Tom Barbash

 3,7 Sterne bei 66 Bewertungen

Lebenslauf von Tom Barbash

Der internationale Durchbruch: Tom Barbash ist ein US-amerikanischer Schriftsteller. International bekannt wurde er mit seinen erfolgreichen Kurzgeschichten und Romanen, die regelmäßig auf den Bestsellerlisten stehen. 

Darüber hinaus arbeitet er als Moderator und Journalist. Wenn er nicht gerade schreibt unterrichtet er Kreatives Schreiben am California College of the Arts.

Heute lebt der Autor zusammen mit seiner Familie in Kalifornien.

Alle Bücher von Tom Barbash

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Tom Barbash

Cover des Buches Mein Vater, John Lennon und das beste Jahr unseres Lebens (ISBN: 9783462053111)Karschtls avatar

Rezension zu "Mein Vater, John Lennon und das beste Jahr unseres Lebens" von Tom Barbash

New York vor 40 Jahren
Karschtlvor 3 Monaten

Ich fühlte mich in diesem Buch wirklich in das New York von 1980 versetzt und bin mit Anton und Buddy Winter die Straßen der Stadt rauf und runter spaziert und habe ihrem Mix aus Politik, Sport und Showbiz gebannt zugehört. (Die fiktive!) Familie Winter war Teil der New Yorker Upper Class, wohnte im berühmten und exklusiven Dakota-Building (das ebenfalls ausführlich beschrieben wird) und hatte ein florierendes gesellschaftliches Leben, das Buch ist voll von namedropping berühmter (realer!) Personen und Anekdoten über Geschehnisse dieser Zeit.


Tom Barbash hat sehr viel Recherchearbeit in seinen Roman fließen lassen, ständig musste ich Namen und Ereignisse googeln (und habe auch einen kleinen Fehler entdeckt - nicht Yoko und Sean haben am selben Tag Geburtstag sondern John und Sean). Obwohl John Lennon im Titel so prominent genannt wird, dreht es sich keineswegs nur um ihn und seine Bekanntschaft mit Familie Winter. Aber er kommt oft genug vor, dass der Buchtitel gerechtfertigt ist. Ob das Jahr 1980 allerdings tatsächlich das "beste Jahr unseres Leben" (also von Anton und seinem Vater Buddy) war, bin ich mir nicht so sicher. So wirklich viel passiert bei den beiden ja nun auch nicht, es geht meist um andere Leute. Aber gut, der Titel stammt auch nicht vom Autor selbst sondern ist nur in der deutschen Übersetzung so.


Ein sehr unterhaltsamer Streifzug durch die Geschichte, der mir an einigen wenigen Stellen (zum Beispiel nach dem Segeltrip auf die Bermudas) etwas langatmig wurde aber ansonsten ein schönes Leseerlebnis war. Unvorstellbar eigentlich, dass das ganze vor 40 Jahren spielt! 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Mein Vater, John Lennon und das beste Jahr unseres Lebens (ISBN: 9783462053111)Gwennileins avatar

Rezension zu "Mein Vater, John Lennon und das beste Jahr unseres Lebens" von Tom Barbash

Irgendwie ganz nett, aber mehr leider nicht
Gwennileinvor 3 Monaten

Ein Buch wie ein Herbsttag, kann ganz schön sein, aber irgendwie auch schnell wieder vergessen werden, wenn nicht gerade die Sonne auf das bunte Laub scheint. So ging es mir beim Lesen des Buches, es war irgendwie ganz nett, mehr aber auch leider nicht. Manche Kapitel haben mir richtig gut gefallen, andere wieder weniger. Die Geschichte hat mich einfach nicht richtig gepackt, es gab viele Charaktere, die jedoch nichts zur Erzählung beigetragenen haben und die Protagonisten wurden mir nicht tief genug gezeichnet. Da hätten mehr Emotionen nicht geschadet. Seichte Leseunterhaltung, die ich nach dem Zuklappen des Buches jedoch auch schnell wieder vergessen werde.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Mein Vater, John Lennon und das beste Jahr unseres Lebens (ISBN: 9783462053111)mareike91s avatar

Rezension zu "Mein Vater, John Lennon und das beste Jahr unseres Lebens" von Tom Barbash

Zeitreise ins New York der 80er
mareike91vor 4 Monaten

Inhalt:

New York, 1979. Der 23-jährige Anton ist der Sohn des bekannten Late-Night-Show-Moderators Buddy Winter. Buddy, der sich nach einem Nervenzusammenbruch vor laufenden Kameras eine Auszeit nahm, befindet sich nun auf dem absteigenden Ast. Mit Antons Hilfe will er zurück ins Showbiz und an erfolgreiche Zeiten anknüpfen. Da trifft es sich, dass ihr Nachbar und guter Freund niemand anderes als John Lennon ist. 

Meine Meinung:

Das Setting ist interessant und speziell und hat mich neugierig gemacht. Der Schreibstil des Autors ist angenehm zu lesen. Trotzdem brauchte ich einige Zeit, um in die Geschichte hineinzufinden, da ich zu Beginn nicht so recht warm wurde mit der Story und den Charakteren. 

Mit seinen bildhaften Beschreibungen der damaligen Zeit, der Stadt und des Showbusiness gelingt es Autor Tom Barbash eine tolle und authentische Atmosphäre zu schaffen. Für meinen Geschmack verliert er sich dabei aber teilweise zu sehr in Nebensächlichkeiten, baut zu viele reale Daten in die Geschichte ein, die zwar dafür sorgen, dass man sich in das New York der 80er Jahre zurückversetzt fühlt, die aber teilweise überhaupt keinen Bezug zur Handlung des Buches haben. 

Wie der Klappentext schon verspricht enthält das Buch viele Informationen rund um die Beatles und insbesondere John Lennon. Dem Autor gelingt es dadurch, die Legende - zumindest für eine kurze Zeit - wieder aufleben zu lassen. Da der Erfolg der Band aber lange vor meiner Geburt war, kann ich den Hype vermutlich nicht so recht nachvollziehen. Ich fand es zwar interessant und unterhaltsam, mehr über Lennon zu erfahren, konnte das, was der Autor hier geschaffen hat, aber sicher nicht in der Form würdigen, wie ein waschechter John-Lennon-/Beatles-Fan es tun würde. Auch mit den Namen anderer Berühmheiten konnte ich entsprechend nicht viel anfangen.

Die Geschichte von Anton und seinem Vater hat mir gut gefallen. Streckenweise hätte ich mir gewünscht, dass ihre Beziehung und Antons Selbstfindung noch mehr im Vordergrund steht und tiefgründiger beleuchtet wird.

Fazit:

Auch wenn mich das Buch insgesamt leider nicht so richtig begeistern konnte, werden Fans der Beatles und John Lennons hier sicherlich voll auf ihre Kosten kommen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

New York City, 1979: Late-Night-Show-Moderator Buddy Winter erleidet einen Nervenzusammenbruch vor laufenden Kameras. Sein Sohn Anton soll ihm und seiner Karriere wieder auf die Beine helfen. Dabei könnte Nachbar und Freund John Lennon behilflich sein, denn mit einem Comeback der Beatles in Buddys neuer Show würden die Einschaltquoten durch die Decke gehen. Je mehr Anton         jedoch in die berufliche und spirituelle Neuerfindung seines Vaters involviert        wird, desto mehr stellt er seinen eigenen Weg infrage.
Wir verlosen 50 Exemplare.

Herzlich willkommen zu unserer LovelyBooks Premiere mit Kiepenheuer & Witsch.

Kommt mit uns in die verrückte Show-Welt in New York in den 1970er-Jahren. Anton Winter hilft seinem Vater dabei, seine Moderatoren-Karriere wieder anzukurbeln und spannt dafür Johnny Carson, Ted und Joan Kennedy und sogar John Lennon ein. 

Gemeinsam mit Kiepenheuer & Witsch verlosen wir 50 Rezensionsexemplare von Tom Barbashs Roman "Mein Vater, John Lennon und das beste Jahr unseres Lebens" vor dem offiziellen Erscheinungstermin.

Wir möchten alle Gewinner*innen bitten, ihre Rezension nicht nur hier auf LovelyBooks zu teilen, sondern auch auf drei anderen Plattformen (Buchshops, Blogs und Co.).

Hier können die Rezensionen geteilt werden:

- Amazon

- Thalia

- Hugendubel

- Instagram

- Facebook

- Blog

- Weltbild

- Pustet

- buecher.de

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

376 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Tom Barbash im Netz:

Community-Statistik

in 81 Bibliotheken

auf 11 Wunschzettel

von 27 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks