Tobias Hofferbert , Peter Kulak ...: gap (gp), subst.

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „...: gap (gp), subst.“ von Tobias Hofferbert

ein ort, an dem nichts, nichts beginnt, aber alles endet. mit diesem buch unternehmen hofferbert und kulak den versuch, einen erweiterten zugang zur subjektiven wirklichkeit zu schaffen. auf über einhundert leeren seiten beginnt die suche nach erkenntnis. dekonstruiert wird durch das reduzieren des inhalts auf eine universelle aussage. dabei gleicht […] einem stumpfen spiegel, der den betrachter nicht einmal schwache nihilistische konturen erkennen lässt: nichts wird geschaffen, keine katharsis bereitgestellt, keine lösung angeboten. die einzig zugelassene referenz ist der bezug zum hier und jetzt – der leser ist sich selbst und seiner realitätsmontage überlassen. das symbolische licht am ende des tunnels erlischt. doch wo bleibt die moral? der pessimistische existenzialismus stellt vordringlich fragen – einzig die inhaltslose leere bleibt und fordert zur betrachtung auf.

Stöbern in Romane

Phantome

Mich hat das Buch auf jeden Fall berührt, es wirkt nach, vor allem wegen der Teile des Bosnienkriegs.

readinganna

Sonntags fehlst du am meisten

Tragische Geschichte, die zeigt wie sich durch äußere Umstände ein Leben entwickeln kann.

dartmaus

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Eine berührende Geschichte!

Fluffypuffy95

Sieben Nächte

Für mich persönlich etwas zu überbewertet. Statt vieler komplizierter Worte und Gedankengänge wären Taten interessanter gewesen.

Cailess

Vintage

Ein ganz, gaznz tolles Buch. Es hat alles was für mich einen perfekten Roman ausmacht.

eulenmatz

Die Geschichte der getrennten Wege

Wenn einen die Vergangenheit einholt und das Leben sich wendet...Spannend, tiefgründig und erwachsen!

Kristall86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen