avatar
    Anka1108vor einem Jahr
    Royal Me - The Birthday (Episode 2)

    "Royal Me - The Birthday" ist der zweite Teil der Reihe "Royal Me" von der Autorin Tina Köpke, dieser ist im Verlag neobooks am 28.02.2017 erschienen und in eBook Format 98 Seiten lang. Der zweite Teil knüpft an den ersten Teil an, in dieser Episode ist wesentlich mehr Gefühl, als in der Ersten, dieser steht der ersten in nichts nach. Da es die zweite Episode der Serie ist, sollte man natürlich den ersten Teil kennen um hier weiter zu lesen.


    Zum Inhalt:

    Eines haben alle Thronerben weiterhin gemeinsam, sie befinden sich eingepfercht auf einer kleinen britischen Insel isoliert von der Außenwelt in der schottischen Einöde in einer Ausnahmesituation und suchen Schutz vor der Terroristenorganisation, die alle Thronerben bedroht.

    Während einige noch mit den Wunden vom Maskenball zu kämpfen haben, kehrt bei anderen längst die Normalität zurück. Es geht um die Geburtstagsfeier, die Planung, was während der Feier und danach passiert. Auch hier haben die Rebellen wieder einen kleinen Auftritt, der jedoch nicht so spektakulär wie in ersten Teil ist. Anders als im ersten Teil wird nun der Fokus weg von Gewalt und hin zu der Gefühlswelt der Protagonisten gelegt. Diese stehen im Vordergrund und geben vermehrt Einblicke in die wahren Beweggründe der Royalen Erben.
    Das Buch hat einiges zu bieten, die ein oder andere Liebesgeschichte, neue Freundschaften, eine Menge Geheimnisse und ein kleines Maß an intrigantes Verhalten.


    Die Charaktere:

    Die Protagonisten sind wie im wirklichen Leben alles andere als unkompliziert. Alle Charaktere sind Einzigartiges, was auch viel mit dem Beziehungsgeflecht zusammenhängt. Die einzelnen Charaktere lernt man besser kennen und sie entwickeln sich auch. Das Gefühlsdrama der Charaktere gefällt mir sehr gut, mit einigen hab ich mit gefiebert und getrauert. Die Beziehung zwischen den einzelnen Charakteren wird immer deutlicher, abgesehen von den Beziehungen und Dramen. Man merkt, wer sich mag und wer nicht, wer schon etwas mit dem anderen zu tun hatte, bevor sie in dem Schloss wieder getroffen haben. Mittlerweile ist es für mich echt schwierig noch einen Favoriten herauszufiltern, ein Paar zu favorisieren. Ob sich für jeden das Lebensglück erfüllen, werden wir in den nächsten Bänden erfahren.


    Das Cover:

    Das Cover ist passend zu dem Inhalt des Buches gestaltet. Es stellt eine schlichte Krone da, da es in diesem Buch um die Thronfolger einzelner Länder geht, passt diese hier sehr gut. Der Schriftzug ist klar und deutlich lesbar und man kann die Episoden nicht mit einander verwechseln. Dieses ist ein richtiger Hingucker, zudem sehr ansprechend und so modern wie die Serienhelden. Alles in allem sehr gelungen und hübsch.


    Der Schreibstil:

    Die Autorin schreibt die Geschichte der Adligen in der Ich-Form. Mir persönlich gefällt der Schreibstil der Autorin sehr gut, er ist locker, leicht und lässt sie angenehm lesen. Dieser passt perfekt in die Welt der Adligen. Ihre Wortwahl ist super gelungen, sowie die Beschreibung der einzelnen Personen. Dass aus vielen verschiedenen Sichtweisen erzählt wird, finde ich auch super. Die Sätze haben genau die richtige Länge und die Dialoge sind immer schön ausgearbeitet. Da ein bisschen Dramatik in den Handlungen vorkommt, hat diese auch Auswirkungen auf den Schreibstil. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.

    Ich freu mich schon im nächsten Band alle wieder zu sehen und kann die Reihe jedem sehr empfehlen, der auf Royale Intrigen und Verschwörungen steht. Diese Serie hat es geschafft mich von Anfang an zu begeistern. Die Story hat eindeutigen Soap-Charakter. Leider ist sie etwas zu kurz geraten.

    Kommentieren0
    178
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Gute Fortsetzung, die eher romantisch angesiedelt ist. Hat mir sehr gut gefallen.
    Gelungene Fortsetzung

    INHALT:
    Obwohl es erst wenige Wochen her ist, dass ein Anschlag auf die Erben verübt wurde, steht sogleich ein neues Ereignis von der Tür: Der Geburtstag der spanischen Thronfolgerin. Während es für die Einen ein Tag der Ablenkung und des Aufatmens werden soll, müssen Andere sich mit viel größeren Problemen herumschlagen. Wobei schlagen schon ein ziemlich treffender Begriff ist ...

    HANDLUNG:
    Auch dieser Teil beschäftigt sich wieder mit den bereits bekannten Perspektiven aus Teil Eins. Für mich war es sehr spannend zu sehen, wie unterschiedlich die Figuren mit dem Danach umgegangen sind und welche neuen Probleme auf sie warteten. Denn ihre Welt ist bei weitem nicht mehr so perfekt, wie sie gedacht haben und jeder hat das anders zu spüren bekommen. Dieser Teil legt den Fokus auf eine eher ruhige und emotionale Seite, voller Spannungen, aber ohne Aktion. Was zur Abwechslung im Ton des Serials beiträgt und was ich sehr begrüßt habe. War im ersten Teil noch alles Neu, so kann man jetzt einen Blick hinter die Kulissen erhaschen und mehr Details erkennen und auch hinterfragen. Ein Spannungsbogen wird dadurch der sanft aufgebaut und verspricht in den nächsten Teilen noch an Bedeutung zu gewinnen.

    SCHREIBSTIL:
    Mir ist bezüglich des Stils nichts negatives aufgefallen. Die Autorin hält ihren Standard vom ersten Teil und nach wie vor ist jede Figur ein bisschen anders geschrieben. Es wurde ein bisschen mehr Dramatik in die Handlung gemischt, was sich natürlich auch auf den Schreibstil auswirkte, aber keineswegs schlecht. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und keine Längen oder überflüssigen Beschreibungen feststellen können.

    REALISTIK:
    Wie schon erwähnt, ist dieser Teil ruhiger angelegt und dadurch ähnelt er stark einem normalen Tagesablauf. Man erfährt was die Figuren so machen ohne von außen beeinflusst zu werden, bekommt einen tieferen Einblick in ihre Leben - die alle unterschiedlich verlaufen - und kann sich dadurch ganz entspannt zurücklehnen. Mir hat das echt gut gefallen und auch gut getan, da Bücher vieler Genre dazu neigen immer das extraordinäre zu beschreiben und selten auf ruhige Momente achten.

    FAZIT:
    Royal Me - The Birthday überzeugt zwar auf einer anderen Linie, als gewohnt, aber das ist neu und spannend und deswegen lesenswert. Man muss mit einer anderen Einstellung an das Buch herangehen, aber Abwechslung ist immer gut und wird sehr unterschätzt. Ich freue mich schon darauf in Teil Drei alle wiederzusehen und bin gespannt, was Tina Köpke noch alles mit ihren Figuren vorhat.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    jessi_heres avatar
    jessi_herevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wunderbar unterhaltsam!
    Royal me: The Birthday

    Mehr auf: http://xobooksheaven.wordpress.com/

    Inhalt:

    »Auch, wenn ich alles nur still beobachtete und ihnen dabei zusah, wie sie witzelten, ihre Wunden wie Kriegsverletzungen begutachteten und ekelhafte Rezepte gegen einen Kater austauschten, fühlte ich mich angenommen. Als wären wir einfach eine Gruppe von alten Freunden, die sich zum Essen trafen.« Eine Liebe, die nicht sein darf. Ein chaotischer Geburtstag. Freundschaften auf der Probe. Gerade erst haben die Erben die Geschehnisse des Maskenballs verdaut, da steht bereits das nächste große Ereignis an. Während die einen sich fragen, wer sie sein wollen, sind andere gezwungen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und für ihr Glück zu kämpfen. Doch nicht für jeden nimmt die Party ein gutes Ende - es werden mehr als nur Herzen gebrochen. „The Birthday“ ist der zweite Teil der Romance-Serie „Royal Me“.
    Bisher erschienen: „The Masquerade“ – Episode 1 „The Birthday“ – Episode 2
    Quelle: neobooks.com

    Meinung:

       "Derjenige, der die Behauptung in die Welt gesetzt hatte, dass es anstrengend war mit Frauen shoppen zu gehen, der war noch nie mit Valentino Savoyen unterwegs gewesen. Seit Jahren war ich nun schon eiserne Verfechterin des Onlineshoppings."

    Das Cover gefällt mir wie bei Teil eins schon sehr gut, da es schlicht ist und doch durch die Farben auffällt. Darauf sieht man nur den Namen des Buches und eine Krone, welche sehr gut zum Inhalt passt, da es ja auch um die Thronfolger der einzelnen Länder geht. Alles in allem also wieder sehr gelungen und hübsch.

     Der Schreibstil von Tina Köpke ist wirklich angenehm, nicht zu verschachtelt. Die Sätze haben genau die richtige Länge und die Dialoge sind immer schön ausgearbeitet. Wie auch schon beim ersten Teil gefällt mir hier sehr gut, dass aus vielen verschiedenen Sichtweisen erzählt wird, die Autorin schreibt hier immer in der Ich-Form. Bei anderen Büchern verwirrt mich dies öfters, doch Tina Köpke schafft es genau die richtige Balance zu finden, sodass man mit allen Charakteren eine Bindung aufbauen kann.

    Hier trifft mal alle altbekannten Charaktere wieder und wie der Titel schon verrät, hat einer von ihnen Geburtstag. Hauptsächlich geht hier auch um die Feier, die Planung, was während der Feier und danach passiert. Doch auch die Rebellen haben wieder einen kleinen Auftritt, der jedoch nicht so spektakulär wie in Teil eins ist.

    Der zweite Teil dieser Serie schließt fast nahtlos an Episode eins an, es liegen in der Geschichte lediglich drei Wochen zwischen den Ereignissen. Somit kommt man wieder gut in die Geschichte hinein. Ich hatte zuerst nur Probleme mit den Namen, da ich nicht mehr alle Personen im Gedächtnis hatte, aber nach einigen Seiten ging es wieder und ich wusste dann auch wieder, wer zu welchem Land gehört und was ihre Geschichte ist. Die drei Wochen, die nicht wirklich erwähnt werden, sind mir nicht abgegangen.

    Wegen dem Titel wusste ich schon, dass es einen Geburtstag geben wird, dieses Thema wurde auch schon sehr bald angesprochen und ich habe mich sehr darauf gefreut. Wie es nicht anders zu erwarten war, ging es dabei lustig zu und man konnte jeden Charakter begleiten. Mein Lieblingspaar, Oliver und Lina, kamen natürlich auch nicht zu kurz und mit ihnen hatte ich wirklich einen Spaß, da es eine sehr witzige Szene gab. Auch Cal bekommt auf der Party wieder einen Auftritt. Schon in der ersten Episode konnte ich ihn nicht leiden und in dieser Episode hat er sich auch nicht beliebter gemacht, obwohl er einige nette DInge zu Priya, auch einer meiner Lieblingscharaktere, gesagt hat. Auch von Alicia und Anouk gab es wieder etwas zu lesen, ich mag beide recht gern, wenn auch nicht sosehr wie die anderen. Val und Maya bekamen wieder lustige, sowie schöne Szenen und ich hoffe so sehr, dass sie irgendwann zueinander finden, denn sie passen wirklich gut zusammen.

    In diesem Teil gab es nicht so viel Spannung wie im ersten und auch das Ende war kein solcher Cliffhanger, trotzdem war es spannend und sehr unterhaltsam. Meiner Meinung nach konnte es allerdings nicht an Teil 1 herankommen. Schade fand ich auch, dass es "nur" 94 Seiten waren, aber es ist ja auch eine Serie, da sind die einzelnen Bücher nicht so lang. Ich freue mich schon darauf Teil 3 zu lesen und bin gespannt, welche Geheimnisse noch alle ans Licht kommen und was die Rebellen als nächstes geplant haben. Ich könnte mir die Bücher auch richtig gut als echte Serie im Fernsehen vorstellen, ich würde sie auf jeden Fall ansehen!

    Fazit:

    Auch diese Episode war wieder sehr unterhaltsam, mit mehr Fokus auf die verschiedenen Pärchen. DIes hat mir sehr gut gefallen, darum bekommt auch diese Episode 4 von 5 Sterne.

    5 Sterne Bewertungssystem

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    xxnickimausxxs avatar
    xxnickimausxxvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Gefühlsgeladene Fortsetzung
    Gefühlsgeladene Fortsetzung

    Royal me - Birthday ist der zweite Teil der Royal Me Reihe und stammt von der Autorin Tina Köpke. Anders als im ersten Teil wird nun der Fokus weg von Gewalt und hin zu der Gefühlswelt der Protagonisten gelegt.

    Die Erben finden sich noch immer auf der geheimen und versteckten Insel wieder und jeder versucht auf seine Art das Geschehene zu verarbeiteten. Doch es gibt auch Grund zu feiern, da Alicias 27. Geburtstag vor der Türe steht. Aber nicht alles läuft auf dieser Feier wie nach Plan.

    Wie im ersten Teil wird die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt. Ich persönlich finde es stimmig, dass die Autorin dieses Stilelement beibehalten hat. Jede Sichtweise zeigt einen eigenen und stark individuellen Charakter, was meiner Meinung nach noch besser herauszulesen ist als im 1. Teil.

    Der Einstieg gelingt ganz leicht und man ist schnell wieder in der Geschichte drinnen und fiebert sofort mit den Protagonisten mit. Die engagierte Maya gibt sich emotional verwirrt, Anouk ängstlich zurückhaltend, Callum kommt hinterhältig und angespannt rüber, Lina schüchtern, Alicia leidenschaftlich impulsiv, Oliver loyal aber unsicher, Priya beinahe kindlich unterwürfig sowie Val provokant selbstverliebt. Dies ist meiner Meinung nach eine gelungene Mischung von konträren Charakteren.

    Im Allgemeinen setzte Tina Köpke auf sarkastischen Humor, eine Brise Ironie und viel sexueller Spannung. Vor allem erzählt jeder Protagonisten auf individuelle Weise seine Sichtweise der Geschehnisse nach dem Maskenball, was für mich ein interessantes Stilmittel darstellt.

    Grundsätzlich ist die Geschichte in einer jugendlichen Sprache verfasst. Sie ist leicht verständlich und locker für Zwischendurch zum Lesen geeigent. Die Wahl der Sprache spiegelt sich sehr gut mit dem Teenagerverhalten einiger Charaktere wieder, denn obwohl manche in den 20ern sind und auf die 30 zugehen wird ihr royales Leben mit starker Überkompensation und Gefühlschaos, wie in einer Sitcom mit Intrigen, Skandalen und Eskapaden gezeigt.

    Im Vergleich zum ersten Teil stehen nun die Gefühle im Vordergrund und geben vermehrt Einblicke in die wahren Beweggründe der royalen Erben.

    Von Beginn an plätschert die Geschichte dahin und die Protagonisten Durchleben ihr Dasein auf der Insel. Das Ende kam für mich persönlich ziemlich abrupt, ein Epilog wäre hier eventuell passend gewesen. Dennoch ist der Schluss wieder offen gehalten für die Fortsetzung(en).

    Fazit:

    Royal me 2 ist wieder eine gelungene Geschichte über royale Erben und ihre kleinen und größeren Probleme, verpackt mit viel Humor und Gefühl.

    Ich kann das Buch bzw. die Reihe jedem Empfehlen, der auf royale Intrigen und Verschwörungen steht und der ähnliche Bücher, wie Royal sucht.


    Royal me - Birthday erhält von mir 4 von 5 Sternen.

    (Ein Dank an Tina Köpke für das Rezensionsexemplar.)

    Kommentieren0
    38
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Unkönigliche Hoheiten

    Tina Köpke hat mit dem Vierteiler „Royal Me“ einen Roman zu einer Gruppe Adeliger in einer Ausnahmesituation geschrieben. Die Serie ist sukzessive bei Amazon erhältlich.


    Das Cover ist diesmal dunkelgrün, mit seiner stilisierten Krone ist es sehr ansprechend und so modern wie die Serienhelden.


    In der Folge „The Birthday“ werden die Protagonisten liebevoll, teilweise ironisch, beschrieben und in zarte Liebesbande verstrickt.

    Nur sind die – wie im wirklichen Leben – alles andere als unkompliziert und ob sich für jeden das Lebensglück erfüllen wird bleibt wohl bis Episode 4 abzuwarten.

    Die Situation – eingepfercht auf einer kleinen britischen Insel – und mehr als weniger isoliert von der Außenwelt birgt sicherlich noch mancherlei Konfliktpotential. Schon jetzt scheint der italienische Thronfolger ein wenig dem Lagerkoller zu frönen…

    Die Charaktere scheinen vielschichtiger zu sein als sie an der Oberfläche zeigen. Hoffentlich sehen wir in den restlichen Folgen mehr davon!


    Die Story hat Tempo mit eindeutigem Soap-Charakter und ist genau richtig für einen verregneten Nachmittag. Leider ist sie etwas zu kurz. Ich habe mich jedenfalls prächtig amüsiert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    suggars avatar
    suggarvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine bedeutend ruhigere 2. Episode der "RoyalMe"-Reihe, in der Gefühle & die Beziehungen zueinander im Vordergrund stehen :)
    °*° eine emotionale Episode der "RoyalMe"-Reihe °*°

    Auszug Klappentext:

    "
    Eine Liebe, die nicht sein darf.
    Ein chaotischer Geburtstag.
    Freundschaften auf der Probe.


    Gerade erst haben die Erben die Geschehnisse des Maskenballs verdaut, da steht bereits das nächste große Ereignis an.
    Während die einen sich fragen, wer sie sein wollen, sind andere gezwungen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und für ihr Glück zu kämpfen.
    Doch nicht für jeden nimmt die Party ein gutes Ende - es werden mehr als nur Herzen gebrochen..."


    Auch mit ihrer 2. Episode der "RoyalMe"-Reihe hat es die Autorin Tina Köpke geschafft sich in die Herzen ihrer Leser zu schleichen. :)

    Im Gegensatz zu Band 1 "The Masquerade" kommt dieser Teil des Serials bedeutend ruhiger und emotionaler daher & beleuchtet die sich anbahnenden Beziehungen der Prinzen & Prinzessinnen intensiver. ;)
    So werden in den ca. 90 Tolinoseiten zarte Bande geknüpft & auf den ersten Blick ungleiche Paare finden zueinander. :D
    Doch was in einer durchfeierten alkoholgeschwängerten Nacht noch so einfach erschien, entpuppt sich im grellen Tageslicht der schottischen Insel als verworren, unmöglich und voller Hindernisse!
    Denn Liebe aus Ihresgleichen ist in den royalen Kreisen selten zu finden & die Offenbarungen und Probleme manches Königshauses hinterlassen viele Fragen und werfen ihre Schatten voraus...

    Insgesamt ist "The Birthday" ein gelungener ruhigerer, aber dennoch sehr emotionaler 2. Band, der die Weichen perfekt für den zu erwartenden actionreicheren 3. Teil "Royal Me - the Betrayal" (ET: 14.05.17) legt.
    Ich habe es genossen die Protagonisten wie Lina, Oliver, Alicia etc. näher kennenzulernen & freue mich auf die weiteren Episoden aus der Feder von Tina Köpke. :)

    Fazit:
    Die 2. Episode war insgesamt ruhiger, aber gleichzeitig auch sehr emotional und hat perfekt die Grundstory & Richtung der Reihe gefestigt.

    Kommentieren0
    13
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    MonstersMagics avatar
    Hallo ihr verrückten Freunde der Buchstaben!
    Nun ist es also wieder so weit. Im nächsten Monat (schon! =O) erscheint bereits die dritte Episode meiner Romance-Serie "Royal Me".
    Hierfür möchte ich gerne (vorerst, je nachdem, wie viele Interessenten es wieder geben wird :) ) 10 EBOOKS von Episode 2 "Royal Me - The Birthday" verlosen.

    ------------------------------------------------------------------------

    Worum geht es denn eigentlich in Teil 2?

    »Auch, wenn ich alles nur still beobachtete und ihnen dabei zusah, wie sie witzelten, ihre Wunden wie Kriegsverletzungen begutachteten und ekelhafte Rezepte gegen einen Kater austauschten, fühlte ich mich angenommen. Als wären wir einfach eine Gruppe von alten Freunden, die sich zum Essen trafen.«

    Eine Liebe, die nicht sein darf. Ein chaotischer Geburtstag. Freundschaften auf der Probe.

    Gerade erst haben die Erben die Geschehnisse des Maskenballs verdaut, da steht bereits das nächste große Ereignis an. Während die einen sich fragen, wer sie sein wollen, sind andere gezwungen, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und für ihr Glück zu kämpfen. Doch nicht für jeden nimmt die Party ein gutes Ende - es werden mehr als nur Herzen gebrochen.

    „The Birthday“ ist der zweite Teil der Romance-Serie „Royal Me“.

    Bisher erschienen:
    „The Masquerade“ – Episode 1
    „The Birthday“ – Episode 2

    ------------------------------------------------------------------------
    Für die Teilnahme habe ich lediglich einen Bedingung: eine ehrliche Rezension auf Amazon, Lovelybooks und wo ihr sonst noch eure Meinung hinterlasst. Wenn das für euch kein Problem ist, bewerbt euch gerne bis zum 14.04.2017 und verratet mir, welche Farbe der vierte Teil von Royal Me haben sollte!

    Vergesst nicht, euer gewünschtes eBook-Format anzugeben :)

    WICHTIG! Das ist der zweite Teil. Ihr solltet Episode 1 also gelesen haben. Diesen findet ihr bei Bedarf hier: http://amzn.to/2p9YWdI

    Ich freue mich auf euch und die Leserunde!
    jessi_heres avatar
    Letzter Beitrag von  jessi_herevor einem Jahr
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks