Tina Schlegel

 4.5 Sterne bei 92 Bewertungen
Autorin von Der Wolf vom Bodensee, Schreie im Nebel und weiteren Büchern.
Autorenbild von Tina Schlegel (©Privat)

Lebenslauf von Tina Schlegel

Ich hab schon immer gern geschrieben, als Kind vor allem in meinem Tagebuch und kitschige (nein: romantische!) Gedichte. Irgendwie war den meisten um mich herum klar, dass ich mal etwas mit Schreiben machen würde. Und mir gefiel die Vorstellung ebenfalls. Bis es soweit war, hab ich ein wenig quer gelernt und gearbeitet und auch gewohnt. In Konstanz studierte ich Literatur, Geschichte, Kunst und Medien, arbeitete in Düsseldorf als Regiehospitantin am Theater, machte eine Ausbildung zur Drehbuchautorin in München und schrieb nebenher meine ersten Romane. Noch immer neugierig auf das Schreiben absolvierte ich den Bachelorstudiengang Kulturjournalismus an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Heute arbeite ich als freie Journalistin, Kolumnistin und Buchautorin. Ich schreibe Krimis, die in meiner alten Heimat am Bodensee spielen, Kurzgeschichten über meine Tochter und mich, Gedichte, Kinderbücher und Romane. www.tinaschlegel.de und noch viel mehr auf https://www.facebook.com/tina.schlegel.359

Alle Bücher von Tina Schlegel

Cover des Buches Gewittersee (ISBN: 9783740806774)

Gewittersee

 (17)
Erschienen am 22.08.2019
Cover des Buches Der Wolf vom Bodensee (ISBN: 9783740804701)

Der Wolf vom Bodensee

 (18)
Erschienen am 24.01.2019
Cover des Buches Schreie im Nebel (ISBN: 9783954517237)

Schreie im Nebel

 (18)
Erschienen am 24.06.2016
Cover des Buches Still schweigt der See (ISBN: 9783740809362)

Still schweigt der See

 (15)
Erschienen am 20.08.2020
Cover des Buches Die dunkle Seite des Sees (ISBN: 9783740800789)

Die dunkle Seite des Sees

 (15)
Erschienen am 18.04.2017

Neue Rezensionen zu Tina Schlegel

Neu

Rezension zu "Still schweigt der See" von Tina Schlegel

Spannend, berührend und zum Nachdenken anregend.
JoJansenvor 2 Monaten

„Still schweigt der See“ ist nach „Schreie im Nebel“, „Die dunkle Seite des Sees“ und „Der Wolf vom Bodensee“ der vierte Krimi von Tina Schlegel um Kommissar Paul Sito. Packend und berührend fand ich sie alle, weil nicht nur die Ermittlungsarbeit der Polizei und das Privatleben von Paul Sito, Miriam, Roman Enzig und weiteren beschrieben werden. Immer geht es auch um moralische Fragen. Dieser vierte Band hat mich besonders bewegt, weil das Geschehen hochaktuell ist. Demonstrationen, Klimaschutz, rechtes Gedankengut, über diese Themen lesen und hören wir täglich etwas in den Medien. Die Autorin nutzt diese Aktualität als Hintergrund für ein nervenzerrendes Drama. An der Universität Konstanz wurden fünfzig Personen als Geiseln genommen. Zunächst ist unklar, was die Geiselnehmer bezwecken.

Erschreckend fand ich, wie jede Veränderung der Lage sofort in den sozialen Medien verbreitet wurde. Und auch, wie schnell rohe Gewalt sich breitmacht, selbst an einem friedlichen, dem Lernen dienenden und wegen des Blicks über den Bodensee sogar idyllischen Ort wie der Uni Konstanz. Die persönliche Verstrickung der Hauptfiguren in das Geiseldrama ließen mich beim Lesen mitfiebern und auf eine gute Lösung hoffen. Die moralische Frage, ob man ein Leben opfern darf, um viele zu retten, brachte mich zum Nachdenken. Aber Moral ist nicht erpressbar, Unmoral schon. Zu dieser Aussage sehr passend finde ich das Cover mit dem Foto der Imperia.

Viele Dialoge, einige zeitliche Rückblenden und nicht zuletzt die manchmal unkonventionelle Arbeitsweise von Paul Sito lockern das Geschehen auf. Auch wenn es hier um ernste Themen geht, die zum Nachdenken anregen, so ist „Still schweigt der See“ vor allem eins - ein sehr gut geschriebener, packender Bodenseekrimi, den ich nicht aus der Hand legen mochte, bis ich wusste, wie er ausgeht.

Fazit: Spannend, berührend und zum Nachdenken anregend. 5*****

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Still schweigt der See" von Tina Schlegel

Überfall in der Konstanzer Universität mit Geiselnahme!
Jeanette_Lubevor 2 Monaten

Dieses Buch erschien 2020 im Verlag Emons Verlag GmbH und beinhaltet 315 Seiten.
"Zwölf Stunden Angst"
Die Universität Konstanz wird von bewaffneten Männern überfallen und 50 Geiseln werden von diesen genommen. Sie haben eine Forderung: Eine Vergewaltigungsserie soll endlich aufgeklärt werden. Dann taucht ein Bus mit einer Bombe auf und die Lage droht zu eskalieren. Alles wird live in den sozialen Netzwerken übertragen. Paul Sito, Hauptkommissar, und dessen Kollegen bleiben nur wenige Stunden, um eine Katastrophe zu verhindern.
Schon das Cover hat mich magisch angezogen und ich wollte unbedingt erfahren, was für eine Geschichte sich hinter diesem Cover verbirgt. Dies ist das erste Buch, das ich von der Autorin Tina Schlegel gelesen habe und ich kann nur sagen, dass mich die Autorin mit dieser Geschichte überzeugt hat. Von der ersten Seite an war ich in der Handlung des Geschehens. Die Geschichte hat mich komplett in ihren Bann gezogen und ich konnte das Buch kaum noch aus den Händen legen. Was ist hier los? Was sind das nur für perfide Täter, die gleich 50 Geiseln nehmen? Und was ist mit dem Bus, in dem eine Bombe ist? Das wollt ihr wissen? Tja, dann solltet ihr dieses Buch lesen, das euch den Atem rauben wird! Ich war dann auch am Ende ziemlich sprachlos. Hier handelt es sich um ein spannendes, aufregendes, packendes und fesselndes Buch, das mich auch echt zum Nachdenken angeregt hat, da es so realitätsnah ist... Auch die Übertragung in die sozialen Netzwerke haben der Handlung noch den letzten Schliff gegeben. Was für ein tolles Ermittlerteam, das scharfsinnig ermittelt! Alle Personen wurden sehr gut beschrieben. Und ich habe die ganze Zeit in Konstanz mitermittelt. Es handelt sich hier um einen echt tollen Bodensee-Krimi, den ich sehr gern weiterempfehle. Ihr werdet es nicht bereuen! Ich hatte wunderbare Lesestunden und konnte mich nicht mehr von diesem Buch lösen, dass mir Aufregung und Spannung beschert hat!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Still schweigt der See" von Tina Schlegel

Terror in Konstanz
Maddinliestvor 3 Monaten

Hauptkommissar Sito wird mit einer dramatischen Entführung in der Elite-Universität von Konstanz konfrontiert. Die Täter stellen die außergewöhnliche Forderung, die Aufklärung einer Vergewaltigungsserie, die die Stadt am Bodensee in der jüngsten Vergangenheit in Angst und Schrecken versetzt hat, sofort zum Abschluss zu bringen. Als dann zudem direkt vor dem Polizei-Präsidium ein entführter Bus mit einer Bombe und vielen Insassen auftaucht, droht die ganze Situation aus dem Ruder zu laufen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt und Hauptkommissar Sito ahnt noch nicht, dass der Fall für ihn eine ganz persönlicher werden soll...

Tina Schlegel hat mich mit ihren Kriminalromanen und die beiden Ermittler Sito und Enzig bereits mehrfach begeistern können, so dass ich mit viel Vorfreude und einer hohen Erwartungshaltung in den vierten Fall der Beiden gestartet bin. Schnell hatte mich die Autorin auch wieder mit ihrem fesselnden und tiefgründigen Schreibstil gefangen und an den Bodensee entführt. Sie entwickelt im Verlauf eine immer komplexere und sehr clever konzipierte Geschichte, in der sie den Leser mehrmals mit unvorherseh-baren Wendungen und Einblicken in die Gedanken ihrer Protagonisten überraschen kann. Der Spannungsbogen wird mit der Geiselnahme klassisch aufgebaut und über die Dramatik der Situation und den Ermittlungen von Hauptkommissar Sito auf einem hohen Niveau gehalten. Das Ganze wirkt sehr atmosphärisch und erhält einen wohldosierten Lokalkolorit dieser schönen Region Deutschlands. Sehr gut hat mir auch die Weiterentwicklung der ausschlaggebenden Protagonisten gefallen, die mit ihren interessanten Charakteren zum Gelingen des Kriminalromans beitragen. 

Insgesamt ist "Still schweigt der See" für mich eine mehr als gelungene Fortsetzung einer besonderen Krimi-Reihe um zwei charismatische Ermittler, die noch viele Folgebände verdient hat. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit den vollen fünf von fünf Sternen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Still schweigt der SeeT

Mein neuer Sito-Krimi ist soeben erschienen, ein Polit-Thriller, der wieder in Konstanz am Bodensee spielt. Es geht um eine Geiselnahme, rechte Hetze in sozialen Netzwerken und die Klimaschutzbewegung. Es geht um moralische Fragen und den Wert eines Menschenlebens. Ich bin sehr gespannt auf eine neue Leserunde und Eure Meinungen dazu. 

Hallo zusammen, zum fünften Mal starte ich eine Leserunde und wie immer ist das ein spannender Moment. Wie ich eingangs schon schrieb, geht es in diesem Buch um gesellschafts-politisch relevante Themen und wie auch in meinen anderen Büchern, haben meine Figuren eine Haltung zu ihrem Umfeld und bewegen sich in diesem Spannungsfeld - eben wie echte Menschen. Die Klimaschutzbewegung, die rechte Hetze in den sozialen Netzwerken und eine Geiselnahme, das sind die Themen und die Spielwiese für meinen Krimi "Still schweigt der See". 

Mich interessieren neben dem Fall und den Handlungsabläufen immer auch die inneren Kämpfe, die die Helden auszufechten haben, oder wie im Fall der Geiselnahme eben auch die Ängste der Opfer. 


132 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches GewitterseeT

Eine neue Leserunde zu meinem neuesten Kriminalroman. Nach drei Büchern mit Sito und Enzig in Konstanz geht es nun zu einer Ermittlerin auf die andere Seeseite: Cora Merlin ermittelt in Lindau. Eine Tote wird gefunden, ihre Haltung erinnert an die Figur aus einem Gemälde. Cora Merlin ermittelt im Milieu besessener Kunstsammler, aber auch in ihrer eigenen Vergangenheit.

 

Liebe Krimi-Freunde, 


mit ein wenig Verspätung möchte ich meinen neuen Roman "Gewittersee" auf Reise in die Leserunde schicken. Ein wenig sommerliche Stunden mitten im November und bald schon Dezember mit  meinen neuen Figuren. Das war auch für mich eine neue Erfahrung: Nach drei Romanen mit meinen Ermittlern Paul Sito und Roman Enzig habe ich nun erstmals eine weibliche Heldin. Ich freue mich, wenn einige von Euch wieder Lust haben mitzulesen und zu rezensieren! Für alle, die schon Bücher von mir gelesen haben: Die Sito-Enzig-Reihe geht natürlich auch weiter :-)

219 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Der Wolf vom BodenseeT
Hallo liebe Krimifreunde! Es ist soweit, mein Kommissar Sito ermittelt in seinem dritten Fall - mitten im eisigen Winter auf der Höri am Bodensee, eingeschneit mit einem Mörder und einem weißen Wolf, der seinem Schäferhund zum verwechseln gleicht ... Es geht dieses Mal um Angst, was sie aus uns Menschen macht, und um Fehler, die wir hin und wieder begehen, Fehler und ihre Auswirkungen.

Ich erstelle keine Unterthemen, es sei denn, dies wird ausdrücklich von der Leserunde gewünscht. Ich freue mich auf Eure Rezensionen zum Buch!
169 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Lesewundervor 2 Jahren

Zusätzliche Informationen

Tina Schlegel im Netz:

Community-Statistik

in 81 Bibliotheken

auf 12 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks