Tine Körner , Pia Sara Even Closer: Liebeslied

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Even Closer: Liebeslied“ von Tine Körner

Es knistert in Hamburg! Feli ist neu in der Großstadt und macht gleich an ihrem ersten Abend auf einer Studentparty eine folgenschwere Bekanntschaft: geheimnisvoll, sexy und unverschämt arrogant, spielt der Unbekannte ein gefährliches Spiel mit ihr. Lucy ist fest gebunden und sehr glücklich: Sie wird als Stipendiatin an der renommierten Stage School beginnen. Doch die Messlatte liegt hoch und wer sich durchsetzen will, muss bereit sein, Opfer zu bringen. Featured by Sara Bow, einer der erfolgreichsten Bloggerinnen und Youtuberinnen Deutschlands, und in Kooperation mit der Stage School Hamburg. Feli & Lucy: Zwei Perspektiven, zwei Geschichten, die untrennbar miteinander verwoben sind. Auftakt der neuen eBook only Reihe!

Ganz unterhaltsam für zwischendurch, allerdings habe ich nicht das Bedürnis direkt weiterzulesen. - 3 Sterne

— AmiLee
AmiLee

Ganz ok für Zwischendurch, aber kein Spannungsaufbau.

— Wortkunstsalat
Wortkunstsalat

Schöner Auftakt einer Reihe! Realitätsnah und ohne viel Schnick schnack

— Luisar
Luisar

Etwas kurzweilig, aber trotzdem spannend.

— lovelylifeofanna
lovelylifeofanna

Stöbern in Jugendbücher

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Der Start war spannend, versprach viel, wandelte sich dann aber mehr zu einer Reisenerzählung

Kumosbuchwolke

Feuer und Feder

Tolles Buch!!!! Konnte nicht aus der Hand legen.

TanjsSky

Fangirl

Großartiges Buch, tolle Charaktere und eine wunderbare Geschichte. Lesenswert!

buecher_heldin

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Eine tolle und spannende Fortsetzung, die definitiv Lust auf mehr macht! Ich kann den neuen teil kaum erwarten!

MartinaSuhr

Sommernachtsfunkeln

Leider enttäuschend, sowohl die Charaktere als auch die Geschichte konnten zum Ende hin nicht überzeugen.

Rowanne

Chosen - Das Erwachen

Weiter Top 🤢

beatbabe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöner Auftakt

    Even Closer: Liebeslied
    Luisar

    Luisar

    04. September 2016 um 23:19

    Es knistert in Hamburg! Feli ist neu in der Großstadt und macht gleich an ihrem ersten Abend auf einer Studentenparty eine folgenschwere Bekanntschaft: geheimnisvoll, sexy und unverschämt arrogant, spielt der Unbekannte ein gefährliches Spiel mit ihr. Lucy ist fest gebunden und sehr glücklich: Sie wird als Stipendiatin an der renommierten Stage School beginnen. Doch die Messlatte liegt hoch und wer sich durchsetzen will, muss bereit sein, Opfer zu bringen. Nachdem der Leser ein wenig grob in die Handlung geschmissen wurde, lernen wir zunächst Feli kennen. Feli ist neu in Hamburg und steht am Anfang ihres Studentenlebens. Sie wird von ihrem schwulen Kumpel auf eine Studentenparty geschleift und lernt dort kurzerhand einen gutaussehenden, jungen Mann kennen und .. hoppala .. findet sie sich selbst knutschend in den Armen jenes jungen Mannes wieder. Lucy hingegen ist fest vergeben, kann es jedoch kaum glauben, einem solch wundervollen Mann zu gehören. Sie ist geplagt von Selbstzweifeln, nicht zuletzt durch ihre Narbe an der Schulter.Nachdem ich mich erstmal durch den - meiner Meinung nach - etwas holprigen Einstieg zurecht gefunden habe, konnte mich die Geschichte von Feli recht schnell packen. Die beiden Autorinen erzählen einerseits sehr detailreich, andererseits ohne viel Schnick Schnack was Feli widerfährt. Sie ist eine sehr sympathische Protagonistin, weshalb es mich gestört hat, dass es auf einmal den Perspektivwechsel gab. Der Leser lernt nun Lucy kennen, eine junge Frau voller Selbstzweifel. Ihre Gedanken kreisen sich nur darum, wie hässlich sie doch sei und das sie ihren Freund gar nicht verdient habe. Sehr anstrengend zu lesen, jedoch die Realität vieler junger Frauen heutzutage. Lucy spiegelt einen Großteil der jungen Mädchen wider, die ebenfalls täglich in den Spiegel gucken und keine schönen Worte für den eigenen Körper finden. Durch das dauerhafte Wiederholen ein- und derselben Gedanken, wurde es für mich leider ein wenig mühselig aus ihrer Perspektive zu lesen und ich konnte es kaum erwarten, wieder in den 'Kopf' von der mir sympathischeren Protagonistin Feli zu schlüpfen. Es gab insgesamt drei Perspektivwechsel. Durch die relativ lang anhaltenden Perspektiven, wurde es an manchen Stellen sehr verwirrend für mich. Ich habe mitunter die Elternhäuser verwechselt oder die jeweiligen Träume und Ziele der beiden Mädchen. Die bisherigen Nebencharaktere sind auch sehr sympathisch, jedoch hoffe ich ein bisschen mehr über sie in den kommenden Büchern zu erfahren.Die Idee, diese Geschichte in der Stage School anzusiedeln, finde ich wirklich großartig, da ich selbst sehr gerne tanze und singe - auch wenn ich letzteres eher weniger beherrsche! Leider war das Ende des Buches für mich doch ein wenig zu vorhersehbar und ich war regelrecht enttäuscht, als sich meine Vermutung bestätigt hatte. Liebeslied ist meiner Meinung nach ein guter Auftakt der Even Closer-Reihe, jedoch mit viel Platz nach oben. Lucy und Feli sind zwei junge Frauen, die - wie sicherlich viele von uns - noch nicht recht wissen, was sie mit ihrem Leben anfangen sollen und wohin es sie verschlägt. Ich bleibe auf jeden Fall dran und bin gespannt, ob sie ihre Träume in den folgenden Bänden verwirklichen können.

    Mehr
  • Es hat Spass gemacht und ich freue mich auf den nächsten Teil

    Even Closer: Liebeslied
    BrinaWe

    BrinaWe

    06. May 2016 um 21:02

    MEINUNG: „Liebeslied“ ist der erste Teil der Even Closer-Reihe. Der erste Teil wird aus wechselnder Sicht zweier Protagonisten erzählt, die nicht unterschiedlicher sein können. Die Autoren Tina Körner und Pia Sara haben mich mit dieser kleinen Geschichte schon sehr in ihren Bann gezogen, so dass ich unbedingt wissen möchte, wie es mit den beiden Protagonisten weitergeht. „Even Closer“ ist mein ersten Buch der beiden Autoren und deren Schreibstil ist angenehm flüssig und locker. Daher war es ein Leichtes in die Geschichte zu gleiten und gebannt auf das Ende zu warten. Der Aufbau wurde hier wunderbar ausgewählt, da man mal die Sicht von Feli und dann wieder von Lucy erlebt. Das Cover wurde einfach, aber doch elegant gehalten. Die Eleganz bringt die schwarze Spitze an der oberen und unteren Kante mit. Die Spannung hielt von der ersten bis zur letzten Seite, so dass die Geschichte viel zu schnell zu Ende war. Feli hat mich mit ihrer Art doch das eine oder andere Mal zum Schmuzeln gebracht. Man merkt ziemlich schnell, dass sie ziemlich unerfahren in der großen Stadt Hamburg ist und damit in jedes kleine Fettnäpfchen tritt. Dass sich Lucy und Feli doch irgendwann über den Weg laufen, war ziemlich schnell klar. Aber trotzdem habe ich mich darauf gefreut. Nun möchte ich aber nicht mehr weiter erzählen, sonst fange ich noch richtig an zu spoilern.CHARAKTERE: Feli ist neu in Hamburg und hat hier und auch in ihrer Heimat nicht viele Menschen kennengelernt. Als sie auf einer Party einen Unbekannten trifft und mit ihm bis zum Spielplatz geht, wird alles anders. Sie bewirbt sich für eine WG und trifft dort den Unbekannten natürlich wieder. Lucy ist mit ihrem Studium zur Lehrerin nicht zufrieden und bewirbt sich daher für eine Stipendium an der Stage School. Natürlich ohne das Wissen ihrer Eltern.FAZIT: Ich muss unbedingt den zweiten Teil und auch nächsten Teil haben, da ich unbedingt wissen möchte, wie es mit Feli und Lucy, aber auch den Nebencharakteren weitergeht.

    Mehr