Tom Gapski Côte Sauvage

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Côte Sauvage“ von Tom Gapski

In der Zeit der Umbrüche und Neufanfänge zu Beginn der 1990er Jahre beschließt der Berliner Max, seinem bürgerlichen Leben den Rücken zu kehren. Er packt seine Sachen und macht sich mit seinem klapprigen Mercedes auf eine ziellose Reise durch Europa. In der Bretagne trifft er seinen alten Freund und Mentor Otto, der dort zusammen mit ein paar Aussteigern die Strandbar „Chez Otto“ betreibt. Auf der Suche nach dem verlorenen Lebensgefühl der alten Studentenzeiten realisiert er nicht, wie sehr er sich vom Leben entfernt hat. In seiner Welt aus Rausch und Depression gefangen, lässt er sich von einem Tag in den nächsten treiben und wird immer mehr zu einem emotionslosen Außenseiter – bis ihn eine Reihe tragischer Ereignisse wieder in die Realität zurückholen und er vor schweren Entscheidungen steht … Tom Gapski entwirft mit seinem Roman ein dramaturgisch geschicktes, beinah philosophisch anmutendes Roadmovie, dessen Figuren sich – verloren in einer neuen, fremden Welt mit sich wandelnden Freund- und Feindbildern – neu orientieren und (er)finden müssen. Es ist nicht nur eine Geschichte über Verlust und Sehnsucht, sondern auch über die Kraft von Freundschaft und Liebe.

Ein klasse Buch über eine spannende Reise mit tollen Charakteren. Überraschend, wild und emotional.

— Inara_8
Inara_8

Stöbern in Romane

Die Melodie meines Lebens

Eher Bandsalat als melodiöse Erzählung

katikatharinenhof

Das Floß der Medusa

Ein mit Leichtigkeit erzählter Roman - der ein schweres Thema zugrunde hat und auf einer wahren Begebenheit beruht: Einem Schiffbruch!

Nespavanje

Underground Railroad

Dieser Roman ist ein Mahnmal gegen das Vergessen, das Porträt einer ungewissen Reise und ein nachhaltiges Lesevergnügen.

jenvo82

Und es schmilzt

Grausam, hart und dann noch zäh. Für mich war es gar nichts.

Gwenliest

Der Junge auf dem Berg

Ein Buch aus dem man lernen kann und zwar sowohl Jugendliche als auch Erwachsene

signorinasvenja

Dann schlaf auch du

Eine düstere, sehr realistische Geschichte, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat.

Marion2505

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine spannende Reise....

    Côte Sauvage
    Inara_8

    Inara_8

    16. August 2017 um 08:39

    Inhalt: In der Zeit der Umbrüche und Neuanfänge zu Beginn der 1990er Jahre beschließt der Berliner Max, seinem bürgerlichen Leben den Rücken zu kehren. Er packt seine Sachen und macht sich mit seinem klapprigen Mercedes auf eine ziellose Reise durch Europa. In der Bretagne trifft er seinen alten Freund und Mentor Otto, der dort zusammen mit ein paar Aussteigern die Strandbar „Chez Otto“ betreibt. Auf der Suche nach dem verlorenen Lebensgefühl der alten Studentenzeiten realisiert er nicht, wie sehr er sich vom Leben entfernt hat. In seiner Welt aus Rausch und Depression gefangen, lässt er sich von einem Tag in den nächsten treiben und wird immer mehr zu einem emotionslosen Außenseiter – bis ihn eine Reihe tragischer Ereignisse wieder in die Realität zurückholen und er vor schweren Entscheidungen steht... Mein Eindruck: Der Roman zeichnet sich durch sehr starke Charaktere aus, die während der Geschichte wunderbar beschrieben werden. Somit ist „Côte Sauvage“ für mich eine tolle Kombination aus starken Charakteren, unerwarteten Wendungen und Spannung. Mich hat dieses Buch sehr angenehm überrascht. Hatte ich doch zu Beginn, nach lesen der Inhaltsangabe, eher die Vorstellung, dass Max's Reise hauptsächlich von Depressionen und Melancholie geprägt ist. Dem war aber nicht so. Die Depressionen sind zwar Bestandteil von Max's Leben und seiner Reise, spielen jedoch aber eher eine Nebenrolle. Themen wie Freundschaft, Liebe und Abenteuer stehen hier im Vordergrund – und der Humor kommt auch nicht zu kurz. Mich hat Max`s Reise und die Begegnung mit seinen alten Freunden in den Bann gezogen. Ist es doch auch eine sehr abenteuerliche Reise, auf der Max und seine Freunde mehr als einmal mit ihren eigenen Problemen konfrontiert werden und sich diesen stellen müssen. Einmal in die Geschichte hinein gefunden, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Gerade auch die Bedeutung und die Größe von Freundschaften wurde hier wunderbar dargestellt. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und ist in Kapiteln unterteilt. Was mir immer besonders gut gefällt. Anfangs musste ich mich zwar erst einmal an den Sprachgebrauch von Max gewöhnen. Aber dafür überzeugten mich dafür umso mehr gerade die tollen, emotionalen Passagen wie z.B. zwischen Max und Nanook. Hatten diese teilweise doch schon ein wenig philosophischen Charakter und sprühten vor Tiefgründigkeit. Mein Fazit: Kurzum – sehr zu empfehlen. Ein toller Roman. Gerade die starken Charaktere haben mir in diesem Buch sehr gefallen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Côte Sauvage" von Tom Gapski

    Côte Sauvage
    TomGapski

    TomGapski

    Liebe Leserinnen und lieber Leser, Begleiten sie den Mittdreißiger Max auf eine etwas andere Reise bei seinem Road Trip in die Bretagne und nach Südfrankreich. Der Aussteiger und Einzelgänger ist nicht auf der Suche nach romantischen Sonnenuntergängen, schönen Landschaften oder einer Sonnenliege am Strand. Nach Jahren der ziellosen Reise durch Europa mit einem alten klapprigen Mercedes trifft er in der Bretagne seinen alten Freund und Mentor Otto wieder, der dort zusammen mit ein paar Aussteigern die Strandbar „Chez Otto“ betreibt und ein großes Fest plant. Doch auch dort, in Gemeinschaft vieler alten Freunde und Weggefährten, realisiert er nicht, wie sehr er sich vom Leben entfernt hat. In seiner Welt aus Rausch und Depression gefangen, lässt er sich von einem Tag in den nächsten treiben und wird immer mehr zu einem emotionslosen Außenseiter – bis ihn eine Reihe tragischer Ereignisse wieder in die Realität zurückholen und er vor schweren Entscheidungen steht… Im ersten Band der Trilogie Sauvage findet Max alte Freunde wieder, lernt neue kennen, wird überrascht und trifft auf Überraschungen, erlebt Träume und Alpträume und durchlebt eine Geschichte, die sein Leben ins Wanken bringt. Begleitet ihn auf seiner Reise auf meiner Leserunde. Zum Ende dieser verlose ich unter allen Teilnehmern 3 Freiexemplare. Und der erste, der sich hier einträgt, kommt in den Genuss eines weiteren Freiexemplares. Natürlich ist die Vorraussetzung für den Gewinn eine aktive Teilnahme an der Leserunde. Nur noch eine kleine Anmerkung in eigener Sache: Ich bin als Autor neu hier, also ist dies auch meine erste Leserunde. Sollte ich noch nicht alles bedacht haben, oder nicht immer gleich bei euch sein, vergebt mir, denn ich werde mich nach besten Kräften bemühen. Und natürlich freue ich mich über Tipps der erfahrenen Leserundenteilnehmer!  Viel Freude also bei eurer Reise nach Frankreich an die Côte Sauvage. Tom Gapski

    Mehr
    • 42