Tobin Santosha Hecker

 4,9 Sterne bei 21 Bewertungen
Autorenbild von Tobin Santosha Hecker (©Tobin-Satnosha Hecker)

Lebenslauf von Tobin Santosha Hecker

Tobin-Santosha Hecker wuchs mit drei Geschwistern und einer Menge Tieren in Berlin und Mecklenburg auf. Er arbeitet als Kreativer und Drehbuchautor. Seine Arbeiten gewannen den Deutschen Preis für Online Kommunikation in der Kategorie Storytelling und den YouTube Goldene Kamera Digital Award. 

Die Geschehnisse in Fukushima und die Brände in Kalifornien inspirierten den Autor dazu, ein Jugendbuch über die Verwurzelung des Menschen in der Natur zu schreiben. Literarische Vorbilder sind Masashi Kishimoto, Derek Landy und Michael Ende.

Botschaft an meine Leser

Liebe Lovelybooks-Community, 

ich freue mich sehr, wenn ihr euch entscheidet mein Buch zu lesen. Ich habe 6 Jahre daran gearbeitet und es insgesamt 5 mal geschrieben. 20 Testleser gab es bereits im Prozess – jeder Satz ist sorgfältig ausgewählt, um letztendlich euch Freude beim Lesen zu bereiten. Feedback ist gern gesehen, ob zu den Illustrationen oder dem Text. Ihr helft mir auf dem Weg zum Bestsellerautor. Danke für eure Zeit! 

Amazon Link: https://amzn.to/3pcz6Wl 

Instagram: https://www.instagram.com/erikvonbrimbam/

Alle Bücher von Tobin Santosha Hecker

Neue Rezensionen zu Tobin Santosha Hecker

Cover des Buches Erik von Brimbam und die Blauen Feuer: Ein Mädchen rettet ihren Wald (ISBN: 9783982242200)Chrissysbuchzeits avatar

Rezension zu "Erik von Brimbam und die Blauen Feuer: Ein Mädchen rettet ihren Wald" von Tobin Santosha Hecker

Eine fantasievolle und abenteuerliche Fantasygeschichte!
Chrissysbuchzeitvor einem Jahr

Klappentext: 

Wie kam ich nur auf die Idee, mich mit einem Waldgeist auf die Suche nach Mutter Natur zu begeben? Er ist rücksichtslos, fies und vollkommen egoistisch. Außerdem lügt er noch öfter als ich!


Um den Efeuwald und seine Bewohner von einer Krankheit zu heilen, tut Anna sich mit dem berüchtigten Waldgeist Erik von Brimbam zusammen. Ihr Ziel: Mutter Natur um Hilfe zu bitten, eine bevorstehende Katastrophe abzuwenden. Auf ihrer gemeinsamen Reise stellen sich ihnen fabelhafte Tierwesen in den Weg, und Anna muss zusammen mit Agentenkrähen, Aschenkröten und Drachen das Geheimnis lösen, das seit Urzeiten die Waldgeister mit den Wäldern verbindet.


Rezension:

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. 

Der tolle Schreibstil liest sich flüssig und die Landschaften, die Szenen, die Charaktere und die Geschichte - einfach alles - wird sehr toll und detailliert beschrieben.


Es hat mir sehr gut gefallen, dass die Geschichte sehr fantasievoll ist und auch unvorhersehbare, actiongeladene und abwechslungsreiche Geschehnisse passieren.

Der Leser taucht in eine Welt voller Fantasie ein und begibt sich mit den Protagonisten auf eine aufregende und abenteuerliche Reise.

Hierbei konnte ich mir alles sehr gut bildlich vorstellen und mitfiebern. 

Die Charaktere sind interessant und vielseitig.

Auch war das Buch durchgehend spannend und ich musste an der ein oder anderen Stelle schmunzeln.


Die Nähe der Geschichte zur Natur hat mir ebenfalls gut gefallen.

Zudem behandelt das Buch aktuelle Themen, wie zum Beispiel Mobbing, Pandemie oder den Klimawandel.


Die Illustrationen, die aus Linoldrucken entstanden, ermöglichen ein noch besseres eintauchen in die Geschichte und ergänzen diese sehr gut.


Durch die anspruchsvolle Erzählung der Geschichte ist dies nicht nur ein Jugendbuch, sondern zudem ein Buch, das auch bei Erwachsenen für Unterhaltung sorgt.

Diese fantasievolle und abenteuerliche Fantasygeschichte voller kreativer Ideen kann ich weiterempfehlen!

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Erik von Brimbam und die Blauen Feuer: Ein Mädchen rettet ihren Wald (ISBN: 9783982242200)C

Rezension zu "Erik von Brimbam und die Blauen Feuer: Ein Mädchen rettet ihren Wald" von Tobin Santosha Hecker

grandioses Buch mit vielen "Dämonen", Fabelwesen und "Mutter Natur"
Christin8206vor einem Jahr

Anna sieht den Efeuwald, welcher ihre Stadt schützt Gefahr. Um ihn und all die erkrankten Menschen in der Stadt zu retten tut sie sich mit dem Waldgeist Erik von Brimbam zusammen, um Mutter Natur zu bitten, diesen Wald zu schützen und nicht zu zerstören.


Das Cover ist einfach nur sensationell und das ganz tolle ist, dass noch weitere dieser Bilder mit all ihren liebevollen Details im Buch enthalten sind. Die Bilder stellen Szenen des Buches bildlich dar und zeigen die unfassbare Kreativität, welche in diesem Buch steckt.

Ich liebe den Schreibstil des Autors - die Landschafts-, Städte-, Dämonenbeschreibungen usw. sind grandios. Ich konnte mir alles sehr gut bildlich vorstellen und bin mit Anna und Erik an all diesen Orten gewesen und habe die Abenteuer miterlebt. Das Buch ist von einer Grundspannung geprägt, die sich immer weiter steigert und aufrechterhalten wird. 

Die Charaktere und Dämonen sind mit ganz viel Liebe zum Detail gestaltet wurden und ich bewundere den Autor für seine Phantasie.
Am meisten liebgewonnen habe ich Bruno und Lucius - beides zwar "Dämonen", aber einfach nur zum liebhaben.
Dann gibt es noch Anna, die an das Gute glaubt und alles tut, um ihre Freunde und Familie zu retten.
Erik, der mürrische Waldgeist, den man nicht so wirklich einschätzen kann und der sich erst langsam öffnet.
Ralph, der für alle nur der "Angsthase" ist, aber schon eine Begegnung mit einem Großdämon überlebt hat. Und noch viele mehr.

Ich gebe eine klare Leseempfehlung für das Buch , da man diese Welt einfach kennenlernen muss. Und ich hoffe sehr, dass noch mehr von dieser Welt zu lesen sein wird.


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Erik von Brimbam und die Blauen Feuer: Ein Mädchen rettet ihren Wald (ISBN: 9783982242200)Wauwuschels avatar

Rezension zu "Erik von Brimbam und die Blauen Feuer: Ein Mädchen rettet ihren Wald" von Tobin Santosha Hecker

Spannend, humorvoll und abwechslungsreich. Insgesamt ein grandioses Werk für jeden Fantasy-Fan!
Wauwuschelvor einem Jahr

Annas Dorf wird von einer Krankheit befallen und um diese aufzuhalten, macht sie sich zusammen mit dem Waldgeist Erik auf den Weg zu Mutter Natur. Währenddessen begegnet sie den verschiedensten Gestalten und kommt einem Geheimnis auf die Spur, welches noch größer ist, als sie vermutet hat


Wir sind in einer ganz neuen Welt, die mir direkt gefallen hat. Der Schreibstil ist flüssig und detailliert und ich konnte mir jeden Ort vorstellen, wie seltsam der auch sein mochte. Hinzu kommen schön gestaltete Bilder, die die Fantasie vermehrt anregen und die Welt real werden lassen. Dabei ist die Insel in Wälder aufgeteilt, wobei jeweils ein Waldgeist an seinen Wald gebunden ist und diesen mit besonderen Fähigkeiten beschützt. In den Wäldern sind Dörfer, in denen die Menschen leben und von Mutter Natur und ihren Untergebenen beschützt werden. In der Wildnis sind Dämonen und diese sind so kreativ und gefährlich gestaltet, dass ich von denen eher fasziniert war als Angst zu haben. Insgesamt wurde ein wunderbarer Fantasie-Ort geschaffen, der mehr als genug Potenzial hat, was auch ausreichend genutzt wurde.

Die Charaktere wurden alle authentisch dargestellt und man konnte sich über jede Person und jede Gestalt ein eigenes Bild machen. Anna ist ein mutiges Mädchen, welches freundlich und selbstbewusst ist und für ihre Freunde einsteht. Obwohl sie ausgegrenzt wird, macht sie sich auf den Weg, um das Dorf zu retten und diese Eigenschaften hatten direkt meine Bewunderung. Ich mag ihre Art von Humor, aber auch, dass sie ernst sein kann und offen für jedes neue Lebewesen ist, ist einfach nur beeindruckend. Sie ist meiner Meinung nach die perfekte Protagonistin für diesen Roman, den sie erfüllt jede Erwartungen und mir ist es schlichtweg egal, wenn sie Fehler macht, denn sie hat einfach zu viele gute Seiten. Erik, mit dem sie auf die Reise geht, ist ziemlich distanziert und unnahbar sowie extrem unfreundlich und dennoch habe ich ihn im Laufe des Romans schätzen gelernt, da man die Umstände seiner Launen herausfindet und er sich immer weiter öffnet. Ihn und Anna verbindet eine seltsame Freundschaft und so seltsam es am Anfang auch erscheint, so sehr feiere ich das Duo mit dem Käferdämon. Da man aus jeder Sicht liest, die einen wichtigen Beitrag leistet, entsteht auch ein breites und ausdrucksstarkes Bild und man lernt die verschiedensten Charaktere näher kennen. So sind da Annas Freunde, die in ihrem Dorf weiterkämpfen, vor allem Ralph, der später noch eine erstaunlich wichtige Rolle spielt. Ich mag den zu Beginn ängstlichen Jungen, der eine beachtliche Wandlung hinlegt. Tristan und Fiona stehen genauso zu Anna, auch wenn sie einige Hürden bewältigen mussten. Dann gibt es noch Wesen, wie die KrahKrahs, Kaldewei und Mutter Natur, die eine große Rolle spielen und die einen mag man und die anderen (ich weise nur ganz dezent auf den Waldgeist und Mutter Natur..) kann man nicht ausstehen. Das hat der Autor dermaßen gut hinbekommen, dass meine Gefühle die ganze Zeit schwanken und ich geradezu mit den Charakteren und ihren Erlebnissen mitfühle und miterlebe. Ich war mitten drin im Geschehen und kann sagen, dass ich das Abenteuer auf keinster Weise bereue.

Im Speziellen der Plot an sich war gigantisch. Man sieht die Wendungen nicht hervor und die Reise ändert so oft die Richtung, dass man gar nicht anders kann, als mit zu fiebern. Es kommen immer mehr Geheimnisse ans Licht, warum Wälder verbrannt werden und was das alles mit der Natur und den Lebewesen zu tun hat, und man wird immer neu überrascht, wodurch es nie langweilig wird. Die Spannung hat sich auch in erzählerischen Teilen gut gehalten und auch Action kam zur genüge vor. Was aber ein großer Bonus ist, ist, dass Liebe beinahe keine Rolle spielt und sozusagen nicht mal erwähnt wurde. Bei so einem Roman, der sehr gut für Jugendliche geeignet ist, ein besonderes Extra, was man selten sieht, da sich die Protagonistin in den erstbesten verliebt, auch hier aber ganz auf den Plot bzw. auf das Abenteuer und die Gefahr fokussiert wurde.

Hinzu kommt, das aktuelle Themen angesprochen werden, die in der momentanen Situation einen großen Raum einnehmen. Zum einen wurde der Klimawandel interpretiert, da es schließlich um Veränderungen in der Natur geht, auch wenn die Mutter Natur als eigenständige Person dargestellt wird. Vieles läuft auch auf eine Revolution hinaus, da sich die Menschen nicht mehr nur auf die Natur und die Umwelt verlassen, sondern sich eigene Technik anschaffen und so nicht mehr auf den Schutz der Waldgeister angewiesen sind, weil sie sich mit neuartigen Waffen die Dämonen selbst vom Leib halten können. Das wurde schön thematisiert und der Bezug zur eigenen Welt entsteht, auch wenn das im Buch natürlich komplett umgewandelt wird. Zum anderen wird die Pandemie durch eine Art -ACHTUNG SPOILER- gefährliche Pilzinfektion dargestellt wird. Auch dieser Bereich wurde so abgedeckt, dass man es erst auf den zweiten Blick bemerkt, aber dafür, dass der Roman trotz der Fantasy nahe an der Realität bleibt, bekommt das Buch einen weiteren Bonus.

Insgesamt ein super lohnenswerter Roman, den nahezu jeder lesen kann und  den man nicht am langweiligen Cover (tut mir leid dafür) beurteilen darf. Das Ende hat nochmal eins drauf gesetzt und ich kann ohne Reue sagen, dass ich den Roman auf allen Ebenen genossen habe.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hey Community, ich starte im Februar eine Leserunde für Fantasy-Leser!

Handlung:
Ein Mädchen und ein Waldgeist tun sich zusammen, um ihren Wald zu retten. 

Eine Abenteuer mit Drachen, Aschenkröten und Agentenkrähen, illustriert mit 30 Holzschnitten.  

Zudem hochaktuell: inkl. Klimawandel & Pandemie!

Genre: Fantasy ab 12 Jahren
Umfang: 465 Seiten
Verlosung: 15 Bücher & 20 eBooks (kindle)

Love,
Tobin!


Hey ich bin Tobin und ich freue mich sehr euch kennenzulernen! Über die vergangenen 6 Jahre habe ich 'Erik' geschrieben. Natürlich habe ich mehrmals von vorne angefangen. Dabei verbrachte ich Wochen ungeduscht in den schottischen Highlands, oder auf einer einsamen Insel in Finland. Ich bin ein Natur- und Tiermensch der Geschichten liebt und lebt. Beruflich schreibe ich auch: Werbebotschaften & Drehbücher.

Ich möchte mit euch das Buch noch einmal gemeinsam erleben! Euren Erfahrungsberichten zuhören und offen und ehrlich Meinungen austauschen. Ich freue mich neue Fans zu gewinnen genauso wie auf neue Kritiker und Ratgeber.

Lasst uns gemeinsam mit Anna & Erik auf die Reise gehen! 

665 BeiträgeVerlosung beendet
Chrissysbuchzeits avatar
Letzter Beitrag von  Chrissysbuchzeitvor einem Jahr

Vielen Dank, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte!

Hier ist der Link zu meiner Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Tobin-Santosha-Hecker/Erik-von-Brimbam-und-die-Blauen-Feuer-Ein-Mädchen-rettet-ihren-Wald-2796194252-w/rezension/3632640040/

Die Rezension werde ich auch auf weiteren Seiten veröffentlichen, sofern das Buch dort gelistet ist, sowie auch auf Instagram!

Viele Grüße!

Zusätzliche Informationen

Tobin Santosha Hecker im Netz:

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Tobin Santosha Hecker?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks