Tobias Seeliger Firefighters

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Firefighters“ von Tobias Seeliger

Wenn es brennt, sind sie vor Ort. Gibt es einen Notfall, sind Menschen in Lebensgefahr oder ist technische Hilfeleistung gefragt, kommen sie in Minutenschnelle. Sie helfen, retten, bergen – und wollen doch nicht als Helden gelten.
Der Pressefotograf Tobias Seeliger hat mehrere Feuerwehr-Trupps begleitet und ihren Berufsalltag mit der Kamera festgehalten. Jedes seiner eindrucksvollen Bilder erzählt eine Geschichte – und zeigt, was es bedeutet, tagtäglich für das Wohl anderer unterwegs zu sein.

If there is a fire, they are on site. If there is an emergency, if people are in danger of life, or rescue service is needed, they come in a matter of minutes. They help, rescue, salvage – and do not want to be considered as heroes.
Press photographer Tobias Seeliger has accompanied several firefighter units and retained their everyday working lives with the camera. Each of his impressive images tells a story – and shows what it means to be on the road for the good of others every single day.

Sehr informativ!

— ChattysBuecherblog

Stöbern in Sachbuch

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein wertvolles Buch, das jeder lesen sollte. Es ist gesellschaftskritisch, hochaktuell und verweist auf sehr gute Sekundärliteratur.

Shimona

Leben lernen - ein Leben lang

Ein Buch für die Ewigkeit, da es nie an Aktualität verlieren wird. Ein Muss für jedes Bücherregal.

Nane_M

Couchsurfing in Russland

Leider konnte mich das Buch nicht so sehr wie "Couchsurfing im Iran" überzeugen, da es einfach zu oberflächlich war.

libreevet

Rattatatam, mein Herz

Jeder hat Angst und jeder von uns wird sich zwischen den Seiten finden. Einige nur in 1%, andere nah an den 100%. Offen & ungeschönt gut.

Binea_Literatwo

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet

Engel1974

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Firefighters

    Firefighters

    Tigerbaer

    In "Firefighters - Der Alltag der Berliner Feuerwehr in Bildern" dokumentiert der Fotograf Tobias Seeliger zweisprachig (deutsch/englisch) den Berufsalltag der Feuerwehr. Dazu hat er mehrere Feuerwehr-Trupps über 3 Jahre begleitet.Es werden die zahlreichen Aufgaben der Feuerwehr vorgestellt, die komplexer sind als ich es ursprünglich dachte. Ein Feuer zu löschen ist da fast der kleinste Teil der täglichen Arbeit.Das Buch gliedert sich in verschiedene Kapitel wie Warten, Einsatz, Üben und jedem dieser Kapitel sind kurze erläuternde Worte vorangestellt. Die Textanteile in dem Bildband ist recht überschaubar und passen zum Pragmatismus der Feuerwehrleuten meist zueigen ist. Meist lässt der Autor die Bilder für sich sprechen und das tun sie teilweise mit einer sprachlosen Wortgewalt, die man gar nicht in Worte fassen kann.Die Bilder sind alle schwarz-weiß und bilden gemeinsam mit dem verhältnismäßig wenigen Test damit einen Kontrastpunkt zum stellenweise aufwühlenden Inhalt.Ein sehr informativer Bildband, der den so wichtigen Helfern von der Feuerwehr ein würdiges Denkmal setzt! 

    Mehr
    • 2
  • Firefighters

    Firefighters

    heinz60

    Unsere Feuerwehr ist für die Meisten eine Selbstverständlichkeit - Wir rufen und die Feuerwehr kommt und hilft!In diesem zweisprachigen Bildband wird die gesamte Breite der Helfer und Retter innerhalb der Feuerwehr erläutert. Hier arbeiten Menschen unter erschwerten Bedingungen, um uns zu helfen. Alle Bilder spiegeln ohne reißerisch oder aufdringlich zu wirken die tägliche Arbeit.Man erlebt in dieser Bilddokumentation alle Höhen und Tiefen der Feuerwehrarbeit hautnah mit und begleitet dabei Menschen bei einer der wichtigsten Aufgaben überhaupt.Besondere Menschen werden hier in Bildern gezeigt, in deren Gesichtern oftmals zu erkennen ist, was sie gerade während eines Einsatzes durchgestanden haben.Mein Respekt gilt diesen Helfern und dem Fotografen, der sie begleitet hat!

    Mehr
    • 3
  • Buchverlosung zu "Firefighters" von Tobias Seeliger

    Firefighters

    Eulenspiegel_Verlagsgruppe

    Dicke Rauchschwaden, loderndes Feuer, Gasmasken – wenn es brennt sind sie zur Stelle, sie retten Leben und bringen sich dabei oft selbst in Gefahr. Sie sind Helden, ohne Helden sein zu wollen. Und jeder hat als Kind davon geträumt zu ihnen zu gehören – zu den Frauen und Männern der Feuerwehr! Tobias Seeliger ist zwar kein Feuerwehrmann, aber trotzdem einer von ihnen... Zumindest irgendwie. Denn drei Jahre lang hat der Fotograf die Trupps der Berliner Feuerwehr begleitet, seine Kamera immer im Gepäck. Entstanden ist ein spannendes Buch, das mit authentischen schwarz-weiß Bildern Geschichten erzählt – und zeigt, was es bedeutet, tagtäglich für das Wohl anderer Menschen unterwegs zu sein. Um mitzumachen, erzählen Sie uns, ob die Feuerwehr auch Ihnen schon mal geholfen hat. Und wenn es nur die Katze auf dem Baum war ;-)Besuchen Sie uns auch auf Facebook:https://www.facebook.com/Eulenspiegelverlagsgruppe/

    Mehr
    • 29
  • Mein Leseeindruck

    Firefighters

    ChattysBuecherblog

    24. May 2016 um 11:02

    Von dem aussagekräftigem Cover magisch angezogen, musste ich sofort in diesem Buch blättern. Die tollen Fotos, die nicht immer nur Einsätze zeigen, machen deutlich, unter welchen Bedingungen die Rettungskräfte teilweise arbeiten müssen. Klar, dass da auch hin und wieder der Spaß danach nicht fehlen darf. Überrascht war ich, als ich vom Brand 8 gelesen habe, da bei uns (in Baden-Württemberg) nur bis Brandeinsatz 4 eingestuft bzw. gemeldet wird. Aber dieses ist wohl in den Bundesländern unterschiedlich geregelt. Ich werde dieses Buch als Ansporn an unsere Jugendfeuerwehr weiterleiten.

    Mehr
  • Rezension zu "Firefighters"

    Firefighters

    Zsadista

    23. May 2016 um 10:53

    „Firefighters“ ist ein Bildband vom Alltag der Berliner Feuerwehr. Autor des großartigen Werkes ist Tobias Seeliger. Der Autor begleitete die Männer und Frauen der Berliner Feuerwehr drei Jahre lang. So bekam er sehr tiefe Einblicke in die Arbeit der Feuerwehr. Der Bildband beinhaltet 190 Seiten mit schwarz weißen Fotografien. Die Bilder hinterlassen so noch mehr Eindruck, als wären sie in Farbe abgelichtet. Zumal in Farbe mit Sicherheit nicht alle Bilder hätten gedruckt werden dürfen. Wer sich mit dem Buch beschäftigt, wird verstehen, was ich damit meine. Der Text zu den Bildern ist in deutscher sowie in englischer Sprache abgedruckt. Ich finde dies als sehr einfallreich, da nicht nur deutsch sprachige Leser in den Genuss des Textes kommen. Manch einer denkt, dass die Feuerwehr nur zum Löschen von Bränden gerufen wird. In dem Bildband wird man schnell anderes gelehrt. Die Feuerwehr rückt in vielen Situationen aus. Sei dies nun ein Autounfall, Rettungen aus Häusern, Hilfe beim Transport von Verletzen, selbst Tiere werden von der Feuerwehr gerettet. Auch ist es nicht immer der Nervenkitzel des Einsatzes, der die Feuerwehrleute den ganzen Tag am Rennen halten. Man erfährt auch etwas darüber, was die Männer und Frauen zwischen den Einsätzen machen. Ich finde das Buch absolut empfehlenswert und vergebe daher sehr gerne die volle Sternezahl. 

    Mehr
  • Retter vom Dienst

    Firefighters

    Legeia

    Klappentext:Wenn es brennt, sind sie vor Ort. Gibt es einen Notfall, sind Menschen in Lebensgefahr oder ist technische Hilfeleistung gefragt, kommen sie in Minutenschnelle. Sie helfen, retten, bergen und wollen doch nicht als Helden gelten. Der Pressefotograf Tobias Seeliger hat mehrere Feuerwehr-Trupps begleitet und ihren Berufsalltag mit der Kamera festgehalten. Jedes seiner eindrucksvollen Bilder erzählt eine Geschichte und zeigt, was es bedeutet, tagtäglich für das Wohl anderer unterwegs zu sein. Der Autor:Tobias Seeliger, geboren 1973 in Berlin, arbeitete nach seiner Fotografenausbildung als Pressefotograf für verschiedene Tageszeitungen, Magazine und renommierte Bildagenturen. Einen Schwerpunkt legte er in die Musikfotografie. Gemeinsam mit Peter Matzke veröffentlichte er mehrere Bücher über die GothicSzene, 2014 den Bildband »Zeitenwende«. 2005 gründete Seeliger die Berliner Bildagentur snapshotphotography und widmet sich nun verstärkt der aktuellen Berichterstattung und Fotodokumentation. Meine Meinung:Auf knapp 190 Seiten erzählt das Buch aus dem Alltag der Feuerwehr in Berlin. Tobias Seeliger hat drei Jahre lang die Menschen begleitet, die gerufen werden, wenn ein Feuer ausgebrochen ist, die bei einem Verkehrsunfall helfen oder im Rettungsdienst tätig sind. Egal, wo und warum sie ausrücken, sie sind die täglichen Helden, die versuchen, Schlimmeres zu verhindern und dabei auch ihr Leben riskieren.Training ist dabei ein wesentlicher Bestandteil der Feuerwehrarbeit. Das kann man nicht genug absolvieren. Doch jede Situation, zu der sie gerufen werden, kann sich ganz anders erweisen, als auf den ersten Blick erkennbar ist. Dazu muss man viel Engagement, Wissen und Können mitbringen.Auf den Fotos, die übrigens durch den Schwarzweiß-Effekt noch mehr an Lebendigkeit gewinnen, sieht man nicht nur die Feuerwehrleute bei der Arbeit, sondern entdeckt den einen oder anderen "privaten" Mensch, der einfach mal Pause hat oder seinen Gefühlen freien Lauf lässt. Freude, Abschiedsschmerz, Müdigkeit. All das lässt sich natürlich in so einem Beruf stetig finden. Eintönig oder langweilig wird der Dienst sicher nie sein.Das hat mir so besonders gut an dem Buch gefallen. Die Fotografien erzählen aus dem Alltag, ohne zu übertreiben, sie zeigen das ungeschminkte Leben, die Gegebenheiten, in denen sich die Menschen befinden. Die Bilder berühren.Natürlich erfährt man auch etwas über die Berliner Feuerwehr, dabei wird auch der Text in die englische Sprache als Zugabe übersetzt."Firefighters" erzählt die Geschichte der Berliner Helden, die jeden Tag unermüdlich helfen - stellvertretend für alle Feuerwehrleute, die egal wo auf der Welt, täglich und nachts im Einsatz sind.5 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks