Tom Ellen Lucy Ivison, Tom Ellen

 5 Sterne bei 2 Bewertungen

Neue Bücher

Dance. Love. Learn. Repeat.
Erscheint am 01.11.2018 als Hardcover bei Carlsen.

Alle Bücher von Tom Ellen Lucy Ivison, Tom Ellen

Tom Ellen Lucy Ivison, Tom EllenNever Evers
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Never Evers
Never Evers
 (2)
Erschienen am 29.09.2017
Tom Ellen Lucy Ivison, Tom EllenDance. Love. Learn. Repeat.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dance. Love. Learn. Repeat.
Dance. Love. Learn. Repeat.
 (0)
Erschienen am 01.11.2018

Neue Rezensionen zu Tom Ellen Lucy Ivison, Tom Ellen

Neu
Solara300s avatar

Rezension zu "Never Evers" von Tom Ellen Lucy Ivison, Tom Ellen

Ein Ski Trip der alles verändern könnte ...
Solara300vor einem Jahr

Kurzbeschreibung

Dieses Jahr ist für Mathilda auch kurz Mouse genannt nicht gerade einfach, denn sie soll laut ihrer Mutter beim Ski Trip ihrer ehemaligen Schule teilnehmen.
Denn von ihrer Schule, der Ballettschule "White Lodge" ist sie verwiesen worden, da sie nicht die geforderte Leistung erbringen konnte.

Unglücklich das ihr Traum vom Tanzen vorbei scheint und sie wieder zurück muss an die Bluecoat Schule, versucht Mouse sich auf den Ausflug einzulassen mit einer Fake Freundin im Gepäck. Ihre Mutter hatte diese Idee und dabei bemerkt Mouse das der Ski Trip vielleicht doch etwas Gutes hat, denn dort lernt sie nicht nur jemanden ganz besonderes kennen, sondern erlebt auch was es heißt wenn man einen Rockstar trifft.



Cover

Das Cover ist so passend zum Inhalt und ich muss gestehen, es erinnert mich an meine Schulzeit, die chaotisch, total unplanmäßig verlief und man von einem Fettnäpfchen in nächste treten konnte. Sehr gut gelungen.  


Schreibstil

Die Autoren Lucy Ivison und Tom Ellen haben einen wundervoll bildhaften Schreibstil der mich gleich mitgenommen hat auf den Ski Trip. 
Denn hier finde ich die Protagonisten mit den Problemen in der Teenager Zeit sehr gut dargestellt und die Situationen sind sehr passend, so dass man sich hineinversetzten kann in die schwierige Zeit für Mouse.
Dabei lassen die Autoren auch nicht außer Acht, das es hier um die erste Liebe und die ersten aufkeimenden Gefühle geht, sei es von Junge oder Mädchen und das beide Parteien, da sehr unsicher sein können.
Denn wie war es denn bei uns? Die Frage die man sich immer gestellt hat war: ,,was denkt er" oder ,,was könnte". Diese "W" Fragen sind hier sehr gut verpackt und ich freu mich schon auf mehr Lesestoff der beiden.


Meinung

Ein Ski Trip der alles verändern könnte ...

Denn genau dieser Ausflug steht Mouse wie Mathilda mit Spitznamen heißt bevor.
Mouse freut sich darüber aber keineswegs, denn sie hat dort keine Freunde mehr auf ihrer alten Schule.
Weshalb das so ist fragt ihr euch ...

Nun das hat den Grund das Mouse damals auf die Balettschule "White Lodge" aufgenommen wurde und ihre ehemals beste Freundin Lauren nicht. Allerdings beachtet Lauren sie seitdem nicht mehr. Zu tief sitzt der Schmerz dass sie nicht an der Balletschule aufgenommen wurde und die Missgunst auf Mouse.

Mouse ist sich dessen bewusst und auch das ihre Mutter eigens Connie- May als Fake Freundin für den Trip angefragt hat, das Mouse jemanden hat. Dabei ist Connie- May wirklich ein Schatz, wenn sie auch sehr gerne viel und lange redet. Zu den zwei gesellt sich noch Keira dazu, die für alle ein Außenseiter ist. Zu dritt schaffen es die Mädels nicht nur einen Liebeszauber um einen gewissen Jack zu weben, der allerdings laut Mouse doch nicht echt sein kann und auf der anderen Seite treffen sie auch noch auf den Rockstar Roland, der Jack zum Verwechseln ähnlich sieht.
Und so wie es ausschaut wollen beide Jungs etwas von Mouse.

Die allerdings hat ihr Herz schon an einen der zwei verloren und versucht sich mit ihren ehemals besten Freundinnen zu vertragen und tischt allen in der Schule auf das sie nur für den Skiausflug freigestellt wurde um anschließend nach Paris zu gehen. Sie sagt niemandem dass sie von der Ballettschule verwiesen wurde, da ihre Leistung nicht gut genug war und dabei kann Mouse unglaublich gut tanzen und hat Rhythmus im Blut.

Nur wird sie ihre Freude wiederfinden im Tanzen und lernt sie was wahre Freundschaft heißt ...

Ein Ausflug der aufzeigt was wahre Freunde sind, was es heißt sich selbst zu akzeptieren und zu sich zu stehen und auf die erste Liebe zu treffen.

Fazit

Absolut tolle Geschichte!!!
Ein Ausflug mit Erkenntnissen, die Mouse hier erwartet.

5 von 5 Sternen

Kommentieren0
3
Teilen
Lovinbooks4evers avatar

Rezension zu "Never Evers" von Tom Ellen Lucy Ivison, Tom Ellen

Zuckersüß
Lovinbooks4evervor einem Jahr

Ist dieses Cover nicht zuckersüß? Ich bin ganz verliebt in die tollen Farben und weil mir von dem Autorenduo „Sannah&Ham“ schon so gut gefallen hatte, wollte ich es unbedingt lesen. Auch der Klappentext verspricht eine jugendliche süße „erste große Liebe“ Geschichte. Also genau das richtige für zwischendurch, um einfach mal dem Alltagsstress zu entkommen.

Und genauso eine Geschichte ist „Never evers“ in der Tat. Der Einstieg ins Buch fiel mir total leicht und ich mochte Mouse auf Anhieb. Mein 14 jähriges ICH konnte sich prima mit ihr identifizieren. Nach 2 Jahren an der Ballettschule konnte sie sich leider nicht bewähren und muss nun wieder auf die „normale“ Schule zurückgehen. Gar nicht so leicht, wenn man zuvor seine beste Freundin verloren hat, eben weil man an besagte Ballettschule aufgenommen wurde und die beste Freundin leider nicht. Mouse und Lauren haben sich aber nie ausgesprochen und so hat Mouse, zu Recht, Angst wieder zur Schule gehen. Wie gut, dass sie gleich mit einer Skifreizeit starten. Allerdings muss sie diese mit ihrer Freundin aus frühen Kindheitstagen verbringen und die ist ziemlich abgedreht und eher auf der Spur der Aussenseiter. Klar, dass Mouse auch dazu eigentlich keine Lust hat. Aber wie es so kommen muss, entwickelt sich alles ganz anders als Mouse denkt.

Jack ist bestimmt ein süßes Kerlchen, aber er ist sich dessen noch nicht bewusst. Noch ungeküsst und so gar nicht der Playboy, der er vielleicht manchmal gerne wäre. Aber er ist ein lieber Kerl und ein absoluter Softie. In der Skifreizeit will er endlich seine „Kuss-Jungfäulichkeit“ aufheben. Als er auf Mouse trifft, findet er sie auf Anhieb wahnsinnig toll.

Die Story wird abwechselnd aus Jack’s und Mouse’s Sicht geschrieben und genau das mochte ich auch so gerne. Die Irrungen und Wirrungen werden sogleich aufgelöst und als Leser denkt man sich immer wieder nur: „Ach, Jack“ oder „Ach, Mouse“. Es ist so goldig, wie die beiden sich kennenlernen und man fühlt sich direkt in die eigene Jugend und die Unsicherheiten von damals zurückversetzt. Während dem Lesen habe ich immer wieder gedacht, dass Mouse und ihre Freundin genau wie meine Freundinnen und ich früher waren. Die Gespräche, die Albernheiten. Und so hatte ich natürlich viel Freude mit dem Buch und habe mich oft an meine Jugend zurückerinnert.

Die Geschichte ist wie das Cover: Zuckersüß und super zu lesen. Tom Ellen und Lucy Ivison haben mit ihrem Schreibstil mal wieder ein wunderschönes Jugendbuch erschaffen. Es ist für Leser ab 11 Jahren bestens geeignet und dementsprechend ist der Schreibstil natürlich auch eher einfach gehalten.

Wer eine zuckersüße Geschichte für zwischendurch sucht, ist mit „Never evers“ bestens bedient. Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen und kann es nur empfehlen.

5 von 5 Punkten

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks