Neuer Beitrag

Herr_Kunow

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Lovelybooks-Gemeinde,

wolltet Ihr schon immer wissen, was ein Hipster ist, ob Ihr vielleicht selber einer seid und was man gegen ihn tun kann? Dann seid ihr hier genau richtig. 

Gemeinsam mit dem Label „jiffy stories“ möchte ich Euch zu einer Leserunde des Berliner Kiez-Krimis „Hipsterfreie Zone - Keine Macht den Jutebeuteln!“ einladen.

„Hipsterfreie Zone - Keine Macht den Jutebeuteln!“ nimmt auf skurrile und witzige Weise die verhärteten Fronten der Berliner Szene-Kulturen aufs Korn. Es geht um Gentrifizierung, Bärte, Yoga als Heilmittel für fast alles. Eckkneipen. Postmoderne Arbeitsbedingungen zwischen Ausbeutung und Selbstverwirklichung. Kaffee. Und Bärte. Und Kaffee. Und Eckkneipen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr Euch gemeinsam mit mir und den beiden liebenswerten Protagonisten, Frau Paul und Herrn Wernig, in den Berliner Untergrund begebt und auf die Suche nach der verschollenen Yoga-Lehrerin Vasaa macht.

Gespannt bin ich natürlich auch auf Euer Feedback, zum Buch selbst, zum Cover und zu den Protagonisten. Ich werde die Leserunde die gesamte Zeit über begleiten!

Dafür verlose ich zehn Exemplare der eBook-Ausgabe. Wie ihr mitmachen könnt? Seid aktive Krimi-Leser und schreibt mir bei Lovelybooks oder auf anderen Rezensionsportalen eine Kritik. Habt Mut zur Wahrheit und Spaß am Lesen!

Zum Einstieg müsst ihr mir nur eine einfache Frage beantworten: 

Was macht für euch einen richtigen Hipster aus?

Es gibt keine falschen Antworten. Das Pendel entscheidet. Ich bin gespannt auf Eure Antworten.

Wenn Ihr vorab einen Blick in die Leseprobe werfen wollt, dann folgt diesem Link und findet heraus, ob es Euren Geschmack trifft. Ich freue mich auf Euch und wünsche viel Glück!

Euer Herr Kunow

Mehr zum Buch:

http://jiffystories.com/buecher/hipsterfreie-zone/


Facebook:

https://www.facebook.com/hipsterfreiezone


Autor: Tobias Kunow
Buch: Hipsterfreie Zone - Keine Macht den Jutebeuteln!: Ein Berliner Kiez-Krimi

Kaito

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das klingt lustig, ich würde gern mitlesen :)

Die Frage ist schnell beantwortet ^^
Für mich ist ein Hipster ein föhnfrisuriger Woody-Allen-Brillenträger mit zu engen Jeans, der gar nicht weiß, dass es schon out was als die Brillen das erste Mal in Mode waren. Meist etwas weltfremd, völlig von sich eingenommen und iPhone-fixiert (andere Smartphones kommen nicht in Frage).
Aber wie heißt es so schön: Leben und leben lassen. Ich bin lieber unscheinbar, als mir irgendwelchen dauerhaften Schaden durch einen kurzzeitigen Modetrend zuzuziehen ;)

Aber wo ist die zweite Frage?

seschat

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ein Hipster ist ein Mensch, der wegen seiner Haltung und seines Kleidungsstils "oldschooled" wirkt. Er ist alles nur kein Mainstream. Der Hipster diskutiert gern über Gott und die Welt und ist stark kulturell interessiert (Kunst, Musik, Mode). Mit seinem Look bestehend aus Sidecut bzw. Undercute, engen Jeans, abgetragenen Sneakers, Jutebeutel und Hornbrille fällt er auf. Trends werden erkannt, aber sobald sich diese bei der Masse der Bevölkerung durchsetzen, werden diese schnell fallen gelassen. Der Hipster will durch Individualität punkten und nicht mit von der Medienwelt diktierten Statussymbolen. Eine Ausnahme bildet allerdings die Marke apple, auf iPhone und Mac wird nur ungern verzichtet.

Beiträge danach
53 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Simi159

vor 3 Jahren

Fazit / Gesamteindruck

Hallo Tobias,
vielen Dank, dass ich Dein Buch lesen und hier dabei sein durfte. Ich habe etwas gebraucht um mit Deinem Buch warm zu werden, in meinen Lesefluss zu kommen, doch dann hat es Spass gemacht Herrn Wernig und Frau Paul bei der Rettung des Wedding zu begleiten. Am besten gefallen habne mir die ganzen Infos zum thema Hipsten, sie waren es auch, die mich am Anfang haben weiter lesen lassen.

hier sind die Links zu meiner Rezension:
(Es kann sein, dass da noch jede Menge Fehler drin sind, bin zur Zeit ein bißchen eingeschränkt, was die Technik angeht... Werde wenn ich wieder zu Hause bin, noch mal drüber gehen :) ).

http://www.lovelybooks.de/autor/Tobias-Kunow/Hipsterfreie-Zone-Keine-Macht-den-Jutebeuteln-Ein-Berliner-Kiez-Krimi-1100432975-w/rezension/1109388682/

&

http://www.amazon.de/product-reviews/B00KDIFEXM/ref=dp_top_cm_cr_acr_txt?ie=UTF8&showViewpoints=1




Grüße Simone

Kaito

vor 3 Jahren

Kapitel 1-3
Beitrag einblenden

Frau Paul und Herr Wernig sind wirklich zwei lustige Zeitgenossen.
Und dass sie sich immer mit den Nachnamen ansprechen finde ich, macht die Sache noch witziger :)

In diesem Buch lernt man ja auch richtig was. Die Erklärungen zur Definition von Hipstern zu Beginn jedes Kapitels sind wirklich aufschlussreich. Ich wusste garnicht, dass es Hipster schon so lange gibt. Ich dachte wirklich dass es so ein iPhon-Generations-Dings ist...

Bisher gefällt mir das Buch wirklich gut. Ich bin gespannt, was die beiden noch so erleben.

Herr_Kunow

vor 3 Jahren

Hallo Kaito ... schön, dass du dabei bist :-)

Herr_Kunow

vor 3 Jahren

Fazit / Gesamteindruck

Viel zu spät, aber doch herzlich möchte ich mich für Eure Anregungen, Euer Feedback und Eure Rezensionen bedenken .... Es war für mich alles sehr aufregend, ich hab aber viel mitgenommen. Danke dass Ihr jetzt zum erlesenen und belesenen Kreis der Hipsterfreien-Zone-Leser gehört :-) Viel Spaß bei Euren weiteren Leseabenteuern und vielleicht bis bald ! Euer Tobias

Kaito

vor 3 Jahren

Kapitel 4-7
Beitrag einblenden

Das wird ja immer besser.
Jetzt soll in Berlin eine neue Mauer gebaut werden. Na da haben die ja schon Erfahrung mit ;)
Und Frau Paul und Herr Werning sind mitten hinein geraten. Das kann ja noch was geben mit den beiden.

Die Assoziation mit dem James-Bond-Erzbösewicht Blofeld gefällt mir gut.
Sogar jemand in meinem Alter kennt ihn noch.

Die Halluzinationen von Frau Paul machen mir Sorgen. Nicht dass sie das jetzt öffter hat ;)

Kaito

vor 3 Jahren

Fazit / Gesamteindruck

Endlich geschafft. Hier kommt meine Rezension.

http://www.lovelybooks.de/autor/Tobias-Kunow/Hipsterfreie-Zone-Keine-Macht-den-Jutebeuteln-Ein-Berliner-Kiez-Krimi-1100432975-w/rezension/1120988515/

Ich bin echt begeistert von diesem kleinen Meisterwerk. Ich würde mich freuen mal wieder etwas von diesem Autor zu lesen ;)

Herr_Kunow

vor 3 Jahren

Fazit / Gesamteindruck
@Kaito

Vielen Dank :-) Das liest man doch gerne .....

Neuer Beitrag