Tivadar Soros Maskerade

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Maskerade“ von Tivadar Soros

Budapest, März 1944: Die Deutschen haben Ungarn besetzt und beginnen, die ungarischen Juden nach Auschwitz zu deportieren. Zehn Monate leben der Anwalt Tivadar Soros, seine Frau und seine beiden Söhne in Todesgefahr. Doch mit unglaublichem Geschick und Mut gelingt es Soros, das Überleben der Familie und vieler Freunde und Bekannter zu sichern. Er beschafft falsche Papiere, konstruiert neue Lebensgeschichten, organisiert immer wieder neue Quartiere – und gönnt sich trotz allem im Schutz der falschen Identität einige Vergnügungen, die Juden streng verboten sind. Er nimmt die Söhne mit ins Schwimmbad, geht in Restaurants und ins Theater. Lakonisch, mit warmherzigem Humor und großer Lebensweisheit schildert der Vater des Finanzmagnaten George Soros dieses abenteuerliche Leben. (Quelle:'Buch/29.07.2013')

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen