Tino Hanekamp

 3,9 Sterne bei 170 Bewertungen
Autor von So was von da, So was von da (5 CDs) und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Tino Hanekamp

Tino Hanekamp ist Autor und Übersetzer. Er arbeitete jahrelang als Musikjournalist und ist Mitbegründer des Hamburger Musikclubs Uebel & Gefährlich. 2011 erschien sein Roman ›So was von da‹. Aus dem Englischen übersetzte er u.a. Texte von Eve Babitz und Bobette Buster.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Tino Hanekamp

Cover des Buches So was von da (ISBN: 9783462044416)

So was von da

 (91)
Erschienen am 08.11.2012
Cover des Buches Die Leben danach (ISBN: 9783832198930)

Die Leben danach

 (64)
Erschienen am 18.02.2019
Cover des Buches Tino Hanekamp über Nick Cave (ISBN: 9783462053234)

Tino Hanekamp über Nick Cave

 (3)
Erschienen am 10.10.2019
Cover des Buches Story (ISBN: 9783455004267)

Story

 (3)
Erschienen am 15.09.2018
Cover des Buches Die drei Dimensionen der Freiheit (ISBN: 9783453272798)

Die drei Dimensionen der Freiheit

 (1)
Erschienen am 20.01.2020
Cover des Buches Eve’s Hollywood (ISBN: 9783453271807)

Eve’s Hollywood

 (1)
Erschienen am 26.11.2018
Cover des Buches Let's Go (So We Can Get Back) (ISBN: 9783462049862)

Let's Go (So We Can Get Back)

 (1)
Erschienen am 22.08.2019
Cover des Buches Foucault in Kalifornien (ISBN: 9783462054439)

Foucault in Kalifornien

 (0)
Erscheint am 05.05.2022

Neue Rezensionen zu Tino Hanekamp

Cover des Buches So was von da (ISBN: 9783462044416)Prinzesschns avatar

Rezension zu "So was von da" von Tino Hanekamp

Eine letzte Nacht
Prinzesschnvor 6 Monaten

Eine Geschichte über Freundschaft, Existenzängste, Verlust, Liebe und noch vielem mehr.

Oskar Wrobel ist Clubbesitzer oder sollte es besser heißen: war Clubbesitzer? Denn es ist die letzte Nacht seines Clubs. Die letzte Nacht, bevor er abgerissen wird. Die letzte Nacht, in der eine letzte Party schmeißt, die nicht nur vor Beginn, sondern auch währenddessen mit einigen Überraschungen und Herausforderungen auf sich warten lässt.

Der Schreibstil hat mir unheimlich gut gefallen. Nicht unbedingt, weil er besonders malerisch oder gewählt ist, sondern weil er ungeschönt, derb und authentisch ist. Er unterstreicht die Geschichte einfach perfekt und bringt einen in genau die richtige Stimmung.

Die Charaktere sind alle grundverschieden und haben mit ihren Problemen zu kämpfen, aber dennoch haben sie eines gemeinsam: Sie haben alle ihren Platz im Roman verdient, sind auf ihre eigene Weise mal mehr und mal weniger skuril gezeichnet und bereichern das Gelesene.

Auch wenn sich das Buch nur um einen Tag und eine Nacht dreht, ist man als Leser so involviert, dass es zu keiner Zeit langatmig oder unnötig ist.

Die Sprache, die Handlung und die Charaktere haben es mir so angetan, dass mich das Buch auch im Nachgang noch eine Weile beschäftigen wird.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches So was von da (ISBN: 9783462044416)

Rezension zu "So was von da" von Tino Hanekamp

Eine berauschende Silvesternacht
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

Tino Hanekamp nimmt uns in "So was von da" mit zur letzten Party des Clubbesitzers Oskar und liefert dabei alles, was man von einer Silvesternacht auf St. Pauli erwarten würde: Rausch, Herzschmerz, gute Freundschaften, akute Geldnot, ein bisschen auf die Fresse. Und das Gefühl, dass dein ganzes Leben in nur einem Moment auseinanderbricht.

Je später die Stunde der Handlung, desto berauschter fühlte ich mich auch beim Lesen. Die Geschichte hat mich wahrlich in Ihren Bann gezogen und sehr berüht. Eine kurzweilige Erzählung für einen Sonntag auf der Couch.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Tino Hanekamp über Nick Cave (ISBN: 9783839817636)sabatayn76s avatar

Rezension zu "Tino Hanekamp über Nick Cave" von Tino Hanekamp

‚Die meisten von uns wollen sich nicht verändern.'
sabatayn76vor 2 Jahren

‚Die meisten von uns wollen sich nicht verändern. Warum auch? Letztlich modifizieren wir nur das ursprüngliche Modell. Wir bleiben, wer wir sind, und werden dabei lediglich und hoffentlich bessere Versionen unserer selbst. Aber was, wenn ein Ereignis eintritt, das so katastrophal ist, dass du einfach ein anderer wirst?‘ (CD 2, Track 7)

Ich mag viele Lieder von Nick Cave, war aber nie ein riesiger Fan. Ich empfand ihn auch nie als sonderlichen Sympathieträger, und auch über weite Strecken des Hörbuchs hinweg bin ich mit ihm als Person nicht wärmer geworden. Gegen Ende des Hörbuchs hat sich dies allerdings tatsächlich und unerwartet verändert, aber auch ohne diese Wendung würde ich das (Hör-) Buch voll und ganz empfehlen, weil es einfach spannend und unterhaltsam ist und gut erzählt wird.

Auch die Lesung hat mir extrem gut gefallen: Tino Hanekamps Stimme ist sehr angenehm und sorgt dafür, dass man gebannt seinen Schilderungen lauscht.

Hanekamp erzählt von einer Mexiko-Reise mit seiner Freundin, deren Ziel ein Cave-Konzert und ein Gespräch mit dem Sänger ist. Neben all den Beschreibungen der Reise an sich erzählt Hanekamp z.B. von Drogenkartellen, aber natürlich vor allem von Cave selbst: von seinem Leben, seinem Drogenmissbrauch, seiner Zeit in Berlin und London, seinen Alben, seinen Beziehungspartnern, dem tragischen Tod seines Sohnes. Besonders gelungen fand ich dabei, dass man beim Hören das Gefühl bekommt, Cave gerade persönlich kennengelernt, mit ihm zusammengesessen, mit ihm geplaudert zu haben.

Hier erhält man viele Informationen über Cave und wird perfekt unterhalten. Wunderbar!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 239 Bibliotheken

von 30 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks