Tom Fletcher Der Weihnachtosaurus

(132)

Lovelybooks Bewertung

  • 105 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 5 Leser
  • 80 Rezensionen
(106)
(26)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Weihnachtosaurus“ von Tom Fletcher

»Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir einen echten Dinosaurier ...«
Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen.
Mit über 100 wunderschönen Schwarz-Weiß-Illustrationen.

Zuckersüße Weihnachtsgeschichte für alle die im Herzen ein Kind geblieben sind

— MaikeSoest

Eine zuckersüße Weihnachtsgeschichte!

— dreamsinpages

Eine wundervolle WEIHNACHTSGESCHICHTE!

— buchundtee

Eine ganz tolle Weihnachtsgeschichte!

— AlexandraHonig

Eine wunderbare Weihnachtsgeschichte

— Dirk1974

Wundervoll lustige Fantasy für Kinder und Erwachsen. Sie bringt den wahren Zauber der Weihnacht mit viel Liebe direkt ins Herz!

— Gwynny

Eine wunderschöne und magische Weihnachtsgeschichte für Groß und Klein :)

— catchingbooks_chasingdreams

Zuckersüß und traumhaft

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Super Kinder Weihnachtsbuch, ich liebe es!

— sparkly_booksdream

Eine schöne Geschichte. Ideal zum vorlesen

— Lyreen

Stöbern in Kinderbücher

Stella Montgomery und die bedauerliche Verwandlung des Mr Filbert

Charmante Szenerie und Charaktere

Lese_Hamster

Das wilde Uff, Band 4: Das wilde Uff braucht einen Freund

Wie gewohnt eine wunderbare UFF-Geschichte voller Spaß, Chaos und Überraschungen. Wir lieben das UFF!

BookHook

Monsternanny - Eine ungeheuerliche Überraschung

Eine monstermäßig starke und fantasievolle Geschichte von Freiheit, Mut, Miteinander, Füreinander und Verantwortung.

BookHook

Nevermoor

Wenn Wunder, Flüche, Raben und eine Morrigan zusammentreffen ergibt das ein zauberhaftes Buch! Ich liebe es! ♥️

Lily911

PALADERO - Die Reiter des Donners

Ein super spannender, energiegeladener reihenauftakt. Warte schon süchtig auf Teil 2.

Sternchenschnuppe

Wortwächter

Während der gesamten Geschichte, kommt man als Wort- und Buchliebhaber auf jeden Fall auf seine Kosten.

Ladylike0

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zuckersüße Weihnachtsgeschichte,für alle die im Herzen ein Kind geblieben sind

    Der Weihnachtosaurus

    MaikeSoest

    02. May 2018 um 15:17

                                                    Inhalt "Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir dieses Jahr zu Weihnachten eine Menge Sachen, die du mir wahrscheinlich nicht bringen kannst, aber ein Dinosaurier würde mich sehr glücklich machen! Frohe Weihnachten dein William Trudel" Nie hätte William es für möglich gehalten, dass sein Wunsch wahr werden könnte. Aber so ist das mit Weihnachten und den Herzenswünschen: Die Magie entsteht, wenn man nur fest genug daran glaubt. (Quelle: Klappentext)                                         Meine Meinung Ich fange wie immer mit den Charakteren an: William ist so ein lieber, süßer Junge, der in seinem Leben schon viel zu viele furchtbar schlimme Sachen erlebt habt, ich habe ihn direkt in mein Herz geschlossen, genau wie seinen liebenswerten Vater, der seinen kindlichen Glauben niemals aufgegeben hat. Brenda Pein IST das schrecklichste Mädchen auf der ganzen Welt, so einen furchtbaren Menschen wie sie habe ich wirklich noch nie gesehen, ich meine im Ernst jetzt mal, wer mobbt und verletzt einen Jungen, der im Rollstuhl sitzt? Was stimmt denn nicht mit der? Die Wichtel finde ich total bescheuert, aber auch super lustig und den Weihnachtsmann fand ich auch total süß. Der Jäger ist wieder einer dieser ekelhaften Menschen, ich hasse Leute die Tiere nur so zum Spaß töten. Das war´s auch schon mit den Charakteren, ach halt den wichtigsten hätte ich fast vergessen: Den Weihnachtosaurus, er ist sooo süß und möchte dieses Jahr vom Weihnachtsmann auch einen haben, nein Spaß, aber er ist wirklich toll. Den Schreibstil fand ich teilweise echt lustig, aber er ist wirklich gut, es lässt sich sehr flüssig lesen und durch die große Schrift kommt man auch sehr schnell voran - leider, denn dann ist das Buch auch schneller vorbei *heul*. Die Zeichnungen im Buch sind einfach der Wahnsinn, sie sind so schön und helfen einem dabei, dass man sich die Charaktere noch besser vorstellen kann. Die Geschichte war wirklich toll, obwohl ich mir öfters gedacht habe, hmm ist das wirklich so für Kinder geeignet? Es gibt im Buch teilweise Stellen wie zb richtig heftiges Mobbing, richtig richtig heftiges Mobbing, wo ich mir gedacht habe, ob was wohl abschreckend auf Kinder ist oder ob die sich wohl tolle Ideen im Buch suchen um ihren Mitschülern das Leben schwer zu machen. Ich weiß es nicht. Einen Psychopathen der am laufenden Band irgendwas umbringen muss, um es an seine Wand zu hängen, finde ich jetzt auch eher fraglich für Kinder, aber mir hat die Geschichte trotzdem sehr gut gefallen. Ich saß öfter mal mit offenem Mund auf der Couch, aber ich fand sie trotzdem toll und würde sie jederzeit wieder lesen. Es gibt einige Überraschungen und Wendungen und die Geschichte ist bis zum Schluss sehr spannend. Mit dem Ende an sich war ich auch mehr als zufrieden.                                               Fazit Ob das Buch für Kinder geeignet ist, da kann man sich wahrscheinlich drüber streiten...für kleine Kinder ist die Geschichte meiner Meinung nach an manchen Stellen zu grausam und an anderen etwas zu gruselig, aber für etwas ältere Kinder ist sie bestimmt cool. Ich fand sie auf jeden Fall sehr cool (und im Herzen bin ich auch noch ein Kind) und gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Tom Fletcher - Der Weihnachtosaurus

    Der Weihnachtosaurus

    dreamsinpages

    15. April 2018 um 12:56

    RezensionsexemplarTitel: Der WeihnachtosaurusAutor: Tom FLetcherGenre: Kinderbuch372SeitenHardcoverKlappentext:"Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir dieses Jahr zu Weihnachten eine Menge Sachen, die du mir wahrscheinlich nicht bringen kannst, aber ein Dinosaurier würde mich sehr glücklich machen!Frohe Weihnachten, dein William Trudel"Nie hätte William es für möglich gehalten, dass sein Wunsch wahr werden könnte. Aber so ist das mit Weihnachten und den Herzenswünschen: Die Magie entsteht, wenn man nur fest genug daran glaubt.Meine Meinung:Die Geschichte um William und seinen Weihnachtosaurus war wirklich sehr süß. Man hat gemerkt, das dem Autor viel an der Geschichte liegt, es steckt viel Herz und Liebe in diesem Buch.Es gibt Kapitel aus der Sicht des Jungen William, der sich zu Weihnachten nichts sehnlicher wünscht als einen echten Dinosaurier. Durch ein kleines Missgeschick wird dieser Traum tatsächlich war.Die anderen Kapitel sind aus der Sicht vom Weihnachtsmann oder von den Wichteln des Weihnachtsmannes geschrieben, welche ein eingefrorenes Ei bei ihrer Arbeit in den Minen finden, das der Weihnachtsmann kurzerhand ausbrütet. Daraus schlüpft der Weihnachtosaurus.Die Wichtel des Weihnachtsmannes reden immer in Reimform, das ist wirklich süß gemacht, beim lesen musste ich öfter mal über sie schmunzeln.Der Weihnachtosaurus ist ein durch und durch süßes und mit Herz geschriebenes Kinderbuch. Ich würde es nächstes Weihnachten auch gerne nocheinmal lese, da die Stimmung einfach toll war.5/5 Sterne!Zitate:"Mit jedem Schritt, mit dem man sichvon der letzten Weihnacht entfernt, kommt man der nächsten Weihnacht näher.""Da liegt ein Ei in Schnee und Eis!Wie kam es dorthin?Wer weiß, wer weiß!Wir nehmen es mit, los grabt es aus!Das kriegen wir niemals heil nach Haus!Es einfach hier lassen? Das geht doch nicht!Wir könnten es kochen, als Mittagsgericht!Es kochen? KOCHEN? Was soll das nützen?Da ist etwas drin und das will schlüpfen!""Was für ein Dinosaurier?Wie lautet sein Name?Ist es ein schauriger?Oder ist es ein zahmer?Ist es ein Mädchen? Dann nennen wir sie Pippi!Ich glaub es ist ein Junge, guck, er hat einen Schnippi!"

    Mehr
  • Eine wundervolle WEIHNACHTSGESCHICHTE!

    Der Weihnachtosaurus

    buchundtee

    17. March 2018 um 21:59

    Der Weihnachtosaurus - Tom Fletcher "Wichtig ist allein, dass das, was immer du auch glaubst, dich zu einem glücklicheren, besseren Menschen macht." Autor: Tom Fletcher Verlag: cbt Verlag Seitenzahl: 384 Preis: 14,99 € ISBN 978-3-570-16499-0 Hier geht´s zum Buch Dieses Buch wurde mir freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. An der Stelle nochmal ein riesen Dankeschön an das Bloggerportal beziehungsweise den cbt Verlag! Dies beeinträchtigt aber in keinster Weise meine Meinung! I N H A L T Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen. M E I N E   M E I N U N G Das Cover des Buches ist wunderschön. Der Titel ist dort glänzend hervorgehoben worden und die Illustration ist einfach sensationell. Am Anfang der Geschichte wird jeder Charakter einzeln mit Bild und einem kurzen Text vorgestellt. Ich fand es toll, dass man sich so schonmal ein Bild von den Protagonisten vor Augen führen konnte. Ich habe das Buch ungefähr in der Mitte des Dezembers gelesen und wer bis dahin noch nicht in Weihnachtsstimmung war, wäre es spätestens nach dem Lesen dieses Buches gewesen. Allein die ersten zehn Seiten haben mich irgendwie schon gefesselt! Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen und hatte es innerhalb weniger Stunden durch. William habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Er gibt trotz seiner schwierigen Situation nicht auf und hat unheimlich viel Lebensfreude dabei.  Der Weihnachtosaurus war sozusagen mein Highlight des Buches, obwohl das Buch wie gesagt schon generell ein Highlight für mich ist. Er ist so knuffig und man möchte ihn direkt in seine Arme schließen.  Genauso wie die Wichtel und den Weihnachtsmann. Tom Fletcher hat in diesem Buch die perfekten Worte verwendet. Alles was er beschreibt ist sofort magisch und man würde direkt auch gerne ein Teil dieser wundervollen Welt sein. Mit dem Schlitten durch die Luft fliegen, auf dem Weihnachtosaurus reiten, mit William (auch liebevoll Willipups genannt)) spielen oder mit Papa Trudl gemeinsam von Weihnachten schwärmen!  Die vielen Illustrationen in dem Buch sind alle unglaublich schön gezeichnet worden. F A Z I T Das ist das perfekte Weihnachtsbuch für Jung und Alt! Meiner Meinung nach gibt es kein besseres! Auf jeden Fall ein Muss für alle, die Weihnachten lieben.

    Mehr
  • Lesevergnügen für Groß und Klein

    Der Weihnachtosaurus

    AlexandraHonig

    04. March 2018 um 13:28

    Der Weihnachtosaurus ♡Tom FletcherDie Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen.Ich weiß, ich weiß – ich bin viel zu spät dran für Weihnachtsgeschichten. Aber dieses Buch liegt jetzt schon so lange bei mir und wartete ganz geduldig darauf gelesen zu werden, dass konnte einfach nicht bis nächste Weihnachten liegen bleiben. Und oh man – dieses Buch ist Zucker pur. Ich habe noch nie ein so süß gestaltetes Kinderbuch gesehen. Jede Zeichnung ist wunderschön, die Wortwahl und die Textaufmachung, sowie die kleinen Reime der Weihnachtswichtel... einfach toll! Dieses Buch solltet ihr zu Weihnachten unbedingt mit euren Kindern lesen, auf jeder Seite gibt es etwas zu entdecken. (Auch für Weihnachtsfans ohne Kinder eine tolle Empfehlung!)5 von 5 ♡

    Mehr
  • Der Weihnachtosaurus

    Der Weihnachtosaurus

    Dirk1974

    09. February 2018 um 12:20

    Als ich mir den Klappentext zum Buch im Netz durchgelesen hatte, beschloss ich es meiner Tochter (5 Jahre) vorzulesen. Dabei achtete ich nicht auf die angegebene Seitenzahl. Als das Buch dann mit der Post kam, hielt ich kein Kinderbuch sondern einen dicken Wälzer in der Hand.Das Buch handelt von William Trudel. William ist ein kleiner Junge, der sehr gerne einmal einen echten Saurier sehen würde. Doch jeder weiß, dass das nicht möglich ist. Oder doch?Eines Tages finden die Wichtel vom Weihnachtsmann ein riesiges Ei im Eis. Sie bringen es zum Weihnachtsmann. Nun stellt sich die Frage, wer soll so ein riesiges Ei ausbrüten. Da bleiben alle Blicke am Weihnachtsmann hängen, denn er ist der einzige der so einen großen Po hat. Und die Geschichte nimmt ihren Lauf....Tom Fletcher hat bewiesen, dass sich die Themen Weihnachten und Saurier vereinen lassen. Herausgekommen ist eine wunderbare Weihnachtsgeschichte um einen Jungen im Rollstuhl. Mit dabei ist auch Brenda Pein, das gemeinste Mädchen der Schule und jede Menge Wichtel.Im ganzen Buch verteilt gibt es viele s/w Bilder.Uns hat die Geschichte sehr gut gefallen.

    Mehr
  • Neu im Team des Weihnachtsmanns: der Weihnachtosaurus <3

    Der Weihnachtosaurus

    Athene

    02. February 2018 um 22:37

    INHALT:Wo gibt es denn sowas? Am Nordpol wird ein Dinosaurierei gefunden und die Weihnachtswichtel beschließen: Der Weihnachtsmann höchstpersönlich muss das Ei ausbrüten. Dabei laufen die Vorbereitungen für den Weihnachtsabend auf Hochtouren und siehe da, aus dem Ei schlüpft ein Dinosaurier: der Weihnachtosaurus.Als zur gleichen Zeit der Wunschzettel des kleinen Williams eingeht, überschlagen sich die Dinge. Denn William wünscht sich einen echten Dinosaurier.FAZIT:Das Buch ist einfach wundervoll: Das glitzernde und funkelnde Buchcover lädt zum weihnachtlichen Vorlesen ein. Ein Blick über die Schulter lohnt sich hierbei, denn das Buch hat 100 schwarz weiß Illustrationen und diverse hervorgehobene Schriften.Wir haben es hier so gehandhabt, dass ich den normalen Text gelesen habe und mein Sohn (Leseanfänger) die hervorgehobenen Schriften.Achtung, liebe Eltern, beim Vorlesen muss auch ab und an gereimt werden, aber dies passt wundervoll in den Text und ist von den Weihnachtswichteln so gewollt.Das Buch zeigt dem jungen Lesern (und auch den alten), dass Weihnachten nicht für alle unbedingt schön ist. Jedoch kann man an manchen Gegebenheiten etwas ändern. Der kleine Held der Geschichte William lebt mit seinem Vater nach dem Tod der Mutter allein. William sitzt im Rollstuhl und kam aufgrund der liebevollen Fürsorge seines Vaters bislang gut damit klar. Doch dann bekommt er eine neue Mitschülerin, die ihm sein Leben zur Hölle macht. Was hat der Weihnachtsmann jedoch damit zu tun? Tja, artige Kinder wie William bekommen durchaus ein tolles Geschenk, die anderen...lest selbst.Doch bei der Auslieferung geschieht ein Missgeschick, was für alle Beteiligten zu einem unvergesslichen Weihnachtsabend führt, aus dem man tatsächlich etwas lernen kann. Volle Punktzahl und absolut empfehlenswert für einen Platz unter dem Weihnachtsbaum.Fotos hier: https://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/12/rezension-tom-fletcher-der.html

    Mehr
  • Ein Buch, dass sich beim Lesen in mein Herz geschlichen hat.

    Der Weihnachtosaurus

    Gwynny

    30. January 2018 um 20:32

    «Das ist das Wunderbare an Weihnachten», sagte Willam … «Mit jedem Schritt, mit dem man sich von der letzten Weihnacht entfernt, kommt man der nächsten Weihnacht näher.»Aus „Der Weihnachtosaurus“ von Tom FletcherFAKTENDas Buch „Der Weihnachtosaurus“ von Tom Fletcher ist in der deutschen Sprache im Oktober 2017 im cbt Verlag erschienen. Es ist als Hardcover, eBook und Hörbuch erhältlich.KURZMEINUNGWundervoll lustige Fantasy für Kinder und Erwachsen. Sie bringt den wahren Zauber der Weihnacht mit viel Liebe direkt ins Herz!SCHREIBSTIL & CHARAKTEREEin Wort muss ich zuerst mal loswerden: Wundertastisch! Um es mit den Worten von Sophias Tante Tilly zu sagen ;)Gleich zu Beginn hat dieses bezaubernde Buch meinen kleinen Sohn und mich auf ein besonderes Abenteuer mitgenommen. Es hat uns viele Lacher, heftiges Stirnrunzeln, Trauer, Ärger und Freude bereitet!Es ist spannend, lustig und zeigt so wundervoll den eigentlichen Zauber der Weihnacht. Gepaart mit den traumhaften Illustrationen ist dieses Buch unser großes Vorlese-Highlight 2017/2018. Denn ich habe meinem Kind (4 – ok, fast 5. Sonst bekomme ich Mecker^^) jeden Abend nur ein Kapitel vorgelesen. Und manchmal mögen die Kleinen ja auch mal was anderes. Darum hat es so lange gedauert, dass Buch zu beenden ;)Jedenfalls sind mein Sohn und ich uns einig – dieses Buch ist klasse!Ein weihnachtliches Kleinod für Jung und Alt. Man kann es auch ohne ein Kind lesen und ich hatte wirklich ein paar Mal Tränen in den Augen. Der ganze Zauber entfaltet sich natürlich erst, wenn man das Leuchten in den kleinen Kinderaugen dazu sehen kann. Es ist herzerwärmend – die ganze Story ist herzerwärmend.Das Szenario ist von der ersten Zeile an bildmalerisch, die ganze Aufmachung ist wundervoll und hilft auch den kleinen Kindern, sich das ganze richtig vorstellen zu können. Die hin und wieder groß geschriebenen Worte ließen mich beim Vorlesen automatisch die richtigen Stellen betonen. ^^ Spannung und Dramatik sind genial, und für einen 4-Jährigen mehr als gut zu verkraften – zumindest für meinen kleinen Racker ;)Der ganze Schreibstil ist so gehalten, dass er sehr gut verständlich und auch eingängig ist. Mein Sohn konnte sich stets erinnern, was passiert war. Auch wenn das letzte Vorlesen aus diesem Buch ein paar Tage her war.Gerne hätte ich mehr solch tolle Literatur in den Händen. MEIN FAZITEin Buch, dass sich beim Lesen in mein Herz geschlichen hat. Tom Fletcher hat hier ein weihnachtliches Kleinod für Jung und Alt geschrieben. Eine Geschichte von Mut, Liebe, Freundschaft und dem Zauber der Weihnacht. Durch den Kopf, mitten ins Herz.MEINE BEWERTUNGHier gibt es die Höchstwertung, 5 von 5 goldenen Zahnrädchen©Teja Ciolczyk, 30.01.2018

    Mehr
  • Eine wundervolle Geschichte

    Der Weihnachtosaurus

    kitty_montamer

    30. January 2018 um 11:23

    William, der bei seinem Vater groß wird, wünscht sich nichts sehnlicher, als einen Dinosaurier. Natürlich ist ihm bewusst, dass ihm der Weihnachtsmann keinen echten Dino zu Weihnachten schenken kann, schließlich sind sie ja eigentlich ausgestorben. Umso überraschter und glücklicher ist er, als plötzlich wirklich ein Dinosaurier in seinem Kinderzimmer steht. Wo dieser her kommt und was die Zwei miteinander erleben ist absolut süß beschrieben. Zusätzlich zu der wundervollen, Herz erwärmenden Geschichte gibt es auch noch viele verschiedene Illustrationen, die der gesamtem Story noch die Krone aufsetzen.Tom Fletcher erzählt kindgerecht, wie sich William und der Weihnachtosaurus die Zeit vertreiben und was für ein Abenteuer sie miteinander erleben. Neben der Hauptgeschichte gibt der Autor auch verschiedene Denkanstöße, bei denen er allerdings keineswegs den erhobenen Zeigefinger zur Hilfe nimmt. So zeigt er, wie es ist gemobbt zu werden, wie man damit umgeht und wie wichtig Freundschaft ist. Fletcher hat mit William einen sehr authentischen, liebenswerten Charakter erschaffen, den man einfach mögen muss. Was der kleine Junge schon alles in seinem Leben erlebt hat, hat mir ab und zu die Tränen in die Augen getrieben. Wie er allerdings mit dem Geschehenden umgeht, verdient vollsten Respekt. Will ist ein wirklich toller Junge mit einem großem Herzen.Doch auch die Nebenfiguren, wie sein Vater Mr. Trudel und die schreckliche neue Mitschülerin Brenda Pein, sind sehr gut gezeichnet und erfüllen ihre Rolle bestens. Der Vater sehr lieb und verständnisvoll, Brenda eine Zicke, wie sie im Buche steht. Was besonders letztere alles so vom Stapel lässt, macht einen richtig sauer..."Der Weihnachtosaurus" ist ein Buch für groß und klein, welches das Wunder der Weihnachtszeit sehr gut beschreibt. Eingewickelt in einer Decke, mit einem heißen Kakao, während draußen die Schneeflocken tanzen, beschert es einem manchmal lustige, ab und zu traurige, aber doch stets absolut spannende (Vor)Lesestunden. Ich kann das Buch jedem wärmstens empfehlen.Fazit:Ein kleiner Junge, der sich nichts sehnlicher wünscht, als einen Dinosaurier. Eine Winterlandschaft. Der Weihnachtsmann mit seinen Wichteln und Rentieren. All diese Zutaten ergeben einen unfassbar niedlichen Roman, der nicht nur für Kinder, sondern ebenfalls für die Erwachsenen geeignet ist. Absolut süß und das auch außerhalb der Weihnachtszeit.© www.mybooksparadise.de

    Mehr
  • Wie ein Dinosaurier Freude in das Leben eines kleinen Jungen bringt...

    Der Weihnachtosaurus

    Petzi_Maus

    23. January 2018 um 15:05

    Kurz zum Inhalt: Der kleine William Trudel, der bei einem Autounfall nicht nur seine Mama verloren hat, sondern seitdem auch querschnittsgelähmt ist und im Rollstuhl sitzt, wünscht sich zu Weihnachten nichts sehnlicher als einen echten Dinosaurier. Wie gut, dass die Wichtel des Weihnachtsmanns eines Tages im Eis des Nordpols ein Ei entdecken, welches der Weihnachtsmann ausbrütet. Und daraus schlüpft - ein Dinosaurier: der Weihnachtosaurus! William und der Weihnachtosaurus lernen sich in der Weihnachtsnacht aufgrund unerwarteter Ereignisse kennen und werden besten Freunde - und haben noch gemeinsam einige Abenteuer zu bestehen. Meine Meinung: Mit dem Schreibstil von Tom Fletcher kam ich leider so gar nicht klar, es war mir zu übertrieben, zu hochgespitzt; und auch die Inhalte waren mir teilweise zu übertrieben (damit meine ich die extrem gemeine und bösartige Brenda Pein sowie den aggressiven bösen Jäger)Meiner Tochter hat die Geschichte im Gegenteil sehr gut gefallen! Es ist wirklich reine Geschmackssache. Am Schluss gibt es natürlich ein Happy End! :) Sehr schön sind die extrem detaillierten schwarz/weiß Zeichnungen; und besonders der Weihnachtosaurus ist so liebevoll dargestellt. Fazit: Eine weihnachtliche Geschichte über Freundschaft; wie aus jemand Schlechtem ein guter Mensch wird; und wie man gemeinsam das Böse besiegen kann. Der Schreibstil war leider nicht so ganz mein Fall (3 Sterne von mir); meine Tochter war jedoch von dem Buch begeistert (5 Sterne von ihr) - deshalb bekommt das Buch von uns insgesamt 4 Sterne.

    Mehr
  • Dinosaurische Weihnachten

    Der Weihnachtosaurus

    JoLeo

    21. January 2018 um 12:25

    Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus.Aus dem Ei schlüpft dich tatsächlich ein kleiner, süßer Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Da kommt doch Williams grösster Weihnachtswunsch wie gerufen - Er wünscht sich einen echten Dinosaurier.William, der nach einem Unfall im Rollstuhl sitzt und seine Mama verloren hat, lebt zusammen mit seinem Papa tausende Kilometer entfernt in recht einfachen Verhältnissen. Da das Geld nicht reicht, teilen sie sich sogar einen Adventskalender. William schickt seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab:  Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden ein wunderbares und lehrreiches Abenteuer über Freundschaft und das "anderssein".Dem Cover mit der goldenen Schrift und der tollen Illustration kann man schon gar nicht widerstehen. Die Geschichte ist flüssig geschrieben und in nicht zu lange Kapitel unterteilt. Auch aufgrund der verschiedenen Schriftgrößen ist das Buch für erfahrene Leser sowohl als Vorlesebuch oder zum gemeinsamen Lesen geeignet. Da es doch ein recht dickes Buch ist (368 Seiten) war mein Sohn (9 Jahre) etwas länger beschäftigt. Die Lieder, über 100 wunderschönen Schwarz-Weiß-Illustrationen machten auch meiner 6jährigen beim Vorlesen viel Spaß. Sehr gut hat uns auch die Vorstellung der verschiedenen Charakteren am Anfang des Buches gefallen. Auch am Ende überrascht nochmal eine Top-10-Liste der besten Dinge an Weihnachten und das Wichtel-Liederbuch.Ein tolles Weihnachtsbuch - nicht nur für Dinofans - das wir sicher noch öfter lesen werden!

    Mehr
  • Rezension "Der Weihnachtosaurus"

    Der Weihnachtosaurus

    Mona90

    19. January 2018 um 18:41

    Die Geschichte: Dieses Buch wurde im Dezember ja ziemlich gehyped und eigentlich wollte ich mich diesem Hype mal nicht anschließen. Dann habe ich jedoch kurzerhand mein aktuelles Weihnachtsbuch abgebrochen, weil es mir so gar nicht zugesagt hat und musste mir schließlich eine neue Weihnachtsgeschichte zulegen. Meine Wahl ist auf zwei Weihnachtsbücher gefallen und unter anderem war "Der Weihnachtosaurus" dabei. Die Geschichte klang einfach so niedlich und da man Kinderbücher ja wesentlich schneller durch hat als Erwachsenenromane, habe ich mich dann doch dem Hype angeschlossen. Und was soll ich sagen? Ich habe den Kauf nicht bereut, denn es war ein wunderschönes Weihnachtsbuch, was definitiv nicht nur etwas für Kinder ist. Während des Lesens hat man sich an seine eigene Kindheit erinnert gefühlt, denn es hat einfach so eine magische Atmosphäre versprüht. Hinzu kommen noch die wunderschönen Zeichnungen, die das Buch zu etwas ganz Besonderem machen. Ich liebe ja generell Bücher, die kreativ aufgemacht sind und schöne Bilder enthalten. Jetzt im nachhinein bin ich also echt froh, dass ich doch noch zu dieser Geschichte gegriffen habe. Es besaß auch ein paar versteckte Botschaften, die Kinder jetzt vielleicht noch nicht ganz verstehen, die jedoch für Jugendliche und Erwachsene ganz nett gemacht sind. Deshalb dürfte es auch für ältere Leser recht interessant sein. Fazit: Ein tolles Kinderbuch, welches natürlich perfekt in die Weihnachtszeit passt und definitiv auch etwas für die größeren Leser ist. Einen Punktabzug gab es eigentlich nur, weil es natürlich nur eine kurzweilige Geschichte war und weil ich eine Szene am Ende vielleicht ein bisschen zu heftig fand. Ich glaube zwar nicht, dass Kinder das verstehen werden und es sollte auch eher die Gerechtigkeit vorzeigen, doch ich bin da wahrscheinlich ein bisschen über fürsorglich. Trotzdem würde ich es meinem Kind durchaus vorlesen und kann es guten Gewissens weiterempfehlen.

    Mehr
  • Rezension "Der Weihnachtosaurus" von Tom Fletcher

    Der Weihnachtosaurus

    kathrineverdeen

    18. January 2018 um 12:47

    Wahrscheinlich habt ihr eure Weihnachtsgeschenke schon alle ausgepackt, die unliebsamen umgetauscht, eure Weihnachtsbäume abgeschmückt und verbannt, und seid gerade dabei das gute Essen der Festtage wieder abzutrainieren. Trotzdem möchte ich euch ein Weihnachtsbuch vorstellen, weil es einfach so bezaubernd ist und man es, obgleich des weihnachtlichen Themas das ganze Jahr über lesen kann. Und wenn man mal ehrlich ist:„Mit jedem Schritt, mit dem man sich von der letzten Weihnacht entfernt, kommt man der nächsten Weihnacht näher.“ Seite 368Dieser Satz ist aus dem Leben von William Trudel, der literarischen Hauptfigur aus „Der Weihnachtosaurus“ von Tom Fletcher, nicht mehr wegzudenken, denn sein Vater Bob benutzt ihn fast täglich. Und dieser Satz wird von Bob nicht nur einfach daher gesagt - er lebt ihn und man könnte behaupten, dass im Hause Trudel fast jeden Tag Weihnachten ist. Vater Bob ist eben sehr darauf bedacht, dass sein Sprössling William von Anfang an den Sinn von Weihnachten vermittelt bekommt. Und dazu gehören auch kitschige Dinge wie alberne Weihnachtspullover, die Bob mit Vorliebe trägt. William kann sich dem Zauber der Weihnacht nicht wirklich entziehen, trotzdem hat er gerade mit weniger stimmungsvollen Themen, oder besser einem sehr temperamentvollen Mädchen zu tun: Brenda Pein. Seitdem dieses wunderschöne und wirklich fiese Mädchen auf seiner Schule ist, vergeht kein Tag, an dem sie William nicht demütigt. Nichtsdestotrotz ist es jetzt wichtiger, endlich den Wunschzettel an den Weihnachtsmann zu verschicken und er schreibt: »Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir einen echten Dinosaurier ...«Ich muss gestehen, dass dieses Buch auf den ersten Blick auf mich eher abschreckend gewirkt hat. Denn das Cover traf alles andere, nur nicht meinen Geschmack. Es wirkte eher seicht und kitschig. Doch als ich die vielen positiven Reaktionen auf dieses Buch las, wurde ich sehr neugierig und musste es lesen. Zum Glück! Sonst wäre mir eine wirklich herzerwärmende und bezaubernde Geschichte entgangen.Schlägt man dieses Buch erst einmal auf, kann man sich ihm nicht mehr entziehen. Eine kleine Bildergalerie stellt die wichtigsten Protagonisten vor und bereitet den Leser auf das kommende Weihnachtsabenteuer vor. Hierbei wird auch schon deutlich gemacht, von welchen literarischen Figuren man sich lieber fernhält. Blättert man weiter, wird man von einer ganz besonderen Stimmung umfangen, die durch das ganze Geschehen allgegenwärtig ist. Man könnte meinen, dass es die typische Weihnachtsstimmung ist, aber ich finde, das trifft es nicht ganz. Es ist ein Gefühl von Geborgenheit, wie wenn man mit seinen Lieben mit einer dicken Wolldecke auf einer Couch zusammengekuschelt sitzt. Das Geschehen ist jedoch alles andere als kuschelig, denn im Laufe der Geschichte geschehen viele mitreißende und überraschende Dinge. Und den Anfang macht ein Ei mit einem brisanten Inhalt, das eine eisige Zeit hinter sich hat. Das Geschehen spiegelt sehr deutlich wieder, welch ausladende Fantasie der Autor Tom Fletcher besitzt, denn die Geschichte ist mit vielen liebevollen und sehr kreativen Details gespickt und sprüht vor Ideenreichtum. Dabei braucht er nicht viele Worte, um eine gigantische und abenteuerliche Weihnachtswelt herauf zu beschwören. Beim Lesen hatte ich oft das Gefühl, dass Tom Fletcher sich mit diesem Werk selbst seine größten Wünsche aus der eigenen Kindheit erfüllt hat. Bezaubern konnte mich nicht nur das fantastische und zum Brüllen komische Abenteuer mit seinen überaus liebenswerten literarischen Figuren. Auch die zahlreichen wunderbaren Schwarz-Weiß-Illustrationen von Shane Devries, die mit viel Liebe zum Detail gestaltet worden sind, haben dieses Buch zu etwas ganz Besonderem gemacht. „Der Weihnachtosaurus“ von Tom Fletcher ist ein bemerkenswert fantasiereiches, herzerwärmendes und sehr humorvolles Buch, das man nicht nur in der Weihnachtszeit lesen kann. Es enthält so viel Freude und Herzenswärme und einige gewichtige Botschaften wie, dass man stets den Wünschen seines Herzens folgen sollte. Ich freue mich jetzt schon darauf, es irgendwann zusammen mit meinem Sohn zu lesen. www.kathrineverdeen.blogspot.de

    Mehr
  • Der Weihnachtosaurus

    Der Weihnachtosaurus

    Lyreen

    17. January 2018 um 20:39

    Erstmal geht mein Dank an den cbt Verlag für das Rezensionexemplar:)Ich habe das Buch für meinen Sohn und mich bestellt, vorallen zum vorlesen.Wir waren sofort in der Geschichte gefangen. Die Geschichte wie ein Dinoei als einziger überlebt und so zu William kommt. Die beiden Abenteuer erleben. William ist am Rollstuhl gefesselt und sein Wunsch war ein Dinosaurier zu sehen. Unmachbar? Nein ? Den der Nordpol kann Wunder vollbringen.Ich habe hier unter zwei Bilder mit gepostet die bei Amazon mit gezeigt worden. Sie erklären vieles. Tolle Bilder das ganze Buch durch. Die Geschichte fesselnd. Diese Story ist Ideal zum vorlesen der Kinder.Wir lieben es und werden es sicher jede Weihnacht wieder hervorholen.Pluspunkte:-Die Bilder sind ein Traum- Kinder können sich super in das Buch wiederfinden- Eine tolle Geschichte für die ganze FamilieCover:Es zeigt den Saurus und William

    Mehr
  • Ein wunderschönes Weihnachtsbuch mit tollen Illustrationen !

    Der Weihnachtosaurus

    herzgespenster

    16. January 2018 um 19:39

    Meine Meinung Wenn man in den Wochen vor Weihnachten auf Instagram aktiv war, ist man als Buchblogger nicht um Bilder vom Cover des Buches herumgekommen. Ich muss sagen, dass dieses Buch aber wirklich jeden Hype wert ist. Das liegt nicht nur an der niedlichen Idee einen Dinosaurier, den man wohl nie in einer Weihnachtsgeschichte erwarten würde, zu einem der Protagonisten zu machen, sondern auch an den wunderschönen Illustrationen, die dieses Buch zu etwas ganz Besonderem machen. Man merkt, dass sowohl der Autor, als auch der Illustrator sehr viel Zeit und Herzblut in die Erarbeitung dieses Buches gesteckt haben. Direkt zu Beginn der Geschichte lernen wir den menschlichen Protagonisten William Trudel kennen, der besessen von Dinosauriern ist und sich somit auch zu Weihnachten einen wünscht. Durch mehrere Zufälle treffen der Weihnachtosaurus und William tatsächlich aufeinander und erleben ein Abenteuer der Extraklasse.  Was mir wirklich sehr gut an diesem Buch gefallen hat, ist, dass es sich nicht um die typische Weihnachtsgeschichte handelt, sondern sich, sowohl durch die Charaktere, als auch durch den Handlungsstrang, deutlich von so einer typischen Geschichte abhebt. Somit gibt es erfrischende Charaktere, die entweder liebenswert, skurril oder witzig angehaucht sind. Generell kann man durch dieses Buch nicht nur etwas lernen, sondern hat auch viel Spaß beim lesen, da die Geschichte mit viel Witz und Charme erzählt wird. Fazit Zusammenfassend kann ich jedem nur ans Herz legen dieses Buch zu lesen. Obwohl die Altersempfehlung acht Jahre beträgt, finde ich, dass jede Altersklasse dieses Buch lesen kann, weil es eine besondere Weihnachtsgeschichte mit liebevollen Charakteren erzählt. Außerdem sind die Illustrationen in diesem Buch wunderschön, sodass die Fantasie des Lesers umso mehr angeregt wird und das Lesen sehr viel mehr Spaß macht. Da ich absolut überzeugt von diesem Buch bin, vergebe ich fünf von fünf Sternen.

    Mehr
  • Rezension Weihnachtosaurus

    Der Weihnachtosaurus

    mylittlebookworld_

    16. January 2018 um 17:02

    Der Weihnachtosaurus Rezension Zu aller erst ein Mal: dieses Cover! Es ist so wunderschön (weihnachtlich) und hat mich direkt angesprochen - und im Nachhinein passt es sehr gut zur Geschichte! Klappentext: »Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir einen echten Dinosaurier ...« Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen. Mit über 100 wunderschönen Schwarz-Weiß-Illustrationen Da ich noch nicht wirklich in Weihnachtsstimmung war, habe ich mich umso mehr auf dieses Buch gefreut! Eigentlich hatte ich ein süßes Kinderbuch erwartet - und verliebt habe ich mich in das weihnachtlichste Buch, das sehr tiefgründig ist, was ich bisher gelesen habe. Die Aufmachung ist schon goldig: eine Karte des Nordpols und die Vorstellung aller Charaktere mit den wunderschönen Zeichnungen, die sich durch das ganze Buch ziehen, sodass einem die Vorstellung sofort leichter fällt. Tom Fletchers Schreibstil ist einfach nur bezaubernd und zieht einen direkt in seinen Bann. Mit viel Witz und Humor erzählt er diese wundervolle Geschichte über William und den Dino- aber auch über Nächstenliebe, Mitgefühl und wahre Freundschaft. Die Wortwahl war an einigen Stellen einfach nur außergewöhnlich. Ich denke nicht, dass man in vielen Büchern Worte wie „zuppelte“ zu sehen bekommt. Die Geschichte entwickelt ihren Zauber ganz von allein und wenn man einmal angefangen hat zu lesen, kann man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Was mich auch wirklich sehr begeistert hat, ist wie fantasiereich Tom Fletcher erklärt hat, wie u.a. der Weihnachtsmann eigentlich durch den Kamin passt. Ein wirklich wunderbar winterlich und herzerwärmendes Buch für junge Leser ab 8 Jahren.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.