Tobias Bungter

 4.2 Sterne bei 25 Bewertungen
Autor von Leo & Leo - Mann mit Hund, Jeck! und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Tobias Bungter

Sortieren:
Buchformat:
Tobias BungterLeo & Leo - Mann mit Hund
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Leo & Leo - Mann mit Hund
Leo & Leo - Mann mit Hund
 (7)
Erschienen am 01.01.2016
Tobias BungterFutschi Kato!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Futschi Kato!
Futschi Kato!
 (2)
Erschienen am 25.05.2009
Tobias BungterJeck!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Jeck!
Jeck!
 (2)
Erschienen am 25.05.2009
Tobias BungterGemein!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gemein!
Gemein!
 (2)
Erschienen am 25.05.2009
Tobias BungterWise Guys Das Buch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wise Guys Das Buch
Wise Guys Das Buch
 (2)
Erschienen am 15.02.2008
Tobias BungterAbrakadabra!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Abrakadabra!
Abrakadabra!
 (2)
Erschienen am 22.09.2004
Tobias BungterRote Karte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rote Karte
Rote Karte
 (2)
Erschienen am 23.09.2005
Tobias BungterLeo & Leo - Die launische Lora
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Leo & Leo - Die launische Lora
Leo & Leo - Die launische Lora
 (1)
Erschienen am 01.01.2016

Neue Rezensionen zu Tobias Bungter

Neu
Taluzis avatar

Rezension zu "Leo & Leo: Die launische Lora" von Tobias Bungter

Mir Lora in den Dschungel
Taluzivor 5 Jahren

In kurzen Kapiteln erleben die Zwillinge Leonie und Leonard, genannt Leo und Leo, ein weiteres Abenteuer. Diesmal verschwindet ein Agent der Queen. Sein Geheimpapagei Lora spricht nicht mehr und hat miese Laune. Leo und Leo fliegen mit Lora in den Dschungel zu ihren Artgenossen, um sie zum Reden zu bringen. Mitten im Dschungel von Guatemala stürzen sie ab. Nun beginnt das Abenteuer. Leo und Leo treffen auf einen verrückten Baron, einen Mayatempel, geheimnisvolle Schriftzeichen und jede Menge Abenteuer.

Die Abenteuer von Leo und Leo sind etwas surreal - welche Kinder dürfen schon alleine in den Dschungel fliegen? - aber das macht dem Lesevergnügen keinen Abbruch. Meine Kinder fanden diese Abenteuer fantastisch und richtig spannend, weil sie so alltagsfern waren.

Als Leser fühlt man sich mit einbezogen in die Geschichte, weil nach jedem Kapitel ein Rätsel geknackt werden kann. Die Rätsel sind unterschiedlich schwer, mal muss man auf den Text achten, mal die Lösung im Bild suchen und oft richtig kombinieren. Gelingt dies nicht wird die Lösung im nächsten Kapitel im Text eingebaut präsentiert. Das hat uns gut gefallen. Allerdings ist der Nachteil, dass man immer noch das nächste Kapitel lesen will, um die eigene Lösungsidee auf die Richtigkeit zu überprüfen.

Gut gefallen haben uns auch die vielen Zeichnungen, die von Andrea Köhrsen stammen.

Leo & Leo und die launische Lora ist der zweite Band über die Zwillinge vom Autor Tobias Bungter. Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen. Am Anfang des Buches werden die Personen auf einer Doppelseite kurz vorgestellt.

Ein tolles Buch für Kinder ab 8 Jahre.

Kommentieren0
29
Teilen
PrincessCrissas avatar

Rezension zu "Rote Karte" von Tobias Bungter

Gutes Kinderbuch!
PrincessCrissavor 5 Jahren

Ich weiß noch, dass ich dieses Buch vor ca. Fünf Jahren gelesen habe. Ich kann mich nicht mehr genau an jede Einzelheit erinnern, weiß aber noch, dass ich es damals sehr gut fand. Ich komme auch aus dem Rheinland und die Bücher aus der Reihe Kokolores & Co spielen alle in Köln. Es geht um eine Bande Kinder/Jugendlicher, die zusammen knifflige Detektivfälle lösen.

Kommentieren0
3
Teilen
pelznases avatar

Rezension zu "Leo & Leo: Mann mit Hund" von Tobias Bungter

Kleine Dektektive aufgemerkt!
pelznasevor 6 Jahren

Die Bücher und Spiele der Black Stories interessieren mich seit jeher. Leider hatte ich bisher keine Gelegenheit eines davon auszuprobieren. Da kam mir die Junior Edition zum Kennenlernen ganz gelegen.
Leo & Leo, das sind die Zwillinge Leonard und Leonie. Sie haben frisch ein Detektivbüro gegründet und ihren ersten Fall übernommen: Frau Nachbarins ausgebüxten Hamster wiederfinden. Kaum haben sie sich dabei bewährt, hat ihre Auftraggeberin einen neuen Fall für sie. In London ist ein wertvolles Gemälde verschwunden und Leo und Leo sollen  es wiederfinden. Bei der Lösung eines solchen Kriminalfalles müssen natürlich viele Rätsel geknackt und Fragen beantwortet werden.
Dabei können die jungen Leser tatkräftig helfen. Am Ende jedes Kapitels wird eine Frage gestellt, die man nur beantworten kann, wenn man beim Lesen gut aufgepasst hat oder sich die zahlreichen Bilder genau anschaut.
So löst man sich gemeinsam mit Leo und Leo durch den Fall. Am Ende hat man dann nicht nur eine spannende Geschichte gelesen, sondern auch echte Detektivarbeit geleistet.
Bei den Aufgaben wurde natürlich das Alter der Leser berücksichtigt. Für 8- bs 10jährige dürften sie zwar kniffelig, aber lösbar sein. Ich habe zweimal spinsten müssen
Natürlich darf man bei der Geschichte nicht darüber nachdenken, wie realistisch  sie ist. Da muss man schon Abstriche machen. Kinder, die alleine nach London reisen, ein Mann mit sechs Fingern oder ein Hamster, der Getränkedosen durch den Zoll schmuggelt, das ist ganz schön phantasievoll. Ich finde aber, bei einem Buch für Kinder darf das ruhig so sein. Das macht die Geschichte interessanter, spannender und natürlich auch ganz witzig.

Die Kapitel sind kindgerecht kurz und reich bebildert. Die Bilder haben mir gut gefallen. Sie sind wirklich schön. Sie sind nicht nur “Deko”, sondern helfen bei der Beantwortung vieler der gestellten Fragen. Schön gezeichnet wie sie sind, schaut man da gerne mal genauer hin. So abwechslungsreich gestaltet, werden die jungen Detektivleser sicher Spass an diesem Buch haben.

Auch wenn es die Junior Version der Black Stories ist, ist das Cover schön düster gehalten. Das passt zu einem Krimi. Ebenso wie das Schein einer Taschenlampe, der auf ein Bild fällt. Ich finde, dem Cover sieht man an, dass man einen Krimi vor sich hat. Und oben sind natürlich Leo & Leo zu sehen, wie schön frech und gewitzt wirken.

Fazit:  Ein tolles Buch für alle Kinder, die gerne Detektiv spielen. Wenn man “Leo & Leo – Mann mit Hund” gelesen hat, darf man mit Recht behaupten, bei der Auflösung eines schwierigen Kriminalfalles mitgeholfen zu haben. Ich denke, ich werde mir die “Black Stories” nun doch noch genauer anschauen. Dieses Buch hat Lust darauf gemacht.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks