Tom Fuhrmann Back to Back

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(3)
(6)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Back to Back“ von Tom Fuhrmann

Im Showgeschäft wird der Begriff back to back verwendet, wenn dieselbe Veranstaltung an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen in verschiedenen Städten stattfindet. Die deutsche Übersetzung Rücken an Rücken steht aber auch für die unerschütterliche Freundschaft zwischen dem Toningenieur Chris Mücke und Esteban Gomez, einem ehemaligen Söldner.

Mücke findet zufällig eine teure Uhr. Zwei Tage später ist er mit seinem Freund Esteban auf der Flucht, bis sie entscheiden, dass Angriff nicht nur die beste Verteidigung ist, sondern auch der letzte Ausweg. Vom geheimnisvollen Dubai über die Straße des Rock ‘n‘ Roll bis in Englands größtes Fernsehstudio führt die blutige Spur der beiden zu einem Ende, mit dem keiner gerechnet hätte.

Eine absolut geniale Mischung aus schwarzem Humor, Gewalt, Drogen und einer guten Männerfreundschaft. Der Autor wusste wirklich was er tut!

— Kaito

Drogen, Sex und Gewalt haben Einzug in das Leben von Mücke gefunden.....

— kassandra1010

mein Debut als Autor Ich hoffe, es gefällt Euch

— TomFuhrmann

Stöbern in Krimi & Thriller

The Ending

Ein unheimlicher Psychothriller mit einem fantastischen Showdown!

xxAnonymousxxx

Winterdunkel

Eine Reihe von Kurzkrimis

birgitfaccioli

Die Einsamkeit des Todes

Mich hat dieses Buch begeistert! Vom ersten Moment an fesselnd und spannend. Mein Lesehighlight 2017!

CarenL

Zorn - Lodernder Hass

wieder mehr Zorn, was mich sehr gefreut hat, auch wenn ich Schröder mag.

harakiri

Niemals

"Niemals" ist sehr detailreich, dass das Buch sehr spannend machen aber auch in die Länge ziehen lässt

LauraLey

Geister der Nacht

fesselnde Geschichte

Linnea_Draconis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Back to Back" von Tom Fuhrmann

    Back to Back

    TomFuhrmann

    Hallo zusammen! Vor einer Woche habe ich Loveleybooks entdeckt, und um Euch als "Neuer" besser kennenzulernen, möchte ich Euch zu einer Leserunde mit meinem Debutroman "Back to Back" einladen. Es würde mich freuen, wenn ihr mitmacht und ich bin gespannt auf neue Kontakte und Anregungen. Ich verlose 7 Printausgaben. Selbstverständlich gibt es das Buch auch als E-Book auf allen Platformen bei amazon, Weltbild, Thalia, Bücher.de, etc. Ihr habt genug von Krimis, die sich nur durch das Datum der Erscheinung voneinander unterscheiden? Und Ihr habt genug von Geschichten, die so vorhersehbar sind, wie der Fleck in der Hose nach dem Stehfick in der Disco? Ihr habt keine Angst, von schonungsloser Gewalt, hemmungslosem Sex und Drogenexzessen zu lesen? Und natürlich habt Ihr keine Idee, wie die Interpol, ein Toningenieur, ein ehemaliger Söldner, Keith Richards und die Al Quaida zusammenpassen? Dann wird es aber Zeit für BACK TO BACK http://tomfuhrmann.blogspot.de/2013/12/experimenta-ausgabe-122013-rezension.html Leseprobe: http://www.amazon.de/Back-Tom-Fuhrmann/dp/3941139088/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1409470986&sr=1-1&keywords=back+to+back#reader_B00GZQUYAE Wahrscheinlich habt Ihr es schon hundert mal gelesen, aber ich vergaß: *Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilnahme in der Leserunde (posten und den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches) Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt (Inhalt des Buches ist keine Rezension) http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    Mehr
    • 129
  • Zwei kranke Typen gegen die Welt

    Back to Back

    Kaito

    06. May 2015 um 19:34

    Im Showgeschäft wird der Begriff back to back verwendet, wenn dieselbe Veranstaltung an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen in verschiedenen Städten stattfindet. Die deutsche Übersetzung Rücken an Rücken steht aber auch für die unerschütterliche Freundschaft zwischen dem Toningenieur Chris Mücke und Esteban Gomez, einem ehemaligen Söldner. Mücke findet zufällig eine teure Uhr. Zwei Tage später ist er mit seinem Freund Esteban auf der Flucht, bis sie entscheiden, dass Angriff nicht nur die beste Verteidigung ist, sondern auch der letzte Ausweg. So turbulent, wie die Freundschaft der beiden Männer klingt, stellt sich auch diese Story dar. Mücke wirkt zu Beginn eher wie ein typischer Showtechniker kurz vor dem Absturz. Doch der Schein trügt. Denn in Kombination mit Esteban bilden die beiden ein explosives Team, dem man sich nicht in den Weg stellen sollte. Und auch Mückes Freundin Celine hat es ziemlich in sich. In seiner Widmung schreibt der Autor, dass er den Rat bekommen hat nur über das zu schreiben, was er kennt. Das hat er auf jeden Fall getan. Doch schreibt er nicht nur über das Leben und die Exzesse bei großen Medienproduktionen und Veranstaltungen, sondern würzt das Ganze mit einigen typischen Buddy- und Agenten-Thriller-Elementen. Der Autor beschreibt auch die stellenweise eher eintönige Arbeit eines Tontechnikers so komisch, dass dem Leser nie langweilig wird. Die Mischung ist actionreich, brutal und teilweise absolut krank. Aber tierisch unterhaltsam und witzig und auch nur eine "Spur" unrealistisch. ;) Sprachlich bewegt sich der Autor sicher durch berliner Akzente, kölschem Slang und Beamtendeutsch. Das Buch ist angenehm zu lesen und man will es nicht mehr aus der Hand legen. Da ist es eigentlich schade, dass es so kurz geraten ist.Aber so verliert die Story sich nicht in irgendwelchen Längen und beleibt durchgehend mitreißend und spannend. Auf Grund teilweise recht explizit beschriebener Gewalthandlungen ist dieses Buch nichts für zarte Gemüter oder diejenigen, die mit humorvollem Umgang mit selbiger eher wenig anfangen können. Die Charaktere sind individuell, sympathisch und haben Ecken und Kanten. Und als Krönung darf sogar Altrocker Keith Richards für einige Lacher sorgen. Dieses Buch ist eine absolut geniale Mischung aus schwarzem Humor, Gewalt, Drogen und einer guten Männerfreundschaft. Der Autor wusste wirklich was er tat.

    Mehr
  • Ein mutiger Trip! Nichts für Zartbesaitete.

    Back to Back

    kassandra1010

    30. September 2014 um 22:21

    Drogen, Sex und Gewalt haben Einzug in das Leben von Mücke gefunden. Einzig seine Freundin Celine bringt ihn aus dem Takt.   Doch Mücke gerät aufgrund einer gefundenen Rolex ins Visier des Mossads, der Kripo Köln und diversen anderen Ganoven. Einzig sein alter Freund und Fremdenlegionär Esteban kann ihn noch retten, doch der Weg wird mit Toten, viel Blut und einer Prise Ironie gepflastert.   Ein mutiger Trip! Nichts für Zartbesaitete.

    Mehr
  • Back to Back

    Back to Back

    werderaner

    25. September 2014 um 21:03

     Durch eine zufällig gefundene Uhr gerät der Toningenieur Mücke ins Visier der SEK.
    Es folgt eine spannede Flucht durch mehrere Länder. 
     
    Es ist spannend geschrieben allerdings wirkt es teilweise überzogen. 
    Es geht recht derb zur sache, sowohl sprachlich als auch durch Brutalität. 

    Wenn man es etwas derber mag sollte man es lesen.

    Mir hat es gut gefallen,  auch der schreibstill ist toll.

  • Für mich persönlich einfach schrecklich

    Back to Back

    Sabrinaslesetraeume

    24. September 2014 um 23:45

    Mücke findet zufällig eine teure Uhr auf der Flughafentoilette. Statt sie abzugeben nimmt er sie mit. Dumm nur, dass sie mit einem Peilsender ausgestattet war, weil sie Interpol einem gesuchten Terrorist untergejubelt hatte. Während Mücke noch keine Ahnung hat, was er da in den Händen hält, plant Interpol seine Festsetzung. Gerade bei seinem Freund Esteban angekommen und mit ihm über die Uhr diskutierend, steht das SEK auf einmal vor der Tür. Doch Este wäre nicht Este, wenn er als Ex-Fremdenlegionär nicht die Einheit auseinandernehmen würde und zukünftig mit Mücke auf der Flucht wäre. Na ob das alles gut gehen kann und sie aus der Nummer mit dem mehrfachen Polizistenmord wieder rauskommen? Das Buch hat mir gar nicht gefallen. Schrecklich wäre wohl der netteste Audruck den ich dafür habe. Aber warum will ich natürlich gerne erklären. Zunächst einmal die Covergestaltung. Sie hat mich zwar nicht von Hocker gehauen, aber zumindest passt sie zu Estes Charakter bei dem es auch nur Freund und Feind gibt, aber keine Abstufungen. Auf die Bedeutung des Titels wäre ich zwar alleine nicht gekommen, allerdings wird er einem auf der Rückseite des Buches gleich erklärt, was schon mal leichte Pluspunkte bringt. Die Charaktere waren einfach schrecklich. Gewalttätig, von morgens bis abends am saufen und Drogen konsumieren. Das ging einfach auf keine Kuhhaut mehr. Gefallen hat mir, dass die beiden Protagonisten Este und Mücke eine echt gute Freundschaft geführt haben und immer füreinander eingestanden sind, aber sie haben sich auch immer wieder gegenseitig, vorallem aber Este Mücke, in die Sch*** geritten. Ansonsten waren die Charaktere wie der Rest der Geschichte. Total überzeichnet und übertrieben. Ich habe mich gefühlt als wäre ich in einem schlechten Actionfilm gewesen und die Sätze, die mir beim lesen am häufigsten durch den Kopf gingen waren 1. "Was hat der Autor bitte geraucht, um sowas zu schreiben" und 2. "So Alkohol kann ich gar nicht trinken, dass ich das lustig finde". Hmm was kann ich denn positives sagen. Achja, die letzten 4-5 Seiten haben mich zum Lächeln gebracht und mir hat das Ende gut gefallen, aber das wars dann wohl auch schon. Ich hatte mir leider etwas anderes von dem Buch erhofft. Von mir gibts dafür auch leider nur 1 von 5 Punkten.

    Mehr
  • ein besonderer Roadtrip

    Back to Back

    Simi159

    24. September 2014 um 20:49

    Chris Mücke ist Toningenieur. Er ist bekannt/beliebt, da er sich vom Roadie hochgearbeitet und tourt mit Bands /Shows um die Welt. Meist ist er locker drauf, was auch mit seinem Alkohol- und Drogenkonsum zusammen hängt. Sein Job führt ihn nach Dubai, wo er eine mit Diamanten besetzte Rolex auf der Toilette findet. Was er nicht weiß, darin ist ein Peilsender und er wird mit dem Besitz der Uhr für einen Gesuchen Terroristen gehalten. Da kann nur Kumpel Esteban helfen…So beginnt eine blutige Reise durch Deutschland, Belgien und England. Das ist eine Geschichte wie ein Tarantino-Film, schnell, blutig, schräg und witzig kurz Action geladen von der ersten bis zur letzten Seite. Die Handlung ist spannend und wird durch drei wirklich sehr starke Charaktere getragen. Mücke, der gutmütige Held mit dem Händchen für Probleme. Seine Freundin Celine, die stark ist und ihn immer wieder unter die Arme greift. Und die coole Socke, Esteban, der zwar etwas brutal ist, aber das Herz am rechten Fleck hat. Alles drei sind sympathisch und nicht zuletzt wegen Esteban macht dieses Buch sehr viel Spaß beim lesen. Es ist ein .Buh voller Gewalt, Drogen und Sex und somit nichts für zarte Gemüter. Doch wer solche Dinge mag, der ist hier richtig und wird sehr gut unterhalten. Von mir gibt es dafür 4 STERNE.

    Mehr
  • Back to back

    Back to Back

    niklas1804

    Im Showgeschäft wird der Begriff back to back verwendet, wenn dieselbe Veranstaltung an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen in verschiedenen Städten stattfindet. Die deutsche Übersetzung Rücken an Rücken steht aber auch für die unerschütterliche Freundschaft zwischen dem Toningenieur Chris Mücke und Esteban Gomez, einem ehemaligen Söldner. Mücke findet zufällig eine teure Uhr. Zwei Tage später ist er mit seinem Freund Esteban auf der Flucht, bis sie entscheiden, dass Angriff nicht nur die beste Verteidigung ist, sondern auch der letzte Ausweg. Vom geheimnisvollen Dubai über die Straße des Rock ‘n‘ Roll bis in Englands größtes Fernsehstudio führt die blutige Spur der beiden zu einem Ende, mit dem keiner gerechnet hätte. Das Buch hat ein interessantes Cover, die Fraben schwarz und weiß passen gut zu den Gegensätzen, die auch im Buch geschrieben werden. Es ist nicht der klassische Krimi, sondern eher etwas humorvoll angehaucht. Manche Stellen fand ich..naja... etwas so lala, andere hatten mir schon besser gefallen. Das Buch ist natürlich auch, themenbedingt, spannend gschrieben, gerade zum Ende, im letzten drittel, hin. Die Erzählweise kommt erstmal etwas gewöhnungsbedürftig rüber. Insgesamt aber ein wirklich ordentliches Debut des Autors! Fazit: Ein gutes 3/5-Sterne-Buch.

    Mehr
    • 3
  • Schnörkellos

    Back to Back

    Arun

    Back to Back von Tom Fuhrmann Eine rasante Story die ich mir auch gut als Film vorstellen könnte! Zum Inhalt.Wir machen Bekanntschaft mit Chris Mücke, einem Toningenieur der im Showgeschäft arbeitet und auch schon mal des öfteren im Ausland unterwegs ist. Ein Typ mit vielen ungeahnten Möglichkeiten. Bei einem Auftrag in Dubai kommt er zufälligerweise in den Besitz einer wertvollen Armbanduhr, dadurch gerät er in das Visier von verschiedenen Geheimdiensten und eine Spirale von Gewalt wird ausgelöst. Vor allem sein Freund Esteban Gomez ein ehemaliger Fremdenlegionär sticht hier hervor. Die Ereignisse führen die beiden von Köln bis nach London mit diversen Abenteuern unterwegs und auch im Showbiz der britischen Hauptstadt. Meine Meinung.  Eine flott zu lesende Story die beeindruckt durch ihr rasantes Tempo, skurrilen Personen, einer priese Sex und einer guten Portion Gewalt. Viele Themen aus dem Showgeschäft über Konzerte, Musik- und Filmproduktionen, Castingshows, Rockgrößen werden gemixt mit Agenten, Killern, Geheimdiensten, Polizei, Gangstern, Terroristen und den üblichen Verdächtigen. Fazit. Im Filmbereich würde ich sagen eine Actionkomödie kombiniert mit einem Roadmovie! Gewalt trifft auf schwarzen Humor in einem politisch unkorrektem Umfeld, ein Cocktail, der mir gut gemundet hat. Ein Buch, welches ich Freunde der härteren Gangart gerne weiterempfehle.

    Mehr
    • 11
  • ein Roadtrip der besonderan Art!

    Back to Back

    tweedledee

    22. September 2014 um 13:43

    Chris Mücke hat sich vom Roadie zum Toningenieur hochgearbeitet, ist im Business bekannt und beliebt, begleitet viele bekannten Acts auf Tournee. Er ist locker drauf, eigentlich gutmütig, nur sein Drogen- und Alkoholkomsum steht im manchmal im Weg. Sein aktueller Job führt ihn nach Dubai, wo er in der Flughafentoilette eine herrenlose Rolex findet. Da Mücke das mit Diamanten besetzte Teil nicht alleine lassen kann steckt er es einfach ein und bittet, zurück in Deutschland, seinen Freund Esteban um einen Tip, das Teil zu Geld zu machen. Doch plötzlich hält ein Sondereinsatzkommando vor Estebans Tür und die beiden müssen um ihr Leben laufen. Wow, die Story ist ein rasanter Roadtrip der Mücke und Co. in verschiedene deutsche Städte und letztlich nach London führt. Die Handlung ist zugleich spannend, witzig und schräg, fast wie in einem Tarantino Film. Action pur, ständig passiert etwas. Tote pflastern Mückes und Estebans Weg, die Polizei ist ihnen dicht auf den Fersen. Gewalt, Drogen und Sex gehören ganz selbstverständlich dazu. Die Story und einige Charaktere sind so skurril und überzeichnet dass es einfach nur großen Spaß macht, zu lesen was sie auf ihrem Weg erleben und wie sie sich um ihr Problem mit der Polizei kümmern. Man erlebt eine Castsingshow in London und einen erstklassigen Showdown in einem Edelhotel. Mir haben alle drei Hauptcharaktere super gefallen. Mücke, der eigentlich total gutmütig ist aber ein wahnsinns Talent hat, sich in Schwierigkeiten zu bringen. Seine Freundin Celine ist echt taff, so hätte ich sie anfangs gar nicht eingeschätzt. Sie verteidigt Mücke mit allem was ihr zur Verfügung steht. Esteban ist die sprichwörtliche "Coole Sau" und ein echter Freund für Mücke. Seine Methoden gehen am Gesetz vorbei, sein Colt sitzt locker. Und trotzdem ist er ein feiner Kerl mit dem Herz auf dem rechten Fleck. Seine Vergangenheit verleiht ihm Tiefe. Esteban war für mich als Charakter am besten skizziert. Fazit: "Back to back" ist ein actionreicher Krimi der mit der Mischung aus Crime und Witz überzeugt.

    Mehr
  • spannendes Debüt

    Back to Back

    SmilingKatinka

    21. September 2014 um 19:38

    Toningenieur Chris Mücke tourt mit Bands und Shows um die Welt. Als er nach einer Tour in Dubai eine mit Diamanten besetzte Rolex findet und sie mitnimmt, beginnt für ihr ein Albtraum, aus dem ihm nur sein Kumpel Esteban helfen kann. Dieser tut dies auch und so beginnt eine blutige Tour durch Deutschland, Belgien und England.   Ich hatte auf den ersten paar Seiten leichte Probleme, mich in das Buch einzufinden. Den Grund dafür kann ich gar nicht so leicht benennen, vielleicht lag es an der sehr authentischen Sprache der Roadies. Aber nach keinen 10 Seiten war ich im Buch gefangen und die 150 Seiten sind nahezu an mir vorbeigeflogen.  Der Schreibstil und die Spannungskurve wissen zu fesseln und die Figuren sind sehr gut ausgearbeitet. Mir hat es besonders Chris‘ Freundin Celine angetan, die durchaus weiß, wie man sich wehrt. Doch auch der nicht vor Gewalt zurückschreckende Esteban, der für viel Blut im Buch sorgt, ist eine sehr interessante Person. Bei ihm wird deutlich, dass es sich bei vielen Menschen lohnt, zweimal hinzuschauen.   Dieses Buch ist voll Gewalt, Sex und Drogen, daher sicher nicht für jeden Leser geeignet. Doch wer davor nicht zurückschreckt, wird mit einem spannenden Thriller belohnt, der zeigt, wie wichtig es sein kann, die richtigen Freunde zu haben und wie schnell man in ziemlich gefährliche Situationen kommen kann. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.

    Mehr
  • On the road again...

    Back to Back

    Dreamworx

    Chris Mücke ist Toningenieur und verdingt sich seinen Lebensunterhalt auf Tour mit Bands, bei Fernsehshows oder Events im In- und Ausland. Als er nach einem Gig in Dubai vor dem Heimflug nach Deutschland auf der Herrentoilette im Flughafen eine herrenlose diamantenbesetzte goldene Rolex findet und sie einsteckt, beginnt für ihn eine Odyssee, die ihm den Puls im Hals schlagen und seinen Blutdruck in ungeahnte Höhen schnellen lässt. Gemeinsam mit seinem Kumpel Esteban hinterlässt Mücke eine Blutspur, an die sich sowohl Interpol, der Mossad, die deutsche Polizei und der englische SAS hängen. Tom Fuhrmanns Debütroman „Back to Back“ ist ein rasanter Krimi, der einem irren Roadtrip gleicht. Der Schreibstil ist locker-flüssig, hat jede Menge Wortwitz und katapultiert den Leser gleich in die Geschichte hinein. Die Seiten fliegen einem nur so durch die Finger. Der Autor baut die Spannung langsam auf, doch die Kurve steigt stetig an und mündet in einem fulminanten Finale. Der wahnsinnige und sprichwörtliche Trip geht von Dubai über Deutschland, Belgien nach Großbritannien. Die Handlung ist gut durchdacht und wirkt recht glaubwürdig. Wenn man bedenkt, wie schnell man als Unschuldiger ins Visier von bestimmten Organisationen gerät, kann einem angst und bange werden. Hauptprotagonist Chris Mücke ist ein Bär von einem Kerl, schlagkräftig, muskulös, trinkt, raucht ab und an verbotene Substanzen, inhaliert auch gern durch die Nase und ist ansonsten ein gutmütiger und eher gewaltfreier Mensch, man darf ihm nur nicht auf den falschen Fuß treten. Sein Kumpel Esteban ist ein ehemaliger Söldner, der etwas fußlahm, dafür umso schneller mit dem Köpfchen und mit seinem Waffenequipment ist und den mit Mücke eine tiefe Loyalität und Freundschaft verbindet. Das Gespann ist hochexplosiv, wobei Mücke für „hoch“ und Esteban für „explosiv“ steht. Und dann gibt es da noch Mückes Freundin Celine, die das Herz am rechten Fleck und eine rotzfreche Schnauze sowie einen tollen rechten Haken hat. Bei ihr sollte man sich ebenfalls in Acht nehmen, denn sie fackelt nicht lange. „Rücken an Rücken“ (wie „Back to Back“) übersetzt heißt, passt ebenso wie das tolle Cover wie Faust aufs Auge zu diesem Buch. Ein toller und sehr spannender Roman, der den Leser von der ersten bis zur letzten Minute zu fesseln weiß. Für alle Krimi- und Thrillerleser, die es gern schnell, etwas brutal und mit einer guten Prise Humor mögen. Unbedingt lesen!  

    Mehr
    • 2

    Arun

    21. September 2014 um 10:48
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks