Tino Hemmann

 4,4 Sterne bei 36 Bewertungen

Lebenslauf

Tino Hemmann, geboren 1967 in Leipzig, Waagenbauer, Studium, Erzieher, Verleger, Schriftsteller. Verheiratet, drei Kinder, ein Enkelkind, lebt in Sachsen).

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Tino Hemmann

Cover des Buches Hugo. Der unwerte Schatz (ISBN: 9783961454020)

Hugo. Der unwerte Schatz

 (18)
Erschienen am 08.11.2018
Cover des Buches Und weil die Stunde kommt (ISBN: 9783867031776)

Und weil die Stunde kommt

 (4)
Erschienen am 23.04.2008
Cover des Buches Shinkh - Einer muss das Opfer sein (ISBN: B004W1EAV8)

Shinkh - Einer muss das Opfer sein

 (1)
Erschienen am 18.03.2011
Cover des Buches Vogelgrippe (ISBN: 9783867039611)

Vogelgrippe

 (1)
Erschienen am 01.10.2008
Cover des Buches 2136 (ISBN: 9783957445827)

2136

 (1)
Erschienen am 25.02.2015

Neue Rezensionen zu Tino Hemmann

Cover des Buches Hugo. Der unwerte Schatz (ISBN: 9783961454020)
_yvee_s avatar

Rezension zu "Hugo. Der unwerte Schatz" von Tino Hemmann

Gegen das Vergessen und Vertuschen!
_yvee_vor 8 Monaten

Absolute Empfehlung! Mit dem Thema was damals geschah sollte sich wirklich jeder tiefer auseinandersetzen. Dieses Buch ist für mich eines der besten, die ich zum Thema T4-Euthanasie gelesen habe. Gerade weil ich auch in Pirna geboren bin und um die Ecke wohne. Tatsächlich wusste ich erst sehr spät, was auf dem Schloss Sonnenstein passierte. Erst 2000 wurde eine Gedenkstätte eröffnet und ab da war das Thema T4 in Pirna für mich publik! Da war ich 19 Jahre. Es hiess vorher nur oberflächlich, dass war mal eine Behindertenanstalt. Mit dieser Geschichte trifft der Autor voll auf die Gefühle, wie es gewesen sein muss. Der kleine Hugo ist mir so richtig ans Herz gewachsen. Ich bekam immer das Gefühl ihn behüten zu wollen. Auch das Nachwort ist sehr spannend und nochmals aufschlussreich. Es ist Wahnsinn wenn Menschen so verblendet sind und es für “normal” halten was sie tun! Völlig emotionslose Maschinen, verblendet von einer Idee, die so unmenschlich ist … dass man sie kaum in Worte fassen kann. Die Ärzte konnten doch eh schalten und walten wie sie wollten. Und manche kamen davon und machten in einer anderen Klinik oder Praxis als Arzt weiter. Furchtbar! Es müsste noch viel mehr Publik werden und in die Öffentlichkeit gelangen. Danke für diesen Roman!

Cover des Buches Hugo. Der unwerte Schatz (ISBN: 9783869015002)
Manuela_Dreessens avatar

Rezension zu "Hugo. Der unwerte Schatz" von Tino Hemmann

Extrem emotional
Manuela_Dreessenvor 4 Jahren

Hugo wird am 24.12. 1931 als drittes Kind geboren. Leider ist er nicht das leibliche Kind seines Vaters. Das wird ihm zum Verhängnis. Seine Mutter ignoriert ihn weitesgehend und sein Vater hasst ihn. Er schlägt ihn und so bildet Hugo eine Persönlichkeitsstörung.

Hugo ist hochbegabt, aber durch seine Persönlichkeitsstörung passt er nicht in die Welt der Nazis. Somit wird sein Leiden noch größer. Ein Professor hat es auf ihn abgesehen und will an ihm forschen. Wie wird es Hugo ergehen? Hat er eine Chance?

Für mich war es das bisher emotionalste Buch, das ich je über diese Zeit gelesen habe. Es zeigt, wie grausam Menschen sein können.

Definitiv ein Buch das man gelesen haben muss


Cover des Buches Hugo. Der unwerte Schatz: Erzählung einer Kindheit (ISBN: B007MCYC12)
monerls avatar

Rezension zu "Hugo. Der unwerte Schatz: Erzählung einer Kindheit" von Tino Hemmann

Eine sehr wertvolle Geschichte
monerlvor 6 Jahren

Dieses (Hör)Buch werde ich nie vergessen! Es hat sich in mein Herz eingebrannt! Hugo hat sich in mein Herz eingebrannt.

Mit Hugo hat Tino Hemmann eine Figur geschaffen, die zwar erfunden ist, aber für all die vielen kleinen Schätze steht, denen ein Leben und eine Zukunft auf grausame Art und Weise genommen wurde. Für all die vielen Kinder, die nicht ins Schema gepasst haben, das im Laufe der 30er Jahre anfing zu gelten. Es half auch nichts, wenn man dann wie Hugo blond und blauäugig war, dafür aber eine offensichtliche Behinderung oder eine schwere Krankheit hatte, egal ob psychisch oder physisch.

Hugo war ein Kuckucksei. Schon immer wollte er wissen, was das bedeutet. Lange hatte es gedauert, bis er es verstanden hatte. In der Zwischenzeit ließ ihn sein Vater spüren, was er davon hielt. Er bestrafte das Kind, nicht die Mutter. Und diese war nicht in der Lage Hugo zu schützen, weder als Säugling noch als Kleinkind. Und so schuf Hugo sich sein eigenes Schutzschild - Fritz ward geboren! Fritz war jedoch Fluch und Segen zugleich. Denn Fritz war es, an dem Professor von Rasch großes Interesse entwickelte.

Und obwohl man ahnt, nein, obwohl man weiß, wie es sich zutragen wird, stirbt die Hoffnung doch zuletzt. Diese Hoffnung ist es, die einen dranbleiben lässt, obwohl sich das Herz zusammenzieht, der Kopf nicht mehr denken will und es einem die Sprache verschlägt.

Es gab sie, die Monster, die Menschen, die keine waren. Und deshalb ist Hugo und diese Geschichte so wichtig! Nie mehr dürfen wir zulassen, dass irgendjemand zu entscheiden hat, wer wertvoll ist und wer nicht! Heute wieder wichtiger denn je, wenn man in der Presse liest, dass eine bestimmte Partei eine "Kleine Anfrage" an den Deutschen Bundestag gestellt hat, mit dem Thema "Schwerbehinderte in Deutschland".

Ein Buch mit dem Fokus auf Kinder-Euthanasie ist gewiss nicht leicht zu ertragen. Dennoch spreche ich dem Autor ein großes Lob aus, wie er das Thema in seinem Roman behandelt hat. Alles Wichtige wurde gesagt, aber mit einer Sprache, die große Sorgfalt erkennen lässt.

Dazwischen lässt der Autor reale historische Entwicklungen einfließen, die den Leser den Roman in den damaligen zeitlichen Kontext bringt.    

Zum Hörbuch:
Ich hing dem Sprecher an den Lippen! Umso schlimmer es wurde umso weniger konnte ich aufhören zu hören. Die musikalischen Einspielungen, kombiniert mit der Stimme des Sprechers, wirkte schon irgendwie betörend. Ich wurde hineingezogen in das Dunkel der Geschichte und konnte ihm einfach nicht widerstehen und entfliehen. Diese Geschichte sollte GEHÖRT werden, damit sie die volle Kraft entfalten kann. Für alle Hörbuchlieber absolute Hörempfehlung!

Fazit:
Ein absolut gelungenes Hörbuch, das trotz des unglaublich schweren und schmerzhaften Themas Pflichtlektüre #GegenDasVergessen ist! Lasst uns diese kleinen Schätze in unseren Herzen verwahren. Diese kleinen Engelein, die nichts und niemand auf der Welt beschützen konnte und deren Mörder nach 1945 am Ende von allem freigesprochen wurden und fröhlich und frei weiter praktizieren durften. Wen dieses Buch nicht erschüttert und nicht erdrückt, der hat ein Herz aus Stein... Ein absolutes Lese- und Hörhighlight in 2018!

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 65 Bibliotheken

auf 12 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks