Tobias Elsäßer

 3.8 Sterne bei 134 Bewertungen
Autor von Für niemand, One - Die einzige Chance und weiteren Büchern.
Tobias Elsäßer

Lebenslauf von Tobias Elsäßer

Multitalent in verschiedenen Künsten: Tobias Elsäßer wurde 1973 in Stuttgart geboren und ist dort in der Region in Echterdingen aufgewachsen. Auch heute noch lebt er in Baden-Württemberg, in Bietigheim-Bissingen. Schon als Kind begeistert sich Elsäßer für Musik, tritt als Sänger auf und spielt 1985 die Hauptrolle in einem Kindermusical. In seiner Jugend spielt er in verschiedenen Bands und absolviert nach seinem Abitur 1993 neben einer kaufmännischen Ausbildung auch eine Gesangsausbildung. Ende der Neunziger Jahre beginnt er ein Volontariat und erhält im selben Jahr einen Plattenvertrag. Er beginnt, als freier Journalist für verschiedene Sender zu arbeiten. 2004 debütiert er mit seinem autobiografischen Roman „Boygroup“ auch im Literaturbereich. In seinen Jugendbüchern spielt häufig die Verbindung von Musik, Literatur und Sprache eine große Rolle. Neben dem Schreiben leitet Elsäßer auch Workshops im Literatur- und Musikbereich.

Neue Bücher

Eden Park – Das schwarze Loch

Neu erschienen am 28.11.2018 als Hardcover bei FISCHER Sauerländer. Es ist der 2. Band der Reihe "Eden Park".

Alle Bücher von Tobias Elsäßer

Sortieren:
Buchformat:
Für niemand

Für niemand

 (46)
Erschienen am 08.03.2011
One - Die einzige Chance

One - Die einzige Chance

 (28)
Erschienen am 26.09.2013
Zwischenlandung

Zwischenlandung

 (12)
Erschienen am 22.10.2015
Linus Lindbergh und der Riss in der Zeit

Linus Lindbergh und der Riss in der Zeit

 (8)
Erschienen am 07.03.2013
Eden Park – Der neunte Würfel

Eden Park – Der neunte Würfel

 (9)
Erschienen am 22.02.2018
Abspringen

Abspringen

 (9)
Erschienen am 14.07.2011
Ab ins Paradies

Ab ins Paradies

 (7)
Erschienen am 15.06.2007
Vielleicht Amerika

Vielleicht Amerika

 (7)
Erschienen am 01.05.2010

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Tobias Elsäßer

Neu

Rezension zu "Eden Park – Der neunte Würfel" von Tobias Elsäßer

Ich freue mich auf mehr
LillianMcCarthyvor 3 Monaten

WARUM WOLLTE ICH ES LESEN? Ich kann gar nicht beschreiben warum aber Eden Park und ich, das war Liebe auf den ersten Blick. Ich fand das Thema toll, die Gestaltung und das Setting.

HAT ES MEINE ERWARTUNGEN ERFÜLLT? Ich hatte gigantische Erwartungen. Eben durch besagte Liebe. Aber ich würde weder sagen, dass sie erfüllt wurden, noch dass sie nicht erfüllt wurden. Es war wirklich super, das Ende eher weniger.

WAS HAT MIR GUT GEFALLEN? Ich liebe dieses Buch. Besonders liebe ich Vincent, der durch seine Elektronik-Allergie schon heute überall der Außenseiter wäre, es in dieser Zukunftsversion aber noch mehr ist. Ich liebe das Setting, das geprägt durch de Digitalisierung ist und den Leser staunen lässt und ich liebe die ganze Verrückheit, die diesem Buch anhaftet. Eden Park schafft diesen kleinen Grad zwischen zu albern und zu seriös und alles Verrückte wirkt nie überzogen. Die Geschichte selbst und ihr Aufbau ist wahnsinnig cool und kann - so glaube ich es jedenfalls - Jungen und Mädchen begeistern. Mich hat es definitiv gepackt und gleichzeitig zeigt es, dass Digitalisierung und online sein nicht alles ist und das Leben so viel mehr zu bieten hat.

WAS HAT MICH GESTÖRT? Das Buch war durch und durch perfekt und ich war sofort verliebt. Das hätte durchaus so bleiben können, wenn man der Geschichte zum Ende hin mehr Raum gegeben hätte. Alles wirkte plötzlich sehr gehetzt und so schnell abgeschlossen, dabei handelte es sich bei Eden Park ja um eine Reihe und man hätte durchaus noch etwas in Band 2 packen können. Allerdings ein kleiner Kritikpunkt bei der Genialität des restlichen Buches.

FAZIT. Eden Park ist ein unglaublich cooles, spannendes, wunderschönes, lehrreiches, verrücktes Buch, das sich mit einem gegen Elektronik allergischen Jungen in einer komplett digitalisierten Welt beschäftigt. Das Buch setzt dabei die richtigen Impulse und unterhält gleichzeitig. Das Ende hätte gerne mehr Raum einnehmen können. Nichtsdestotrotz ein tolles Buch, dessen zweiten Teil ich sehr erwarte. | ★★★★☆

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Eden Park – Der neunte Würfel" von Tobias Elsäßer

Außergewöhnlich
MsChilivor 3 Monaten

Vincent leidet an einer schweren Bildschirmallergie. Das wäre ja nicht so schlimm, aber nach einer kleineren Katastrophe zieht er mit seiner Familie nach Eden Park, der modernsten Stadt der ganzen Welt. Hier läuft alles digital, selbst die Lehrer sind nur Hologramme und gar nicht richtig anwesend. Ohne seine neuen Freunde wäre er schnell aufgeschmissen.

 

Dieses Buch habe ich mir ausgeliehen, da mich der Klappentext doch angesprochen hat. Ich habe jedoch anfangs etwas gebraucht bis ich richtig in die Geschichte eintauchen konnte. Die Erklärungen waren zuerst verwirrend und die kleinen Kästchen mit zusätzlichen Hinweisen oder Beschreibungen waren etwas störend, wenn auch für das Verständnis nötig. Vincent steht im Mittelpunkt der Erzählung. Er ist ein außergewöhnlicher Junge, allein schon aufgrund seiner Allergie gegen Strahlung. Für ihn gibt es nichts Schlimmeres als Bildschirme oder ähnliches, denn dann fällt er in Ohnmacht. Doch in der heutigen Welt mit Bildschirmen und Technik überall muss er aufpassen, wohin er geht. Weil er aber so anders ist, lernt er seine neuen Freunde Yashi und Leonie kennen. Beide äußerst schlau und sie lassen sich nicht so leicht mit Erklärungen abspeisen. Hier ist der Aspekt der wachsenden Freundschaft richtig toll geschrieben und man konnte richtig sehen wie sie gedeiht. Man merkt wie wichtig Freundschaft ist, egal ob man anders ist als die anderen. Ich habe noch kein Kinderbuch mit diesem Thema gelesen, aber es ist äußerst interessant, wenn auch die Altersempfehlung gerne etwas höher angesetzt werden könnte.

 

Ein tolles Kinderbuch mit tollen Botschaften und liebenswerten Charakteren, die sich einer wahrscheinlich gar nicht so fernen Zukunftperspektive durchkämpfen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Eden Park – Der neunte Würfel" von Tobias Elsäßer

Eine Weltrettung mit ein wenig Humor, viel Physik und einem gewitzten, cleveren Trio.
Normal-ist-langweiligvor 7 Monaten

Unsere Meinung:

Wir haben einen zweiten Anlauf für dieses Buch gebraucht. Beim ersten Mal kamen wir bis zum 3. Kapitel, aber irgendwie wollte der Funke nicht überspringen und so entschieden wir uns, ein anderes Buch dazwischen zu schieben.

Bei zweiten Mal las es sich irgendwie schon leichter und wir konnten uns aus, welchem Grund auch immer, besser aus die Geschichte einlassen. Es fiel uns aber trotzdem nicht leicht, der Geschichte länger zu folgen und da erging es meiner Tochter ähnlich wie mir. Vielleicht lag es an den „Erklärungskästchen“, die auf vielen Seiten zu finden sind. Diese sind inhaltlich wichtig, aber sie unterbrechen doch den Lesefluss. Vielleicht lag es aber auch daran, dass wir nicht einschätzen konnten, wer oder was da auf der Seite 10/11 spricht. Eigentlich sollte ein solches Rätsel Spannung erzeugen, leider passte das bei uns nicht.

Vom Thema her finden wir das Buch eher für Jungs geeignet. Für mein Verständnis ist aber die Altersangabe mit 10 Jahren zu jung angesetzt. Der Schreibstil und auch der Inhalt sind eher für Jungs ab 12 Jahren geeignet. Gut gefallen hat uns die 3er Kombi aus zwei Jungs und einem Mädchen. Meine Tochter fand super, dass das Mädchen sich nicht so schnell etwas vormachen lässt und so zielstrebig ist. Außerdem hat sie echt was auf dem Kasten und ist auch immer wieder für eine Überraschung gut!

Sehr eingängig wird die Welt voller Vernetzung beschrieben. Die Lehrer sind nur noch Holografien und die Kids haben alle ein Ipad. Im ersten Moment fand meine Tochter das richtig cool, bis die Geschichte weiterging…

Das eigentlich Abenteuer hätte noch ein bisschen mehr Pfiff bzw. Spannung vertragen, wenn auch das Thema „Weltrettung“ natürlich von Haus aus spannend ist.

Vincent tat uns leid mit seiner Strahlenkrankheit, auch wenn wir immer im Hinterkopf hatten, dass es vielleicht etwas anderes ist, wenn er doch „auserwählt“ ist. Seine Schwester konnten wir zwar verstehen, aber sie hat uns trotzdem Nerven gekostet. Sehr gut gefallen hat uns Vinzents Onkel, der eine große Rolle spielt.

Von der Thematik her ist das Buch etwas Neues. Wir kennen bisher kein Kinderbuch, das in einer so hochtechnisierten Welt spielt und in dem die Menschen so stark überwacht und vor allem manipuliert werden.

Ein Science Fiction Abenteuer mit der Frage, ob wir wirklich alleine im Universum sind. Eine Weltrettung mit ein wenig Humor, viel Physik und einem gewitzten, cleveren Trio.

3,5/5

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Die moderne Welt bietet uns immer mehr Möglichkeiten! Doch was, wenn diese Möglichkeiten plötzlich zur Gefahr werden und zu einer Revolution führen, die es in dieser Form noch nicht gegeben hat? Tobias Elsäßer entwirft ein solches brilliantes Schreckensszenario in seinem Jugendthriller "One - Die einzige Chance" und nimmt uns mit in eine rasante Geschichte, die vielleicht viel mehr als nur Fiktion ist?

Mehr zum Inhalt:

Kurz nach dem Abitur gerät Samuel Pinaz in den Albtraum seines Lebens. Der Sohn eines erfolgreichen Mathematikers bricht von Hongkong nach Frankfurt auf, als ein bestialischer Mord seine Zukunftspläne durchkreuzt. Deutschland befindet sich im Ausnahmezustand. Demonstranten legen das öffentliche Leben lahm. Handynetze brechen zusammen.
Da begegnet der 19-jährige Samuel Fabienne. Sie gehört zu einer Protestbewegung, die das Finanzsystem des zerrissenen Europas mit einer Revolution in die Knie zwingen will. Als ein weiterer Mord geschieht, begreift Samuel, dass sein Vater der Nächste auf der Liste des Killers ist …


--> Leseprobe

Mit seiner packenden Story fesselt Tobias Elsäßer von der ersten bis zur letzten Seite. Überzeugt euch doch selbst davon und werdet Testleser dieses besonderen Thrillers, der jugendliche wie erwachsene Leser in seinen Bann ziehen kann. Der Autor wird die Leserunde außerdem begleiten und beantwortet gern eure Fragen.

Gemeinsam mit dem FISCHER Sauerländer Verlag vergeben wir 25 Exemplare des Buches unter allen Bewerbern*, die die folgende Frage bis zum 18. September 2013 beantworten:

Was macht euch an unserer politischen Situation - egal ob in Deutschland oder weltweit gesehen - die größte Angst?

###YOUTUBE-ID=CxP5FkJLMGo###

* Im Gewinnfall gehören eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten sowie das Verfassen einer abschließenden Rezension dazu!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Tobias Elsäßer im Netz:

Community-Statistik

in 226 Bibliotheken

auf 46 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks