Tino Breitenbach

 4.8 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von OWEN.
Autorenbild von Tino Breitenbach (©Privat)

Lebenslauf von Tino Breitenbach

Tino Breitenbach nimmt in seiner Kinder- und Jugendzeit Gitarren-, Keyboard- und Schlagzeugunterricht. Seitdem ist er in verschiedenen Musikbandformationen als Keyboarder und Mitkomponist vertreten gewesen. 2010 veröffentlicht er als Mitgründer des Synthpop-Duos "DELUSIVE TENSION" ein Musikalbum.

Seit 2011 widmet Tino Breitenbach sich dem Schreiben, seiner zweiten Leidenschaft, von Kurzgeschichten und Romanen. 2013 und 2015 veröffentlicht er unter einem Pseudonym jeweils ein Buch.

Nach längerer Schaffenspause, die durch berufliche Umstände und familiären Schicksalsschlägen einhergegangen ist, entsteht 2019 endlich der Kurzroman "OWEN".

Momentan arbeitet Tino Breitenbach an weiteren Buchprojekten und schließt nicht aus, sich wieder einmal der Musik zu widmen.

Tino Breitenbach schreibt im Genre "Mystische Horrorthriller".

Alle Bücher von Tino Breitenbach

Cover des Buches OWEN (ISBN: 9781673428636)

OWEN

 (4)
Erschienen am 23.12.2019

Neue Rezensionen zu Tino Breitenbach

Neu

Rezension zu "OWEN" von Tino Breitenbach

Kurz aber OHO
G_Avor 3 Monaten

Endlich hat Danny mal Urlaub , er möchte sich ausruhen und entspannen, vielleicht sogar seine Terrasse auf Vordermann bringen.
Doch eine Begegnung in der Nachbarschaft hält ihn davon ab. Seit dem er Owen, einen Jungen mit einer Wollmütze worauf das Wort #Fuck bestickt ist, vor dem Nachbarhaus getroffen hat, scheint mit ihm etwas nicht zu stimmen.
Stimmt was mit Danny nicht oder liegt es wirklich an Owen, dem geheimnisvollen Jungen.

 Kurz aber OHO

 Nur weil eine Geschichte kurz ist, heißt es noch lange nicht das es dir keine Gänsehaut verpasst.
Denn das hat Tino Breitenbach mit diesem Mini-Mystery Horror Roman bei mir definitiv geschafft.

Die Geschichte ist in Wochentagen aufgeteilt und jeder Tag steigert sich in der Handlung. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Der Lauf war so gut das ich das Buch direkt durchlesen wollte.

Auch wenn es mal hier und dort an menschlicher Tiefe der Figur von Danny gefehlt hat, gab es Teilweise Stellen wo die Beschreibung des Zustandes von der Figur, einen in den Bann gezogen hat. Perfekt beschrieben um sich hinein zu fühlen.

Ich habe die Geschichte bis zum Schluss sehr genossen.

Auch das Ende war überraschend und super.

Fazit:

Ich kann diese Kurzgeschichte jedem Empfehlen der gerne zwischen Realität und Wahn umherwandelt und es schaurig mag.

 

 

 

 

 

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "OWEN" von Tino Breitenbach

kleiner, feiner Mystic-Grusel
Marakkaramvor 3 Monaten

** Als Danny Rast Owen das erste Mal sieht, weiß er nicht, dass er nur noch diese Woche zu leben hat. **

Owen ist eine kleine Gruselnovelle, die Montag beginnt und am Sonntag ihr Ende findet. In kurzen Kapiteln erzählt Tino Breitenbach was diese kleine Begegnung mit dem Jungen bei Danny auslöst. Er verliert sich mehr und mehr in seinem Wahn oder ist es Realität? Das ist so geschickt gemacht, dass man selber nicht mehr weiß, verliert da jemand grade seinen Verstand oder ist Owen eine echte Bedrohung? 

Der Autor hat einen tollen Schreibstil und erzeugt mit wenigen Sätzen eine unheimlich beklemmende Atmosphäre. Und auch die Charaktere können überzeugen. Ich hätte gerne ein wenig mehr Tiefe in der Thematik gehabt, mehr Hintergründe. So bleibt einiges recht offen, was nicht groß stört, für mich aber die Story abgerundet hätte. 

Die Erstfassung hat der Autor übrigens hinter das Nachwort gepackt - ein Schmankerl.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "OWEN" von Tino Breitenbach

Spannender, Fesselnder und Mystischer Roman
itsbooklovervor 3 Monaten

[Rezension] - Tino Breitenbach - "Owen"

Klapptext:

Danny mag keine Kinder.
Er konnte sie noch nie leiden.
Doch solch eine Abneigung wie gegen diesen Jungen, der seit Neuestem ständig in seiner Gegend rumhängt, ist selbst ihm fremd.


Dabei hätte er doch eigentlich andere Probleme, denn in jüngster Zeit laufen in seinem Leben einige Dinge aus dem Ruder.
Und dann ist da noch die Warnung seiner seltsamen Nachbarin: »Halten Sie sich von Owen fern. Er ist der Teufel.« 

Inhalt:

Montag:

Danny Rast hatte keine Kinder und auch keine Frau. Er hatte vor 4 Jahren das Haus gekauft und sich 1 Woche Urlaub genommen. Doch als er vom Baumarkt wieder kam, sah er den Jungen auf dem Grünstreifen vor Familie Clasens Haus. Der Junge kam ihm schon merkwürdig vor, somal welche Eltern würden so ihr Kind ankleiden? Doch um sich abzulenken traf sich Danny am Abend mit seinem Freund Marvin zum laufen. Doch Marvin merkte das Danny wtas belastete.

Dienstag:

Danny wach auf und hatte Schmerzen. Der Fuß war angeschwollen und auch mit Verfärbungen versehen. Doch was war passiert? Warum konnte er sich an nichts erinnern? Auch hatte er einen eigenartigen Geschmack auf der Zunge als hätte er Stundenlang einen Schwamm im Mund gehabt. Er begab sich zum Arzt, doch was da geschah war einfach Unglaublich. Doch was hatte das alles zu bedeuten? Warum schickte der Arzt ihn zu einem Psychologen?

Mittwoch:

Danny´s Wecker klingelte um 8:30 Uhr, was im Urlaub sehr früh war. Doch als er aufstehen wollte, bemerkte er das er am ganzen Körper Muskelkater hatte. Doch woher kam der Muskelkater? Schließlich hatte er gestern nichts gemacht, was den Muskelkater erklären könnte. Danny wurde von Blackouts geplagt, doch was hatten diese zu Bedeuten?#

Donnerstag:

Danny ging zum Haus der Clausens, denn er wollte sie fragen, ob der Junge zu ihnen gehörte oder ob die die Eltern des Jungen kennen, doch als er dort ankam, bemerkte er, dass die Familie Clasens dort nicht mehr wohnte. Doch woher sollte er nun seine Infos herbekommen bezüglich des Jungen? Denn wo kam der Junge her? 

Freitag:

Danny musste die Eltern des Jungen ausfindig machen, denn schließlich habe der Junge sein Auto kaputt gemacht, indem er mit dem Ball drauf warf, so hatte Danny es in Erinnerung. Doch war es wirklich so? Oder hatte das Gehirn Danny einen Streich gespielt?

Samstag:

Danny fragte sich wie das alles passieren konnte und was der Junge namens Owen damit zu tun hatte. Er fuhr mit dem Auto die Straßen entlang um nach Owen zu suchen. Wo war er bloß? Doch dann sah er Owen und fuhr mit dem Auto auf ihn zu, denn Owen sollte sterben. Doch das Auto war voller Blut, aber die Windschutzscheibe war noch heile, und von Owen keine Spur. Nur seine Mütze hing an seinen Scheibenwischer und der Ball lag da. Wo ist der Junge hin? Wie konnte er den Unfall überlebt haben? 

Sonntag:

Danny wird vor Angst getrieben, er hält ein Messer in der Hand und dann passierte es. Danny konnte nicht mehr reden, und überall Blut. Als sein Freund Marvin 2 Tage nichts von seinem Freund gehört hatte, fuhr er du Danny´s Haus, doch von Danny keine Spur. Weitere 2 Tage später rief Marvin die Polizei und erzählte ihnen was los ist. Die Polizeibeamten machten sich sofort auf den Weg. Als sie am Haus von Danny ankamen, fehlte von Danny jede Spur. Seine Wohnung war sauber. Danny galt nun als vermisst.

Fazit/Meinung:

Das Cover ist sehr schön gestaltet. Der Name auf dem Cover "OWEN" ist rot und rundherum sind Risse, das lässt auf eine gespaltene Persönlichkeit schließen. 

Der Schreibstil ist fesselnd und bildlich. Was ich persönlich sehr gut finde.

Meiner Meinung nach hätte man mehr auf die Blackouts, Visionen und die Geschehnisse mit Owen, also warum Danny den Junge sah, eingehen können. 

Aber das Buch fande ich sehr interessant. Und man sieht mal, was einem vom Gehirn alles vorgespielt werden kann und das man solche Sachen nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte.

Ganz klar gibt es hier:

5 von 5 Sterne


Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches OWEN

Im Dezember letzten Jahres ist mein Mystic-Kurz-Thriller "OWEN" erschienen.

Ich verlose 5 Exemplare im Taschenbuchformat.

Herzlich Willkommen in dieser Leserunde,

im Dezember 2019 erblickte OWEN das Licht der Welt.

Owen ist ein eigenartiger, kleiner Junge in schmuddeligen Sachen, der plötzlich auf der Wegbegrünung eines Nachbarn von Danny auftaucht und irgendwie gar nicht wieder verschwinden will. Danny wohnt in einer kleinen Dorfstraße und mag überhaupt keine Kinder, und er mag sie erst recht nicht in seiner unmittelbaren Wohngegend.

Owen bringt das Leben, so wie Danny es kennt, schnell aus dem Gleichgewicht.

Und dann ist da noch diese eigenartige Warnung seiner seltsamen Nachbarin: "Halten Sie sich von Owen fern. Er ist der Teufel."


Rezensionen sind in der heutigen Zeit essentiell. Sie können pushen und ebenso vernichtend sein. Diese Bewertungen sind werbemedial extrem präsent und viele Käufer - und in diesem Fall Leser - vertrauen auf diese Meinungsbereitstellung. Oftmals entscheiden die unsicheren Leser schlussendlich anhand dieser Rezensionen, ob ein Buch gelesen wird oder es lieber ignoriert werden sollte. Ich schätze diese ehrliche und hilfsbereite Arbeit von Rezensenten und Bloggern sehr.

Für OWEN suche ich nun zuverlässige Rezensenten, die keine Angst vor diesen Jungen haben und dem Genre "Übernatürliche Thriller" offen gegenüberstehen, dem potentiellen Leser eine ehrliche Meinung über das Buch übermitteln und über LovelyBooks hinaus mit ihrer Rezension eine fundamentale Reichweite erzielen können. Wünschenswert wäre es auch bei Gefallen dieser Geschichte, das Buch direkt weiterzuempfehlen.

Der Kurzroman umfasst ca. 124 Taschenbuchseiten.

Ich freue mich auf jeden Fall auf die gemeinsame Leserunde und bin schon extrem neugierig.

Owen und ich haben immer ein offenes Ohr und beantworten gerne alle Fragen.

121 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  DerTinovor 3 Monaten

Vielen Dank für die tolle Rezension.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Tino Breitenbach?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks