Tom Franz So schmeckt Israel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „So schmeckt Israel“ von Tom Franz

Kochen hat für Tom Franz in erster Linie etwas zu tun mit Freude und der puren Lust am Leben. Speisen sind für ihn 'Nahrung für die Seele'. Dabei entpuppt sich das Land, das zu 65 Prozent aus Wüste und dem Toten Meer besteht, als ein wundersamer Garten Eden – mit Gemüse und Obst, das einen legendären Ruf besitzt. Ein Schlaraffenland. In diesem Buch öffnet Tom Franz einen Spalt zur Israelküche, die sich aus zahlreichen Erinnerungen an den heimatlichen Herd eingewanderter Juden speist. Israel ist ein kulinarischer Schmelztiegel. Immigranten aus ganz Europa, Russland und den USA, dem Fernen und Mittleren Osten haben das Land mitgeprägt. Mediterrane Zutaten, traditionell jüdische Küche, arabische Gewürze, moderne Rezepte: Diese ungeheure Vielfalt und diese unterschiedlichen Elemente verbinden sich zu spannenden Kombinationen. In Sachen Kulinarik ist Israel ganz auf der Höhe der Zeit. Sie zeichnet sich aus durch ihre Innovationsfreude und ihre Fähigkeit, über den Tellerrand zu schauen und fremde Elemente aufzunehmen. Ein ungewöhnliches Buch, ein grossartiges Buch! Lasst uns Brücken bauen! Fotos: Dan Peretz Foodstyling: Amit Farber Texte: Gil Yaron Herausgeberin: Ria Lottermoser

Exotische und vor allem gut erklärte Gerichte, die auf jeden Fall Lust zum experimentieren machen.

— Yoyomaus
Yoyomaus

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Exotische und vor allem gut erklärte Gerichte, die auf jeden Fall Lust zum experimentieren machen.

    So schmeckt Israel
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    17. August 2016 um 11:28

    Zum Inhalt:Kochsendungen im Fernsehen boomen weltweit. Auch in Israel. Der Sieger einer der beliebtesten Sendungen in Israel ist Tom Franz. Von Geburt Rheinländer, ein Hüne von Gestalt, blond, mit keckem Pferdeschwanz, einem breiten Lächeln und einem offenen sympathischen Gesicht, ist er der Liebling der Nation. Er hat sich mit seinen Gerichten in die Herzen der Israelis gekocht. In diesem Buch präsentiert uns Tom Franz seine Lieblingsrezepte: Inspirationen eines Landes, das ob seiner Geschichte in seiner Küche eine ungeahnte Vielfalt vereint. Das Ergebnis ist eine neue und fantasievolle Küche, alltagstauglich und dennoch raffiniert, vor allem aber einzigartig, weil sie gewürzt ist mit der unnachahmlichen Prise der deutschen Heimat.Um ehrlich zu sein wäre ich nie und nimmer nicht auf den Trichter gekommen mir dieses Buch zu kaufen, da der Inhalt für mich nicht wirklich aussagekräftig ist. Ich kann mir vorstellen, was der Tom Franz für ein Kerl ist, aber der Inhalt sagt nichts über das Buch aus. Jedoch hat sich meine Cousine dieses Buch zum Geburtstag gewünscht und so kam ich nicht umhin, es zu kaufen und natürlich auch hinein zu sehen. Was mich dort erwartet hat, hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Neben Klassikern wie Kohlrouladen und Tomatensalaten wird der Hobbykoch hier mit einer kulinarischen Explosion konfrontiert. Nachdem sich der Leser durch das Vorwort gewagt hat, bei dem sich Tom Franz mit seiner Leidenschaft, dem Kochen, vorstellt, entdeckt der Leser passend zu jedem Gang verschiedene Gerichte. Das Buch unterteilt sich in:- Vorspeisen und kleine Gerichte zum Verwöhnen- Überraschungen aus dem Ofen- Gerichte für jeden Tag- Gerichte für Gäste und Feste- DessertsZwischendrin begeistern viele Fotografien von diversem Essen sowie eine Zusammenfassung dessen, was die israelische Kochkunst, aber auch deren Kultur ausmacht. So gibt es neben einem gesonderten Thema zu Wein und Öl auch Erklärungen zu israelischen Feiertagen und Warenkunde.Durch detaillierte Beschreibungen kann der Hobbykoch sich nun also an Gerichte wie zum Beispiel:- Tomaten-Pfirsich-Gazpacho- Salat mit Orangen und schwarzen Oliven- Ceviche- Pilz- und Fischfalafel- Sahnehering- israelisch-rheinischen Sauerbratenoder- Reiskuchen mit Aprikosensirupwagen. Es ist wirklich für alle Geschmäcker etwas dabei. Es ist alltags tauglich und macht vor allem auch etwas her, wenn man Gäste erwartet. Der Einband des Buches ist im übrigens im Hardcover und matt, was dem Buch einen edlen Touch gibt. Wer dieses Büchlein verschenken möchte ist damit auf jeden Fall ein gern gesehener Gast. Für mich ist das Buch sogar so interessant geworden, dass ich es für mich auch noch einmal bestellt habe und mich regelmäßig damit in meine Küche verziehe. Ein wirklich schönes Werk! Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung.

    Mehr