Tom Egeland

(92)

Lovelybooks Bewertung

  • 162 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 16 Rezensionen
(16)
(36)
(20)
(14)
(6)

Lebenslauf von Tom Egeland

Tom Egeland wurde 1959 in Oslo geboren, wo er auch aufwuchs. Er arbeitete als Journalist für die norwegische Männerzeitschrift Vi Menn und die Zeitung Aftenposten, später als Redaktions- und Nachrichtenchef beim norwegischen Sender TV 2. Seit 2006 ist hauptberuflich Schriftsteller zahlreicher Krimis. 2009 wurde Egeland für "Das Lizifer Evangelium" mit dem norgwegischen Riverton-Preis als bestes kriminalliterarisches Werk des Jahres gekührt.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • LeseMaus liest

    Wolfsnacht

    Zickemausi

    18. January 2017 um 20:29 Rezension zu "Wolfsnacht" von Tom Egeland

    🐁🐁🐁508 SeitenAlles beginnt mit einer Geiselnahme während einer Talkshow zum Thema "Tschetschenien"Die Forderungen sind enorm und man fragt sich, worum geht's hier eigentlich? Um den Konflikt zwischen Russland und Tschetschenien? Um Macht, oder schlichtweg ums Geld?Ein spannendes Buch und viele Wendungen, leider konnte mich das Ende nicht wirklich überzeugen....

  • Florenz auf Nostradamus' Spuren

    Das Nostradamus-Testament

    Aglaya

    22. April 2015 um 20:09 Rezension zu "Das Nostradamus-Testament" von Tom Egeland

    Während einer Tagung in Florenz wird der italienische Professor Lorenzo Moretti entführt. Der norwegische Archäologe Bjørn Beltø macht sich zusammen mit Morettis Frau auf die Suche nach dem Verschwundenen, und gerät dabei in eine jahrhundertealte Schatzsuche.   Der norwegische Protagonist Bjørn Beltø ist eigentlich ein ganz normaler Archäologe, mit einer Ausnahme: er ist Albino (eine Hommage in Silas in Dan Browns „Sakrileg“ [The Da Vinci Code]? Wohl eher umgekehrt, da dieser erst 2003 erschien, der erste Bjørn Beltø Band aber ...

    Mehr
  • Talkshow mit Hindernissen

    Wolfsnacht

    simonfun

    30. January 2015 um 19:26 Rezension zu "Wolfsnacht" von Tom Egeland

    Der Rückentext liest sich interessant, aber das war's auch schon. Das Buch könnte ohne Inhaltsverlust locker auf 300 Seiten verzichten. Die Geschichte böte Stoff für einen werbeunterbrochenen Eine-Stunde-Krimi. Wie auch immer - Durschschnitt!

  • Propheterie vom Feinsten

    Das Nostradamus-Testament

    Erik_Schreiber

    18. April 2014 um 19:43 Rezension zu "Das Nostradamus-Testament" von Tom Egeland

    Der Norweger Tom Egeland, geboren 1959, gilt als einer der meistgelesenen Thriller-Autoren seines Landes. Seine Werke wurden in sechzehn Sprachen übersetzt. Insbesondere sein Roman Sirkelens Ende (2001; dt. Frevel, 2006) wurde zu einem internationalen Bestseller. Tom Egeland arbeitet von 1992 bis 2006 beim in Oslo beheimateten Fernsehsender TV2 als Nachrichtenchef. Seither widmet er sich ausschließlich dem Schreiben. Ein bisher unbekanntes Manuskript des französischen Visionärs Nostradamus wird gefunden. Auf der Konferenz in ...

    Mehr
  • nicht so mein Fall.....

    Wolfsnacht

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    24. July 2013 um 06:26 Rezension zu "Wolfsnacht" von Tom Egeland

    Kurzbeschreibung Während einer Live-Diskussion mit Politikern im norwegischen Fernsehen nehmen tschetschenische Kämpfer alle Menschen im Studio als Geiseln. Die schockierten Zuschauer sind live dabei. Doch bald wird klar, dass die Freiheit Tschetscheniens nicht das einzige Ziel der Terroristen ist. Aber die mächtigen Hintermänner sind zu allem bereit, um den wahren Hintergrund des Geschehens zu verschleiern … Meinung Tschetschenische Kämpfer nehmen 14 Geiseln in einem Studio gefangen. Das Buch beginnt schon am Anfang mit einem ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Luzifer Evangelium" von Tom Egeland

    Das Luzifer Evangelium

    World_of_tears91

    07. October 2011 um 12:10 Rezension zu "Das Luzifer Evangelium" von Tom Egeland

    Der norwegische Archäologe Bjorn Belto entdeckt in den Katakomben eines Kiewer Klosters ein uraltes Schriftstück, er schmuggelt es aus dem Land um sich ungestört damit beschäftigen zu können. Daraufhin beginnen seltsame Ritualmorde und Belto fühlt sich verfolgt, er taucht ab. Im Großen und Ganzen ist das alles, was an einen typischen Thriller erinnert. Bis auf dass während Beltos Recherchen noch ein paar weitere dieser Morde passieren. Hinter denen stecken aber ein paar fanatische Mönche, die hinter der Schrift her sind, die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Frevel" von Tom Egeland

    Frevel

    sarahsbuecherwelt

    11. January 2011 um 09:19 Rezension zu "Frevel" von Tom Egeland

    „Frevel“ ist ein Buch aus der Feder von Tom Egeland – ein Autor, der mir bis dato völlig unbekannt war. Jedoch macht der Klappentext und das düstere Cover Lust auf mehr. Bjørn ist auf den ersten Blick ein unscheinbarerer Archäologe aus Norwegen. Bei einer Ausgrabung wird er Zeuge, wie ein Schrein einfach vom Ausgrabungsort entfernt wird, um außer Landes gebracht zu werden. Er entwendet den Dieben den Schrein und gerät in eine Verschwörung eines Geheimordens. Eigentlich bin ich nicht der begeisterte Leser, der sich für Bücher mit ...

    Mehr
  • Rezension zu "Tabu" von Tom Egeland

    Tabu

    unfabulous

    08. January 2011 um 22:06 Rezension zu "Tabu" von Tom Egeland

    Die Fernsehjournalistin Kristin Bye bekommt anonyme Post mit einem Video, in dem man eine junge Frau sieht. Im Brief dazu steht, dass sie das Video in den Nachrichten ausstrahlen soll. Nachdem Kristin diese Post nicht Ernst nimmt und nichts gesendet wird, erhält sie kurze Zeit später ein weiteres Video, auf dem die Frau ermordet wird. Wer ist der geheimnisvolle Absender der Briefe und Videos? Ich fand den Thriller insgesamt zwar spannend, aber nicht wirklich allein von der Geschichte her. Im Mittelteil war mir der Thriller zu ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Pakt der Wächter" von Tom Egeland

    Der Pakt der Wächter

    Manfred_SH

    13. December 2010 um 18:50 Rezension zu "Der Pakt der Wächter" von Tom Egeland

    Den Klappentext möchte ich nicht wiederholen. Das Buch ist sehr spannend geschrieben. Man lernt viel von den Wikingern, wie sie lebten und handelten. Es ist auch "religionsübergreifend". Hielte man sich an das Buch gäbe es keine Religionskriege mehr. Auf jeden Fall lesenswert.

  • Rezension zu "Das Hexenbrett" von Tom Egeland

    Das Hexenbrett

    Fledertratte

    13. December 2009 um 21:00 Rezension zu "Das Hexenbrett" von Tom Egeland

    Habe von dem Buch eigentlich mehr erwartet. Bei mir kann von Nervenkitzel nicht die Rede gewesen sein. Leider. Hatte wirklich Mühe das Buch auszulesen.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.