Tobias O. Meissner Das Paradies der Schwerter

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Paradies der Schwerter“ von Tobias O. Meissner

Sechzehn Männer reisen durch eine bizarre, apokalyptische Landschaft, einem Turnier entgegen: In verschiedenen Paarungen sollen sie mit eigens gewählten Waffen gegeneinander antreten. Doch auch wenn ein Preisgeld winkt, geht es in Wahrheit nur um Leben und Tod und darum, die Sensationsgier des Publikums zu befriedigen. Und je weiter das brutale Schauspiel voranschreitet, je mehr Männer unter der sengenden Sonne fallen, desto deutlicher begreifen die Teilnehmer, daß es am Ende vielleicht gar keinen Sieger geben wird.

Einer der besten Fantasyromane überhaupt!

— Originaldibbler
Originaldibbler

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierend-düsterer Fantasyauftakt mit drei ungewöhnlichen Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Die Königin der Schatten - Verbannt

Super Trilogie! Konnte die Bücher nicht aus der Hand legen. Fantasy gekonnt kombiniert mit Moderne.

Isadall

Fallen Queen

Ein gelungener Auftakt und beeindruckendes Debüt mit kleinen Schwächen.

buchlilie

Cainsville - Dunkles Omen

Interessante Hintergrundgeschichte, aber doch mit einigen Längen

lenisvea

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich liebe diese Reihe einfach.

michelle_loves_books

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Kommt nicht an Band 1 ran.

michelle_loves_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einzigartig, kein Mainstream

    Das Paradies der Schwerter
    Burgkelfe

    Burgkelfe

    07. November 2016 um 14:45

    In den ersten Kapiteln dieses fantastischen Romans werden die verschiedenen Teilnehmer und deren Motive am Turnier teilzunehmen geschildert. Sechzehn völlig unterschiedliche Charaktere werden, eingebettet in jeweils eine kleine Geschichte, bildhaft und plastisch beschrieben. Einige sind mir sofort ans Herz gewachsen, so dass ich mir gewünscht habe, sie mögen später überleben.Im zweiten Teil des Romans findet dann das eigentliche Turnier statt. Tobias O. Meißner hat es mit diesem Buch geschafft mir meinen Nachtschlaf zu rauben. Ein erhöhter Adrenalinspiegel ließ mich auf Grund dieser äußerst spannenden Lektüre pardut nicht zur Ruhe kommen. Und ich bin eine Frau! dabei meint man doch, die meisten Frauen interessieren sich nicht für kriegerische Handlungen. Im Prinzip mag das stimmen, aber hier ist alles anders. Ein sehr plastischer und flüssiger Schreibstil versetzte mich direkt hinein ins Geschehen. Plötzlich befand ich mich in einer staubigen Kampfarena und hörte die Zuschauer schreien. Ich sah kämpfende, schweissbedeckte und blutende Körper und konnte die entsetzliche Angst einiger Teilnehmer förmlich riechen. Ich spürte den Scham der Niederlage und den Triumph des Sieges.Schon lange habe ich kein Buch mehr gelesen, welches mich so gefesselt und nachhaltig beeindruckt hat.

    Mehr