Tobi Stegmann Rock'n'Soul Kitchen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rock'n'Soul Kitchen“ von Tobi Stegmann

In Tobi Stegmanns Küche heißt es: Schnitzel klopfen zu wilder Rockmusik, Schokobrownies anrichten zu emotionalen Balladen. Sein Rezept: kochen mit Musik – und mit Liebe zum Produkt und zur Region. Sein erstes Kochbuch wartet dann auch mit virtuosen Kompositionen auf: Saisonale 3-Gänge-Klassiker in je zwei Varianten, einmal in einer „Tobi-Freestyle-Version“, einmal in der „on stage-Variante“. Da wird dann z.B. der Klassiker „Sauerbraten mit Spätzle und Speck-Rosenkohl“ einmal zu „Filetspitzen in Zwiebel-Speck-Sauce mit Bandnudeln und gebratenem Rosenkohl“ (Freestyle, also Alltagsversion) und einmal zu „Flanksteak mit Balsamicojus, Pasta carbonara und Rosenkohllaub“ (on stage, also Angeber-Variante). Je nach Können des Gastgebers und beabsichtigter Wirkung. Was bei all dem Genuss und der Raffinesse nicht auf der Strecke bleibt: Der Spaß am Kochen, der Umgang mit guten Produkten und das Mitsingen zum Lieblingssong. Und so wird Tobi Stegmann, der Liebling der Herzen bei der „The Taste“-Staffel 2015, auch der Liebling in der Küche.

Stöbern in Sachbuch

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Keep on rockin'

    Rock'n'Soul Kitchen
    Havers

    Havers

    06. May 2017 um 07:29

    Ein cooler Typ, das ist nicht unbedingt das Attribut, mit dem man einen Küchenchef charakterisieren würde. Auf Tobi Stegmann trifft das allerdings zu: Bandana um den Kopf, Tattoos auf den Armen, Groove in den Töpfen, nie verkrampft und immer locker – so präsentiert sich der Sieger der Herzen aus der Kochshow „The Taste“ (auch wenn er schlussendlich nur Zweiter wurde). Seither ist einiges geschehen, denn mittlerweile betreibt er ein Restaurant in Landshut, hat seinen eigenen You Tube Channel und nun auch sein Kochbuch „Rock’n‘ Soul Kitchen veröffentlicht. Aber Tobi Stegmann ist auch geerdet, ein bodenständiger Typ, was man sehr gut an seinen Rezepten sehen kann. Da werden beispielsweise keine geviertelten Babymöhren sondern ganz normale Karotten verarbeitet, Wan-Tan-Teigblätter nicht mit Hummerhirn sondern Blutwurst gefüllt und die Pfannkuchen zum Dessert mit Rhabarberkompott serviert. Keep it simple, so Stegmanns Credo, und dennoch kommt hier keine Langeweile auf den Teller, ganz im Gegenteil. Da er regionale Zutaten nur dann einsetzt, wenn sie Saison haben d.h. sich an den Jahreszeiten orientiert, bekommt der Hobbykoch ein Kochbuch in die Hand, das ehrliche und realisierbare Vorschläge nicht nur für besondere Gelegenheiten, sondern auch für den Alltag liefert. Gegliedert sind die Rezepte nach den Jahreszeiten, jeweils unterteilt in drei Menüs. Die jeweiligen Hauptzutaten werden hierfür bereits ganz zu Beginn, noch bevor die konkrete Beschreibung der Gerichte beginnt, aufgelistet. Auf einer Seite Zutaten links, Zubereitung rechts, dazu fotografisch ganz wunderbar in Szene gesetzt, ohne überflüssigen Schnickschnack. Stegmann unterscheidet zwischen „Freestyle“, wobei er hier eher Wert auf klassische Zutaten und Alltagstauglichkeit legt, und „On Stage“, die raffinierten und kreativen Variationen über ein Thema. Und damit auch die musikalische Begleitung beim Kochlöffelschwingen stimmt, gibt es für die jeweiligen Jahreszeiten Tracklists aus dem Hard ‚n‘ Heavy Bereich. Also dann, Kochbuch aufschlagen, ran an den Herd, Musik auf volle Lautstärke, und los geht’s – keep on rockin‘!

    Mehr