Tom Dauer Wilde Alpen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wilde Alpen“ von Tom Dauer

Ein „Muss“ für alle Fans der Alpen - der neue Bildband von Bernd Ritschel Großartige Naturfotografie mit atemberaubenden Aufnahmen (ca. 200 Fotos)Steile Schluchten und einsame Täler, rauschende Gebirgsbäche und stille Gebirgsseen, liebliche Almwiesen und schneebedeckte Wipfel: Die Alpen sind die Sehnsuchtsberge der Deutschen. Bergfotograf Bernd Ritschel und Autor Tom Dauer nehmen die Leser mit auf ihre Touren in sechs Alpenländern — von den absoluten Highlights bis zu unbekannten Orten jenseits der Touristenpfade. Die beiden leidenschaftlichen und routinierten Bergsteiger führen in ihren Fotos und Texten mit Kennerblick durch die magische Gebirgswelt und fangen das ein, was die Alpen so besonders macht. Ob in den Dolomiten Italiens, im österreichischen Karwendel, im deutschen Wettersteingebirge, in den Seealpen Frankreichs, auf dem Triglav in Slowenien oder den Gipfeln der Schweiz — dieser Bildband zeigt die Alpen in ihrer ganzen Bandbreite.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Es gibt Räume und Zeiten, die auf Dauer nicht für den Menschen gemacht sind." (S.88)

    Wilde Alpen

    R_Manthey

    17. July 2015 um 11:35

    Dass es in den Bergen und besonders in den Alpen schön ist, sieht man an den wunderbaren Fotos in diesem Bildband, die alle von Bernd Ritschel stammen. Man muss sehr früh aufstehen oder sehr lange bleiben, wenn man die Lichtverhältnisse sucht, die Ritschel oft benutzt, um das Besondere, das sonst nie Gesehene zu zeigen. Etwa den sonst nicht sichtbaren Kontrast zwischen Grau-Blau und Orange bei einer besonderen Sonneneinstrahlung in der Felsenwüste der fast eisfreien Gipfel am frühen Morgen im Karvendelgebirge. Gezeigt werden viele solcher Eindrücke in allen Ländern des Alpengebietes. Dem Titel dieses Bandes folgend, zeigen uns die Fotografien die Wildheit, also die noch nicht durch den Menschen umgewandelte Natur dieses riesigen Gebirges. Aber man kann sich selbst dort täuschen. Denn im Text lernt man, dass der Viehtrieb bis in große Höhen die Landschaftsformen verändert hat und dies auch so bleibt, selbst wenn er längst eingestellt wurde. Die Texte stammen von Tom Dauer, der jeweils eine Tour in den sechs Alpenländern beschreibt. Diese Berichte stehen in Kontrast zu den herrlichen Bildern, obwohl es keinen Zusammenhang zwischen ihnen gibt. Dauer bringt sich bei seinen Touren gelegentlich in Gefahr und erinnert uns dabei daran, dass der Mensch in seiner Neugier zwar überall hin muss, aber nicht immer dort auch hingehört, wo er auftaucht. Wenn man Dauers Schilderungen liest, dann wünscht man sich vielleicht auch Bilder dazu. Doch Ritschel ist offenbar nicht mitgewandert, wenngleich man manchmal wenigstens die Gipfel bestaunen kann, die Dauer bestiegen hatte. Nimmt man in Kauf, dass es abgesehen vom Thema keine direkte Verbindung zwischen Text und Fotografien in diesem Buch gibt, dann bleiben sehr gute Schilderungen von interessanten Touren und wunderbare Bilder aus den Alpen, die gemeinsam zeigen, dass Schönheit und Gefahr oft dicht beieinander liegen und deshalb wohl nicht wenige Menschen dorthin ziehen.

    Mehr
  • Rezension zu "Wilde Alpen" von Bernd Ritschel

    Wilde Alpen

    michael_lehmann-pape

    21. May 2012 um 10:42

    Natur pur Gämse auf einer satten, grünen Sommerwiese und eine weiße „Mondlandschaft“ mit einer kaum wahrnehmbaren Sonne über schroffen Felsen. Jahrhundertelang ausgewaschene Felsen inmitten eines tosenden Baches und kleiner Wasserfälle, ein einsamer Baum, fast zugefroren und Reifbedeckt in lichtschwacher Winterlandschaft. Vielfältig und breit sind die Aufnahmen von Bernd Ritschel, die in hoher Zahl und, wie gewohnt bei National Geographic, bester Qualität Aufnahme in diesen Bildband gefunden haben. Eine ganze Reihe anderer Bände zuvor hat sich bereits mit dem Titel „Wild“ befasst, nun also wendet sich der Verlag mit den Fotografien Bernd Ritschels und den begleitenden Texte von Tom Dauer jener geographischen Formation zu, die in sich das Wilde, Schroffe durchaus noch trägt, neben den vielfachen Kulturlandschaften (die in diesem Band keine große Rolle spielen). Die Alpen, verbindendes Gebirge zwischen Italien, Deutschland, Österreich, Slowenien, der Schweiz und Frankreich. Eine Landschaft, die eben nicht nur aus den bekannten und vielbestiegenen Gipfeln, den zentralen touristischen Orten, besteht, sondern eine immense Vielfalt an Natur und (fast) unberührten Gegenden noch auffinden lässt. Eine Landschaft, die oftmals vor allem durch das Spiel der Farben besticht (ein Farbenspiel, welches im Buch intensiv zur Geltung kommt). Grau, grün und weiß sind die vorherrschenden Farben, aber auch rotgold, fast glühend kann man die Felsformationen und das, was sie umschließen, erleben. Eine ganz besondere Atmosphäre umgibt diese Vielfalt der Bergwelt. Eine Atmosphäre, die Bernd Ritschel in ihrer Vielfalt ganz hervorragend in Bilder bannt und so eine ganze Landschaft lebendig im Buch darstellt. Bizarre Felsformationen, ungebändigtes Wasser, einsame Weidenröschen in unwirtlicher Umgebung, Bergseen und Gipfel, durch die Länder begibt sich Bernd Ritschel und durch die verschiedenen Aspekte der Alpen, von den 4000ern des Wallis zur Ortlergruppe, vom Val die Mello zu den gerundeten Gipfeln in den Lechtaler Alpen, eine große und beeindruckende Rundreise bieten die großformatigen Fotografien, aber auch die kleineren Bilder bergen jeweils feine Eindrücke besonderer, unberührter Natur. Durchgängige erläuternd bieten die Texte von Tom Dauer eine subjektive „Erlebnisschilderung“, direkte Eindrücke gepaart mit einigen Informationen und Hintergrundwissen legt er von ausgewählten Orten vor, die, ebenso wie die Fotografien Ritschels, vor allem in Form und Inhalt darauf angelegt sind, den Leser mit hinein zu ziehen in das Erlebnis dieser eindrucksvollen Naturlandschaft. Ein kurzer Anhang bietet einen knappen Einblick zudem in die Flora du Fauna der Alpen, eine handvoll Internetadressen zeigt erste Möglichkeiten auf, den eigenen Aufenthalt in den Alpen zu planen. Fotografien von hervorragender Qualität und Vielfalt, begleitende Texte mit vielen, persönlichen Eindrücken, der Bildband zeigt Vieles von dem, was die Alpen als Naturlandschaft ausmacht, welche Reize, Besonderheiten und auch atmosphärischen Eindrücke mannigfaltig zu entdecken sind. Eine empfehlenswerte „Buch-Reise“ durch „Berg und Tal“.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks