Tom Burger

 4 Sterne bei 60 Bewertungen
Autor von Grün. Le vert de la Provence, Das Bücherhaus und weiteren Büchern.
Autorenbild von Tom Burger (© cleevesmedia)

Lebenslauf von Tom Burger

Tom Burger arbeitete mehrere Jahre lang u. a. als Schiffsreiniger im Hamburger Hafen, auf israelischen Bananenplantagen sowie als Fahrer bei Autoüberführungen nach Syrien, bevor er als freier Journalist und als Texter für Werbeagenturen zu schreiben begann. Der Vater von drei erwachsenen Töchtern ist mit einer Psychologin verheiratet und lebt in einem Dorf am Eifelrand.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Hüttenduft (ISBN: 9783711200419)

Hüttenduft

 (4)
Neu erschienen am 21.07.2022 als Gebundenes Buch bei BERGWELTEN.

Alle Bücher von Tom Burger

Cover des Buches Grün. Le vert de la Provence (ISBN: 9783000407109)

Grün. Le vert de la Provence

 (29)
Erschienen am 03.04.2014
Cover des Buches Das Bücherhaus (ISBN: 9783945182123)

Das Bücherhaus

 (20)
Erschienen am 11.05.2015
Cover des Buches Der Schöne Mann (ISBN: 9783945182178)

Der Schöne Mann

 (11)
Erschienen am 23.05.2017
Cover des Buches Hüttenduft (ISBN: 9783711200419)

Hüttenduft

 (4)
Erschienen am 21.07.2022
Cover des Buches Tatort Provence (ISBN: 9783945182161)

Tatort Provence

 (0)
Erschienen am 26.11.2015

Neue Rezensionen zu Tom Burger

Cover des Buches Hüttenduft (ISBN: 9783711200419)annlus avatar

Rezension zu "Hüttenduft" von Evelyn Matejka

Leckere Aussichten
annluvor 14 Tagen

*Viele wesensbildende Geschichten unseres Lebens haben dort ihren Ausgang genommen. An einigen möchte ich, Tom, euch in diesem Buch teilhaben lassen – in der Hoffnung, eure Lust aufs Kochen mit Evelyn zwischendurch mit ein paar kurzweiligen Episoden aus unserem Leben als vegetarische Hüttenwirte „literarisch“ zu würzen.*


Die Franz-Fischer-Hütte in den Lungauern Tauern hat einen eigenen Weg gewählt: Auf dieser Schutzhütte gibt es ein rein pflanzliches Speisenangebot. Geht das denn? Natürlich geht das! Mit ihrem Buch wollen die beiden Hüttenwirte nicht nur von ihrem Leben auf der Hütte erzählen, sondern dem Leser auch vegane Gerichte für jeden Tag näher bringen.


In meinem Bücherregal finden sich zweierlei Arten von Kochbüchern: diejenigen, die sich rein den Rezepten widmen und solche, die auch mit Informationen/Geschichten rund um ein bestimmtes Thema gespickt sind. Hier nun geht es einerseits um die vegane Küche, andererseits um das Leben auf einer alpinen Schutzhütte. Gespickt mit vielen Fotos erhält der Leser zum einen Anekdoten aus der Berg- und Hütten(küchen)welt zum anderen über sechzig Rezepte. Diese gliedern sich in Brotzeit, Suppen, deftige Pfannengerichte, Herzhaftes aus dem Ofen und Süßes zum Abschluss. Die Rezepte wurden extra so ausgewählt, dass sie (zum Großteil) schnell und einfach zuzubereiten sind und damit auch in den Alltag integriert werden können. Bei jedem finden sich Angaben zur Zubereitungsdauer und Schwierigkeit. Für mich als Neuling in der veganen Küche war auch die Vorratsliste hilfreich. Fast alle Rezepte sind mit Tipps versehen, bei denen auch Varianten aufgezeigt werden. Sie sind alle vegan, können aber auch in die vegetarische Variante umgewandelt werden. 


Besonders interessant fand ich die Verbindung von Kochbuch und Erzählungen. Durch diese hat man als Leser das Gefühl zusätzlich zu den Gerichten eine interessante Lebensweise kennenzulernen. Vegane Gerichte sind ja immer noch mit einigen Vorurteilen behaftet, auf die in diesem Buch immer mal wieder eingegangen wird. Die ein oder andere Anekdote zu Kommentaren und Reaktionen von Gästen lässt sich hier nachlesen. 


Fazit: Ein Kochbuch, das Lust macht, in die Welt der veganen Küche einzusteigen und zusätzlich noch einen netten, erzählerischen Ausflug in idyllische Bergwelten bietet. 

Kommentare: 8
Teilen
Cover des Buches Hüttenduft (ISBN: 9783711200419)katikatharinenhofs avatar

Rezension zu "Hüttenduft" von Evelyn Matejka

Es liegt was in der Luft, ein ganz besonderer Duft...
katikatharinenhofvor 2 Monaten

Zu einer Wanderung in den Bergen gehört auch eine anständige Hüttenjause. Aber wie verbindet man regionale, nachhaltige und vegetarisch-vegane Küche als Hüttenkonzept mit dem Bedürfnis der Wandernden nach Stärkung ?

In "Hüttenduft" sind nicht nur Geschichten der beiden Betreibenden der Franz-Fischer-Hütte nachzulesen, sondern das Buch beherbergt auch mehr als 60 Rezepte, die einfach, aber lecker sind. Zünftiger Berggenuss basierend auf Gerichten aus der Pflanzenküche - dieses Konzept ist einmalig und kann sich nicht nur sehen lassen, sondern der Erfolg gibt den Hüttenwirtsleuten Recht, dass sie auf dem richtigen Weg sind.

Es muss nicht immer die Brettljause mit Speck, Wurst und Käse , der Kaspressknödel oder die Gulaschsuppe sein, die den Gästen serviert wird. "Hüttenduft" lässt selbigen nämlich durch die Seiten ziehen und zeigt, dass es vegetarische und vegane Alternativen gibt, die in punkto Geschmack und Genuss den Hüttenklassikern in nichts nachstehen.

Die Rezepte sind unterteilt in die Kategorien Zur Jause-Brotzeit, Aus dem alpinen Suppentopf, Deftige Pfannengerichte, Herzhaftes aus dem Ofen und Süßes zum Abschluss. Die Leckereien sorgen für Geschmacksexplosionen und verführen zum Schlemmen und Genießen. Ganz egal, was serviert wird - Veganer Pressknödel, Berglinseneintopf mit Semmelknödeln, Karotten-Currysuppe, Tauern-Hut-Sandwich oder ein Stück gedeckter Birnenkuchen - alle Gerichte tun nicht nur dem Magen, sondern auch der Seele gut und zeigen, wie vielfältig und kreativ die pflanzliche Küche ist.

Apropos kreativ - die Hüttenwirtsleute zeigen im Kapitel "Wortmalerei", dass sie nicht nur innovativ und erfindungsreich in Sachen Ernährung sind, sondern auch Worten und Farben neuen Schwung verleihen und diese zu wunderschönen Bildern und poetischen Versen komponieren.

Das Buch ist einzigartig, genau wie das Konzept von Evelyn und Tom und verdient daher 5 Sternchen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Hüttenduft (ISBN: 9783711200419)Angie*s avatar

Rezension zu "Hüttenduft" von Evelyn Matejka

Vegan-vegetarische Küche auf einer Berghütte!
Angie*vor 2 Monaten

Mein Leseeindruck: Ein feines, veganes Kochbuch zum Anschauen, Nachkochen und Geniessen  hat mir freundlicherweise der Benevento Verlag *Bergwelten* zur Ansicht und zum Testen geschickt.  Es ist herrlich bebildert mit wunderschönen Aufnahmen aus dem Lungau und Geschichten  aus der alpinen Bergwelt, die man nur auf einer zünftigen Hütte, hier der Franz-Fischer-Hütte, hören und nacherleben kann. Zwei Menschen  haben sich dort gefunden um ein ehrgeiziges und bisher einmaliges Projekt durchzuführen:  den Bergwanderern köstliche, vegetarische Gerichte ansprechend und schmackhaft vorzusetzen. Es ist eine vegan-vegetarische Küche ohne das Angebot der typischen Fleischgerichte einer Berghütte.


Viele, gut und einfach nach kochbare Rezepte, auch für den Alltag ausserhalb der Alpen,  finden sich gegliedert in fünf Abschnitten:


Rezepte: Zur Jause - Brotzeit


Rezepte: Aus dem alpinen Suppentopf


Rezepte: Deftige Pfannengerichte


Rezepte: Herzhaftes aus dem Ofen


Rezepte : Süßes zum Abschluss


Alle Rezeptzusammenstellungen basieren auf folgenden Wertschätzungen: sie müssen vegetarisch-vegan, gesund, regional, nachhaltig, biologisch und natürlich auch reichlich sein für ausgepowerte Bergwanderer ! 


In den ersten dreissig Seiten erfahren wir einige Informationen über ein Vorwort, ein Grusswort von *Wegbegleiter*innen*, eine Vorstellung der originellen Hütte, eine Vorratsliste für einen regionalen Einkauf sowie ein flammendes Plädoyer der beiden Autor*innen für eine mutige und kreative Pflanzenküche. Der achtsame Umgang mit der alpinen Natur und unseren heutigen Ressourcen wird erlebbar gemacht. Besonders gut hat mir der Abschnitt Wortmalerei gefallen, indem die beiden Autor*innen eigene Bilder und Gedichte veröffentlichen und damit eine weitere Seite ihrer Kreativität  aufzeigen.   

Meine Bewertung: FÜNF ***** Sterne für diese tollen, individuellen  Kochanregungen! Begleitende Geschichten von Glücks- und Notfällen der alpinen Bergwelt machen dieses Buch zu einer spannenden und informativen Lektüre für bergbegeisterte Wanderer. 


Herzlichen Dank an die beiden Autor*innen und den Bergwelten   Verlag für die Zusendung des gebundenen Rezensionsexemplars!

https://literaturgarten.blogspot.com/2022/08/huttenduft-gerichte-und-geschichten-aus.html

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Lieben Sie die Provence? Dann sind Sie hier richtig und ich werde mich über Ihre Teilnahme an der Leserunde freuen, an der ich mich - soweit es meine Zeit erlaubt - gerne beteiligen werde.

Der Mont Ventoux steht bei diesem Fall im Mittelpunkt von Luc Vidals Ermittlungen. Monsieur le commissaire muss die Ursachen bizarrer Tode klären und sich dabei intensiv mit Radsport und Doping auseinandersetzen.

Mit einer kleinen Spielaufgabe startet diese Leserunde: Wie oft errang Lance Armstrong bei der Tour de France den Etappensieg am Mont Ventoux?
Unter den richtigen Antworten verlosen wir 10 Druckausgaben an die Teilnehmer der Leserunde. Wer mitmachen möchte, ohne ein Buch gewonnen zu haben, kann bereits bei Amazon ein E-Book für Kindle downloaden. Der reguläre Verkaufsstart des Titels erfolgt im Mai.
https://www.amazon.de/Sch%C3%B6ne-Mann-Vidals-dritter-Fall-ebook/dp/B06XH3CR4C/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1489933749&sr=1-1&keywords=Der+Sch%C3%B6ne+Mann+Tom+Burger

Liebe Grüße an alle Provence-Fans, Tom
87 BeiträgeVerlosung beendet
angel1843s avatar
Letzter Beitrag von  angel1843vor 5 Jahren
Hier jetzt auch meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Tom-Burger/Der-Sch%C3%B6ne-Mann-1440560240-w/rezension/1465902391/1465902943/ Danke. das ich mitlesen durfte. Und danke für Info oben, dass das immer mehr ausartet mit dem Dopping; egal in welche Richtung...

Keine Leserunde!!!

SUB-Abbau und/oder Verlags-Challenge 2016

Ich habe mich entschlossen im Jahr 2016 eine ganz besondere Challenge durchzuführen.

Da meine bevorzugten Genre regionale Krimis und historische Romane sind, finde ich beim Gmeiner Verlag immer etwas (sehr zum Leidwesen meines SUB) Um dem etwas entgegen zu wirken, werde ich ab 2016 meine eigene Challenge veranstalten.

Wie soll das Ganze ablaufen?

Ich beginne ab KW 1/2016 wöchentlich ein Buch zu lesen, dass zum jeweiligen, ausgelosten,  Thema passt.

Wer möchte, darf sich mir gerne mit seinem eigenen bevorzugten Verlag oder seiner Buchauswahl des SUBs anschließen. Soll heißen, es ist nicht notwendig ausschließlich Bücher eines einziges Verlages zu lesen. Das Ganze hat auch keinen Wettkampfcharakter, sondern dient lediglich dem eigenen SUB-Abbau.

Ich werde jede Woche mein gelesenes Buch, sofern Printausgaben und Verschenktauglich, auf meinem Blog verlosen.

http://chattysbuecherblog.blogspot.de

392 Beiträge
PMelittaMs avatar
Letzter Beitrag von  PMelittaMvor 6 Jahren
Monatsmotto finde ich gut, bin dabei :-)
Liebe Leserunde, ihr solltet ausgesprochene Frankreich-Fans sein, vielleicht einen Urlaub in der Provence planen und kein spritzendes Blut erwarten, dann garantiere ich euch gute Unterhaltung. Die ersten 20 Gewinner auf die kleine Spielaufgabe erhalten ein E-Book (Kindle oder ePub) von meinem Verlag.
Soweit es meine Zeit erlaubt, werde ich gern mit euch diskutieren und Fragen beantworten.

Ich werde alle Gewinner kurzfristig über Lovelybooks informieren und - sobald die E-Mail-Adressen der Gewinner vorliegen - umgehend die Daten versenden lassen.

Mit einem kurzen Blick in die Buchvorschauen z.B.
auf Amazon (http://www.amazon.de/Das-B%C3%BCcherhaus-Vidals-zweiter-Provence-Krimi-ebook/dp/B00X2TG0Q4/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1435239376&sr=1-1&keywords=das+b%C3%BCcherhaus)
oder Thalia (http://www.thalia.de/shop/tha_homestartseite/suchartikel/das_buecherhaus/tom_burger/EAN9783945182024/ID42552854.html?suchId=e80d6295-c7ab-4ba9-8fea-264182975c94&jumpId=11557853)
könnte ihr sicher schnell die Gewinnfrage beantworten.

Gewinnfrage: Welcher Dichter schrieb das 1502 erschienene Buch mit dem Titel "Commedia", das Kommissar Vidal aus dem Regal zieht?

Viel Erfolg und viel Spaß, euer Tom Burger
128 BeiträgeVerlosung beendet
T
Letzter Beitrag von  Tomburgervor 7 Jahren
Liebe Leserunde, im Sommer letzten Jahres habt ihr meinen Krimi "Das Bücherhaus" gelesen. Zum Jahreswechsel ist nun der korrespondierende Reiseführer "Tatort Provence" erschienen. Da die Leserunde zu diesem Titel nur sehr knapp besetzt ist, stehen mir vom Verlag noch 10 freie E-Book Exemplare zur Verfügung. Wer von euch also Interesse hat, zum endgültigen Abschluss der Leserunde zu "Das Bücherhaus" noch die reale Provence von Luc Vidal und Francesco Petrarca zu entdecken, kann dies unter Angabe des gewünschten E-Book-Formates (Kindle KF8 od. ePub3) bekunden. Der Verlag schickt dann an die ersten zehn Antworten die entsprechende Datei per Mail zu. Liebe Grüße, euer Tom Burger

Zusätzliche Informationen

Tom Burger im Netz:

Community-Statistik

in 66 Bibliotheken

von 3 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks