Summ, summ, summ, wer mordet hier herum?

von Tina Sprenzel 
4,0 Sterne bei2 Bewertungen
Summ, summ, summ, wer mordet hier herum?
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

C

Ein leichter Krimi, voller Humor und tollen Protagonisten.

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Summ, summ, summ, wer mordet hier herum?"

Eine Geschichte mit Spannung, Romantik und Humor von Tina Sprenzel! Begleiten Sie A.C. Bumblebee mit ihren Freunden durch ihr neues Abenteuer!

Lediglich die Bienen sind Zeugen des heimtückischen Mordes an Stadtimker Willi Kirsch, einem liebenswerten Original.
Ralf Meier und Florian Schäfer nehmen die Ermittlungen auf, doch die Spurensuche gestaltet sich schwierig, insbesondere, da ihnen die Autorin A.C. Bumblebee mit ihrer besten Freundin Burgi dabei ständig in die Quere kommt.
Indes sind Teresa, die Enkelin des Mordopfers, und die Cafébetreiberin Marie ungleiche Rivalinnen um die Gunst des attraktiven Landschaftsarchitekten Johannes. Doch in dessen Vergangenheit gibt es einen dunklen Punkt.
Und was hat Teresas Bruder Julian mit einem undurchsichtigen Immobilienhai zu schaffen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783741291623
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:312 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:11.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    C
    Calla66vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein leichter Krimi, voller Humor und tollen Protagonisten.
    Nur die Bienen kennen den Mörder

    Das Cover:

    Ziemlich schlicht,  weiße ich würde vermuten Holzpanelle und unten rote Blutspritzer. Dazwischen fliegt eine Biene. Wirkt trotz des Blutes und des Titels heiter. Wenn ich also nach dem Cover auf das Buch schließen müsste, würde ich auf einen humorvollen Krimi tippen.

    Der Klappentext:

    Eine Geschichte mit Spannung, Romantik und Humor von Tina Sprenzel! Begleiten Sie A.C. Bumblebee mit ihren Freunden durch ihr neues Abenteuer!

    Lediglich die Bienen sind Zeugen des heimtückischen Mordes an Stadtimker Willi Kirsch, einem liebenswerten Original.
    Ralf Meier und Florian Schäfer nehmen die Ermittlungen auf, doch die Spurensuche gestaltet sich schwierig, insbesondere, da ihnen die Autorin A.C. Bumblebee mit ihrer besten Freundin Burgi dabei ständig in die Quere kommt.
    Indes sind Teresa, die Enkelin des Mordopfers, und die Cafébetreiberin Marie ungleiche Rivalinnen um die Gunst des attraktiven Landschaftsarchitekten Johannes. Doch in dessen Vergangenheit gibt es einen dunklen Punkt.
    Und was hat Teresas Bruder Julian mit einem undurchsichtigen Immobilienhai zu schaffen?

    Ein neues Leseschmankerl aus der Feder von Tina Sprenzel, wie immer wird Spannung und Romantik mit einer Prise Humor gewürzt!

    Fast schon ein wenig lang. Es brauchten gar nicht so viele Infos über den Inhalt gegeben werden.  Aber neugierig bin ich trotzdem.

    Zum Inhalt:

    Es ist mein erstes Buch von dieser Autorin, auch den ersten Band mit diesen Protagonisten kannte ich noch nicht. Es war aber nicht  störend oder hat zu Verständnisschwierigkeiten geführt. Es gab zwar immer wieder Andeutungen, die den ersten Fall betrafen, dies stellte aber für mich kein Problem dar.

    Die Protagonisten waren Klasse. Allen voran A.C. Bumblebee oder auch Hummelchen genannt. Eine Kriminalbuchautorin und ihre Freundin Walburga, Burgi genannt, eine Witwe, die gerne Pralinen nascht. Burgi hat einen „Kampfdackel“ und Hummelchen eine sehr gutmütige Dogge. Die beiden Freundinnen sind so warmherzig und mit kleinen Macken geschildert, man muss sie einfach lieben.

    Und obwohl in diesem Buch schon ziemlich am Anfang ein Mord geschieht ist die Geschichte eher humorvoll und locker.

    Auch der Schreibstil passt perfekt, flüssig, leicht und locker. Es wird dem Leser auch nicht zu leicht gemacht Täter und Motiv zu erraten, erst ganz zum Schluss wird der Mörder überführt.

    Eine kleine Liebesgeschichte ist auch mit dabei und auch hier handeln die Protagonisten sehr liebenswürdig und humorvoll.

    Die Handlungsorte passen wunderbar ins Bild, perfekt beschrieben, der blühende Garten mitten in der Stadt, das kleine Café` oder auch die Wohnungen der Beteiligten. Alles ergänzt sich und passt zusammen.

    Sehr gut gefiel mir auch, wie sich Hummelchen mit ihren Bloggern per Mail oder Facebook schreibt. Perfekt, die Geschichte in der Geschichte.

    Am Schluss wird es sogar noch richtig dramatisch.

    Mein Fazit:

    Ein wundervoll leichter Krimi, mit ganz viel Humor und sympathischen Protagonisten. Meine volle Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    FabiBastiDenises avatar
    FabiBastiDenisevor 8 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks