Tom Grimm

 5 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Tom Grimm

Das inoffizielle Harry-Potter-Backbuch

Das inoffizielle Harry-Potter-Backbuch

 (2)
Erschienen am 08.10.2018
Halloween. Das Koch- und Backbuch

Halloween. Das Koch- und Backbuch

 (1)
Erschienen am 25.09.2018
Blut und Asche - Die Ankunft

Blut und Asche - Die Ankunft

 (0)
Erschienen am 13.06.2016

Neue Rezensionen zu Tom Grimm

Neu

Rezension zu "Das inoffizielle Harry-Potter-Backbuch" von Tom Grimm

Mein neues Lieblings-Backbuch
Aretivor 5 Monaten

Inhalt:
Welcher wahre Harry-Potter-Fan würde nicht gerne im Honigtopf nach magischen Süßigkeiten stöbern, an den reich gedeckten Haustischen in Hogwarts tafeln oder dampfendes Butterbier im Wirtshaus 'Drei Besen' genießen? Mit diesem Backbuch können endlich auch Muggel in die kulinarische Welt von Harry, Ron und Hermine eintauchen. Mit den über 50 süßen und herzhaften Rezepten können Sie Mrs. Weasley als bester Bäckerin Konkurrenz machen und auch ohne die Hilfe von Hauselfen ein magisches Festmahl auf den Tisch zaubern. Ob Kanarienkremschnitten, Würgzungen-Toffees, Kesselkuchen oder Hagrids Felsenkekse – einfach nachbacken und Sie fühlen sich wie in Hogwarts. Und natürlich darf auch Harrys Lieblingsdessert, die Siruptorte, nicht fehlen. Gelingt garantiert auch ohne Zauberstab!

Meine Meinung:
Eines vorneweg: Ich liebe es zu backen und probiere immer wieder gerne neue Ideen und Rezepte aus.
Wenn dann ein Backbuch meine Liebe zum Backen und meine Liebe zur Harry Potter Welt vereint, dann ist es wie der Himmel auf Erden.

Dieses Backbuch ist sehr übersichtlich und vor allem ansprechend gestaltet. Beim ersten Durchblättern lief mir schon das Wasser im Munde zusammen. Ich bin direkt am nächsten Tag einkaufen gegangen und musste sofort das Butterbier ausprobieren. Es war wirklich einfach zuzubereiten und sehr lecker, auch wenn ich für meinen Geschmack beim nächsten Mal eine Kleinigkeit verändern würde.

Die Rezepte sind in folgende Kategorien geordnet:
Wie frisch aus dem Honigtopf (z.B. Kürbispastete, Goldene Schätze, Schokofrösche)
Zauberhafte Kuchen und Torten
Muffin-Magie
Krasse Kekse
Brot und Brötchen
Desserts und Pudding
(Zauber)Tränke

Zu jedem Rezept gibt es ein Bild, auf dem man das fertige Produkt sieht. Das ist sehr hilfreich, denn so kann man schon vorher sehen, wie einiges genau auszusehen hat und man kann sich beim Backen daran orientieren.
Jedes Rezept enthält auch eine Einleitung, die etwas dazu erzählt. Das ist wirklich ein ansprechender Einstieg.
Dann folgt die Angabe, wie viel es ergibt.
Im Folgenden sind nun immer links auf der Seite auf einer Schriftrolle die Zutaten aufgelistet und rechts daneben die einzelnen Schritte der Zubereitung.
So ist es sehr übersichtlich und man sieht auch schon direkt, ob ein Rezept etwas aufwendiger oder sehr einfach und schnell zu machen ist. Generell sind die Zubereitungsschritte sehr verständlich und einfach ausgedrückt, sodass es keine Schwierigkeiten beim Backen geben sollte.

Mich haben hier auf Anhieb sehr viele Rezepte angesprochen - nicht nur von den Bildern, sondern auch von den Zutaten. Ich habe mir schon einiges herausgesucht, das ich in den nächsten Wochen und bei den nächsten Geburtstagen ausprobieren möchte.

Fazit:
Dies ist ein sehr übersichtliches, anschauliches und vor allem einfach verständliches Harry Potter Backbuch, das für jeden Geschmack, jede Situation und jeden Anlass das passende Rezept bereithält.
Ich kann es jedem Potterhead absolut weiterempfehlen.

Kommentieren0
35
Teilen

Rezension zu "Halloween. Das Koch- und Backbuch" von Tom Grimm

lecker Halloween
Claudias-Buecherregalvor 6 Monaten

Halloween wird seit Jahren in Deutschland immer beliebter. Dekorationen dazu bekommt man mittlerweile an jeder Ecke, aber zu einer richtigen Halloween-Party gehört dann natürlich auch entsprechendes Essen und Trinken und da kommt dieses Buch ins Spiel, welches 50 Rezepte zum Kochen und Backen bietet, die nicht nur lecker, sondern auch dekorativ sind.

 

Das Buch bietet Süßes und Herzhaftes, wobei die Rezepte in folgende Kategorien aufgeteilt wurden: Fingerfood, Horrord’Oeuvre, Schlürf und Schlabber, Henkersmahlzeit, Schreilagen, Zuckerschocker, Aus dem Hexenofen und zum Abschluss gar garstig Gebräu.

 

Die Seiten sind stets gleich aufgebaut. Die linke Seite besteht aus einem Farbfoto des fertigen Essens/Getränks. Die rechte Seite beinhaltet das Rezept mit einer kurzen Anmerkung dazu, gefolgt von einer Zutatenliste, einer Schritt-für-Schritt-Anleitung und den Angaben zur Menge und zur Zubereitungszeit. Bei den Getränken gibt es übrigens stets eine Variante mit und eine ohne Alkohol.

 

Beim Ausprobieren war mir wichtig, dass das Ergebnis optisch ansprechend, die Anleitung brauchbar und das Gericht lecker ist. Ein paar Sachen sahen mir schon zu gruselig aus, um sie überhaupt zu testen, aber bei den anderen konnte ich mich austoben und bin belohnt worden. Die Ideen sind klasse und für die Umsetzung muss man definitiv kein Sternekoch sein. Wurstmumien, Friedhofsschmankerl, abgehackte Hexenfinger und die Brownie-Geister waren u.a. ein Knaller.

 

Fazit: Wer seine Halloweenparty kulinarisch aufpeppen möchte, kommt an diesem Buch nicht vorbei! Toll Ideen, die vielfältig und gut umzusetzen sind.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das inoffizielle Harry-Potter-Backbuch" von Tom Grimm

Ansprechend, übersichtlich und sehr gut verständlich
Kendavor 6 Monaten

Ich backe gerne mal und ich mag Harry Potter sehr, da lag es für mich nahe das ich einen Blick in „Das inoffizielle Harry-Potter-Backbuch“ werfe.

Die Rezepte sind in unterschiedliche Kapitel unterteilt:
Wie frisch aus dem Honigtopf
Zauberhafte Kuchen und Torten
Muffin-Magie
Krasse Kekse
Brot und Brötchen
Desserts und Pudding
Zaubertränke

Die allerersten Worte, „Eine andere Art von Zauberrei“ ist eine kleine Einführung die schon sehr liebevoll geschrieben wurde und dann geht es auch schon mit dem ersten Kapitel los.
Es beginnt mit einer wunderschön gestalteten Doppelseite auf der der Inhalt noch einmal mit Seitenzahlen aufgeführt ist direkt danach geht es auch schon los.

Die einzelnen Rezeptseiten sind so gestaltet das es aus einer Abbildung und der Beschreibung besteht, die Zutaten sind in einer Schriftrolle verzeichnet die sich bei der Beschreibung befindet.
Zunächst sticht mir hier die Beschreibung ins Auge, was es genau ist und ein paar Worte über das Produkt. Diese Worte sind sehr informativ und liebevoll geschrieben und eine wirkliche Bereicherung für dieses Backbuch.
Dann folgt die eigentliche Zubereitung, die einzelnen Schritte sind verständlich und übersichtlich beschrieben und lassen sich wirklich sehr gut nacharbeiten.
Die Rezepte eignen sich wirklich für jeden. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener hier wird jeder fündig wobei mir eine Einordnung in den eigentlichen Schwierigkeitsgrad fehlt.
Aber durch die gute Verständlichkeit sind auch Anfänger hier nicht überfordert.

Als das Backbuch bei mir eingetroffen ist habe ich mich direkt drauf gestürzt und musst schauen was es alles zu bieten hat. Natürlich haben mir die Beschreibungen sehr gefallen aber auch die Kreativität wie die einzelnen Produkte hergestellt werden können.
Auch die Abbildungen finde ich sehr aussagekräftig und ansprechend. Insgesamt finde ich „Das inoffizielle Harry-Potter-Backbuch“ wirklich ein gelungenes Backbuch in dem jeder fündig wird.



Fazit:
„Das inoffizielle Harry-Potter-Backbuch“ ist ein absolut gelungenes Backbuch und auch Backanfänger sind in der Lage mit diesen Beschreibungen tolle Speisen aus dem Harry Potter Universum nach backen zu können. Ansprechend, übersichtlich und sehr gut verständlich außerdem sind wirklich tolle Erläuterungen zu den einzelnen Leckereien vorhanden. Ich kann „Das inoffizielle Harry-Potter-Backbuch“ absolut empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

Worüber schreibt Tom Grimm?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks