Tobias Holland , Timm Weber Die Weihnachtsgeschichte?

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Weihnachtsgeschichte?“ von Tobias Holland

Vor langer Zeit reisten Maria und Josef nach Bethlehem, wo in einem einfachen Stall zwischen Och und Esel ihr Sohn geboren wurde: das Jesuskind. Doch die Familie ist in Gefahr, denn König Herodes trachtet dem Jungen nach dem Leben. Da flieht Josef mit Frau und Kind in ein fernes Land - und ahnt nicht, was sie dort erwarten wird - Die Weihnachtsgeschichte - etwas anders erzählt als sonst: ein bewegendes Bilderbuch für die ganze Familie, das in einfachen Worten und Bildern erfahrbar macht, wie wichtig Menschlichkeit ist. Gerade in Zeiten, in denen Millionen von Flüchtlingen auf der Suche nach einer sicheren Bleibe sind.

Stöbern in Kinderbücher

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Nina Blazon schafft es wieder einmal uns zu verzaubern.

Nora_ES

Die verkehrte Stadt. Die wahrscheinlich seltsamste Geschichte, die du je gelesen hast

Eine phantasievolle Geschichte die mir sehr gefallen hat

Nachtschwärmer

Die Geheimnisse von Ravenstorm Island - Der schlafende Drache

Spannung, Magie, fantasievolle Wesen, es fesselt mit seiner Geschichte, begeistert mit seinen Charakteren- ein wahres All-Age Kinderbuch

Buchraettin

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Es ist eine spannende Kriminalgeschichte, die zum Mitermitteln einlädt mit einem besonderen Flair durch das Kaufhaus

Buchraettin

Inventory (1). Tresor der gefährlichen Erfindungen

Gut geeignet für Jungs ab ca. 10 Jahre

mii94

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Genau passend für den LeseHerbst. Früher habe ich ScoobyDooh Filme verschlungen, heute dieses Buch.

Engelmel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Ohne Menschlichkeit nehmen Geschichten ein trauriges Ende"

    Die Weihnachtsgeschichte?

    Damaris

    21. December 2015 um 11:35

    Die Weihnachtsgeschichte kennt (fast) jeder. Die beschwerliche Reise von Josef und der schwangeren Maria nach Bethlehem. Die Suche nach einer Herberge und schließlich die Geburt Jesu im Stall. Nicht ganz so bekannt ist der Fortgang der Geschichte. Der damalige König Herodes fühlte sich durch die Geburt des Jesuskindes in seiner Macht bedroht. Er befahl, alle Kinder in Betlehem zu töten. Maria, Josef und Jesus flohen nach Ägypten. Dort wurden sie freundlich aufgenommen und blieben in dem fremden Land, bis König Herodes gestorben war. Und was hat das jetzt mit dem Bilderbuch "Die Weihnachtsgeschichte?" zu tun. Die Autoren nehmen sich die Freiheit heraus und ändern die Flucht der heiligen Familie etwas ab. Sie werden nicht freundlich aufgenommen, sondern sehen sich an der Grenze einer Mauer von wütenden, ignoranten Menschen gegenüber, die sie nicht ins Land lassen wollen. Maria, Josef und das Baby Jesus müssen umkehren. Hier endet das Buch (vorerst) ... Ich gebe zu, ich war verwirrt, etwas geschockt und hatte einen dicken Klos im Hals. Ebenso meine Kinder. Kann man ein Bilderbuch, das so traurig endet, Kindern zumuten? Dann denkt man nach und redet darüber. Und genau das soll das Bilderbuch bezwecken. "Refugees welcome" heißt es auf der letzten Seite, denn ohne Menschlichkeit nehmen Geschichten ein trauriges Ende. Sehr kindgerecht wird erklärt, warum die Autoren ihre Geschichte anders erzählt haben (inkl. dem richtigen Ende) und wie sich die Geschichte gegenüber der heutigen Situation darstellt. Das verstehen Kinder sehr gut, sie haben oft einen viel ausgeprägteren Feinsinn als wir Erwachsene. Man sollte ihnen diese Geschichte zutrauen. "Die Weihnachtsgeschichte?" wird mit einfachem, aber eindringlichem Text erzählt und die Bilder sind in warmen Farben gehalten. Das Bilderbuch steht für mehr Toleranz und Menschlichkeit. Darum werden alle Verlagserlöse aus dem Verkauf des Buches der Flüchtlingshilfe gespendet. Fazit: Ich bin jedes Mal bewegter, wenn ich "Die Weihnachtsgeschichte?" anschaue. Es ist kein Buch zum Vorlesen und Weglegen, denn die Geschichte geht zu Herzen und das abgeänderte Ende der Weihnachtsgeschichte ist traurig. Wie gut, dass die angefügten Erklärungen den Redebedarf von Kindern und Erwachsenen unterstützen. Ein Bilderbuch mit einem wunderbaren, sehr deutlichen Grundgedanken - mehr Menschlichkeit!

    Mehr
  • Frohe Weihnachten?

    Die Weihnachtsgeschichte?

    LieLu

    20. December 2015 um 17:09

    Erschienen:  Dezember 2015  Seitenzahl: 32  Verlag: Baumhaus Verlag (Bastei Lübbe) Hardcover: 12,99 €  ISBN: 978-3-8339-0403-5  Die Weihnachtsgeschichte? Maria ist hochschwanger und gemeinsam mit ihrem Mann Josef reist sie nach Bethlehem. Dort suchen die beiden eine Bleibe,  denn die Nacht ist dunkel und kalt. Doch es gibt keine freien Zimmer in Bethlehem und den beiden bleibt nur ein einfacher Stall, wo sie zwischen Ochsen und Eseln nächtigen sollen. In der Nacht bringt Maria ihren Sohn zur Welt – Jesus. Zur selben Zeit leuchtet über dem Stall ein Stern, er ist besonders und weist ein paar Hirten auf den Feldern den Weg. Doch Maria und Josef sind nicht sicher, denn König Herodes trachtet ihnen und vor allem ihrem Sohn nach dem Leben. Sie müssen fliehen und flüchten in ein fernes Land, doch das ist gar nicht so einfach. Was wäre wenn? „Refugees welcome.“ Josef flieht mit seiner Frau und seinem Kind in ein fernes Land – und ahnt nicht, was sie dort erwarten wird … Dieses Bilderbuch ist die biblische Weihnachtsgeschichte von der Geburt Jesu einmal anders erzählt. Bezogen auf die aktuelle Situation zahlreicher Flüchtlinge, die in Deutschland und anderen Ländern Schutz suchen, erzählt dieses Buch die Weihnachtsgeschichte einmal anders. In einfachen und wenigen Worten, dafür ansprechend illustriert, zeigen die Autoren, wie wichtig Menschlichkeit ist. Wie Maria und Josef geht es derzeit Millionen von Flüchtlingen. Gerade zu Weihnachten, machen diese Zahlen nachdenklich. Zum Schreib- und Erzählstil bleibt nicht viel zu sagen, da sich das Bilderbuch durch wenige (Vier-)Zeiler, meist auf der linken Buchseite auszeichnet. In einem kurzen Absatz wird die Weihnachtsgeschichte in einfachen Worten und für jeden verständlich erzählt. Bedrückender und auch emotionaler ist das Buch illustriert. Mit farbigen, meist aber düsteren, jedoch auch warmen Bildern wird die „Flüchtlingsgeschichte“ von Maria und Josef in diesem Buch erfahrbar gemacht. Alle Verlagserlöse aus dem Verkauf dieses Buches werden der Flüchtlingshilfe gespendet. Gerade die letzte Seite des Buches ist noch einmal ein Appell an die Menschen, dass ohne Menschlichkeit Geschichten meist ein trauriges Ende nehmen. Sicher geht die Weihnachtsgeschichte in Wahrheit ganz anders aus, weshalb dies ein Buch auf die aktuelle Situation bezogen ist. Doch diese Geschichte soll auch nicht die biblische Weihnachtsgeschichte erzählen, sondern wachrütteln und zum Helfen animieren. Ich bin nicht sicher, ob es ein Bilderbuch für Kinder schafft, die Menschen wachzurütteln, ich finde es jedoch eine gute Sache, dass die Verlagserlöse in die Flüchtlingshilfe (Organisation „Care“ und ihre Flüchtlingsprojekte) gehen. Wer mehr darüber erfahren will, kann sich hier umschauen. Hier gibt es auch einen interessanten Film zum Buch. Frohe Weihnachten? http://immer-mit-buch.blogspot.de/2015/12/die-weihnachtsgeschichte-was-ware-wenn.html

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks