Tina Weng Prozentrechnen

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(1)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Prozentrechnen“ von Tina Weng

Jeder Ex, dem man ein klein wenig nachtrauert, nimmt nach wie vor einen gewissen Prozentsatz an Liebe für sich ein. Verdammt, sollte das stimmen, dann sind Claras Chancen bald einen neuen Kerl zu finden dahin. Maximal 30 Prozent Herzenskraft sind laut Michi, Claras bester Freundin, noch drin. Doch wie holt man sich diese vergebene Liebe wieder zurück und ist es überhaupt möglich? Clara will es wissen! Sie nimmt mit ihren Ex-Lovern wieder Kontakt auf und ist fest entschlossen, ihr Herz freizumachen. Eine chaotische und amouröse Reise quer durch Europa beginnt …

Hat mir sehr gut gefallen. War super zum lesen.

— laurelei

Liebesprozente zurückerobern? Ein Versuch, der Clara durch Höhen und Tiefen gehen lässt.

— martina400

Prozentrechnen ist gar nicht so einfach, erst recht nicht, wenn es um die Liebe geht. :-)

— janaka

Ganz netter Chick Lit.

— 19angelika63

Die Protagonistin macht sich auf eine Reise quer durch Europa um ihre verlorenen Liebesprozente wiederzubekommen...

— Talathiel
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchempfehlung!

    Prozentrechnen

    laurelei

    21. March 2015 um 01:27

    Tolle Geschichte,die alle Facetten und mögliche Konsequenzen des verliebten mit viel Witz und Ehrlichkeit beschreibt.

  • Leserunde zu "Prozentrechnen" von Tina Weng

    Prozentrechnen

    fraeuleinweng

    Hallo ihr lieben Lovelybooker peng, soeben ist der Startschuss zur Leserunde meines Debütromans Prozentrechnen gefallen. Weil es meine allererste Leserunde ist, bin ich schon ganz aufgeregt und freue mich auch riesig auf die Reise quer durch Europa, mit euch und meiner Heldin Clara um ihren Liebesspeicher general zu überholen und verloren geglaubte Teile ihres Herzens wiederzufinden. Für euch gibt es 10 Ebooks von Prozentrechnen zu holen. Verratet mir einfach, auf welche der Städte im Roman ihr euch am meisten freut, am meisten gespannt seid oder welches eure Lieblingsstadt ist. Damit ihr auch wisst, worauf ihr euch einlasst, ein kleiner Teaser in Video- und Textform: Jeder Ex, dem man ein klein wenig nachtrauert, nimmt nach wie vor einen gewissen Prozentsatz an Liebe für sich ein. Verdammt, sollte das stimmen, dann sind Claras Chancen bald einen neuen Kerl zu finden dahin. Maximal 30 Prozent Herzenskraft sind laut Michi, Claras bester Freundin, noch drin. Doch wie holt man sich diese vergebene Liebe wieder zurück und ist es überhaupt möglich? Clara will es wissen! Sie nimmt mit ihren Ex-Lovern wieder Kontakt auf und ist fest entschlossen, ihr Herz freizumachen. Eine chaotische und amouröse Reise quer durch Europa beginnt … Eine Leseprobe findet ihr hier und weitere Infos zum Roman gibt es hier auf der Verlagsseite. Jetzt hoffe ich, dass ich alles richtig gemacht habe und freue mich auf eure Kommentare und hoffentlich am Ende ein paar Bewertungen zu Prozentrechnen.

    Mehr
    • 132
  • Eine Reise für die Liebe

    Prozentrechnen

    bine_2707

    09. January 2015 um 11:32

    Clara hat irgendwie kein Glück mit den Männern. Als sie dann noch von ihrer besten Freundin Michi erfährt, dass jeder Mann ein paar Prozent des Herzens mitnimmt, macht sie sich auf die Suche nach den verloren gegangenen Prozente. Aber ist es wirklich so einfach zu dem Mann hinzu gehen und sich sein Herz zurückzuholen? Kochen die Gefühle wieder über?   Clara erlebt einen einmaligen Trip in ihre Vergangenheit und erfährt mehr über ihre Verflossenen. Interessant ist, dass sie für ihre Ex-Partner durch ganz Europa reist. So wird der Leser auch an die verschiedensten Orte in London, Paris, Cadiz und weitere entführt. Insgesamt eine schöne Unterhaltung, die einige amüsante Szenen hervorgebracht hat, so dass die knapp 200 Seiten im Flug vergangen sind.

    Mehr
  • Prozentrechnen

    Prozentrechnen

    janaka

    04. January 2015 um 18:16

    Gibt es in unserem Herzen nur ein begrenztes Volumen an Liebe? Und behält jede Ex-Liebe ein paar Prozente zurück? Diese verrückte These stellen die Freundinnen Clara und Michi auf und beide wollen sich ein paar Prozentpunkte zurückholen. Jetzt beginnt eine abenteuerliche Reise durch ganz Europa, und die Suche nach Mr. Wright kann beginnen. Die Idee mit dem Liebesspeicher von den Exlieben finde ich erfrischend und spannend, und sie wird in dem Debütroman "Prozentrechnen" von Tina Weng gut umgesetzt. Der Schreibstil ist locker und witzig, es macht Spaß Clara auf der Suche nach ihren verlorenen Prozenten zu begleiten. Die Protagonisten sind sehr authentisch und lebhaft beschrieben worden. Clara ist mir gleich ans Herz gewachsen, sie ist so herrlich chaotisch und irgendwie noch nicht bei sich angekommen. Mit Michi bin ich nicht so warm geworden, sie ist mir zu dominant und will immer im Mittelpunkt stehen, manchmal auch auf Claras Kosten. Mein absoluter Liebling ist Lukas. Claras Bruder. Es ist so schön, dass die Geschwister sich so gut verstehen. Was mir besonders gut gefällt, er ist gegen Tom!!! Was mir an diesem Roman nicht so gut gefallen hat, sind die Textpassagen in Französisch und Spanisch. Beide Sprachen kann ich nicht, und auch wenn ich den Zusammenhang verstanden habe, wäre mir eine Übersetzung lieber gewesen. Vielleicht auch in Klammern oder als Fußnote. Dies ist eine lustige und lockere Geschichte für Zwischendurch.

    Mehr
  • Prozentrechnen

    Prozentrechnen

    martina400

    31. December 2014 um 12:43

    "Und mit jeder Beziehung, die unglücklich endete, oder mit jedem Mann, der vielleicht doch nicht so sehr auf dich stand wie du auf ihn, sind ein paar Prozent verloren gegangen."  3% Inhalt: Clara und Michi stellen eine Theorie auf: Jeder Ex stiehlt ein paar Prozente des Herzens und irgendwann bleibt nichts mehr für den Mann des Lebens übrig. So macht sich Clara auf den Weg ihre Exfreunde zu treffen und so ihr Herz wieder frei zu machen, um Prozente neu vergeben zu können. Dabei kommt sie durch ganz Europa und stellt fest, dass dieses Vorhaben mehr chaotisch als hilfreich ist. Cover: Das Cover ist passend, denn genu so stelle ich mir Clara vor. Auch die Loopings zeigen wohl ihre Gefühlswelt. Dennoch gefallen mir Details wie die Schrift oder einfachen Zechnungen nicht so gut. Es wirkt nicht am Puls der Zeit (gestaltungsmäßig). Aber das ist reine Geschmackssache. Meine persönliche Meinung: Die Idee mit den verlorenen Prozenten ist gut und mal etwas Neues. So unrealistisch ist es gar nicht, denn in jeder Beziehung gibt man ja etwas von sich weiter. Das mit dem zurück gewinnen gestaltet sich eher als schwierig, denn wenn man mit allen nochmal ins Bett geht, nimmt man ja nicht Abschied, sondern gibt wieder etwas von sich her, oder? Auf ihrer Reise nach den Prozenten kommt Clara durch halb Europa, ist für alles offen und "verabschiedet" sich von jedem Ex. Das war mir irgendwie zu viel und zu unecht. Clara macht sich selbst immer schlecht, wenn sie sich mit Michi vergleicht oder bei der Bewerbung ihres neuen Jobs und man stellt sie sich eher wie eine graue Maus vor, die immer im Schatten anderer steht. Auf der anderen Seite hat sie immer einen Mann an der Seite mit dem sie ins Bett hüpft oder sogar einen Dreier eingehen würde. Irgendwie passt das einfach nicht zusammen.Michi und Clara sind eigentlich beste Freundinnen. Das merkt man leider nicht. Sie unternehmen viel gemeinsam, aber es wirkt total unehrlich, weil Michi immer toller als Clara ist und diese Beziehung irgendwie unehrlich wirkt. Ansonsten ist es ein lockere Roman, der zwischendurch für Unterhaltung sorgt und nett zu lesen ist. Fazit: Liebesprozente zurückerobern? Ein Versuch, der Clara durch Höhen und Tiefen gehen lässt.

    Mehr
  • Typischer ChickLit Roman

    Prozentrechnen

    19angelika63

    Klappentext Jeder Ex, dem man ein klein wenig nachtrauert, nimmt nach wie vor einen gewissen Prozentsatz an Liebe für sich ein. Verdammt, sollte das stimmen, dann sind Claras Chancen bald einen neuen Kerl zu finden dahin. Maximal 30 Prozent Herzenskraft sind laut Michi, Claras bester Freundin, noch drin. Doch wie holt man sich diese vergebene Liebe wieder zurück und ist es überhaupt möglich? Clara will es wissen! Sie nimmt mit ihren Ex-Lovern wieder Kontakt auf und ist fest entschlossen, ihr Herz freizumachen. Eine chaotische und amouröse Reise quer durch Europa beginnt … Clara, die Protagonistin ist ein junges Mädel unserer Zeit. Sie sucht die große Liebe und merkt, dass ihr Herz noch bei einigen alten und vergangenen „Lieben“ festhängt. Also beschließt sie diese aufzusuchen, um heraus zu finden, was ihr Herz nicht loslassen kann. Schnell wird klar, dass das gar nicht so einfach ist und fast verliert sie dann die wirklich große Liebe, weil sie einfach blind ist. Dieser Debütroman der Autorin Tina Weng gibt es zur Zeit nur als E-Book. Es ist ein typischer ChickLit Roman. Mir teilweise ein bisschen zu oberflächlich, aber dennoch fühlte ich mich recht gut unterhalten. Für zwischendurch, wenn man mal etwas weniger anspruchsvolleres lesen möchte und zum abschalten ganz gut geeignet.

    Mehr
    • 4

    dicketilla

    28. December 2014 um 09:49
  • Eine amüsante Suche nach Mr. Right

    Prozentrechnen

    Krimine

    26. December 2014 um 21:29

    Hat man sein Herz erst einmal verschenkt, ist es schwer, es wieder zurückzuholen. Eine ungewohnte Erfahrung, die die Werberin Clara machen muss, nachdem sie von ihrer besten Freundin Michi erfahren muss, dass auch ein Liebesspeicher nur gewisse Kapazitäten besitzt. Denn kaum hat sich Clara daran gemacht, ihr Herz von unnötigem Ballast zu befreien, erlebt sie ein Abenteuer nach dem nächsten. Nur mit dem richtigen Mann scheint es trotz umfangreicher Bemühungen nicht klappen zu wollen. „Prozentrechnen“ ist ein kurzweilig erzählter und auf einer witzigen Idee beruhender Chick-Lit-Roman, der seine Leser quer durch Europa führt. Angefangen in München, wo die Hauptprotagonistin Clara wohnt, über London, Salzburg oder Paris bis hin nach Madrid geht die turbulente Reise mit dem Ziel, einstige Beziehungen auf den Prüfstand zu stellen und bestehende Gefühle ins Reine zu bringen. Doch ganz so einfach, wie es zu Beginn noch scheint, ist die Mission in Liebesdingen nicht. Denn schon allein der in Berlin lebende Tom lässt es sich nicht nehmen, einen unverzichtbar großen Platz in ihrem Herzen zu füllen und neue Kandidaten gnadenlos abzudrängen. Die Figuren in diesem amüsanten Roman sind wunderbar gezeichnet. Angefangen mit Clara, die herrlich unvollkommen und mit sich selbst noch nicht im Reinen ist, über ihre große Liebe Tom, der eher an sich, als an andere denkt, bis hin zu Schmitti, dem super Kumpel, der gerne tratscht oder Michi, die las beste Freundin trotz einiger Fehler zu Clara hält, lernt der Leser eine Handvoll Charaktere kennen, die mitten aus dem Leben gegriffen sind. Und obwohl ihre Schwächen manchmal ein wenig sehr übertrieben sind, der Geschichte hat es gut getan. Fazit: Claras Suche nach verloren gegangenen Liebesprozenten hat mir gut gefallen. Sie ist lustig erzählt, lehnt sich an das wirkliche Leben an und liest sich einfach so weg.

    Mehr
  • Prozentrechnen

    Prozentrechnen

    laraundluca

    26. December 2014 um 17:37

    Inhalt: Jeder Ex, dem man ein klein wenig nachtrauert, nimmt nach wie vor einen gewissen Prozentsatz an Liebe für sich ein. Verdammt, sollte das stimmen, dann sind Claras Chancen bald einen neuen Kerl zu finden dahin. Maximal 30 Prozent Herzenskraft sind laut Michi, Claras bester Freundin, noch drin. Doch wie holt man sich diese vergebene Liebe wieder zurück und ist es überhaupt möglich? Clara will es wissen! Sie nimmt mit ihren Ex-Lovern wieder Kontakt auf und ist fest entschlossen, ihr Herz freizumachen. Meine Meinung: Am Anfang hatte ich ein paar Probleme in einen Lesefluss hineinzukommen, doch nach ein paar Seiten ging es dann ganz gut und die Geschichte hat sich gut lesen lassen. Was mich allerdings sehr gestört und genervt hat und das Lesen ins Stocken gebracht hat, ist die Tatsache, dass einige Passagen in Spanisch, Französisch und Englisch gehalten sind. Vor allem zum Ende hin nehmen die englischen Dialoge zu. Ich verstehe English, keine Frage, aber ich fand es etwas anstrengend, vor allem da ich einen flüssigen, schnell zu lesenden Liebesroman erwartet habe und durch die Dialoge immer wieder ins Stocken geraten bin. Die Idee, dass man den Liebesspeicher wieder füllen kann, indem man ihn von "Altlasten" befreit, fand ich interessant und neu. Natürlich klappt das nicht ganz so, wie Clara es sich vorgestellt hat und es kam zu einigen chaotischen Zwischenfällen. Allerdings war mir Claras Weg dann doch teilweise etwas too much. Mir kam es so vor, dass sie diese Reise zu ihren Exlovern nur unternommen hat, um nochmal mit ihnen in die Kiste zu hüpfen bzw. einen adäquaten Ersaz für die schnelle Nummer zu finden. Manche der Kerle waren gar nicht so verkehrt, aber da war eben danns chlussendlich nur Freundschaft im Spiel, andere waren nur zum abgewöhnen. Mit Tom war es am schlimmsten, von ihm kam sie ja gar nicht los, ihre Suche hat alles nur noch schlimmer gemacht und noch mehr Prozente in ihr Herz schlüpfen lassen, als er eh schon hatte. Und hat doch nicht daraus gelernt und ist immer wieder zu ihm. In Clara konnte ich mich nicht richtig hineinversetzen, nicht richtig mnit ihr mitfiebern. Sie war mir zu oberflächlich und wollte die kerle nur reihenweise ins Bett bekommen. Das Ende hat mir dagagen wieder sehr gut gefallen und mich etwas versöhnlicher gestimmt. Endlich findet sie ihr Glück. Fazit: Eine kurzweilige Geschichte, die mich allerdings nicht ganz erreichen konnte, vor allem durch die fremdsprachen Dialoge und Claras Oberflächlichkeit.

    Mehr
  • Auf der Suche nach den verlorenen Prozenten im Herzen

    Prozentrechnen

    Talathiel

    19. December 2014 um 18:36

    Clara ist auf der Suche nach Mr. Right. Doch dabei hat sie ein Problem, denn ihr Liebesspeicher hat noch einige Prozente frei, da er vollgepackt ist mit der Liebe an ihre Exfreunde. Was also tun? Clara muss die vergeudeten Prozente an ihre Exfreunde wieder freibekommen und so begibt sie sich dafür auf eine Reise quer durch Europa… Tina Weng überzeugt in ihrem Debütroman „Prozentrechen“ vor allem durch ihren angenehmen, modernen Schreibstil und auch durch überzeugende Charaktere. Gefallen hat mir aber vor allem auch die Idee, eines Liebesspeichers, der für jeden, den sie einmal geliebt hat, Prozente belegt und daher, laut ihrer besten Freundin, auch irgendeinmal voll ist. Interessant ist, wie sie durch Europa reist und überall verflossenen Lieben begegnet. Meistens klappt es allerdings nicht ganz so, wie Clara es plante. Aber genau das macht sie nur umso sympathischer. Zu ihren Ex-Kerlen möchte ich an dieser Stelle nicht zu viel verraten, nur dass ich manche gut leiden konnte, andere wiederum gar nicht, was mir beim Lesen aber auch gut gefallen hat, da es so einfach spannender blieb. Beglückt wurde ich persönlich dann aber auch mit einem Ende, dass ich mir gewünscht hatte. Was mir allerdings weniger gut gefallen hat, war die Tatsache, dass sich die Personen öfters mal in einer Fremdsprache unterhalten. Ich habe kein Problem Englisch zu verstehen, ganz im Gegenteil, ich lese sehr häufig Bücher auf Englisch, aber es ist nun einmal so, wenn ich ein deutsches Buch lese, dann erwarte ich auch deutsch. Ganze Dialoge auf Englisch finde ich dann weniger schön und es ist vielleicht nicht jeder willig zu viel auf Englisch zu lesen, weil er/sie es entweder nicht mag, oder aber in Fremdsprachen nicht gut ist. Aber es war ja nicht nur Englisch, auch Französisch und Spanisch wurde gesprochen. Glücklicherweise nicht so viel Spanisch oder Französisch, denn da hätte ich bei mehreren Sätzen auch den Spaß daran verloren. Andererseits war es gerade bei Spanisch und Französisch von der Menge her aber auch gerade so an der Grenze, sodass ich zwar einigermaßen den Kontext verstanden habe, aber es nicht zu 100% verstehen könnte. Denn ich hatte leider nie Spanisch, verstehe zwar einige Wörter, aber eben nicht alles und mein Schulfranzösisch ist leider auch etwas zu lange her, als dass ich noch alles verstehen könnte. Allem in allem aber eine sehr schöne kurzweilige Geschichte, an der man seinen Spaß finden kann. Aufgrund meines großen Kritikpunktes allerdings kann ich Tina Wengs „Prozentrechnen“ nur mit vier Sternen bewerten.

    Mehr
  • Debütautoren 2014 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    Daniliesing

    Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen. Aktuelle oder demnächst startende Aktionen: Leserunde zu "Auf zwei Flügeln zum Glück" von Dr. Andrea F. Polard Leserunde zu "Endlich selbstbestimmt Frau sein! Erst mutig, dann glücklich!" von Martina Nachbauer Leserunde zu "Glasgesichter" von Cordula Hamann Leserunde zu "Bluterben - Nachtahn 2" von Sandra Florean Leserunde zu "Prozentrechnen" von Tina Weng Leserunde zu [identität] von Christian Lorenz Leserunde zu "Weggetrieben" von Johannes Möhler Leserunde zu "Tödliche Flaschenpost" von Susanne Limbach Leserunde zu "Ex & Mops" von Tina Voß Leserunde zu "LÚM - Zwei wie Licht und Dunkel" von Eva Siegmund Leserunde zu "Katerfrühstück mit Aussicht" von Jennifer Wellen Leserunde zu "Die Heilerin vom Strahlenfels" von Antonia Salomon Leserunde zu "Der tote Schatten" von Susanne Ferolla Leserunde zu "Tote Väter" von Andrea Weisbrod Leserunde zu "Essenz der Götter I" von Martina Riemer Leserunde zu "Das Vermächtnis des Unbekannten" von Marc Weiherhof Leserunde zu "Josh & Emma: Soundtrack einer Liebe" von Sina Müller Leserunde zu "Die Offenbarung des Frühlings" von Elisabeth Koll Leserunde zu "Verloren in der grünen Hölle" von Ute Jäckle Leserunde zu "Die Quintessenz von Staub" von Nora Lachmann Leserunde zu "Die Schlangenmaske" von Annabelle Tilly Leserunde zu "Mord im Viertel" von Cord Buch Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Dunkellicht" von Martin Ulmer Leserunde zu "Die ummauerte Stadt" von Jan Reschke Buchverlosung zu "The Rising - Neue Hoffnung" von Felix Münter Leserunde zu "In den Straßen von Nizza" von Robert de Paca Leserunde zu "Meine Trauer traut sich was!" von Andrea Riedinger Leserunde zu "Die Lichtung" von Linus Geschke Leserunde zu "Im Zentrum der Lust" von Alissa Stone Leserunde zu "Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe" von Mathilda Kistritz Leserunde zu "Hummeln im Herzen" von Petra Hülsmann Leserunde zu "Das Gesternberg-Haus" von Charlotte Schroeter Leserunde zu "The Rising 2 - Das Gefecht" von Felix A. Münter Leserunde zu "Liebe, Sünde, Tod" von Monika Mansour Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann Leserunde zu "Flamme der Seelen" von Melanie Völker Leserunde zu "Goodbye, Jehova!" von Misha Anouk Leserunde zu "Ohne Erbarmen" von P.M. Benedict Leserunde zu "Die Verborgene" von Sarah Kleck Leserunde zu "Ivory - Von Schatten verführt" von Regina Meißner Leserunde zu "Brombeerblut" von Cornelia Briend Leserunde zu "Alia: Der magische Zirkel" von C.M. Spoerri Leserunde zu "Zeit für die Liebe" von Anna Herzig Leserunde zu "Auf Freiheit zugeschnitten" von Margret Greiner Leserunde zu "Die Chroniken der Seelenwächter - Band 1: Die Suche beginnt" von Nicole Böhm Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014) Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014) -- Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Das Lächeln der Leere" von Anna S. Höpfner Leserunde zu "Hollywood Hills - Crazy, Sexy, Cool" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Hollywood Hills - Sex, Laughs & Rock 'n' Roll" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Augustas Garten" von Andrea Heuser Leserunde zu "Götternacht" von Anna Bernstein Buchverlosung zu "Du bist mein Sonnenstrahl" von Ani Roc Leserunde zu "Aqualove" von Nola Nesbit Leserunde zu "Sturmschatten" von Franziska B. Johann Leserunde zu "Survive" von El Sada Leserunde zu "Sekundensache" von Alexej Winter Leserunde zu "Die Karte" von Thomas Dirk Meye Leserunde zu "Flammenwüste" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Strawberry Icing" von Daniela Blum Leserunde zu "Piagnolia" von Matthias von Arnim Leserunde zu "Die Tochter von Rungholt" von Birgit Jasmund Leserunde zu "Der algerische Hirte" von Wolfgang Haupt Leserunde zu "Heilbronn 37°" von Henrike Spohr Leserunde zu "Flocke und Schnurri" von Lady Grimoire Leserunde zu "Elf Meter" von Kathrin Schachtschabel Leserunde zu "Dead Man's Hand" von Nina Weber Leserunde zu "Das Simpsons-Syndrom" von Bettina Balbutis Leserunde zu "Narradonien - Die Rückkehr des Drachenjungen" von Merlin Monzel Leserunde zu "Hallo Japan" von Lucinde Hutzenlaub Leserunde zu "Sibirischer Wind" von Ilja Albrecht Leserunde zu "Kiellinie" von Angelika Svensson Leserunde zu "Mächtiges Blut - Nachtahn 1" von Sandra Florean Leserunde zu "Ein dunkler Sommer" von Thomas Nommensen Leserunde zu "Elchscheiße" von Lars Simon Leserunde zu "Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Hexenliebe" von Marita Spang  Leserunde zu "Ich dache, die Kleine wäre bei dir?!" von Sara Timothy Leserunde zu "Rabenschwester" von Monja Schneider Leserunde zu "Als Gott schlief" von Jennifer B. Wind Leserunde zu "Der Kaufmann von Lippstadt" von Rita Maria Fust Leserunde zu "Es muss dunkel sein, damit man die Sterne sieht" von Jenny Bünnig Leserunde zu "Leichrevier" von Regina Ramstetter Leserunde zu "Das stumme Kind" von Michael Thode Leserunde zu "Die Krieger des Seins" von Ralph Gawlick Leserunde zu"Schorle für dich" von Sandra Grauer Leserunde zu "Die tödliche Tugend der Madame Blandel" von Marie Pellissier Leserunde zu "Zum Glück gibt's die Liebe" von Felicitas Brandt Leserunde zu "Irrtum 5,8: Trümmer von L'Aquila" von Sara More Leserunde zu "Greifbar" von Melanie Stoll Leserunde zu "Verschmähte Träume" von Mina Urban Leserunde zu "Chronik eines Grenzgängers: Lucys Verwandlung" von Darius Buechili Leserunde zu "Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix Leserunde zu "Tribunal" von André Georgi Leserunde zu "Mama, sind wir bald da?" von Pia Volk Leserunde zu "Aber sowas von Amore" von Christina Beuther Leserunde zu "Mord & Schokolade" von Klaudia Zotzmann-Koch Leserunde zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey Buchverlosung zu "Farben der Dunkelheit" von Marion Hübinger Leserunde zu "Tod in der Hasenheide" von Connie Roters Leserunde zu "Die Reise des Guy Nicholas Green" von Diana Feuerbach Leserunde zu "Heimflug" von Brittani Sonnenberg Leserunde zu "Das Geheimnis des Spiegelmachers" von Antoinette Lühmann Leserunde zu "Die Pfarrerstochter" von Antonie Magen Leserunde zu "Möwenfraß" von Klara Holm Leserunde zu "Die Rache des Sidhe" von Leann Porter Leserunde zu "Das Liebesleben der Suppenschildkröte" von Theresia Graw Leserunde zu "Kobrin - Die schwarzen Türme" von Caroline G. Brinkmann Buchverlosung zu "Was will Sissi hier?" von Birgit Huspek Buchverlosung zu "Meine Mutter schwebt im Weltall und Großmutter zieht Furchen" von Franziska Wilhelm Leserunde zu "Als der Sommer eine Farbe verlor" von Maria Regina Heinitz Buchverlosung zu "Kaktus Kid und die brennende Geisterkutsche" von Bradley Buxbaum Leserunde zu "Das Herz des Sternenbringers" von Priska Lo Cascio Leserunde zu "Chroniken eines Pizzalieferanten" von Tinka Wallenka Leserunde zu "Das vermisste Mädchen" von Bettina Lausen Leserunde zu "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" von Sebastian Niedlich Fragefreitag zu "Und auch so bitterkalt" mit Lara Schützsack Leserunde zu "Liebe kann man nicht googeln" von Julia K. Stein Leserunde zu "Ausgeweidet" von Brigitte Lamberts Leserunde zu "Am Ende schmeißen wir mit Gold" von Fabian Hischmann Leserunde zu "Des einen Freud, des anderen Tod" von Emlin Borkschert Leserunde zu "Ella - Ein Hund fürs Leben" von Daniel Wichmann Fragefreitag zu "Es wird keine Helden geben" mit Anna Seidl Leserunde zu "Das letzte Polaroid" von Nina Sahm Leserunde zu "Teufelsgrinsen" von Annelie Wendeberg Leserunde zu "Hanna und Sebastian" von Thomas Klugkist Leserunde zu "Dachdecker wollte ich eh nicht werden" von Raul Krauthausen Leserunde zu "Mindfuck Stories" von Christian Hardinghaus Leserunde zu "Wo der Hund begraben liegt" von Beate Vera Leserunde zu "Das Lachen der Hyänen" von Johannes Zacher Ablauf der Debütautoren Aktion: Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt. Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren. Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken! 'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint! Wie kann man mitmachen? Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich! Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim! Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude! Für Autoren: Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren. PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-) Teilnehmer: 19angelika63 (15/15) Alchemilla (0/15) anastasiahe (5/15) anell (0/15) Annilane (0/15) Anniu (0/15) Antek (23/15) anushka (15/15) Arizona (4/15) babsl_textblueten (1/15) bluebutterfly222 (0/15) Blutengel (0/15) bookgirl (17/15) Brilli (17/15) Buchrättin (29/15) Bücherwurm (0/15) Caress (0/15) Cellissima (9/15) Chiawen (1/15) Christlum (0/15) clair (6/15) Clairchendelune (0/15) coala_books (0/15) conny (3/15) Curin (2/15) DaniB83 (7/15) dany1705 (0/15) danzlmoidl (7/15) Darayos-von-Wichelkusen (0/15) dieFlo (57/15) Donauland (17/15) DonnaVivi (6/15) dorli (13/15) Dreamworx (46/15) duceda (4/15) elane_eodain (3/15) Eskarina* (8/15) eskimo81 (11/15) Floh (21/15) Franzis2110 (2/15) Frejana (0/15) Gela_HK (20/15) Gelinde (39/15) Gruenente (16/15) Gulan (8/15) Hanny3660 (4/15) HeartLand (0/15) hexe2408 (12/15) Hikari (7/15) Ignatia (0/15) janaka (18/15) janschina (0/15) Jaq82 (2/15) Jarin12 (0/15) jennifer_tschichi (0/15) JennyBrookeA (0/15) JessSoul (0/15) JoKaSoS (0/15) Kaisu (1/15) Kerstin_Lohde (5/15) Kidakatash (0/15) kolokele (2/15) Krimine (48/15) LaDragonia (0/15) LadySamira091062 (12/15) laraundluca (15/15) lesebiene27 (15/15) LeseMaus (0/15) Letanna (16/15) LibriHolly (5/15) Lilli33 (15/15) LimaKatze (16/15) LimitLess (11/15) Line1984 (0/15) Literatur (1/15) Loony_Lovegood (0/15) Looony (10/15) Lua23 (0/15) mabuerele (26/15) Marcuria (0/15) MarkusDittrich (0/15) Marlis96 (1/15) martina400 (16/15) Matalina85 (6/15) Mausezahn (8/15) mecedora (0/15) Meduza (1/15) MelE (23/15) Melpomene (0/15) merlin78 (14/15) Mikki (7/15) Mira123 (0/15) missmistersland (4/15) moorlicht (13/15) Moosbeere (9/15) Mrs_Nanny_Ogg (0/15) Nicki-Nudel (0/15) Nova7 (0/15) Pascal_Trummer (0/15) raven1965 (0/15) robberta (17/15) Rockmaniac (0/15) roseF (0/15) saskia_heile (1/15) Sassi123 (0/15) schafswolke (18/15) schlumeline (15/15) SchwarzeRose (15/15) Seelensplitter (7/15) Simona1277 (0/15) SmilingKatinka (0/15) Solifera (0/15) solveig (1/15) sommerlese (22/15) Sonnenwind (5/15) Spatzi79 (2/15) Starlet (1/15) steffchen3010 (0/15) steppenwoelfin (0/15) Stjama (0/15) Strickliesel22 (0/15) sursulapitschi (13/15) TanjaJasmin (0/15) Themistokeles (0/15) thora01 (22/15) Tiana_Loreen (15/15) tineeey (0/15) Tinkers (15/15) vielleser18 (9/15) villawiebke (0/15) Waldschrat (0/15) Wildpony (1/15) ZauberFeder (1/15) Zsadista (16/15) Zweifachmama (0/15) Zwerghuhn (15/15) Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden:

    Mehr
    • 1096
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks