Tom Clancy Der Schattenkrieg: Roman

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schattenkrieg: Roman“ von Tom Clancy

Als kolumbianische Drogenbosse drei hochrangige US-Amerikaner töten, ist für den Geheimdienstmann Jack Ryan der Punkt erreicht, an dem er zurückschlagen muss. Er stellt eine Truppe kampferprobter Männer zusammen und führt sie in einen Schattenkrieg, in dem die üblichen Regeln nicht gelten.

Stöbern in Krimi & Thriller

Finster ist die Nacht

Sympathische Ermittlerin und ein gemütlicher Krimi

mareikealbracht

Die Bestimmung des Bösen

Ein spannender Einblick in die biologischen Analysen eines Kriminalfalles

Caro_Lesemaus

Nachts am Brenner

Spannend und mit vielen Verzweigungen - auch der 3. Fall für Commissario Grauner ist wieder gut gelungen.

Dataha

Kalte Seele, dunkles Herz

Eine Geschichte, die ich mit keinem bis jetzt gelesenen Buch vergleichen könnte.

SweetSmile

Alte Sünden

Gutes Buch!

Jinscha

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ich bin etwas hin und hergerissen, hatte mir mehr von versprochen, daher von mir 3,5 Sterne

lenisvea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Krieg, der keiner ist...

    Der Schattenkrieg: Roman
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    11. January 2014 um 19:50

    Ich höre mich ja brav durch alle Teile der Reihe und dieser ist eindeutig einer der stärkeren. Es verschwimmt Gut und Böse deutlich mehr, als es sonst bei Clancy der Fall ist. Natürlich gibt es auch hier ein schwarz/weißes und klar umrissenes Ende, aber zwischendrin purzeln die Seiten und ihre Figuren munter durcheinander und kurz zweifelt man als kritischer Hörer/Leser auch mal an Clark und Ryan. Ich fand es deutlich spannender, als den Kardinal im Kreml und vorallem deutlich relevanter und aktueller von der Thematik her. Clancy gelang es mich über Stunden hinweg zu fesseln und mich konzentriert lauschen zu lassen, gut dies lag sicherlich ebenfalls an Frank Arnold, der auch dieses Hörbuch fantastisch eingesprochen hat und vorträgt. Kampfszenen und Ausführungen zur Technik waren hier natürlich, wie immer bei Clancy in großem Maße vorhanden, erschlugen mich aber nicht, sondern führten dazu, daß ich mir alles sehr gut vorstellen konnte und mich teilweise ebenfalls im Dschungel wähnte. Immer wieder finde ich es auch erstaunlich, wie Clacy bei seinen Büchern bereits am Anfangen Erzählfäden beginnt, die dann erst gegen Ende des Buches ihre komplette Wirkung entfalten. Und natürlich fand ich es wie immer gut, daß Ryans nervtötende Frau nur in Nebensätzen erwähnt wurde. Ich freue mich bereits auf den nächsten Teil "Der Anschlag".

    Mehr