Tina Lizius , Heike Georgi Lisa und Egon

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lisa und Egon“ von Tina Lizius

Das kleine Nilpferd Egon lebt mit seiner Familie im Zoo. Egon weiß genau, was er will: Er möchte Ballett tanzen. Doch sein Papa ist von dieser Idee überhaupt nicht begeistert. Nilpferde wühlen im Schlamm und kämpfen um ihr Futter. Sie haben keine Ballettfüße und tanzen schon gleich gar nicht! Alle Nilpferde lachen Egon aus. Es scheint unmöglich, dass sich sein Herzenswunsch je erfüllt. Doch da trifft Egon das kleine Ballettmädchen Lisa und plötzlich rückt sein Traum in greifbare Nähe. Mit Tanzanleitung und Musikvorschlägen für Eltern und ihre Kinder. So tanzt auch du wie Lisa und Egon! Auch für Erzieher, Vorschullehrer und Tanzpädagogen. „Lisa und Egon, ein Nilpferd lernt tanzen" ist ein Buch über die Freundschaft. Und darüber, dass man niemals aufgeben darf. Lebe deinen Traum! Auch Nilpferde können tanzen, wenn sie das wirklich wollen. Angelehnt an die kulturelle Bildung macht dieses Vor- und Erstlesebuch Literatur durch Bewegung erfahrbar.

„Lisa und Egon“ ist ein wundervolles Kinderbuch, das großen Spaß macht!

— TeleTabi1

Eine niedliche und auch lehrreiche Geschichte - nicht nur für kleine Tänzer und Tänzerinnen

— JeannieT

Eine zauberhaftes Vor- und Erstlesebuch für Kinder über Freundschaft,mit grosser Schrift, verständlichen kurzen Sätzen und schönen Bildern

— isabellepf

Ein ganz tolles Kinderbuch mit einer süßen, rührenden Geschichte über echte Freundschaft und Glauben an sich selbst, und niedlichen Bildern

— Tulpe29

Stöbern in Kinderbücher

Woodwalkers (3). Hollys Geheimnis

Nicht ganz so überzeugend wie Band 2. Aber Hollys Geschichte ist toll.

LillySj

Schatzsuche im Spaßbad

Abenteuerliche Geschichte rund ums schwimmen + Baderegeln

YaBiaLina

Sophie im Narrenreich

Wunderschönes Buch für Jung und Alt

SusanneSiebert

Petronella Apfelmus

Auch dieses Herbstabenteuer ist wieder richtig spannend, magisch und witzig. Wunderschön illustriert, ein echtes Lieblingsbuch!

danielamariaursula

Die drei Magier - Das magische Labyrinth

Witziger und spannender Serien-Auftakt

anke3006

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Witzige, spannende, fantasievolle Geschichte, die Alltagsprobleme der Kinder mit einer Prise Magie vermengt. Liebenswert!

black_horse

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Nilpferd als Ballettschüler

    Lisa und Egon

    TeleTabi1

    07. July 2017 um 15:06

    Tina Lizius´ Kinderbuch „Lisa und Egon – Ein Nilpferd lernt tanzen“ handelt von dem Mädchen Lisa und dem kleinen Nilpferd Egon. Egon wohnt mit seiner Nilpferd-Familie im Zoo und entdeckt seine Leidenschaft fürs Tanzen, als er Lisa eines Tages vor seinem Gehege tanzen sieht. Obwohl Egons Eltern von der Idee überhaupt nicht begeistert sind, beginnt Lisa Egon heimlich Ballett beizubringen... Das Kinderbuch ist sehr schön und hat mir und meiner kleinen Nichte sehr viel Freude bereitet. Obwohl ich meiner Nichte die Geschichte vorgelesen habe, ist das Buch durch seine große Schrift und den leicht verständlichen Text auch gut zum Selberlesen für Erstleser geeignet. Verbunden mit den zuckersüßen bunten und großflächigen Illustrationen bietet das Buch super Unterhaltung für die Kleinen. Meine Nichte hat es geliebt, diese hübsche Bebilderung anzuschauen und sich so richtig in die Handlung hineinzuträumen. Auch die Figuren Lisa und Egon sind ganz besonders liebenswert gestaltet. Toll finde ich auch die Botschaft, die die Geschichte vermittelt: Dass man alles schaffen kann, wenn man will und sich dafür einsetzt, und dass man sich von anderen niemals seine Träume und Wünsche ausreden lassen darf, sondern stets auf sein Herz hören sollte. Viel Wert wird darauf gelegt, Werte wie Hilfsbereitschaft, Nächstenliebe, Offenheit, Einfühlungsvermögen und Solidarität, aber auch Durchsetzungsvermögen, Mut und Geduld hervorzuheben. Durch die Tipps am Ende des Buches mit Tanzanleitung und Musikvorschlägen wird außerdem die Kreativität der Kinder angeregt und das Thema Bewegung angesprochen. Vor allem heutzutage, wo immer weniger Sport gemacht und immer mehr Zeit vor technischen Geräten verbracht wird, ist dessen Förderung ganz besonders wichtig.Insgesamt ist „Lisa und Egon“ ein wundervolles Kinderbuch, das großen Spaß macht und sich sowohl zum Vorlesen eignet als auch zum eigenständigen Lesen anregt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Lisa und Egon" von Tina Lizius

    Lisa und Egon

    Tina_Lizius

    Da ich nicht nur Autorin, sondern auch Tanzpädagogin bin, hatte ich schon lange mit dem Gedanken gespielt beide Bereiche zu verbinden. Durch meine Erfahrung als Ballettlehrerin kam ich auf die Idee zur Figur des kleinen Nilpferdes Egon. Denn ich erlebe immer wieder wie Kinder sich nicht zutrauen Ballett zu tanzen, aus Angst es nicht gleich perfekt zu können oder wegen Vorurteilen, die sich ihnen in den Weg stellen. Im Fokus steht bei meinem Kinderbuch daher zu zeigen, dass für jeden alles möglich ist, wenn er weiß was er will, daran glaubt und etwas dafür tut. Egon weiß genau, was er will: Er möchte Ballett tanzen. Auch wenn sein Papa von dieser Idee überhaupt nicht begeistert ist. Nilpferde wühlen im Schlamm und kämpfen um ihr Futter. Sie haben keine Ballettfüße und tanzen schon gleich gar nicht! Alle Nilpferde lachen Egon aus. Es scheint unmöglich, dass sich sein Herzenswunsch je erfüllt. Doch da trifft Egon das kleine Ballettmädchen Lisa... Gemeinsam überwinden sie Egons Ängste und die Vorurteile seiner Familie. Und tatsächlich lernt Egon, obwohl er ein kleines, etwas trampeliges Nilpferd ist, tanzen! "Lisa und Egon - Ein Nilpferd lernt tanzen" ist ein Buch über die Freundschaft und darüber, dass man niemals aufgeben darf. Lebe deinen Traum! Auch Nilpferde können tanzen, wenn sie das wirklich wollen. Wichtig war mir dabei, in Anlehnung an das Konzept der kulturellen Bildung,  Literatur mit (Tanz-) Bewegung zu verbinden und dadurch zu ermöglichen, dass die Geschichte interaktiv mit erlebbar ist. Dazu gibt es eine Tanzanleitung am Ende des Buches, sowie Musikvorschläge. Eine Leseprobe, eine Hörprobe und ein Tanzvideo von Egon findet ihr hier. Der Primero Verlag (www.primeroverlag.de) hat freundlicherweise erlaub, dass ich 5 Kinderbücher verlose! Meine Gewinn-Frage an euch ist zweigeteilt. Zum einen würde mich interessieren, ob ihr, oder eure Kinder, für die das Buch ja gedacht ist, schon mal in derselben Situation ward wie Egon und was euch dabei geholfen hat eure Ziele zu erreichen. Meine kleine Zusatzfrage ist folgende. Ich schreibe gerade an einer Fortsetzung von „Lisa und Egon“ und die Beiden werden zusammen ein sehr bekanntes Tanzmärchen aufführen! Nachdem ihr wisst worum es im ersten Band geht und euch ein wenig eingelesen habt – was denkt ihr wird das für ein Tanzmärchen sein? Ich freue mich und bin sehr gespannt auf eine Leserunde mit Euch!

    Mehr
    • 58

    TeleTabi1

    06. July 2017 um 15:07
  • Eine niedliche und auch lehrreiche Geschichte - nicht nur für kleine Tänzer und Tänzerinnen

    Lisa und Egon

    JeannieT

    01. July 2017 um 21:55

    In der Geschichte geht es um einen Traum, Freundschaft, Mut und (Selbst-)Vertrauen und natürlich das Ballett-Tanzen. Vom Inhalt der Geschichte her, von der Schriftgröße und der Einfachheit der Sprache und der Sätze ist das Buch besonders gut für tanzbegeisterte Erstleser geeignet. Vorlesen ist natürlich auch früher möglich. Besonders hervorzuheben sind zum Einen die wunderschöne, farbenfrohe Illustration und zum Anderen die Tanzanregungen mit Musiktipps, die sich im Anschluss an die Geschichte am Buchende finden.Meine kleine Tanzmaus ist begeistert!

    Mehr
  • Ein Nilpferd lernt tanzen

    Lisa und Egon

    isabellepf

    24. June 2017 um 08:35

    "Egon und Lisa", Ein Nilpferd lernt tanzen, ist ein zauberhaftes Vor- und Erstlesebuch über Freundschaft das auf eine zum nachdenken anregende Geschichte basiert, das man seinen Traum leben und niemals aufgeben darf, geschrieben von Tina Lizius und wunderschön Illustriert von Heike Georgi. Das junge Nilpferd Egon lebt mit seinen Geschwistern, Eltern und vielen Tanten und Onkeln in einem Zoo. Es ist ein heisser und schöner Sommertag doch Egon ist nicht glücklich. Denn auf der anderen Seite des Zaunes, sieht er lachende Kinder die einen Kindergeburtstag feiern. Die Mädchen hüpfen, springen und tanzen und haben dabei ein Tutu an das sich bei jeder Drehung in der Luft bewegt. Sie tanzen Ballett. Egon ist begeistert und möchte auch Ballett tanzen. Gleich macht er sich auf zu seinem Papa und erzählt ihm von seiner Idee. Doch dieser ist überhaupt nicht begeistert, schliesslich ist Egon ein Nilpferd, und diese suhlen mit Vorliebe im Schlamm, schwimmen im Wasser und kämpfen mit anderen Nilpferden um das Futter. Tanzen ist nichts für Nilpferde. Auch seine Mutter muntert ihn nicht auf, sondern weisst ihn auf seine dicken und starken Füsse hin, die so gar nicht nach Ballettfüssen aussehen. Keiner motiviert Egon seinen Traum auszuprobieren, er wird von allen nur ausgelacht. Bis das Geburtstagskind Lisa an den Zaun kommt und Egon aufmuntert und neue Hoffnung schenkt. Wird Egon das erste tanzende Nilpferd mit passendem Tutu im Zoo sein, das Ballett tanzt? Das Buch beschreibt eine  rührende Geschichte über Freundschaft, und den Mut seinen Traum zu leben, den man niemals aufgeben darf. Denn wenn man etwas unbedingt möchte, und sei der Wunsch auch noch so abwegig, sollte man es einfach ausprobieren und wagen, denn auch Nilpferde können tanzen, wenn sie es wirklich wollen. Die Autorin die Tanz- und Literaturpädagogin ist, lässt ihre Erfahrungen und Erlebnisse, angelehnt an die kulturelle Bildung die sie bisher mit Kindern und Jugendlichen gemacht hat, in ihre Geschichten mit einfliessen. So gilt ihr Ansatz, Literatur durch Bewegung erfahrbar machen. Doch sie räumt auch Vorurteile auf, spricht Ängste an, wenn Kinder sich nicht zutrauen Ballett zu tanzen, aus Angst es nicht gleich perfekt zu können. Im Fokus steht, dass für jeden alles möglich ist, wenn er weiß was er will, daran glaubt und etwas dafür tut.Das Kinderbuch ist durch die grosse Schrift und den kurzen verständlichen Sätzen ein wundervolles Vor- und Selbstlesebuch das für jeden Lesetyp geeignet ist. Der Schreibstil ist fliessend und kindgerecht formuliert, sodass auch Erstleser mitkommen und der Geschichte gut folgen können. Aber auch zum Vorlesen eignet sich das Buch hervorragend das durch die schöne und angenehme Schreibweise richtig spannend vorgelesen werden kann. Ein besonderes Highlite zwischen dem grossen Text, sind auch die wunderschönen Bildillustrationen, die wie Zeichnungen aussehen. Denn diese farbenfrohen und schönen Bilder sind liebevoll und passend auf die Geschichte abgestimmt und geben diese bildhaft wieder. Kinder können sich an den vielen und oftmals Doppelseitigen Bilder erfreuen und dabei so einiges entdecken und bestaunen. Das erleichtert das Lesen ungemein, sodass auch Erstleser und Lesemuffel motiviert sind weiter zu lesen. Für Ballettinteressierte Kinder, folgt am Ende der Geschichte eine kurze Tanzanleitung die zum tanzen und ausprobieren anregt. Passend mit der dazugehörigen Musik, können sich die Kinder voll und ganz auf das Balletttanzen konzentrieren und sich wie kleine Ballerinas fühlen. Hierbei werden Lisas Tanz und Egons Tanzschritte in guten und verständlichen Sätzen erklärt die zum sofortigen nachtanzen anregen und animieren. Die Geschichte von Lisa und Egon ist ein ganz tolles und verständlich beschriebenes Vor- und Erstlesebuch über Freundschaft und den Herzenswunsch eines Nilpferdes, Ballett zu tanzen. Angelehnt an, Literatur durch Bewegung räumt sie mit Vorurteilen und Ängste von Kindern auf, und vermittelt so kindgerecht, das sich jeder seinen Traum erfüllen kann, wenn er nur den Mut dazu aufbringt. Ein gelungenes Buch mit schöner Tanzanleitung für Kinder ab 6 Jahren.

    Mehr
  • Egon als Tanzmaus

    Lisa und Egon

    Tulpe29

    23. June 2017 um 14:05

    Wir sind sehr begeistert von diesem tollen Kinderbuch, denn es ist einfühlsam und schön geschrieben. Die Kinder können sich gut in das kleine Nashorn Egon hineinversetzen, das seinen großen Traum vom Tanzen träumt, erst ausgelacht und abgewiesen wird, aber durch die Hilfe seiner Freundin Lisa doch noch seine Sternstunde erlebt. Fast alle Kinder kennen diese Situation.Sehr gelungen sind auch die Tanzanleitungen und Musikempfehlungen am Schluß. Das probieren die Kinder doch gern mal aus.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks