Tom Hillenbrand

 4 Sterne bei 1.721 Bewertungen
Autor von Teufelsfrucht, Hologrammatica und weiteren Büchern.
Autorenbild von Tom Hillenbrand (©Heike Bogenberger)

Lebenslauf

Tom Hillenbrand, studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und war Redakteur bei SPIEGEL ONLINE. Seine Sachbücher und Romane – darunter die Thriller »Hologrammatica«, »Qube« und »Montecrypto« – haben sich bereits hunderttausende Male verkauft, sind in mehrere Sprachen übersetzt, wurden vielfach ausgezeichnet und stehen regelmäßig auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Quelle: Kiepenheuer & Witsch

Neue Bücher

Cover des Buches Lieferdienst (ISBN: 9783462006216)

Lieferdienst

Erscheint am 14.08.2024 als Gebundenes Buch bei Kiepenheuer & Witsch.

Alle Bücher von Tom Hillenbrand

Cover des Buches Teufelsfrucht (ISBN: 9783462042870)

Teufelsfrucht

 (217)
Erschienen am 17.04.2011
Cover des Buches Hologrammatica (ISBN: 9783462051490)

Hologrammatica

 (164)
Erschienen am 14.02.2018
Cover des Buches Die Erfindung des Lächelns (ISBN: 9783462003284)

Die Erfindung des Lächelns

 (159)
Erschienen am 06.09.2023
Cover des Buches Rotes Gold (ISBN: 9783462044126)

Rotes Gold

 (145)
Erschienen am 18.04.2012
Cover des Buches Qube (ISBN: 9783462054408)

Qube

 (125)
Erschienen am 12.02.2020
Cover des Buches Drohnenland (ISBN: 9783462046625)

Drohnenland

 (112)
Erschienen am 14.05.2014
Cover des Buches Letzte Ernte (ISBN: 9783462045338)

Letzte Ernte

 (118)
Erschienen am 19.06.2013
Cover des Buches Der Kaffeedieb (ISBN: 9783462050639)

Der Kaffeedieb

 (111)
Erschienen am 08.11.2017

Interview mit Tom Hillenbrand

Dieses Interview führte das LovelyBooks-Team mit Tom Hillenbrand, damit man etwas über ihn und seine Beziehung zu Büchern erfahren kann:

1) Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Reportagen und Kolumnen schreibe ich seit über zehn Jahren, aber "Teufelsfrucht" ist mein erster Roman.

2) Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Robert E. Howard wegen seines rasanten Erzählstils; Arthur Conan Doyle wegen seiner tollen Plots

3) Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Vor allem durchs Lesen - egal ob Zeitungen, Sachbücher oder Twitter-Feeds, Hauptsache viel. Und dann gären lassen, der Rest geht von selbst.

4) Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Über Lesungen und Social Media.

5) Wann und was liest Du selbst?

Dauernd, in jeder freien Minute, vor allem aber auf Reisen. Ich habe auf meinem iPad genug Stoff, um eine Weltreise durchzustehen. Neben Sachbüchern und Websites lese ich vor allem Klassiker aller Genres - zuletzt parallel Akutagawa, Simenon und Lovecraft.

Videos

Neue Rezensionen zu Tom Hillenbrand

Cover des Buches Die Erfindung des Lächelns (ISBN: 9783462003284)
FranGoldsmiths avatar

Rezension zu "Die Erfindung des Lächelns" von Tom Hillenbrand

Tolle Idee, anstrengende Umsetzung
FranGoldsmithvor 17 Tagen

Der Roman spielt in Paris im Jahr 1911 und handelt laut Klappentext von der Entführung der Mona Lisa aus dem Louvre.
Tatsächlich geht es aber mehr um die Personen, viele davon reale und durchaus bekannte Personen dieser Zeit. Man lernt den Maler Pablo Picasso, den Dichter Guillaume Apollinaire, die Tänzerin Isadora Duncan  und sogar den Guru/Satanisten Aleister Crowley kennen. 

Der Anfang des Buches fand ich richtig interessant und hat mir auch gut gefallen. Leider "dümpelt" die Handlung dann nur noch vor sich hin, von Spannung leider keine Spur. Es war interessant, dass man vieles in dem Buch, was mit den realen Personen zutun hatte, 1:1 im Internet nachlesen konnte. Das war für mich auch das beste an dem Buch. Schön war zwar auch der Flair des Paris der 10er Jahre, aber die Story an sich war für mich irgendwie zu seicht und nicht mitreisend genug. 

Daher nur 3/5 Sterne von mir. Leseempfehlung kann ich nur denen geben, die mehr Wert auf den Flair der Zeit legen und nicht auf eine spannende Geschichte aus sind. 


Cover des Buches Die Erfindung des Lächelns (ISBN: 9783462003284)
dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Die Erfindung des Lächelns" von Tom Hillenbrand

Der Leser fühlt sich nahezu in das Paris des Jahres 1911 versetzt.
dunkelbuchvor 3 Monaten

Ich kam etwas schwer in einen Lesefluss. Sehr viele Akteure, sprunghafte Erzählstrangwechsel und die vielen Fremdwörter. 

Die Geschichte vermischt geschickt Fakten und Fiktion.

Die Handlung spielt hauptsächlich in Paris und beginnt im Jahre 1911 mit dem spektakulären, dreisten Kunstraub der damals noch relativ unbekannten Mona Lisa aus dem Louvre. 

Ein historisches Zeitbild in der wir Paris mit seinen berühmten Persönlichkeiten der Belle Époque antreffen.  

Unklar ist mir allerdings der Titel des Romans "Die Erfindung des Lächelns" ??

Cover des Buches Die Erfindung des Lächelns (ISBN: 9783462003284)
T

Rezension zu "Die Erfindung des Lächelns" von Tom Hillenbrand

Der Raub der Mona Lisa
Tschyvor 4 Monaten

Der historische Kriminalroman spielt in Paris Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Der Louvre ist ein Publikumsmagnet, doch eines Tages fehlt die Mona Lisa, das berühmteste Bild der Welt. Juhel Lenoir von der Pariser Polizei soll das Gemälde finden und nimmt uns mit nach Paris, zum Montmatre, in die Kunstszene der Zeit und zu vielen schönen Orten. Die Beschreibung dieser Orte und der Zeit, in der die Geschichte spielt, haben mir sehr gut gefallen. Man lebt quasi in der Geschichte und das ist sehr beeindruckend. Die Protagonisten der Geschichte, die Künstler, die Verbrecher, die Arbeiter und die Polizei sind alle durch das Bild miteinander verbunden. Doch nicht nur die Mona Lisa ist aus dem Louvre verschwunden, sondern auch andere Skulpturen und es ist toll beschrieben, wie schwierig es auch sein kann Diebesgut wieder loszuwerden. Das Buch hat mir gut gefallen und ich fand es toll in diese spannende Zeit mit tollen Künstlern wie Pablo Picasso in Paris Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts eintauchen zu können.

Gespräche aus der Community

Wusstet ihr, dass, als die Mona Lisa 1911 aus dem Louvre verschwand, die Pariser Polizei Pablo Picasso des Diebstahls verdächtigte? Aber nicht nur ihn! Auch andere Superstars dieser Epoche gerieten ins Visier der Polizei. Warum? Welche Gründe sprachen dafür? In seinem neuen historischen Roman "Die Erfindung des Lächelns" versetzt uns Tom Hillenbrand in das faszinierende und glamouröse Paris Anfang des 20. Jahrhunderts. Krimi und Künstlerroman in einem, diese Geschichte
wird euch in ihren Bann ziehen!

1.101 BeiträgeVerlosung beendet
stephanus217s avatar
Letzter Beitrag von  stephanus217vor 7 Monaten

Leider hat es diesmal zeitlich nicht geklappt, an der Leserunde teilzunehmen. Als ich endlich loslegen konnte, war die Runde leider bereits durch, dafür muss ich mich beim Autor ausdrücklich entschuldigen. Aber eine Rezension gibts natürlich trotzdem. Mir hat das Buch gefallen und ich muss mich wirklich für die Gelegenheit bedanken, den Autor mal von einer anderen Seite kennen lernen zu können. Allerdings werde ich der Kieffer-Rerihe wohl treu bleiben. Hier der Rezensionslink:

https://www.lovelybooks.de/autor/Tom-Hillenbrand/Die-Erfindung-des-L%C3%A4chelns-9056795447-w/rezension/11497227495/




In 10 Challenges haben sich dieses Jahr mehr als 700 Teilnehmer unseren herausfordernden Aufgaben gestellt! Wie jedes Jahr haben wir vom LovelyBooks-Team am Ende des Jahres nun die Aufgabe den Gewinner auszulosen, der nicht nur an einer oder mehreren Challenges sein Durchhaltevermögen erprobt hat, sondern der mit einer Portion Glück aus unserem reichlich gefüllten Loskorb gefischt wurde!
Es hat uns viel Spaß gemacht, euch durch die Challenges zu begleiten und zu sehen, wie kreativ und einfallsreich ihr unsere Aufgaben gelöst habt! Danke für eure große Teilnahme und euer großartiges Engagement für die Lesechallenges aus 2013!


GLÜCKWUNSCH, LESEFIEBER!

Zum Thema
43 Beiträge
Lesefiebers avatar
Letzter Beitrag von  Lesefiebervor 9 Jahren
Ja, versuche es gerade...! 😉
Lange mussten wir darauf warten - endlich wieder ein Lesechallenge-Buch rund ums Essen. Wir präsentieren Euch im Juli Tom Hillenbrand mit "Letzte Ernte" - dem inzwischen schon dritten kulinarischen Krimi rund um Ermittler Xavier Kieffer:
Ein Glas Wein, Rieslingspastete und danach ein Stück Quetschetaart mit Sahne – auf der Luxemburger Sommerkirmes lassen es sich der ehemalige Sternekoch Xavier Kieffer und seine Freundin, die Gastrokritikerin Valerie Gabin, richtig gut gehen. Doch in einem Bierzelt drückt ihm ein Fremder plötzlich eine Magnetkarte in die Hand und verschwindet. Am nächsten Morgen wird der Mann unter der Roten Brücke tot aufgefunden. Warum hat er Kieffer diese Karte gegeben? Was hat es mit den Computercodes darauf auf sich? Und warum sind plötzlich so viele Leute hinter ihm her? Der Luxemburger Koch steht plötzlich im Zentrum einer Verschwörung und erkennt, dass seine Freundin in höchster Gefahr schwebt. Leseprobe

Über den Autor Tom Hillenbrand:Tom Hillenbrand wurde 1972 geboren, studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und war Ressortleiter bei Spiegel Online. Der begeisterte Hobbykoch und Foodie verliebte sich während eines mehrmonatigen Luxemburger EU-Praktikums in das Großherzogtum. Seine ersten beiden Kriminalromane standen monatelang auf Platz eins der Luxemburger Bestsellerliste. Zuletzt veröffentlichte er unter dem Namen Tom König das Sachbuch: »Ich bin ein Kunde, holt mich hier raus. Irrwitziges aus der Servicewelt«. Tom Hillenbrand lebt und isst und genießt in München.

Zusammen mit dem Verlag Kiepenheuer & Witsch vergeben wir 50 Leseexemplare, für die Ihr Euch bis einschliesslich 07. Juli 2013 hier mit einem Kommentar bewerben könnt. Teilnehmen kann bei der Challenge aber jeder, wenn er denn das Buch oder Ebook hat. Jede Woche warten neue, spannende Aufgaben zum Buch auf Dich und wer am Ende des Monats am meisten Punkte hat, der erhält einen KOBO GLO E-Reader. Die weiteren neun Plätze erwartet ein spannendes Buchpaket von Kiepenheuer & Witsch! Auf die Challenge, fertig, los!!!


Hier liest Tom aus seinem Erstling "Teufelsfrucht": 
###YOUTUBE-ID=iuvqMwCkjQU###
1.754 BeiträgeVerlosung beendet
Eltragalibross avatar
Letzter Beitrag von  Eltragalibrosvor 11 Jahren
Hier geht es zur Hauptauslosung der Challenges. Wer hatte Glück und hat den Jahresgewinn von 100 Büchern erhalten? http://www.lovelybooks.de/thema/Hauptauslosung-der-Lesechallenges-2013-1070315994/

Zusätzliche Informationen

Tom Hillenbrand wurde am 16. Oktober 1972 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Tom Hillenbrand im Netz:

Community-Statistik

in 1.360 Bibliotheken

auf 195 Merkzettel

von 31 Leser*innen aktuell gelesen

von 29 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks