Der Abstieg

von Tobias Escher und Daniel Jovanov
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Der Abstieg
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Abstieg"

Die Fußball- und HSV-Experten Tobias Escher und Daniel Jovanov erzählen vom langen Abstieg des Hamburger Sport-Verein. Die Autoren haben mit ehemaligen Spielern, Trainern und Verantwortliche gesprochen und gewähren einen einmaligen Blick hinter die Kulissen. Packend zeichnen sie Konflikte und Machtkämpfe nach und machen deutlich: Der Abstieg des 'Dinos' kam nicht über Nacht, der Verein hat jahrelang darauf hingearbeitet.

Als einziges Gründungsmitglied war der sechsfache deutsche Meister durchgehend erstklassig und sah sich lange an der Spitze des deutschen, ja, des europäischen Fußballs. Doch seit 2009 kämpfte der HSV immer wieder mit finanziellen Abhängigkeiten, dramatischen Fehlentscheidungen der Führungsriege, Trainern, die nicht zur Mannschaft passten, Spielern, die verheizt wurden. Escher und Jovanov zeigen, warum der Verein nach 54 Jahren, 261 Tagen, 36 Minuten und 2 Sekunden wirklich abgestiegen ist.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783499634499
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:272 Seiten
Verlag:ROWOHLT Taschenbuch
Erscheinungsdatum:04.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    R
    Rea1887vor 3 Tagen
    Erschreckende Einblicke

    Dieses Buch ist wie ein zusammenfassender Film über die letzten neun Jahre des Hamburger Sportvereins. Diese Zeitspanne wurde gewählt, um auf viele Fehlentscheidungen hinzuweisen, die allesamt dazu geführt haben, dass das letzte Gründungsmitglied der Fußball-Bundesliga im Mai 2018 absteigen konnte. Als langjähriger Fan und auch Mitglied dieses Vereins war dieses Buch eine Pflichtlektüre für mich. Viele Sachen waren mir nicht mehr so bewusst und vieles wurde auch in der Öffentlichkeit nicht thematisiert. Die Autoren haben aber viele Gespräche mit diversen Personen geführt, die interessante Details über Interna zu berichten hatten. Viele Sachen sind regelrecht erschreckend, die da abgelaufen sind und man wundert sich eigentlich nur, dass es diesen Verein nicht schon eher erwischt hatte. Dieses Buch liest sich sehr interessant, ist super geschrieben. Man kann nur hoffen, dass die handelnden Personen beim HSV aus den vielen Fehlern lernen können. Jedoch stehen nicht alle Weichen auf Veränderung, wie man im Epilog lesen kann. Hinzu kommt die Ungeduld in Hamburg und im Umfeld des HSV. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks