Tina Wolf

 4.3 Sterne bei 59 Bewertungen
Autorenbild von Tina Wolf (© Heyne Verlag)

Lebenslauf von Tina Wolf

1973 wurde ich in Bad Segeberg geboren, direkt am Kalkberg bei den Indianern. Danach zog es mich an die Küste und ich wurde zur Kieler Sprotte: Ich machte eine Ausbildung zur Fotografin, wanderte ein halbes Jahr nach Maui aus und zog schließlich nach Hamburg, um dort ein Volontariat als Online-und On-Air-Redakteurin zu machen. Während dieser Zeit habe ich bereits moderiert und angefangen mein erstes Buch zu schreiben. Seit mehr als 10 Jahren bin ich nun für den NDR als Moderatorin und Redakteurin tätig – und schreibe weiterhin parallel als Buchautorin.

Neue Bücher

Labskaus für Anfänger

Erscheint am 13.04.2020 als Taschenbuch bei Heyne.

Alle Bücher von Tina Wolf

Cover des Buches Mit zwei Pampelmusen auf den Himalaya (ISBN:9783453411500)

Mit zwei Pampelmusen auf den Himalaya

 (38)
Erschienen am 13.01.2014
Cover des Buches Kein Kind ist auch (k)eine Lösung (ISBN:9783453409323)

Kein Kind ist auch (k)eine Lösung

 (18)
Erschienen am 12.11.2012
Cover des Buches Und ich dachte, ich könnte dich retten (ISBN:9783938686706)

Und ich dachte, ich könnte dich retten

 (3)
Erschienen am 23.04.2007
Cover des Buches Mit zwei Pampelmusen auf den Himalaya (ISBN:9783641117856)

Mit zwei Pampelmusen auf den Himalaya

 (0)
Erschienen am 13.01.2014
Cover des Buches Labskaus für Anfänger (ISBN:9783453423893)

Labskaus für Anfänger

 (0)
Erscheint am 13.04.2020
Cover des Buches Kein Kind ist auch (k)eine Lösung (ISBN:9783641086107)

Kein Kind ist auch (k)eine Lösung

 (0)
Erschienen am 12.11.2012

Neue Rezensionen zu Tina Wolf

Neu

Rezension zu "Und ich dachte, ich könnte dich retten" von Tina Wolf

Und ich dachte, ich könnte dich retten
Nika488vor 7 Monaten

Tina Wolf - Und ich dachte, ich könnte dich retten

Klappentext

"Eine Tochter setzt ihrem an Alkoholkrankheit verstorbenen Vater ein Denkmal und befreit sich von ihrem jahrelang ertragenen Leid. Ihre innige Liebe ist die Grundlage für ihre tiefe Betroffenheit. Facettenreich werden die Probleme des Süchtigen und seiner Angehörigen und Bekannten - der Co-Alkoholiker dargestellt: Die Verdrängung, das Wegsehen, die Einsamkeit, die Hilflosigkeit und schließlich das Ende auf der Intensivstation. Die Form der sehr emotionalen, sich hinterfragenden Ich-Erzählung macht das Geschehen für den Leser gut nachvollziehbar."
Dr. Peter Ehrich (Suchtberater)

"Eine eindrucksvolle Darstellung des Kampfes einer Tochter gegen die Alkoholabhängigkeit ihres Vaters. Einfühlsam, sachlich, engagiert."
Prof. em. Lieselotte Bieback-Diel (Sozialpädagogin)
_
Mein Fazit

Ich war bei einer Lesung der Autorin und dort  sprach sie auch von ihrem ersten Buch. Man merkte wie emotional sie darüber erzählte und es war allen klar, dieses Buch ist ein sehr persönliches und gefühlvolles Buch. Natürlich musste ich nach der Kurzbeschreibung ihrerseits das Buch kaufen und lesen.
Nun sitze ich hier und kann sagen, ich habe Gänsehaut, ich bin sprachlos,  mir stehen die Tränen in den Augen und mir ist schlecht.
Man muss dazu wissen, das ich einen familiären Bezug zu dem Thema Alkoholismus habe und mich somit unglaublich gut in die Gedankengänge und Situationen hinein versetzen konnte.

Ich finde es bewundernswert, wie stark die Autorin  in diesem Buch rüber kommt, sie hat nie aufgegeben zu kämpfen, egal was das Leben für sie bereit hielt. Jeden Stolperstein auf ihrem Weg hat sie gut oder auch mal schlecht als recht gemeistert, aber sie ist sich immer treu geblieben.
Meine Hochachtung für die ganz klaren Sätze bezüglich der Co-Abhängigkeit und der Macht des Verdrängens. Warum gibt man als Eltern seinem Sohn bei jedem Besuch noch Alkohol mit wenn man weiß er ist süchtig? Alkoholismus ist eine Krankheit, keine Laune. Vielen ist das leider immer noch nicht bewusst.

Was die Autorin von Kindheit an mit ihrem Vater erleben muss und welchen Weg sie beschreitet ist nicht einfach. Ich ziehe meinen Hut davor, das sie ihren Vater nie verstoßen hat und trotz allem immer da war. Sie kommt sehr liebevoll rüber und vor allem realistisch. Die Tagebucheinträge spiegeln ihr Seelenspiel als Kind wieder und ich sehe sie als eine sehr mutige Frau, auch schon in jungen Jahren.

Sie hat mit diesem Buch ihre Seele geöffnet und lässt uns als Leser an einem Stück ihres Lebens teilhaben. Danke für diesen mutigen Schritt, nicht jeder traut sich das.
Ich fand es unglaublich toll, wie sie beschrieben hat, dass einige es gar nicht mitbekommen haben, noch nicht mal Arbeitskollegen usw. Es ist für manche kaum vorstellbar, aber ich kann euch sagen es ist die Wahrheit.

Auch wenn das Buch bereits 2007 erschienen ist, ist es immer noch ein ernstes Thema in unserer Gesellschaft. Ich hab das Buch absolut gern gelesen und es wird mich kopftechnisch sicher noch eine Weile begleiten.

5 von 5 Sterne

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Kein Kind ist auch (k)eine Lösung" von Tina Wolf

Kein Kind ist auch (k)eine Lösung von Tina Wolf
Nefertari35vor 4 Jahren

Kurze Inhaltsangabe:
Charlie Schönberg ist ein glücklicher Single, mit vielen Freundinnen, bis die erste von ihnen schwanger wird, Ab jetzt ist Charlie umgeben von Schwangeren, Babys, Kleinkindern, Eisprungtabellen und dem Problem, als Einzige kein Kind haben zu wollen. Sie schafft sich einen Hund an, läßt abundan mal einen Mann für sehr kurze Zeit in ihr Leben und läßt sich von keinem Babyvirus der Welt anstecken - bis Michael in ihr Singledasein tritt und alles gehörig durcheinander bringt. Dieser Mann liebt Kinder und möchte auch ein eigenes. Ob das wohl mit Charlies Ansicht zusammenpaßt?
Schreibstil, Protagonisten, Sonstiges:
Dieser Roman ist locker, leicht und sehr amüsant geschrieben. Charlie erzählt ihr Leben immer mit einem Augenzwinkern und läßt sich von ihrem Standpunkt nicht abbringen. Die Autorin verpackt ihre Geschichte mit viel Humor, aber auch Herzschmerz zu einer wunderschönen Story. Das Thema Kinder ja oder nein ist ja immer aktuell und auch später Mutter zu werden. Tina Wolf bringt einige Themen auf den Tisch: Kinderwunsch, Kinderlosigkeit, Trennungen, Frauen die relativ spät Mütter werden, Alleinerziehende, Großfamilie usw. Zudem ist alles in einen zauberhaften Stil geschrieben, der beim Lesen großen Spaß macht. Die Hauptprotagonistin ist sehr individuell beschrieben. Sie hat Figurprobleme, möchte nicht gerne Entscheidungen treffen, will ihr Leben einfach leben. Sie ist symphatisch und man kann sich gut mit ihr identifizieren.
Das Cover ist farbenfroh und fällt ins Auge.
Eigene Meinung:
Ich hatte wirklich sehr viel Spaß beim Lesen. Charlie hat mich oft zum Lachen gebracht, aber auch nachdenklich gestimmt, da es einige Parallelen gibt. Sie ist sehr authentisch und man hätte sie gerne als Freundin. Mir persönlich war dann nur der Schluß etwas zu abrupt. Das ganze Buch über wird viel auf Details geachtet, wird lieber mal ne Seite mehr geschrieben, als weniger und dann ist es plötzlich zu Ende. Da hätte es ruhig noch etwas mehr sein können. Ansonsten fand ich die Geschichte wirklich schön und ich empfehle sie sehr gerne weiter. Vier Sterne von mir!

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Mit zwei Pampelmusen auf den Himalaya" von Tina Wolf

Wo bleibt der Storch...
Miamouvor 6 Jahren

Lisa und Bob sind schon geraume Zeit miteinander verheiratet und sie haben ihr Leben immer in vollen Zügen genossen...Job, Reisen, Freunde...ein wundervolles Leben!
Doch mit Mitte 30 stellt sich langsam die Frage wie es für die beiden mit Kindern aussieht.
Und der Beschluss ist klar, Lisa wird die Pille weglassen, damit die beiden endlich Eltern werden können. Doch bald stellt sich heraus, dass das gar nicht so einfach ist und es beginnt ein schwere Zeit in denen das "Baby machen" im Vordergrund steht, die Beziehung zwischen Lisa und Bob allerdings sehr vernachlässigt wird.
Irgendwann kommt der Punkt an dem alles auf der Kippe steht....was ist den beiden jetzt am wichtigsten?

Was mir von Anfang an gleich sehr gut gefallen hat, ist die sehr realistische Darstellung von Lisa und Bob und deren Beziehung. Sie sind seit 11 Jahren ein Paar und seit 8 Jahren verheiratet und sehen natürlich nicht mehr alles durch die rosarote Brille. Ihre Beziehung steht auf einem Level, wo man genau weiß, wie der andere tickt, wo er seine Schwächen und Stärken hat und diese werden liebend respektiert. Man fühlt sich als Leser sehr wohl mit ihnen. Obwohl ich sagen muss, dass Bob für mich über weite Strecken der Geschichte sehr untergegangen ist. Auch die anderen Personen wurden gut dargestellt und auch die Beziehungen untereinander. Viele Freundchaften und Familienmitglieder sind in die Geschichte verpackt und obwohl manche von ihnen wirklich schräg sind, sind sie sympathisch und irgendwie mag jeder jeden, was natürlich sehr harmonisch wirkt und auch beim Lesen mehr Spaß macht, als wenn man ständiges Rumgezicke lesen muss.

Die Handlung fand ich gut. Ein schwieriges Thema, das wirklich gut aufgearbeitet und das die Autorin gut recherchiert hat. Ein Thema mit dem man nicht tagtäglich zu tun hat. Tina Wolf hat es außerdem gut geschafft zu zeigen, was aus den Menschen werden kann, die davon betroffen sind und wie schlimm es ist, wenn man einen langersehnten Wunsch dann doch begraben muss. Es gibt kein klassisches Happy End, aber doch ein schönes, mit dem man als Leser auf jeden Fall etwas anfangen kann.

Kommentare: 1
69
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial (ISBN:undefined)
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
867 Beiträge
Cover des Buches Mit zwei Pampelmusen auf den Himalaya (ISBN:undefined)T
"Mit zwei Pampelmusen auf den Himalaya" heißt mein zweiter Roman, der gerade erschienen ist und es ist alles andere als ein Reiseführer. 


Wer Lust hat zu erfahren worum es geht, den lade ich ganz herzlich zu einer Leserunde ein. 

Eine Leseprobe findet ihr unter www.tinawolf.net und natürlich auch bei Heyne
http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Mit-zwei-Pampelmusen-auf-den-Himalaya-Roman/Tina-Wolf/e438382.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false#tabbox


Ich verlose 10 signierte Exemplare. Also meldet euch gern bis zum 2.2.2014! 

Ich freue mich auf eure Rückmeldungen! 


Fühlt euch umarmt! 
Tina


P.S.: Zwischenzeitlich bin ich …ich mag es gar nicht sagen…in der Sonne. Also bitte nicht wundern, wenn ich vom 25.1.-2.2. nicht sofort antworte ;-) 
214 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Slaterinvor 6 Jahren

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks