Neuer Beitrag

Arwen10

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Heute darf ich euch zu einer weiteren Leserunde mit einem Thriller vom Hänssler Verlag einladen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Verlag für die großzüge Unterstützung der Leserunde mit 10 Exemplaren.

Todd Johnson Tödliche Erbschaft






Und darum geht es:

Als Erin Larson den Nachlass ihres Vaters durchsieht, kann sie nicht glauben, was sie findet: einen Einzahlungsbeleg über eine unglaubliche Summe. Wie ist der einfache Farmer zu solch einem Vermögen gekommen? Steckt dahinter ein dunkles Geheimnis? Die Bank streitet die Einzahlung vehement ab und droht, Erin zu ruinieren, sollte sie dem Geld nachspüren. Ihre letzte Hoffnung ist Anwalt Jared Neaton. Aber als Jared und Erin der Sache auf den Grund gehen, wird aus den Drohungen Ernst.



Eine Leseprobe findet ihr hier:

http://www.scm-haenssler.de/produkt/titel/toedliche-erbschaft.html



Bitte bewerbt euch bis zum 02.06.2013. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 03.06. im Laufe des Tages.


Vorraussetzung für ein Freieexemplar ist wie immer, eine zeitnahe Beteiligung an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension. Für eine weite Verbreitung der Rezension auf diversen Verkaufsplattformen, Blogs und anderem sind der Verlag und der Autor natürlich sehr dankbar. Bitte bedenken, das es sich hier um ein Buch aus einem christlichen Verlag handelt!



Bitte beantwortet auch die Frage, wie Euch das Cover gefällt im entsprechenden Unterthema.


Leser/innen, die mit eigenem Exemplar teilnehmen möchten, sind natürlich immer willkommen !






Autor: Todd Johnson
Buch: Tödliche Erbschaft

yari

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte mitlesen, weil die Leseprobe mich sehr neugierig gemacht hat, wie es weitergeht.

unclethom

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Die Leseprobe, zwar sehr kurz, dennoch macht sie Lust auf mehr. Daher bewerbe ich mich um eines der Rezensionsexemplare.

Beiträge danach
218 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Arwen10

vor 4 Jahren

Kapitel 43 bis Ende
Beitrag einblenden
@Sonnenwind

Ja, das ist eindeutig kein Selbstmord !

Arwen10

vor 4 Jahren

Kapitel 43 bis Ende
Beitrag einblenden

Sonnenwind schreibt:
Jetzt, am Ende, kommt raus, daß Joe Creedy Erins Vater sabotiert hat (S. 296), und daß er auch an dem Unfall Schuld hat (S. 297). Und erst jetzt gerät Erin ins Fadenkreuz, woraus aber zum Glück nichts wird. Da hatte ich immer noch ein bißchen Herzklopfen im Hintergrund, denn Gelegenheit hätte es ja gegeben. Das war ein vielversprechender Ansatz für einen weiteren Zwischenfall, der dann aber nicht ausgearbeitet wurde. Als Jessie das Konto von Erins Mutter findet, ist der Fall praktisch entschieden. Jessie hat wirklich was los und ist eine tolle Unterstützung für Jared. Hier könnte ich mir auch ein weiteres Buch vorstellen. Etwas gefehlt hat mir, daß der Autor den Schlafmangel bei Jared praktisch nicht ausgenutzt hat. Ich weiß ja nicht, wie das bei anderen ist, aber wenn ich über Wochen nur zwei bis vier Stunden Schlaf pro Tag kriege, bin ich nicht mehr zurechnungsfähig. Jared kann aber trotzdem noch denken. Eigentlich gibt es das ja nur bei Ärzten, oder? ;-) Dafür, daß das Buch von Hänssler verlegt wird, fand ich den christlichen Bezug etwas unterbelichtet. Klar, es geht um Vergebung und Buße. Man versteht auch, daß Jareds Vater durch seine (ungeliebte?) Gartenarbeit auf den Knien betet und das als Buße auffaßt. Aber für mich war doch das Evangelium praktisch nicht vorhanden. Klar, wenn man ein Buch in der Allgemeinheit vermarkten will, darf man nicht zu offen christlich werden (tatsächlich?), aber wenn nicht mal mehr christliche Verlage der Guten Botschaft Raum geben - wie soll man dann erwarten, daß unsere Generation das Evangelium hört? Trotz allem gebe ich fünf Sterne, denn das Buch ist wirklich gut.

Manche können durchaus bei Schlafmangel noch ganz gut denken. Gerade Mütter haben oft lange, manchmal jahrelang Schlafmangel. Da ist der größte Wunsch, eine Nacht durchschlafen.

Es gibt noch ein anderes Buch bei Hänssler "Die weisse Wölfin....." da kommt der Glaube/Gott gar nicht drin vor, das ist schon sehr extrem. Die Reaktionen der Leser sind auch unterschiedlich, manche regen sich über wenig schon auf, was für andere gerade richtig ist.

Die meisten Romane haben wenigstens etwas Botschaft und moralisch geht es da ja auch schon anders zu. Das ist schon mal erfreulich. Ob noch mehr geistige Bücher angeboten werden können, prüfe ich gerade und ein wenig in der Richtung wird bald kommen.

Sonnenwind

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Gerade habe ich meine Rezi online gestellt:
http://www.lovelybooks.de/autor/Todd-Johnson/T%C3%B6dliche-Erbschaft-1045904343-w/rezension/1046983388/1046986340/

Sehr schönes Buch - und sehr spannend!

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Kapitel 29 bis Kapitel 42
Beitrag einblenden

Arwen10 schreibt:
@Jecke: Echt schade, dass du keinen zum Diskutieren hast ! Mir hat das Buch auch total gut gefallen und obwohl es ein Anwaltkrimi ist, habe ich zu keiner Zeit das Gefühl gehabt, von Fachwissen überrollt zu werden. Es war im Gegenteil sehr interessant !

Ich weiß noch nicht so ganz, wie ich deinen ersten Satz aufnehmen soll, aber ich weiß, dass ich dieses Mal gewiss kein Vorbild war, was mir auch unendlich leid tut, aber wie oben wahrscheinlich schon erwähnt, hatte ich mich mit dem Abschicken der Bücher verkalkuliert und konnte es somit nicht, wie geplant, mit in den Urlaub nehmen.. :(
Du weißt sicher aus anderen Leserunden, dass ich eigentlich zuverlässiger bin, aber irgendwie habe ich derzeit eine Phase, in der nix klappen will.. :( Auch jetzt wäre ich lieber im Bett verkrochen, als hier zu sitzen.. :(
I'm very, very sorry.. .. .. :(

Arwen10

vor 4 Jahren

Kapitel 29 bis Kapitel 42
@Ein LovelyBooks-Nutzer

Ach , das war doch ganz anders gemeint ! Hatte das mit deinem Urlaub mitbekommen, kann doch mal passieren. War einfach so, dass die anderen schon fertig waren und wohl nicht mehr reinschauen und der Rest sich noch nicht gemeldet hat, wobei ich jetzt wenigstens teilweise weiß warum.

Also alles in Ordnung und kein Grund zur Sorge !

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Kapitel 29 bis Kapitel 42
@Arwen10

Gut, dann bin ich beruhigt. :)
Internet überträgt nun mal keine Emotionen - und somit muss man manchmal spekulieren, wie der andere das meint.. ^^
Wie gesagt, wollte dich nicht angreifen oder blöd anmachen oder so..
Ich werde heute auch versuchen, meine Rezension zu schreiben..

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Mit seinem Debütthriller "tödliche Erbschaft" ist Todd Johnson ein echt gutes Buch gelungen!!! :)
Anfangs verwirren die ganzen Namen vielleicht noch ein bisschen, aber irgendwann weiß man dann auch, wer wer ist und wer was macht. ;)
Obwohl es ein Anwaltsthriller ist, stören mich die ganzen Fakten quasi gar nicht, sondern ich fühle mich einfach gut informiert. :)
Das Christliche an diesem Buch findet man sehr versteckt, aber, so empfinde ich jedenfalls, so wird man wenigstens nicht davon erschlagen, auch wenn man weiß, worauf man sich einlässt, wenn man ein Buch aus diesem Verlag liest.
Alles in Allem ein gutes Buch und daher 4 Sterne wert! :)

Neuer Beitrag