Tom Abrahams

 3.8 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von DIE FARM, DER WALL und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Tom Abrahams

Cover des Buches DIE FARM (ISBN: 9783958352100)

DIE FARM

 (9)
Erschienen am 31.08.2017
Cover des Buches DER WALL (ISBN: 9783958354784)

DER WALL

 (1)
Erschienen am 31.01.2020
Cover des Buches CANYON (ISBN: 9783958353640)

CANYON

 (0)
Erschienen am 30.09.2018

Neue Rezensionen zu Tom Abrahams

Neu

Rezension zu "DER WALL" von Tom Abrahams

Marcus Battle nimmt sein 3. Abentuer für eine bessere Zukunft auf sich.
lesesannevor 5 Monaten

Marcus, Lola und Sawyer haben sich auf den Weg zum Wall gemacht. Um besser dort hin zu gelangen haben sie sich einer Gruppe von Menschen kurzfristig angeschlossen um mit deren Hilfe zum Wall zu kommen. Als Gegenleistung unterstützen sie der geheimen Untergrundorganisation bei dem Kampf gegen das Kartell. 

Was ist hinter dem Wall? Welche Azfgaben bekommen Sie für den Kampf gegen das Kartell? Schaffen die drei den beschwerlichen weg dorthin gemeinsam? Was bedeutet es für die Zukunft?

Jeder der gerne Postapokalyptische Literatur mag sollte dieses Buch lesen. Ich fand das Buch sehr spannend und ich konnte mich das ganze Abenteuer in jeden Charakter einfühlen. 

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "DIE FARM" von Tom Abrahams

Die Farm
ThePassionOfBooksvor einem Jahr

Vor fünf Jahren hat ein verheerender Virus den Großteil der Menschheit innerhalb kürzester Zeit ausgelöscht. Auch Battle's Frau und Sohn sind der Seuche zum Opfer gefallen. Seitdem lebt er alleine und zurück gezogen auf seiner Farm und lässt keine Fremden in seiner Nähe. 
Für mich war es ziemlich beeindruckend wie organisiert Battle lebt. Er hat einfach an alles gedacht und ist für so ziemliches jedes Problem vorbereitet. Als eine gejagte Frau auf der Flucht zu seiner Ranch kommt, wird sein isoliertes Dasein jedoch komplett auf den Kopf gestellt. 

Als Leser erlebt man die Geschichte aus zwei verschiedenen Zeitperspektiven. Zum einen begleitet man Battle im Hier und Jetzt und erfährt welche Konsequenzen die Seuche für die Überlebenden hat. 
Zum anderen wechselt der Autor immer wieder in das Jahr 2032, als die Seuche gerade ihren Anfang nimmt. Durch diesen zweiten Blickwinkel erhält man einen guten Einblick in den Verlauf der Krankheit und welchen Verlauf die Seuche nach und nach genommen hat. 

Die Spannung kommt auf keinen Fall zu kurz und ich konnte das Buch nach den ersten Kapiteln gar nicht mehr aus der Hand legen. Es gibt einige brenzlige und gefährliche Situationen und hier wird auch deutlich welche Erfahrungen Battle in der Armee gesammelt hat. Ganz so leicht lässt er sich nicht von seiner Farm vertreiben. 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Die Farm: postapokalyptischer Roman (Traveler 1)" von Tom Abrahams

Auftakt der Traveler-Reihe
Shunyavor 2 Jahren

Die Farm bildet den Auftakt der Traveler-Reihe von Tom Abrahams und dank der postapokalyptischen Handlung bin ich sofort neugierig auf das Buch geworden. Wer keine Lust auf Zombies hat, aber dennnoch ein Endzeitabenteuer erleben möchte, sollte hier unbedingt reinlesen.
Nach einer Seuche, bei der ein Großteil der Bevölkerung umkommt, lebt Major Battle allein mit seiner Familie auf einer kleinen Farm in Texas weit ab vom Schuss. Dennoch kann er auf Dauer nicht verhindern, dass seine Familie in Gefahr gerät, denn immer wieder wird ihr Leben auf die Probe gestellt.
Ich muss gestehen, ich musste mich erst mal an Battle's Charakter gewöhnen. Der Mann ist eiskalt und zeigt wenig Gefühle. So fiel es mir anfangs schwer sympathie für ihn zu empfinden. Dennoch habe ich weiter gelesen, denn die Handlung fand ich an sich sehr spannend. Teilweise gingen mir dafür dann aber doch die Waffenbeschreibungen etwas auf den Keks.
Auf den 300 Seiten schildert Tom Abrahams abwechselnd die Ereignisse zu Beginn der ausbrechenden Seuche und 5 Jahre danach. Das gefiel mir äußerst gut, denn es hat die Handlung etwas aufgelockert und war abwechslungsreich.
Neben Battle lernt man noch dessen Familie, sowie die Fremde Lola und später Salomon Pico kennen, die Battle beim Kampf um seine Farm mehr oder weniger beistehen.
Battle ist gezwungen zu entscheiden, ob er diese Menschen in sein abgeschiedenes Leben lässt oder nicht. Wie man bereits mehrmals im Buch gemerkt hat, muss Battle diese Entscheidung öfter treffen. Wem kann er vertrauen und wem nicht?
Interessant fand ich auch das Thema um Prepper (Personen, die sich auf Katastrophen vorbereiten und Vorräte anlegen) an sich, denn man merkt deutlich, dass Battle eine Vorahnung hat, dass etwas auf ihn und seine Familie zukommt, denn er beginnt schon vor der Seuche einen großen Vorrat an Nahrungsmitteln und Waffen zu lagern.
Die Figuren haben auf mich relativ blass gewirkt, aber die Handlung hat der Autor gut umgesetzt. Die Kämpfe waren spannned und Battle's Kampfmethoden fand ich raffiniert in Szene gesetzt. Vor allem wie er seine Farm gesichert hat war nicht ohne.
Der erste Band der Traveler-Reihe gefiel mir total gut, auch wenn ich mit Battle nicht so klar kam, fand ich das Buch sehr unterhaltsam und bin gespannt wie die Handlung in der Stadt weiter geht.

Keine Lust auf Zombies? Dann ist diese Endzeit-Reihe vielleicht das Richtige. Nach dem Ausbruch einer Seuche muss der Protagonist um sein Leben kämpfen und das verteidigen was ihm wichtig ist. Ein spannender, actionreicher Auftakt, der Lust auf mehr macht.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks