Neuer Beitrag

Papierverzierer_Verlag

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Liebe Rezensentinnen und Rezensenten,

... Spannung und Science Fiction sollten gekonnt in Szene gesetzt werden. Tom Daut steht dafür.

Rezensent VOSS fasst kurz und prägnant seine Meinung mit diesen Worten zusammen: "Eines vorweg, dieses Buch ist in sich abgeschlossen, kann also auch so gelesen werden. Aber wer es gelesen hat, will wahrscheinlich wissen, wie es weitergeht, denn Daut erschafft eine spannende, dystopische und vor allem klerikale Zukunftswelt, die ganz eigen neben allen bekannten Dystopie-Welten aus Literatur und Film bestehen kann und für mich sogar an Bladerunner fast herankommt."
(Link: https://www.amazon.de/review/RR8Z033JBR9BM/)

Tja, was bedeutet das? Dieses atmosphärische Zukunftsszenario wollen wir dir unbedingt ans Herz legen.

Wir laden dich herzlich zu unserer Leserunde mit ein. 

Es werden 20 E-Books zur Verfügung gestellt.

Darum geht es übrigens:

Das Gelobte Land - eine finstere Zukunft aus gigantischen Städten und gewaltigen Kathedralen, beherrscht vom unsterblichen Papst Innozenz XIV.
Mit seiner Gefolgschaft aus Engeln, übersinnlich begabten Inquisitoren, Exorzisten und Priestern predigt er seit 423 Jahren die neuen Zwölf Gebote und merzt jeden Widerstand unter seinen Gläubigen gnadenlos aus.
Der Straßenpriester Desmond Sorofraugh ist mit weit mehr Heiligem Geist, der magischen Kraft Gottes, gesegnet als seine Brüder. Von Geburt an gezwungen, diese verbotenen Talente zu verbergen, lockt ihn eines Tages eine geheimnisvolle Nachricht in den Untergrund seiner Heimatstadt. Dort bietet sich ihm Veneno Fate, gefallener Prophet und meistgesuchter Aufrührer des Landes, als Mentor an.
Ein Bündnis würde Desmond zur Hoffnung der Unterdrückten werden lassen, könnte jedoch auch Entdeckung, Folter und Tod bedeuten.
Aber kann er den Untergrund an der Seite des Propheten wirklich vor den Intrigen der Kirche schützen? Und was hat es mit dem geheimnisvollen Iskariot auf sich?


Der Autor:

Tom Daut

 Ins Leben gerufen wurde das Pseudonym Tom Daut im Sommer 2011 in der  kleinen Stadt Hemer. Aus der Zeit davor gibt es wenig zu berichten. Nur,  dass Tom Daut Phantastik schon seit seiner Kindheit liebte und ihn das  normale Arbeitsleben trotz zwei Ausbildungen lediglich so lange binden  konnte, bis das Schreiben den größten Teil seiner Freizeit in Anspruch  nahm. Als Konsequenz hängte er seinen Job als Ergotherapeut an den  Nagel. Die folgenden zwei Jahre benutzte er dann ein berühmtes soziales  Netzwerk und das Veranstalten sog. Hörbuch-live-Lesungen auf Cons,  Kleinkunstbühnen und Kneipen, um die deutsche Fantastikszene auf sich  aufmerksam zu machen. Und dies hat so gut funktioniert, dass  mittlerweile zwei seiner Romane bei einem Verlag gelandet sind und sich  darüber hinaus auch der ein oder andere Sprech- und Schreibauftrag in  sein Arbeitszimmer verirrt hat.

Für die Leserunde stellt der Papierverzierer Verlag 20 - Ebook Exemplare zur Verfügung.

Übrigens gibt es zu diesem Buch auch ein Prequel: DIE SINISTRA. Dieses Werk ist eigenständig, so dass man es nicht vorab gelesen haben muss.

Bitte beantworte uns für die Bewerbung noch folgende Fragen (BEIDE!):

Was erwartest du von diesem Werk und wo veröffentlichst du deine Rezensionen?

Wir freuen uns auf dich!

P.S.: Falls ihr Blogger seid, meldet euch bei uns unter support@papierverzierer.de, um so regelmäßig über Rezensionsexemplare, News und allerlei Aktionen informiert zu sein.

P.P.S.: Wir haben sogar noch eine Sonderaktion für alle, auch die, die nicht bei der Leserunde letzten Endes gewonnen haben: Wer seine Rezensionen innerhalb von 4-6 Wochen nach Start der Leserunde hier bei Lovelybooks einstellt, hüpft automatisch in den Lostopf für ein Goodiepaket, das wir unter allen verlosen werden. Für jeden Link einer Plattform, auf dem eure Rezension erscheint, hüpft ihr einmal in den Lostopf. Teilen erwünscht. Im Paket mit inbegriffen sind gleich mehrere Schätze. *g* Eins können wir euch verraten: Es wird euch überraschen.

Selbstverständlich könnt ihr euch auch gern in unserem Newsletter anmelden!

Newsletter

Verlag

Folgt uns auch auf den Netzwerkseiten - zum Beispiel auf facebook, twitter und google+!

MerkenMerken

Autor: Tom Daut
Buch: Anno Salvatio 423 - Der gefallene Prophet

AmberStClair

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Hier möchte ich mich auch bewerben, klingt verdammt spannend und interessant.
Was erwartest du von diesem Werk und wo veröffentlichst du deine Rezensionen?
Was ich erwarte, gute Unterhaltung und Spannung.
Rezi veröffentliche ich hier bei LB, Amazon, Facebook, Thalia, Weltbild und Lesejury.

Angelin4ik

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Das Buch hört sich sehr spannend an, da würde ich gerne mitlesen! Die Rezension würde bei LB, Amazon und hugendubel veröffentlicht werden.
Würde mich sehr über ein Exemplar freuen.

Beiträge danach
69 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Tom_Daut

vor 1 Tag

Leserunde: Kapitel 1 - 5
Beitrag einblenden
@Liala

Ich habe versucht, die Leser/innen so schonend wie möglich in mein Erzähluniversum einzuführen, da mir klar ist, das wir damit Wege beschreiten, wo noch nicht viele vorher waren. Dazu kommt, dass der Hintergrund (wenn er sich denn dann offenbart) schon recht abgefahren ist.
Selber hasse ich es in einem fantastischen Roman auf den ersten Seiten mit fremden Begriffen totgeworfen zu werden, deswegen hoffe ich, dass ich bei meiner Geschichte vorsichtig genug mit Wortneuschöpfungen umgegangen bin. Meine Absicht war es, die meisten davon selbsterklärend zu gestalten.
Schön, dass ihr dann, wenn auch mit anfänglichen Schwierigkeiten, noch gut im Gelobten Land angekommen seid.

Totalitäre System führen in der Regel schnell zu Korruption, wenn sich die herrschende Schicht der Kontrolle ihres Volkes völlig entziehen kann.
Desmond sollte aufgrund seiner besonderen Situation eine Ausnahme werden. Seine Fähigkeiten machen ihn zwangsläufig einfühlsamer als den Rest seiner Brüder. Dazu kommt, dass er ja auch wegen genau dieser Talente Verfolgung erfährt. Da fällt es leicht, das System abzulehnen, wenn es einen ständig mit Folter und Tod bedroht.

Tom_Daut

vor 1 Tag

Leserunde: Kapitel 1 - 5
Beitrag einblenden
@banditsandra

Herzlich willkommen im Gelobten Land. ;)
Ich glaube zwar nicht, dass uns wirklich eine solche Zukunft bevorsteht, aber ich glaube fest daran, dass es in einem Gottesstaat genauso zugehen würde/zugeht. In Diktaturen entsteht meiner Meinung nach ganz schnell ein enormer Leidensdruck, für jene, die unten im System stehen. Und Ideologien eignen sich immer hervorragend als Rechtfertigung. Selbst wenn die Taten, die in ihrem Namen begangen werden, jeder Logik entbehren.

Tom_Daut

vor 1 Tag

Leserunde: Kapitel 6 - 10
Beitrag einblenden
@Rajet

Auch wenn die Kirche und ihre Oberen in dieser Geschichte eindeutig schlecht wegkommen, wollte ich beim Schwarz-Weiß-Zeichnen nicht übertreiben. Es sollte eher um Tendenzen der Charaktere und daraus resultierenden Sympathien bzw. Antipathien bei Leserin und Lesern gehen.
Außerdem soll unser "Held" es ja nicht allzu leicht haben. ;)

Tom_Daut

vor 24 Stunden

Leserunde: Kapitel 6 - 10
Beitrag einblenden
@banditsandra

Tja. Ketzer und Priester können nicht unbedingt auf Anhieb miteinander. Dafür haben die Herrn in Schwarz mit dem weißen Kragen den Ausgestoßenen zu viel angetan (Später mehr dazu).
Freu mich aber, dass dich der Abschnitt mitnehmen konnte.

Iskariot heißt der Gute übrigens. ;)
Das war der Name des Jüngers, der Jesus kurz vor Ostern für eine Hand voll Silberlinge an die Römer verraten hat. Nur für den Fall, dass dich das interessiert. Für die Geschichte ist das nicht unbedingt wichtig. Ich wollte halt nur, dass der Kerl einen verschlagenen Namen bekommt.

Tom_Daut

vor 24 Stunden

Leserunde: Kapitel 6 - 10
Beitrag einblenden
@Liala

Wahrscheinlich hätte er besser auf seinen Onkel hören sollen. ;)

Nun denn. Ich glaube, dass man sowohl als Einzelner als auch ein einer Gruppe immer auch in gewisser Weise von seinem Umfeld abhängig ist. Die Ketzer geben sich Mühe, es besser zu machen, aber da sie einer entsprechend harten Gesellschaft entstammen, läuft es eben nicht immer optimal.
Wir werden sehen, ob Desmond einen positiven Einfluss geltend machen kann oder ob er womöglich mit fliegenden Fahnen beim Versuch untergeht.

Rajet

vor 21 Stunden

Leserunde: Kapitel 6 - 10

@ Tom
Bin froh das sich Staat und Kirche getrennt haben. Wollte nicht so leben, bin dazu sehr frei denkend und mit meinem Glauben als Heidin sowieso. Aber wir werden sehen wie Desmond klar kommt.

Angelin4ik

vor 18 Stunden

Vorstellung der Teilnehmer

Vielen Dank, ich freue mich schon auf die Leserunde! Meine Mail ist auch raus :)

Neuer Beitrag