Tinka Dippel Nadja Benaissa

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nadja Benaissa“ von Tinka Dippel

Star. Mutter. Patientin. Angeklagte. Nadja Benaissa ist erst 28 Jahre alt, hat aber schon ein Leben mit allen Höhen und Tiefen hinter sich: Eine Kindheit als Halbmarokkanerin in einer deutschen Kleinstadt, Drogenabhängigkeit als Teenager, Ausbruch von Zuhause, Schwangerschaft mit 16, positive HIV-Diagnose. Doch sie lässt sich nicht unterkriegen, bringt ein gesundes Kind zur Welt - und wird als Popstar mit den No Angels berühmt, der ersten Band in Deutschland, die aus einem Fernsehcasting hervorging. Im April 2009 wird Nadja Benaissa in aller Öffentlichkeit festgenommen. Angeblich hat sie einen Mann wissentlich mit dem HI-Virus infiziert. Die Presse steht Kopf. Ein Prozess beginnt. Und für Nadja Benaissa ein weiterer schwerer Lebensabschnitt. Doch die Sängerin zerbricht daran nicht - sondern arbeitet gemeinsam mit der Journalistin Tinka Dippel an einem Buch über ihre ungewöhnliche Geschichte. Einfühlsam erzählt und mit vielen O-Tönen von Nadja Benaissa versehen, gibt die Biografie Einblicke in das Leben einer in der Öffentlichkeit stehenden HIV-Infizierten, die von sich sagt: "Ich bin gesund" und "Alles wird gut".

Stöbern in Biografie

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was für ein Leben

    Nadja Benaissa
    mangomops

    mangomops

    19. May 2017 um 22:28

    Anfangs habe ich mich recht schwer getan. Da dachte ich schon, dass ich es doch vielleicht abbrechen sollte. Die Haft hat mich so gar nicht interessiert. Aber dann die Story über die Kindheit, die Drogenabhänigkeit, dann die Schwangerschaft... das hat mich dann schon recht interessiert. Auch wie das bei Popstars so war. Ich hatte nebenbei immer mal Videos geschaut, diverse Musikvideos aber auch vom Popstar Finale, wo dann die Mädels zu Hause besucht wurden und ihnen gesagt wurde, sie seien in der Band. Da ist mir schon aufgefallen, dass keine der Mädels sich so wirklich von Herzen gefreut hat, außer Sandy. Im Buch heißt es dann auch das Sandy die einzigste ist, die das Gelebt hat. Schon krass aber wie mit der Gesundheit gespielt wird, für den Erfolg. Das spricht nicht wirklich für das Format Popstars. Aber als Zuschauer nimmt man das nicht so wahr. Ich habe auch jede Staffel gesehen. Angefangen mit der ersten. Ich war damals 15 oder 16. Ich selbst hatte "Daylight" rauf und runter gehört. Aber das war auch der einzigste Song. Es war ja, wie im Buch, beschrieben wird, war ganz neues. Den HIV Skandal im TV habe ich damals gar nicht so mit bekommen. War also hier ganz unvoreingenommen in die Sache rein gegangen. Mich hätte im Buch noch interessiert von was sie zwischen durch lebt. Wie sie was finanziert in machen Lebenslagen. Ihr hat doch nicht immer jeder alles geschenkt!? Was wohl mittlerweile, 7 Jahre nach dem Buch, aus ihr geworden ist? Man hofft doch aber sehr, dass sie ihren Frieden gefunden hat und mit ihrer Tochter glücklich leben kann. 

    Mehr
  • Ich fands toll

    Nadja Benaissa
    Anjaxxx

    Anjaxxx

    26. February 2014 um 11:51

    Ich fand das Buch richtig toll zu lesen. Sie erzählt hier total gefühlvoll und erschreckend was in ihrem Leben bisher geschehen ist und echt Respekt wie sie sich wieder aufgerappelt und es soweit gebracht hat. Auch wird offen über ihre HIV erkrankung gesprochen, was hoffentlich manchen Menschen zu denken gibt. Sie beschreibt auch die Angst, die sie hatte das ihre Krankheit an die öffentlichkeit gelangt, was denke ich jeder nachvollziehen kann. Ein schönes, erschreckendes und gefühlvolles Buch welches ich sicher nochmal lesen würde. Und diejenigen die sich das Buch als No Angels Fan gekauft haben kommen auch nicht zu kurz, es gibt viele Hintergrundinfos.

    Mehr
  • Rezension zu "Nadja Benaissa" von Tinka Dippel

    Nadja Benaissa
    LindyBooks

    LindyBooks

    17. September 2011 um 16:49

    Eine sehr interessante Lebensgeschichte der Nadja Benaissa.