Toine Heijmans Irrfahrt

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Irrfahrt“ von Toine Heijmans

Ein Vater nimmt seine sieben Jahre alte Tochter mit auf einen Segeltörn. In zwei Tagen wollen die beiden von Thyborøn in Dänemark nach Harlingen in den Niederlanden segeln. Die besorgte Mutter ist strikt dagegen, doch der Vater setzt seinen Willen durch. Draußen auf hoher See, allein mit den Wellen und dem Wind, fühlt er sich wie befreit. Der Alltag ist weit weg. Die Wellen schlagen sanft gegen die Bordwand. Die Tochter schläft friedlich in ihrer Koje. Alles scheint gut. Doch nichts ist, wie es scheint.

'Maria ist ein starkes Kind. Sie hat nur selten Angst. Zumindest keine Erwachsenen-Angst, die sich wie ein Eisenring um den Kopf legen kann. Kinderangst ist anders. Die lässt sich leicht vertreiben. Wie eine Lampe, die man an- und ausknipst: Man braucht bloß etwas vorzusingen oder sich eine Geschichte auszudenken, schon muss Maria lachen und schläft ein. Richtige Angst bekommt man erst später.'

'Man liest und merkt gar nicht, wie man von einer tückischen Strömung mitgerissen wird. Bis sich auf einen Schlag ein schwarzer Abgrund öffnet. Was für ein raffiniertes, verstörendes Buch!'
Margriet de Moor

Stöbern in Romane

Wie die Stille unter Wasser

Emotionales Lesehighlite

hexegila

Acht Berge

Eindrücklich erzählt und vor allem durch die Stille sehr berührend. Zeigt, dass man, trotz Kopf in den Wolken, völlig geerdet sein kann.

Ro_Ke

Alles über Heather

Sehr ruhige und distanzierte Form der Dramaturgie, die in ihrer stillen Konzeption verstanden werden will.

Zwischen.den.Zeilen

Das Erbe der Rosenthals

emotional und berührend

Gartenkobold

Der gefährlichste Ort der Welt

Erschreckend realitätsnah!

ameliesophie

Der Junge auf dem Berg

Schockierend und einfach zum Nachdenken.

Anna_Ressler

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Irrfahrt" von Toine Heijmans

    Irrfahrt

    goldfisch

    09. May 2012 um 12:33

    Schade, ich persönlich hatte mir mehr von dem Buch versprochen.Ein Vater segelt von Dänemark in die Niederlande. Mit an Bord seine kleine Tochter.Das könnte eine tolle Vater Tochter Fahrt werden. Wird es aber nicht. Der Vater scheint mir immer mit sich selber beschäftigt, die Tochter eine ferne Figur in seinem Leben. Das Buch verspricht Wendungen, die hält es auch ein.Ich hatte gehofft, die Wendungen würden so manche Dinge klären, statt dessen waren sie für mich verwirrend.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks