Tobias Damjanov Tödliche Verbündete - Detektei Damjanov 03

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tödliche Verbündete - Detektei Damjanov 03“ von Tobias Damjanov

In einem Wohnblock werden ständig Briefkästen zerstört. Privatermittler Damjanov soll die Täter dingfest machen. Dabei wird ihm fast der Schädel eingeschlagen – nichts im Vergleich zu dem Briefträger, den ein Sprengsatz zerfetzt. Zufall oder Absicht? Damjanov schliddert in einen Sumpf von Rechtsradikalen und Geheimdienstmachenschaften. Das Leben seiner Freundin wird bedroht. Gleichzeitig will ihn eine gewalttätige, fremde Schönheit unbedingt kennenlernen und ein Polizeisprecher mit bemerkenswerter Vergangenheit bietet ihm ein Bündnis an. Bei einem gemeinsamen Einbruch entdeckt er Abgründiges, das ihn auf die richtige Fährte setzt. Nur, will er den Täter jetzt noch entlarven? Seine Entscheidung führt in tödlicher Weise zu einem Ergebnis, das er nicht beabsichtigt hatte ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Geständnisse

Ein Buch aus verschieden Sichten und dramatischen Wendungen

Bambee

Selfies

mehrere verstrickte Fälle, sehr persönlich, gewohnt unterhaltsam

Vucha

Heartware

Ein schwarzes Cover erblickte mich, als ich vor erst wenigen Tag mein langersehntes Paket öffnete und das Büchlein „Heartware“ zum Vorschein

Himmelsblume

Death Call - Er bringt den Tod

MEGA! Carter in Höchstform!

Nudi2906

Die Fährte des Wolfes

Actionreicher, brutaler Thriller! Die Hauptfigur konnte mich gar nicht überzeugen!

Mira20

Der Nebelmann

Für mich eher Gesellschaftskritik, denn Thriller. Echte Spannung kam für mich erst zum Ende hin auf.

elafisch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spiel im Spiel

    Tödliche Verbündete - Detektei Damjanov 03
    eskimo81

    eskimo81

    22. September 2014 um 08:16

    In einem Wohnblock werden ständig Briefkästen zerstört. Detektiv Damjanov wird engagiert, bei der Observation wird ihm fast der Schädel eingeschlagen.  Was steckt hinter den Anschlägen?  Ungewöhliche Sprache. Zu Beginn etwas Mühe alles zu verstehen. Oftmals waren Sätze unfertig, holprig.  Die sich oftmals wiederholenden Sätze und der ungewohnte Schreibstil machen den Krimi zu einer langweiligen, einschlafenden Geschichte. Kein Pep, keine Spannung. Erst ab ca. S. 200 wird es spannend, jedoch fand ich den roten Faden nicht. Viele Namen, viele Protagonisten, viele Ursachen und am Ende ein riesen Fragezeichen.  So genau blick ich auch nach dem Ende nicht durch Fazit: Ein gutes Thema, eine interessante Idee jedoch sehr, sehr schlecht umgesetzt. Fade, langweilig... Schade. 

    Mehr