Tom Clancy Threat Vector (Jack Ryan Jr 4)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Threat Vector (Jack Ryan Jr 4)“ von Tom Clancy

Tom Clancy's new Jack Ryan thriller, Command Authority, is available to pre-order now. The spies are being spied on in Tom Clancy's Threat Vector, the latest gripping addition to the Jack Ryan Jr series. When Jack Ryan Jr, on a highly secret, off-the-books Campus mission in Turkey, discovers that his team's every move is monitored, he knows that US intelligence has been fatally compromised. Back in the States, President Ryan watches in horror as China's weakened leader bends to a war-mongering general intent on turning the East into a bloodbath. At the same time, America comes under cyber attack from China, crippling government and military infrastructure. President Ryan needs to act: a covert team must go in and neutralise these threats, and the Campus is the perfect fit. Except a sinister figure known only as the Center is watching the Campus and Jack Ryan Jr's every move. Any misstep will be their last . . . Jack Ryan is back and he's got everything to play for in Tom Clancy's masterful Threat Vector. The Jack Ryan Jr series also includes The Teeth of the Tiger, Dead or Alive and Locked On. Praise for Tom Clancy: 'Clancy creates not only compelling characters but frighteningly topical situations and heart-stopping action' Washington Post 'He constantly taps the current world situation for its imminent dangers and spins them into an engrossing tale' New York Times Book Review Thirty years ago Tom Clancy was a Maryland insurance broker with a passion for naval history. Years before, he had been an English major at Baltimore's Loyola College and had always dreamed of writing a novel. His first effort, The Hunt for Red October, sold briskly as a result of rave reviews, then catapulted on to the New York Times bestseller list after President Reagan pronounced it 'the perfect yarn'. From that day forward, Clancy established himself as an undisputed master at blending exceptional realism and authenticity, intricate plotting, and razor-sharp suspense. He passed away in October 2013.

Ein rasanter Thriller mit einem topaktuellen Thema, doch fehlt mir eine richtig markante Persönlichkeit,

— Lesen_ist
Lesen_ist
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Threat Vector - Jack Ryan - Tom Clancy

    Threat Vector (Jack Ryan Jr 4)
    Lesen_ist

    Lesen_ist

    14. September 2015 um 18:08

    Inhalt Jack Ryan has only just moved back into the Oval Office when he is faced with a new international threat. An aborted coup in the People’s Republic of China has left President Wei Zhen Lin with no choice but to agree with the expansionist policies of General Su Ke Qiang. They have declared the South China Sea a protectorate and are planning an invasion of Taiwan. The Ryan administration is determined to thwart China’s ambitions, but the stakes are dangerously high as a new breed of powerful Chinese anti-ship missile endangers the US Navy’s plans to protect the island. Meanwhile, Chinese cyber warfare experts have launched a devastating attack on American infrastructure. It’s a new combat arena, but it’s every bit as deadly as any that has gone before. Deutsch: Gefahrenzone Jack Ryan riskiert alles – noch nie war der Einsatz so hoch. Wieder einmal legt Bestsellerautor Tom Clancy eine mitreißende Story vor, die schon morgen Wirklichkeit werden könnte: Interne politische und wirtschaftliche Kämpfe sorgen in China dafür, dass die Führung des Landes immer mehr an Einfluss verliert. Um die eigene Macht zu untermauern, soll ein lang gehegter Wunsch in die Tat umgesetzt werden: sich Taiwan mittels eines Militärschlags einzuverleiben. Doch die Insel steht unter dem Schutz der Vereinigten Staaten. Für Präsident Jack Ryan ist die Stunde der großen Entscheidung gekommen. Wie kann er den Krieg der Supermächte verhindern? Meine Meinung Seit Dezember 2012 habe ich dieses Buch auf dem SuB und war jetzt endlich konsequent genug es auch zu lesen. Vor vielen Jahren habe ich ein Tom Clancy Buch geschenkt bekommen, das mich wirklich beeindruckt hat und ich bis heute für sein bestes Werk mit dem Charakter John Clark halte: »Gnadenlos«. Eigentlich habe ich auch einige Bücher aus der Jack Ryan Reihe nur wegen John Clark gelesen. Wie immer geht es hier auch sehr viel um Macht, Regime, Militärs und Spionage. Was aber hier erstmals dazukommt, ist »Cyber Warfare«. Jack Ryan, den wir alle zumindest aus dem Film »Jagd auf Roter Oktober«, gespielt von Alex Baldwin, kennen, ist Präsident der Vereinigten Staaten. Sein Sohn Jack Jr. arbeitet für eine streng geheime Organisation von dessen Existenz nicht einmal die CIA weiß: The Campus. Im Prinzip machen sie genau das gleiche; sie spionieren und gehen auf »Missionen« im Ausland, aber ohne den ganzen bürokratischen Apparat dahinter und mit nur einem kleinen Team. Gleich am Anfang schalten sie 5 ehemalige Geheimdienst Agenten von Gaddafi in Istanbul aus, was sie allerdings dort entdecken spielt eine große Rolle für die weitere Geschichte. In China ist Wei Zhen Lin Präsident. Ein Wirtschaftswissenschaftler, der nur durch einen unglücklichen Zufall Präsident wurde, sitzt gerade an seinem Schreibtisch und hält eine Waffe in der Hand. Sein ehemaliger Schulkamerad und nun Vorsitzender der Zentralen Militärkommission, General Su Ke Qiang rettet ihn aus einer für ihn ausweglosen Situation, aber das hat seinen Preis. In Moskau sitzt ein ehemaliger Geheimdienstler im schlimmsten Gefängnis, das man sich vorstellen kann, aber dann passieren sehr rätselhafte Dinge mitten in der Nacht. Und in Hongkong ist CIA Agent Adam Yao und beobachtet einen Hersteller von gefälschten Festplatten und Mikroprozessoren. Liest sich alles recht kompliziert, ist es aber nicht wirklich. Auch die Liste der Charaktere vorne im Buch scheint lang und verwirrend zu werden, aber ich habe kein einziges Mal nachgeschaut. Mein Lieblingscharakter, John Clark, spielt in diesem Buch keine große Rolle mehr, auch Jack Ryan nicht. Dafür aber Jack Ryan Junior. Er ist jung, gutaussehend und fit, im Gegensatz zu  dem inzwischen 65 Jahre alten Clark. Aber irgendwie ist er zu perfekt. Ein Held, wie ihn die Amerikaner wohl gerne hätten. Aber für mich er ist zu glatt, ohne Profil. Er kann John Clark nicht das Wasser reichen und schon gar nicht ersetzen. Clark hat meistens die Geschichte getragen, in diesem Buch trägt der Plot die Geschichte. Und der Plot ist auch nicht so komplex und kompliziert, wie ich es von Clancy gewohnt bin. Das ist aber nicht unbedingt negativ, weil man auf jeden Fall den Überblick über die Ereignisse behält. Die Geschichte ist spannend und Clancy (mit Co-Autor Greaney) weiß auch diese Spannung zu steigern in einem, manchmal rasanten, Tempo. Das große Thema ist der Cyberkrieg. Ich habe gar keine Ahnung ob das, was hier beschrieben wird, tatsächlich möglich ist, aber es scheint sehr realistisch und glaubwürdig zu sein. Es ist bekannt, dass die USA erst im Juli dieses Jahres unter der  größten Cyberattacke aller Zeiten aus China stand, wobei auch die Frage in den Raum stand, ob die chinesische Regierung dahinter steckt. Dieses Buch ist allerdings aus dem Jahr 2012, aber Clancy hat immer wieder gezeigt, dass er solchen Ereignissen ein bisschen voraus war. Die meisten Kritiken, die ich gelesen habe, betreffen die Details über Waffen oder militärische Manöver. Manches hätte man sicherlich kürzen können, weil solche ausführlichen Details die Geschichte ein bisschen bremsen, aber im Vergleich zu seinen früheren Büchern fand ich sie schon reduziert. Ein rasanter Thriller mit einem topaktuellen Thema, doch fehlt mir eine richtig markante Persönlichkeit, die die Geschichte auch trägt. Die Gegenspieler der USA sind allesamt schwach und flach oder gar fast unsichtbar. Dieses Buch kommt nicht mehr an seine früheren Werke ran. Lest lieber »Without Remorse« (Gnadenlos), das Buch ist bis heute bei mir hängengeblieben und ich überlege jetzt ein Reread.

    Mehr