Tom Friedrich Die Saat der Ahnen: Aufbruch in die alte Welt (Science Fiction - Dystopie)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Saat der Ahnen: Aufbruch in die alte Welt (Science Fiction - Dystopie)“ von Tom Friedrich

Als Marlie erfährt, dass sie ihre Heimat, den Mars, verlassen muss, bricht für sie eine Welt zusammen. Familie, Freunde, alles, was ihr lieb und wichtig ist im Leben, muss sie zurücklassen. Das Ziel der Reise ist die Heimat ihrer Vorfahren: Die Erde - im Jahre 2308 zu einem Arbeitsplaneten verkommen, ein Gewächshaus für die Reichen und Wohlhabenden, welche sich Nahrung noch leisten können. Und die Reichen auf dem Mars sind hungrig. Hungrig nach richtigem Essen, nicht der synthetisch gezüchtete Ersatz, den es auf dem Roten Planeten gibt. Dort soll Marlie ihr Leben fortan in einer Erntekolonie fristen. Doch schon bald muss Marlie erkennen, dass auf der "guten alten Erde" nichts so ist, wie es scheint. Es existiert eine Stadt, tief unter den Trümmern der Vergangenheit. Dort hat sich eine Gruppe von Rebellen eingenistet, Mädchen, die so sind wie Marlie, die auch einst dazu verdammt wurden, ihr Dasein auf den Feldern zu fristen. Und das Ziel dieser Rebellen ist klar: Freiheit. Die Erde unter ihre Kontrolle bringen und der Ungerechtigkeit ein für alle Mal ein Ende setzen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen