Tobias Fromme Geryons Aszendenz

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geryons Aszendenz“ von Tobias Fromme

Die Aszendenz - digitale Sphäre des ewigen Lebens. Welche Karriere könnte verlockender sein, als die eines Administrators für die Rechnersysteme der alles beherrschenden, unsterblichen Aszendenten? Bis gestern war dies noch der Weg gewesen, den Kilian sicher vor sich wähnte. Solange, bis er Hals über Kopf in einen Aufstand gestolpert war, der den letzten Außenposten der Menschheit ins Chaos stürzen wird und der keine Unbeteiligten kennt. Bald schon muss sich Kilian entscheiden, auf welcher Seite er stehen wird: Sicherheit oder Freiheit, Freundschaft oder Loyalität, Diesseits oder Jenseits?
Im Abgrund einer Schlacht ohne Sieger, erbittert geführt in verwinkelten Korridoren, der schwarzen Wüste und den Netzwerken der Aszendenz, liegt es an Kilian und seinem Mut, die drohende Apokalypse abzuwenden.

Künstliche Intelligenz, ein Werk des Probleme aufweist, Rebellen und eine nicht leicht zu verstehende Technik, dies alles prägt dieses Buch.

— karinasophie

Eine spannende, interessante und sehr verwirrende Story!

— Kady

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt.

— jessi_here

Stöbern in Science-Fiction

Hologrammatica

Toller Sci-Fi Thriller, der bestens unterhält und auch zum Nachdenken anregt. Gerne mehr davon =)

Tom_Read4u

Die Formel

Ein Buch, das provokant, nervenaufreibend, humorvoll ist und doch nachdenklich stimmt …

Lieblingsleseplatz

Der letzte Stern

Der letzte Band war nicht so toll, wie die anderen

jessi_here

Artemis

Im großen und ganzen unglaublich unterhaltsam - kam jedoch nicht ganz an den Marsianer herran

AllesAllerlei

Karriere: Superheldin

Toller Auftakt! Realistische und menschliche Superhelden haben mich sehr begeistert. Noch Luft nach oben, aber bin trotzdem begeistert. :)

Kaito

Der dunkle Wald

Ungewöhnliche Ideen, fesselnder Schreibstil, absolut Lesenswert.

Sliyce

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656
  • [Rezension] Tobias Fromme: Geryons Aszendenz

    Geryons Aszendenz

    karinasophie

    23. February 2017 um 17:56

    Klappentext: Die Aszendenz - digitale Sphäre des ewigen Lebens. Welche Karriere könnte verlockender sein, als die eines Administrators für die Rechnersysteme der alles beherrschenden, unsterblichen Aszendenten? Bis gestern war dies noch der Weg gewesen, den Kilian sicher vor sich wähnte. Solange, bis er Hals über Kopf in einen Aufstand gestolpert war, der den letzten Außenposten der Menschheit ins Chaos stürzen wird und der keine Unbeteiligten kennt. Bald schon muss sich Kilian entscheiden, auf welcher Seite er stehen wird: Sicherheit oder Freiheit, Freundschaft oder Loyalität, Diesseits oder Jenseits? Im Abgrund einer Schlacht ohne Sieger, erbittert geführt in verwinkelten Korridoren, der schwarzen Wüste und den Netzwerken der Aszendenz, liegt es an Kilian und seinem Mut, die drohende Apokalypse abzuwenden. Buchaufbau+Cover: Das Buchcover allein wirft schon einige Fragen auf. Warum ist dieser Mensch verkapsellt? Warum wird er überwacht? und soweiter... Es passt in jeglicher Hinsicht perfekt zum Buch und ist genauso Technisch-geprägt wie der Inhalt. Der Buchaufbau ist einfach gehalten. Das Buch umfasst 308 Seiten, welche in 26 Kapitel sowie Epilog und kurzer Autor Übersicht gehalten sind. Die Kapitel werden (gekennzeichnet!) von den Charakteren Kilian und Alex erzählt. Rezension: Zur ersten Hälfte des Buches: Es gibt nur noch einen Ort auf der Welt an der Menschen leben, und dieses ist ein Werk mit ein paar hundert Menschen. Kilian, unser Hauptcharakter, hat als Klassenbester die Schule absolviert und soll nun im IT-Außenteam arbeiten. Bei seiner ersten Mission passieren einige Dinge die so nicht vorhergesehen waren und er wird versetzt. Es erschließen sich ihm immer mehr Sachen, wie ihr System eigentlich funktioniert. Die ersten Hälfte ist überwiegend Technick-Lastig, und ich (die wirklich keine Ahnung von Technik hat) habe sehr viel nicht verstanden. Wen man sich trotzdem für dieses Thema (Das Geistige Bewusstsein zu digitalisieren) interessiert, aber sich wie ich nicht mit Technik auskennt, kann man noch über diese Tatsache hinwegsehen. Es gibt viele verschiedene Stadien in welchen sich das Bewusstsein/Geist/Seele befinden kann. An dieser Stelle hätte mir definitiv eine Tabelle mit den einzelnen Erklärungen etwas genützt. Es gibt nämlich z.B. Aszendenten, Deszententen und Nowaks. Und ich wusste nie genau was nun was bedeutet. Abgesehen von Kilian gibt es ja aber auch noch Alex. Alex ist digital, und es ist spannend aus seiner Sicht seine Umgebung beschrieben zu bekommen. Die zweite Buchhälfte: Die zweite Buchhälfte ist einfacher geschrieben, da nun nicht mehr allzu viele Technische Sachen erklärt werden. Der Inhalt wird auch spannender, da nun die eigentliche Handlung geschieht. Es entwickelt sich nämlich ein Aufstand, von Rebellen geführt. Um nicht zu spoilern schreibe ich nun nichts mehr zum weiteren Verlauf der Geschichte. Mein Fazit: Ich bin geteilter Meinung über dieses Buch. Einerseits gefiel mir die Haupthandlung, aber andererseits war es zu viel was ich nicht verstanden habe (und das abgesehen vom Technischen Verständnis :D ) Es ist aufjedenfall ein Verwirrendes Buch. Diese Rezension enthält nicht alles was ich hätte schreiben wollen, jedoch reicht mein Sprachschatz und Geistigesgut leider nicht aus um das wirrwarr in meinen Kopf aufzuschreiben. Ich bitte um Verständnis.

    Mehr
  • Verwirrung, aber positiv

    Geryons Aszendenz

    Kady

    10. February 2017 um 16:01

    Inhalt: Die Aszendenz - digitale Sphäre des ewigen Lebens. Welche Karriere könnte verlockender sein, als die eines Administrators für die Rechnersysteme der alles beherrschenden, unsterblichen Aszendenten? Bis gestern war dies noch der Weg gewesen, den Kilian sicher vor sich wähnte. Solange, bis er Hals über Kopf in einen Aufstand gestolpert war, der den letzten Außenposten der Menschheit ins Chaos stürzen wird und der keine Unbeteiligten kennt. Bald schon muss sich Kilian entscheiden, auf welcher Seite er stehen wird: Sicherheit oder Freiheit, Freundschaft oder Loyalität, Diesseits oder Jenseits? Im Abgrund einer Schlacht ohne Sieger, erbittert geführt in verwinkelten Korridoren, der schwarzen Wüste und den Netzwerken der Aszendenz, liegt es an Kilian und seinem Mut, die drohende Apokalypse abzuwenden. Meine Meinung: Ein Buch, dass Philosophie, Technik und viel Verwirrung erfolgreich zusammenführt und trotzdem spannend ist. Die Charaktere: Kilian, einer der Ich-Erzähler, ist mir sofort sympathisch gewesen. Ebenso Alex. Ich konnte sie in ihrer Handlung meist verstehen. Die Story: Die Geschichte ist spannend geschrieben. Es spielt in der Zukunft, und wenn man in der Welt ankommt, ist man erstmal verwirrt. Überhaupt sollte man das Buch nicht lesen, wenn man nicht mit viel Philosophie und ebenso viel Verwirrung umgehen kann ;-). Das Cover: Das Cover passt zur Geschichte. Die vielen Drähte/Kabel spiegeln die Verwirrung super wider!  Fazit: Mir gefiel das Buch super! Es ist aber sehr große Ansichtssache. Wer gerne philosophiert und wem etwas Verwirrung nichts ausmacht, der ist hier richtig!

    Mehr
  • Geryons Aszendenz

    Geryons Aszendenz

    jessi_here

    09. February 2017 um 19:53

    Mehr auf: http://xobooksheaven.wordpress.com/ Inhalt: Die Aszendenz - digitale Sphäre des ewigen Lebens. Welche Karriere könnte verlockender sein, als die eines Administrators für die Rechnersysteme der alles beherrschenden, unsterblichen Aszendenten? Bis gestern war dies noch der Weg gewesen, den Kilian sicher vor sich wähnte. Solange, bis er Hals über Kopf in einen Aufstand gestolpert war, der den letzten Außenposten der Menschheit ins Chaos stürzen wird und der keine Unbeteiligten kennt. Bald schon muss sich Kilian entscheiden, auf welcher Seite er stehen wird: Sicherheit oder Freiheit, Freundschaft oder Loyalität, Diesseits oder Jenseits? Im Abgrund einer Schlacht ohne Sieger, erbittert geführt in verwinkelten Korridoren, der schwarzen Wüste und den Netzwerken der Aszendenz, liegt es an Kilian und seinem Mut, die drohende Apokalypse abzuwenden. Meinung: Ich bedanke mich dafür, dass ich bei der Leserunde auf Lovelybooks teilnehmen konnte! "Die Durchführung meines Plans würde schwieriger werden, als ich gehofft hatte. Um Das Blickfeld der Kamera im Gang war kein Herumkommen. Hier ging es für mich nicht weiter." Das Cover ist nun wirklich nicht das Allerschönste. Es wäre mir nie aufgefallen, hätte der Inhalt sich nicht so toll angehört! Kenn man diesen allerdings, passt das Cover gleich besser. Es wird ein Mensch dargestellt, mit vielen Kabeln drumherum, was wsl. die Digitalisierung von eben jenem Menschen darstellen soll. Passt also super zum Inhalt! Der Schreibstil ist auch etwas ganz besonderes. Einen ähnlichen habe ich schon lange nicht mehr gelesen, da er oftmals sehr philosophisch ist. Der Autor arbeitet auch viel mit Fachbegriffen und eher komplizierten Sätzen, allerdings gewöhnt man sich schnell daran und ich hatte das Buch innerhalb kurzer Zeit ausgelesen. Geschrieben ist das Ganze in der Ich-Perspektive und abwechselnd aus Sicht von Kilian und Alex. Der Schreibstil variierte auch, je nach dem von welchem Charakter man gerade ein Kapitel las. Zu Beginn des Buches lernt der Leser Kilian kennen. Er ist auf dem Weg ein Admin zu werden, doch bei seinen Prüfungen dazu hat er zwei überspringen können. Diese Aufgaben soll er aber allen Vorstellen und auch seine Lösungen dazu, daher schleicht er sich in der Nacht heimlich in einen Raum um die Prüfungen abzulegen. Dort belauscht er ein Gespräch von einer Rebellionsgruppe. Vorerst denkt er nicht weiter darüber nach, denn es steht ihm auch sein ersten Außeneinsatz bevor, bei dem er einen Aszendenten herunterladen muss. Doch bei dem Einsatz passiert ein schrecklicher Unfall und seine zwei Kollegen sind kurz vorm sterben, einen von den beiden kann Kilian aber digitalisieren und wird so ein gefeierter Held. Aber bald stellt er die Aszendenz in Frage. Ok, das mag sich jetzt sehr verwirrend anhören, was es ja auch ist und ich werde mich eher kurz halten, da das Buch sehr komplex ist und ich euch nur noch mehr verwirren würde. Das Buch hat mich sofort angesprochen, da es um KI, künstliche Intelligenz geht, ein Thema, das mit persönlich eher Angst macht. In diesem Roman wird aufgezeigt, wie es sein kann, wenn man Menschen wirklich digitalisieren kann und einem Computer somit eine eigene Denkweise, ein Gehirn, gibt. Tobias Fromme hat dieses Thema mit diesem Roman wirklich sehr gut behandelt, ähnlich wie der Film "Transcendence". Aber es gibt auch dystopische Ansätze, da die Welt "tot" ist. Nach einer Katastrophe gibt es auf der ganzen Welt nur noch einen sehr geringen Sauerstoffgehalt, daher verkümmern die Pflanzen und die Tiere und Menschen sterben. Kilian lebt in einem Werk, zusammen mit einigen Hundert anderen Menschen und den Aszendenten, den digitalisierten Menschen. Die Dezendenten, also die richtigen Menschen, müssen eigentlich nur noch für die Aszendenten arbeiten, die Serverlandschaft aufrecht erhalten usw. damit sie immer weiter leben. Geleitet wird das Werk von dem Aszendenten Mark, der mir über das gesamte Buch über ein Rätsel blieb. Der Aspekt, dass reale Menschen für digitalisierte arbeiten war ziemlich erschreckend. Aber keiner von ihnen hat das in Frage gestellt, jeder hatte seinen Job und niemand fand es komisch, was auch darin liegt, dass Mark ihnen eine Digitalisierung versprochen hat, sobald sie sich bewiesen haben. Da die EDV den wichtigsten Part in dem Werk einnimmt, sind die Admins, Mitarbeiter der IT-Abteilung, sozusagen Leiter von allen anderen. Es war zu Beginn wirklich schwierig alles zu verstehen. Begriffe wie Aszendenten, Nowaks und Orte wie das Werk wurden zuerst gar nicht erklärt. Dies war allerdings so geplant, da man im Laufe des Buches immer wieder Häppchenweise Informationen bekommen hat. Der Aufbau des Werks war mir allerdings nicht ganz klar, hier fehlte eindeutig eine Karte in dem Buch. Mit der Zeit wurde es aber besser und ich verstand mehr und mehr. Je weiter ich voran kam, desto mehr verwirrte mich das Buch aber auch stellenweise, vor allem ein Kapitel in dem Kilian auf Drogen ist. Aber nichtsdestotrotz kam ich sehr schnell voran und meine Verwirrung legte sich auch immer bald wieder, da alles irgendwann erklärt wurde. Kilian, der Hauptcharakter, war am Anfang wirklich blauäugig. Er hinterfragte nichts und nahm alles als gegeben hin. Mit der Zeit aber entwickelt sich sein Charakter richtig gut weiter und er beginnt nicht mehr alles so hinzunehmen wie es ist. Dies ist sicher auch der Rebellengruppe zuzuschreiben, die ihn rekrutieren will. Man erlebt mit Kilian eine wirklich tolle Wandlung und kann seine Verwirrung, was nun falsch und was richtig ist, immer gut nachvollziehen. Der zweite wichtige Charakter ist Alex, der Aszendent, den Kilian auf seinem ersten Außeneinsatz herunterladen musste. Er ist gleich als er im Werk ankommt misstrauisch gegenüber Mark und erkennt ihn als das was er ist. Ein Psychopath. In seinen Kapiteln erfährt man mehr über die Hintergründe des Werks, warum es gebaut wurde, wie die Aszendenz geschaffen wurde und auch ein wenig über Mark. Diese Kapitel habe ich immer sehr gerne gelesen. Es gab natürlich auch ein Mädchen. Ich habe ihren Namen leider schon wieder vergessen, da sie mir einfach so unwichtig vorkam. Sie hat nach dem Autor aber eine größere Bedeutung, was im Laufe des Buches ersichtlich wird. Allerdings gibt es hier keine Liebesgeschichte, dies ist eher nebensächlich. Spannend war es die ganze Zeit über, aber als die Rebellen dann endlich angriffen wollte ich das Buch auslesen. ich habe die letzten 150 Seiten in einem Rutsch gelesen. Beim Kampf musste ich dann doch über Kilian schmunzeln, da er sich ganz blöd verletzt hat. Ab hier wird es super spannend, daher verrate ich nicht zu viel, ich will niemandem die Freude an dem Buch nehmen. Dann kam das Ende. Meine Worte an Tobias Fromme als ich fertig war: Ich. Bin. Verwirrt. Ich hatte keine Ahnung, was das denn nun war. Es war so ein Ende, das dich alles, was du zu wissen glaubst, in Frage stellen lässt. Die letzten beiden Kapitel hatten es wirklich in sich und ich habe nichts mehr verstanden. Tobias Fromme hat uns in der Leserunde allerdings mitgeteilt, dass hier alles der Phantasie überlassen wird und die Leser auch zum Nachdenken anregen soll. Das hat er mit diesem Ende auf jeden Fall geschafft! Der Roman konnte mich aber vollends überzeugen und der Autor hat dieses Thema wirklich sehr gut verpackt. ich hoffe er kann damit vielen das Thema KI näher brinfen. Fazit: Ein Buch, das mich wirklich sehr verwirrt, aber auch zum Nachdenken gebracht hat. Es ist wirklich toll geschrieben und sehr tiefgründig. Ich kann es allen Si-Fi Fans empfehlen und auch allen anderen, die an KI (künstlicher Intelligenz) interessiert sind. Daher bekommt es 4 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Geryons Aszendenz" von Tobias Fromme

    Geryons Aszendenz

    Fromme

    Liebe Science Fiction Fans!   Ich lade Euch herzlich ein, an einer Leserunde zu meinem Buch „Geryons Aszendenz“ teilzunehmen! Es gibt 10x ein Paperback zu gewinnen für jeden, der gern eine Rezension schreiben möchte.   Geryons Aszendenz Klappentext Die Aszendenz - digitale Sphäre des ewigen Lebens. Welche Karriere könnte verlockender sein, als die eines Administrators für die Rechnersysteme der alles beherrschenden, unsterblichen Aszendenten? Bis gestern war dies noch der Weg gewesen, den Kilian sicher vor sich wähnte. Solange, bis er Hals über Kopf in einen Aufstand gestolpert war, der den letzten Außenposten der Menschheit ins Chaos stürzen wird und der keine Unbeteiligten kennt. Bald schon muss sich Kilian entscheiden, auf welcher Seite er stehen wird: Sicherheit oder Freiheit, Freundschaft oder Loyalität, Diesseits oder Jenseits? Im Abgrund einer Schlacht ohne Sieger, erbittert geführt in verwinkelten Korridoren, der schwarzen Wüste und den Netzwerken der Aszendenz, liegt es an Kilian und seinem Mut, die drohende Apokalypse abzuwenden.   Leseprobe …findest Du hier (<= klick).   Der Autor Dr. Tobias Fromme, Jahrgang 1978, wuchs im westfälischen Geseke auf. Er studierte Biologie und promovierte in Marburg. Heute lebt der Wissenschaftler mit seiner Familie im bayerischen Freising. Romane schreibt er in den Lücken, die seine Frau, Kinder, Kater, Freunde, Kollegen und Studenten versehentlich vergessen mit anderweitiger Freude zu füllen.   Bewerbung Einfach auf „Jetzt bewerben“ klicken und kurz vorstellen. Ich freue mich auf Deine Bewerbung! Wenn Du noch auf weiteren Seiten Rezensionen schreibst, erwähne das gern. Durch Gewinn eines Rezensionsexemplars verpflichtest Du Dich zu Beiträgen in allen Leseabschnitten und zur Veröffentlichung einer eingehenden Rezension hier auf LovelyBooks.de

    Mehr
    • 111

    Fromme

    07. February 2017 um 09:06
    Beitrag einblenden
    jessi_here schreibt Die Seiten fliegen auch irgendwie nur dahin, da denk ich mir ich brauche etwas für die Kapitel und schwupps bin ich schon wieder fertig, und das obwohl es mir jetzt nicht super spannend vorkommt, ...

    Ich freue mich, dass es Dir gefällt und inzwischen weiß ich schon, dass Du das Buch zumindest über Nacht durchgelesen hast. Ich schreibe gleich unter Deinem neuesten Eintrag weiter, hier nur kurz ...

  • Interessante Dystopie

    Geryons Aszendenz

    Vanessa-v8

    04. February 2017 um 19:57

    Klappentext: Die Aszendenz - digitale Sphäre des ewigen Lebens. Welche Karriere könnte verlockender sein, als die eines Administrators für die Rechnersysteme der alles beherrschenden, unsterblichen Aszendenten? Bis gestern war dies noch der Weg gewesen, den Kilian sicher vor sich wähnte. Solange, bis er Hals über Kopf in einen Aufstand gestolpert war, der den letzten Außenposten der Menschheit ins Chaos stürzen wird und der keine Unbeteiligten kennt. Bald schon muss sich Kilian entscheiden, auf welcher Seite er stehen wird: Sicherheit oder Freiheit, Freundschaft oder Loyalität, Diesseits oder Jenseits? Im Abgrund einer Schlacht ohne Sieger, erbittert geführt in verwinkelten Korridoren, der schwarzen Wüste und den Netzwerken der Aszendenz, liegt es an Kilian und seinem Mut, die drohende Apokalypse abzuwenden. Meinung: Erzählt wird Mal aus der Sicht von Kilian, Mal aus der Sicht von Alex, einem Aszendenzen(digitales Bewusstsein). Dabei gibt es letzteren eigentlich nur um die wichtigen, technischen Fragen zu klären. Von Kilian erfährt man alles mögliche, wie zum Beispiel den Alltag im Werk oder wie der Aufstand genau aussieht. Er ist an sich eigentlich eine ziemlich symphatische Hauptperson. Allerdings hängt er noch immer an den alten Verhaltensweisen und zögert sich dem Aufstand anzuschließen. Weiterhin lässt er sich manchmal leicht beeinflussen und behält keinen klaren Kopf. Der Schreibstil ist nicht so meins gewesen. Man musste sich öfters durch die Seiten kämpfen und kam nicht vorran. Dies war besonders der Fall, wenn etwas technisches wie zB. die Digitalisierung erklärt wurde. Diesen ganzen Dateiübertragungsmöglichkeiten und das Leben eines Nowaks wurden zwar detailliert erklärt, aber so wirklich verstanden habe ich sie nicht. Vielleicht wissen Leute, die mehr Ahnung von Technik haben, ja besser etwas damit an zu fangen. Für mich war es teilweise noch etwas ganz neues... Die Geschichte an sich ist sehr interessant, auch wenn mir der Einstieg etwas schwer fiel. Es wurden schon gleich zum Anfrage viele Fragen aufgeworfen, die später aber größtenteils beantwortet wurden. Es war sehr schön die erdachte Welt kennen zu lernen und in sie ein zu tauchen. Leider fehlte mir aber auchso ein bisschen die Spannung. Man fiebert auf kein großes Ereigniss hin, und solche letzte Sätze im Kapitel, bei denen man sich denkt "Oh oh, was passiert jetzt?!" kamen auch relativ selten vor. Schade eigentlich, ein bisschen mehr Spannung wäre nicht schlecht gewesen. Fazit: Wegen der interessanten Geschichte, der sympathischen Hauptperson, aber auch durch die fehlende Spannung und öfteren Verwirrtheit gibt es von mir 3 von 5 Sternen. Wer gerne Science Fiction und Dystopien mag, ist bei diesem Buch gut aufgehoben. Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal rechtherzlich bei dem Autor bedanken, der das Buch in der dazu gehörigen Leserunde zur Verfügung gestellt hat. :)

    Mehr
  • Leserunde zu "VAMPIRE DIARIES" von Lisa J. Smith

    VAMPIRE DIARIES

    stebec

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zum Thema „Vampire Diaries“ - 03.02.-05.02.2017 Um dabei zu sein, braucht ihr die Serie nicht zu kennen oder zu mögen.  Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt. Größtenteils wird es sich thematisch um die Serie „Vampire Diaries“ gehen, weil dies das Thema unserer aktuellen Werwolfrunde ist. Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal.  Wir wollen zusammen lesen und gemütliche Stunden zusammen verbringen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Wie viele Seiten wollt ihr an diesen drei Tagen schaffen? ♦DIE REGELN:♦ Diesmal haben wir uns für euch wieder etwas Neues einfallen lassen, damit sich dieser Vampire Diraries-Lesemarathon von dem letzten Supernatural-Marathon abhebt. Und zwar: Unsere arme hilflose Elena steht zwischen zwei Männern und muss sich für einen von beiden entscheiden. Eure Aufgabe ist es deswegen den beiden Vampiren Stefan und Damon dabei zu helfen, das Herz von Elena für sich zu gewinnen. ♦Dazu werdet ihr in zwei Teams aufgeteilt♦ Team Damon Düster, ein klein wenig sadistisch und immer der Buhmann. Der Badboy der beiden Brüder. Team Stefan Vertrauensvoll, moralisch und immer für Elena da. Der Goodguy der beiden Brüder. Ihr müsst nun versuchen dem jeweiligen Bruder zur Seite zu stehen. Das schafft ihr, indem ihr jede Menge Seiten lest und damit kleine Geschenke erwerbt oder die von uns gestellten Aufgaben löst und dann als Belohnung auch Geschenke für Elena erwerbt. Am Ende gewinnt das Team mit den meisten Geschenken, Elena, damit euer Vampir mit ihr glücklich in den Sonnenuntergang reiten kann (sofern ihr das benötigte Pferd erspielen könnt). ♦GRUPPEN:♦ Ihr könnt gerne angeben in welcher Gruppe ihr euch wohler fühlt. Bitte habt jedoch Verständnis dafür, dass wir euch ggf. einteilen müssen, damit die Teams ausgeglichen sind. Hierbei gilt das Prinzip: First Come, first serve. Betreut werden die Gruppen von katha_strophe, Knorke, Mysticcat und stebec. ♦MITMACHEN:♦ Schreibt bitte einfach kurz einen kleinen Beitrag mit "Hallo ich bin dabei und ich nehme mir vor..." in das Unterthema "Wer ist dabei" und schreibt mir nicht über den Bewerbungsbutton. Danke ^^ ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen werden so weit wie möglich einen Bezug zu der Serie haben. Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser " Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und " Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen. WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Freitag, den 03.02.2017 um 15 Uhr und endet am 05.02.2017 um Mitternacht. Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: Stebec Katha_strophe Knorke Mysticcat ******************************************************* Teilnehmer inkl. Wunschteam: - Snorki (#TD1) - Nelebooks (#TS1) - Unzertrennlich (#TS2) - Vucha (#TS3) - papaverorosso (#TD2) - AnnikaLeu (#TD3) - BlueSunset (#TD4) - pinu (#TD5) - Mitchel (#TD6) - Sternchen (#TD7) - LadySamira (#TS4) - mareike91 (#TS5) - kattii (#TS6) - Henny176 (#TD8)  -katha_strophe (#TD9) - stebec (#TS7) - Pippo121 (#TS8) - Averyx (#TS9) - Knorke (#TD10) - mystic (TS#10) Vergangene Runden: Wunderschöne Winterzeit (27.12-30.12.) Supernatural (11.11.-13.11) Games of Thrones (14.10-16.10) Asterix - Der Gallier (09.09-11.09) Alice im Wunderland (Mitte Juni)

    Mehr
    • 842
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.