Tom Egeland Wolfsnacht

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(4)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wolfsnacht“ von Tom Egeland

WÀhrend einer Live-Diskussion mit Politikern im norwegischen Fernsehen nehmen tschetschenische KÀmpfer alle Menschen im Studio als Geiseln. Die schockierten Zuschauer sind live dabei. Doch bald wird klar, dass die Freiheit Tschetscheniens nicht das einzige Ziel der Terroristen ist. Aber die mÀchtigen HintermÀnner sind zu allem bereit, um den wahren Hintergrund des Geschehens zu verschleiern 


Stöbern in Krimi & Thriller

Niemals

Band 2 der spannenden Thriller-Trilogie um eine ungewöhnliche Heldin.

Baerbel82

Geheimnis in Rot

Sehr guter Krimi in klassischen britischen Stil der 30er, wer Sherlock Holmes und Hercule Poirot mag wird Colonel Halstock ebenfalls lieben!

MangoEisHH

DafĂŒr musst du sterben

Auch der 5. Teil kommt nicht mehr an die ersten 3 BĂ€nde heran. Leider erst ab der Mitte spannend und fĂŒr mich teilweise verwirrend.

Buchwurm05

Crimson Lake

Nach der Eden-Trilogie ist "Crimson Lake" der Auftakt zu einer neuen Reihe, die hoffentlich schnell weitergeht!

RubyKairo

Angstmörder

Tolles Duo, mit einem spannenden Fall inkl. unvorhersehbarer Wendungen ...

MissNorge

Im Traum kannst du nicht lĂŒgen

Absolut empfehlenswert! Mein persönliches Krimihighlight 2017!

marielilith

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • LeseMaus liest

    Wolfsnacht

    Zickemausi

    18. January 2017 um 20:29


    🐁🐁🐁
    508 Seiten

    Alles beginnt mit einer Geiselnahme wÀhrend einer Talkshow zum Thema "Tschetschenien"
    Die Forderungen sind enorm und man fragt sich, worum geht's hier eigentlich? 
    Um den Konflikt zwischen Russland und Tschetschenien? Um Macht, oder schlichtweg ums Geld?
    Ein spannendes Buch und viele Wendungen, leider konnte mich das Ende nicht wirklich ĂŒberzeugen....

  • Talkshow mit Hindernissen

    Wolfsnacht

    simonfun

    30. January 2015 um 19:26

    Der RĂŒckentext liest sich interessant, aber das war's auch schon. Das Buch könnte ohne Inhaltsverlust locker auf 300 Seiten verzichten. Die Geschichte böte Stoff fĂŒr einen werbeunterbrochenen Eine-Stunde-Krimi.
    Wie auch immer - Durschschnitt!

  • nicht so mein Fall.....

    Wolfsnacht

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    24. July 2013 um 06:26

    Kurzbeschreibung WĂ€hrend einer Live-Diskussion mit Politikern im norwegischen Fernsehen nehmen tschetschenische KĂ€mpfer alle Menschen im Studio als Geiseln. Die schockierten Zuschauer sind live dabei. Doch bald wird klar, dass die Freiheit Tschetscheniens nicht das einzige Ziel der Terroristen ist. Aber die mĂ€chtigen HintermĂ€nner sind zu allem bereit, um den wahren Hintergrund des Geschehens zu verschleiern 
 Meinung Tschetschenische KĂ€mpfer nehmen 14 Geiseln in einem Studio gefangen. Das Buch beginnt schon am Anfang mit einem Mord, weil die Polizei nicht sofort die gewĂŒnschten Forderungen erfĂŒllt. Also Spannung von der ersten Seite an. Trotzdem hatte ich sehr große Schwierigkeiten, mich in die Geschichte hinein zu versetzen. Der stĂ€ndige Orts- und Zeitwechsel verwirrten mich sehr und ich mußte immer Seiten zurĂŒck blĂ€ttern um den Geschehnissen korrekt folgen zu können. Die Protagonisten werden meines Erachtens nicht gut in Szene gesetzt und es wird auch nur oberflĂ€chlich von ihnen erzĂ€hlt. Die Polizei und Politiker wirken, eingebildet und man könnte meinen, es geht ihnen nicht um die Menschen und es wĂ€re egal, ob die Terroristen ihre Geiseln umbringen oder nicht. Hauptsache das Land steht gut da. Die Story selbst hat einige unerwartete Wendungen, man weiß bis zum Schluß nicht wirklich, warum das Ganze eigentlich passiert ist und was die Geiselnehmer ĂŒberhaupt damit bezwecken. Dennoch wirkt alles sehr plausibel und nicht aufgesetzt. Auch schwierig fand ich die ganzen russischen und tschetschenischen Namen. Da diese ja doch meistens ziemlich lange sind, störte dies meinen Lesefluß emens und es machte mir ĂŒberhaupt keinen Spaß mehr, weiterzulesen. Die etwas ĂŒber 500 Seiten zogen sich dadurch in die LĂ€nge und ich war ehrlich gesagt froh, als das Buch endlich zu Ende war. Cover Ein fĂŒr mich unscheinbares Cover, welches durch die rote Schrift und den großen Geldschein in der Mitte des Buches heraus sticht. Die Kapitel wurden sehr kurz gehalten, was aber daran lag, das die Geschehnisse im Minutentack passieren und so auch geschrieben werden. Fazit „Wolfsnacht“ war fĂŒr mich mehr Zwang fertig zu lesen als wirklich Spaß am Thriller. FĂŒr Personen, die politische Geiselnahme und deren Folgen gerne lesen, kann ich dieses Buch nur empfehlen, ansonsten gibt’s von mir leider keine Leseempfehlung. Es erhĂ€lt von mir gutgemeinte 2 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über BĂŒcher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat fĂŒr Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe fĂŒr dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks