Titus Müller Das kleine Buch vom Alltagsglück

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das kleine Buch vom Alltagsglück“ von Titus Müller

Der Alltag muss nicht grau sein! Titus Müllers Erlebnisse und Plaudereien sind der Beweis. Sie verleiten zum Schmunzeln, weil man sich wiedererkennt. Und sie regen zum Nachdenken an: … über sich selbst und die Menschen, die einem viel bedeuten … über Arbeit und Freizeit … über das Leben … über die Liebe … über den Glauben. Titus Müller erinnert daran, dass man das Leben immer von zwei Seiten betrachten kann. Und er gibt Tipps, wie und wo man im Alltag kleine, bunte, glückliche Entdeckungen macht.

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Ein sehr mitreißender Roman abends mit Tee und Kerzen

Anja_Si

Der Junge auf dem Berg

Eine Geschichte, die wach rüttelt und wieder und wieder an das appelliert, was wichtig ist. Wer bestimmt deine Gedanken?

Maren_Zurek

Palast der Finsternis

Zu viel, was man schon gelesen hat.

momkki

Zartbitter ist das Glück

Tiefgründig, exotisch und emotionsgeladene Geschichte von fünf Freundinnen die ihren lebensabend gemeinsam auf den Fidschis erleben möchten

isabellepf

Der Vater, der vom Himmel fiel

Britischer und schwarzer Humor bis hin zu brüllender Komik

Hennie

Liebe zwischen den Zeilen

Eine liebevolle Geschichte, wie Bücher unterschiedlichste Menschen verbinden und ihre Leben verändern können.

MotteEnna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kleine, appetitliche Häppchen

    Das kleine Buch vom Alltagsglück
    Kira_Silberstern

    Kira_Silberstern

    02. July 2015 um 13:07

    Warum ist es für einen Mann peinlich, die Handtasche seiner Freundin zu halten? Kann man mit Schnee kochen? Und wie kann man aus einer Strapaze ein Abenteuer machen? Titus Müller denkt über diese und viele andere Fragen nach. Er hat die Gabe, kleine Alltagsbeobachtungen wie Blumen vom Wegesrand zu pflücken, sie zu betrachten und nette, kleine Geschichten daraus zu formen. Geschichten zum Schmunzeln und Nachdenken, zum Sich-selber-Wiedererkennen. Ein hübsches Buch zum Verschenken und Selberlesen, am liebsten in kleinen, appetitlichen Häppchen.

    Mehr