Tom Hillenbrand Der Kaffeedieb

(85)

Lovelybooks Bewertung

  • 84 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 70 Rezensionen
(24)
(37)
(19)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Kaffeedieb“ von Tom Hillenbrand

Am Ende des 17. Jahrhunderts verfällt Europa dem Kaffee. Philosophen in London, Gewürzhändler in Amsterdam und Dichter in Paris: Sie alle treffen sich in Kaffeehäusern und konsumieren das Getränk der Aufklärung.
Aber Kaffee ist teuer. Und wer ihn aus dem jemenitischen Mocha herausschmuggeln will, wird mit dem Tod bestraft. Der Mann, der es trotzdem wagt, ist der junge Obediah Chalon, Spekulant, Händler und Filou. Er hätte allen Grund sich umzubringen, nachdem er an der Londoner Börse Schiffbruch erlitten hat. Nur ein großes Geschäft, ein ganz großes, könnte ihn vor dem Ruin bewahren. Und so geht er aufs Ganze: Mit finanzieller Unterstützung der Vereinigten Ostindischen Compagnie stellt er eine Truppe internationaler Spezialisten zusammen, um den Türken den Kaffee zu klauen. Die spektakuläre Reise scheint zunächst zu gelingen, doch dann sind immer mehr Mächte hinter ihnen her …

Langweiliger und viel zu geschwätziger Ausflug in den Orient

— Buecherfreundinimnorden

Sehr gut recherchiert. Hätte ohne die nervigen Stereotype ein gutes Buch werden können.

— BWV-57

Dieses Abenteuer steckt voller Koffein ;-) Ungewöhnlicher, aber fesselnder Historienroman.

— Caillean79

Unterhaltsamer und großartig recherchierter Abenteuerroman!

— littleowl

Ein abteuerlicher historischer Roman, gute Unterhaltung garantiert!

— Eliza08

Trotz kleinen Längen in der ersten Hälfe ein spannender historischer Roman, der einige Abenteuer bereithält!

— -nicole-

Ich konnte mit dem Buch nicht warm werden , obwohl ich ein Fan von historischen Romanen bin.

— Jonas1704

Viel Recherche, noch mehr historische Fakten, weniger Spannung. Konnte mich nicht begeistern.

— buchernarr

interessanter historischer Krimi, viele Hintergrundinformationen, allerdings mit leichten Längen

— mrs-lucky

Das Buch zeigt einem eine in den schönsten Farben beschriebenen Welt, die schon lange zurück liegt.

— Lealein1906

Stöbern in Historische Romane

Der Turm der Ketzerin

Vor allem für Liebhaber historischer Romane eine empfehlenswerte Lektüre

milkysilvermoon

Das Geheimnis des Glasbläsers

Kurzweilige Reisegeschichte

Christine2000

Die letzte Borgia

Es ist ein dicht geschriebener umfangreicher historischer Unterhaltungsroman bei dem man noch was lernt.

sabrinchen

Der fremde Reiter

wahnsinnig spannender und interessanter historischer Roman

Vampir989

Tulpengold

Gut geschriebener historischer Roman - ein wenig Krimihandlung inklusive.

Corsicana

Der Duft des Teufels

unterhaltsam mit Schwächen

Gartenkobold

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Hologrammatica" von Tom Hillenbrand

    Hologrammatica

    NaddlDaddl

    Könnt ihr die Kontrolle über euer Leben bewahren? Galahad Singh ist darauf spezialisiert, verschwundene Personen aufzuspüren. Kein einfaches Unterfangen in einer Zeit, in der es ein Leichtes ist, eine neue Identität anzunehmen. Doch was ist, wenn man nicht gegen einen Menschen vorgehen muss, sondern gegen eine künstliche Intelligenz?In "Hologrammatica" entfaltet Tom Hillenbrand einen Sci-Fi-Thriller Ende des 21. Jahrhunderts, wo Menschlichkeit und die eigene Freiheit auf dem Spiel stehen. Werft mit uns einen Blick in die Zukunft und macht mit bei der Buchverlosung zu "Hologrammatica"!Mehr zum BuchEnde des 21. Jahrhunderts arbeitet der Londoner Galahad Singh als Quästor. Sein Job ist es, verschwundene Personen wiederzufinden. Davon gibt es viele, denn der Klimawandel hat eine Völkerwanderung ausgelöst, neuartige Techniken wie Holonet und Mind Uploading ermöglichen es, die eigene Identität zu wechseln wie ein paar Schuhe. Singh wird beauftragt, die Computerexpertin Juliette Perotte aufzuspüren, die Verschlüsselungen für sogenannte Cogits entwickelte – digitale Gehirne, mithilfe derer man sich in andere Körper hochladen kann. Bald stellt sich heraus, dass Perotte Kontakt zu einem brillanten Programmierer hatte. Gemeinsam waren sie einem großen Geheimnis auf der Spur. Der Programmierer scheint Perotte gekidnappt zu haben. Je tiefer Singh in die Geschichte eintaucht, umso mehr zweifelt er daran, dass sein Gegenspieler ein Mensch ist. Werft doch einen Blick in den Buchtrailer Mehr zum AutorTom Hillenbrand, geboren 1972, studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und war Ressortleiter bei SPIEGEL ONLINE. Seine Sachbücher und Romane haben sich hunderttausende Male verkauft, sind in mehrere Sprachen übersetzt und standen auf der SPIEGELBestseller- sowie der Zeit-Bestenliste. Zuletzt erschien von ihm der historische Abenteuerroman »Der Kaffeedieb«.>> Hier geht es direkt zur Leseprobe für den ersten EindruckGemeinsam mit Kiepenheuer & Witsch vergeben wir in dieser Buchverlosung 30 Exemplare von "Hologrammatica". Unter allen, die bis zum 29. März eine Rezension zum Buch schreiben, werden außerdem drei KiWi-Buchpakete mit weiteren aufregenden Thrillern verlost!Was ihr für dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 21.2. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:   In "Hologrammatica" entwirft Tom Hillenbrand eine Zukunftsvision, in der die Technologie sehr weit fortgeschritten ist, was sehr positiv sein kann, aber auch Risiken birgt.Kontrolle über das eigene Leben vs. eine Lösung für die Probleme der Welt – Wofür würdet ihr euch entscheiden und weshalb? Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch allen ganz fest die Daumen!  Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!

    Mehr
    • 229
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 Bücher (SuB oder Neuheit) vor, die er nächsten Monat lesen will (= Long List). Dann wird 3 Mal abgestimmt und die Bücher mit den meisten Punkten gewinnen (= Short List bzw. Top 10). Gelesen wird eines oder alle Top-3-Gewinner-Bücher und man tauscht sich darüber in kleinen Leserunden oder im Chat aus. Der Fun-Faktor dabei ist hier v.a. die geheime Abstimmung und die Spannung bis zum Monatsende, wenn die Top-3-Gewinner-Bücher bekannt gegeben werden.Was unterscheidet dieses Challenge von anderen?1. Neue Bücher entdecken: Da alle Teilnehmer Bücher vorschlagen und entscheiden, welche Bücher gelesen werden, entdeckt und liest man Bücher, die man sonst nie lesen würde!2. Gemeinsamkeit: Das Feedback der Gruppe und der Austausch untereinander erhöhen den Lesespaß und machen uns zu einer Community innerhalb der LB-Community.3. Neuheiten-Listen: Hier werden jeden Monat die Neuheiten für den Folgemonat veröffentlicht und das sogar nach Genres getrennt. Das gibt es bei LB zurzeit in keiner anderen Challenge!Wie funktioniert die Challenge? (kleiner Überblick)1. Genre-Gruppen: Es gibt 6 verschiedene Gruppen nach Genres sortiert und eine Sonder-Gruppe "Neuheiten" mit gesonderter Verlosung. Man kann in einer oder allen Gruppen teilnehmen, d.h. die 12 benötigten Lose für die Challenge können aus verschiedenen Gruppen stammen.2. Das Voting:Es wird jede Woche abgestimmt und es gibt entsprechende Deadlines, d.h. diese enden immer an den gleichen Tagen im Monat: am 7., 14., 21. und 28. eines Monats (im Feb. am 25.!). Danach werden im Laufe des nächsten Tages die Ergebnisse von mir gepostet.Es gibt keine Voting-Pflicht, aber regelmäßiges Abstimmen wird mit grünen Zusatz-Losen belohnt.Die Abstimmung läuft in zwei Phasen ab: in der ersten Phase (1. Woche) werden in jeder Gruppe 3 Bücher vorgeschlagen, die nach Priorität sortiert werden (3 Punkte fürs 1., 2 Punkte fürs 2. und 1 Punkt fürs 3. Buch). Diese Liste wird (wie beim dt. Buchpreis) "Long List" genannt.In der zweiten Phase (Woche 2-4) wird nur noch aus der Long List ausgewählt; dabei schrumpft die Liste von Woche zu Woche, weil alle Bücher, die keine weiteren Punkte erhalten, rausfallen. Übrig bleibt die "Short List" bzw. die Top 10.Gelesen wird dann ein Buch (oder alle) der Top-3-Gewinner-Bücher.Außerdem muss ab der 2. Woche immer mind. 1 "fremdes" Buch dabei sein, also ein Buch, das man nicht selbst vorgeschlagen hatte. Sobald ein fremdes Buch in Woche 2 gewählt wurde, ist es in den nächsten Wochen nicht mehr fremd/neu, d.h. es müssen im Monat insg. mind. 3 Mal ein Buch vorgeschlagen werden, das nicht zur eigenen Auswahl der ersten Woche gehörte.3. Lose: Für jedes gelesene und v.a. auch rezensierte Buch gibt es ein Los. Für Bücher mit Überlänge (ab 700 Seiten) gibt es entsprechend mehr Lose. Außerdem gibt es grüne Zusatz-Lose als Anreiz für Vielleser (3 Lose/Monat) oder als Belohnung für regelmäßiges Voten.4. Joker: Er kann eingesetzt werden, wenn die Top 3 nicht zusagen sollte und man ein Buch aus der Top 10 (Short List) lesen möchte. Ein zweiter Joker wird ab 12 Losen erworben.5. Gewinne: Es gibt 3 Verlosungen: Gesamt-Gewinner (15 Euro), Gewinner "Zusatz-Lose" (10 Euro) und Gewinner der Gruppe S "Neuheiten" (5 Euro). Man kann immer nur einen Lostopf knacken.Noch nicht alles verstanden?Das ist nicht schlimm, also BITTE nicht in Panik ausbrechen: die Challenge ist in der Praxis leichter als sie auf den ersten Blick erscheint. Der obige Überblick sollte nur einen kurzen Eindruck vermitteln, um was es geht - wie ein Klappentext bei einem Buch.Wenn du die Idee der Challenge interessant findest und du Lust hast, mitzumachen (Ein- und Ausstieg ist ja jederzeit möglich!), dann melde dich einfach gleich an. Die Details kannst du dann später in Ruhe beim Untermenü "Regeln (im Detail)" als auch bei "Fragen & Antworten" nachschauen bzw. das "FAQ" lesen oder noch offene Fragen posten. Die Fragen werden umgehend beantwortet, entweder von mir oder einem der "alten Hasen" der Challenge. Wir freuen uns immer SEHR über Neuzugänge und werden alles tun, damit sich diese in unserer kleinen Community wohl fühlen!Du möchtest mitmachen? Super! Gehe zum Untermenü "Anmeldungen" oder klicke hier: "Anmeldung" und lies die 3 Schritte dazu! Dort gibt es auch ein Muster "Sammelbeitrag".Also nicht mehr lange überlegen, sondern gleich anmelden!2017 fand die Challenge zum ersten Mal statt. Ich freue mich SEHR, dass sie so viel Anklang fand und viele bisherige Teilnehmer auch in diesem Jahr wieder dabei sein wollen. Gemeinsam haben wir die Challenge regelmäßig verbessert; dieser Testlauf hat somit alle "Kinderkrankheiten" beseitigt.Im neuen Jahr freue ich mich SEHR darauf, hoffentlich viele neue Leute begrüßen zu können und gemeinsam mit euch eine neue "Insider-Top-3-Voting-Challenge" einzuläuten.HIER GEHT ES LOS ...Seite aktualisiert: 22.2.2018 - 19:25 Uhr(✗) = Anzahl Abstimmungen pro aktuellem (!) Monat ★ = Anzahl Lose 2018;  ★ = Anzahl Zusatz-Lose 2018 ✔ = Anzahl Monatsabstimmungen (für grünes Zusatz-Los)¶  = Joker verwendet TEILNEHMER (Sammelbeiträge):Gruppe A: Romaneban-aislingeach  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => Die Sturmschwesterblack_horse  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => Ferrante / Die Sturmschwester (****)BookfantasyXY  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => FerranteCaro_Lesemaus  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => Ferrante / Acht BergeElke  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => Acht BergeFinesty22  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => Das Parfumhannelore259  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEhisteriker  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => (Acht Berge?)Hortensia13  ✔1  ★4 (✗✗✗)  => Die Sturmschwester (****) / Ferrante (****)Insider2199  ✔3  ★2 (  )  => Die Sturmschwester (**)jenvo82  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => (Das Parfum?)killerprincess  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => Die Sturmschwesterkokardkale  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ??LadySamira091062  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Die SturmschwesterLesenodernicht  ✔0  ★1 (✗✗0)  => Das ParfumLuthien_Tinuviel  ✔0  ★1 (✗✗✗)  => Das Parfum (*****)mareike91  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => (Das Parfum?)marpije  ✔1  ★0 (0000)  => PAUSENelebooks  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Das Parfumpapaverorosso  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => (Ferrante?)rainbowly  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => PAUSERo_Ke  ✔2  ★6 (✗✗✗)  => Die Sturmschwester (*) /                                  => Ferrante (**) / Acht Berge (*****)stebec  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEStefanieFreigericht  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => Das Parfum / (Acht Berge?)suppenfee  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEWolly  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => Das Parfum (****)Yolande  ✔2  ★2 (✗✗✗)  => Die Sturmschwester (***)YvetteH  ✔2  ★2 (✗✗✗)  => Die Sturmschwester (***)Zalira  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => Acht Berge / (Das Parfum?)Gruppe B: Krimi/Thrillerban-aislingeach  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => Aschenputtelblack_horse  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => Totenfrau / Ghost (***)BookfantasyXY  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => AbgeschnittenCaro_Lesemaus  ✔2  ★3 (✗✗✗)  => Aschenputtel (****) / Totenfrau (****)ChattysBuecherblog  ✔2  ★3 (0000)  => Aschenputtel (***) / Crimson Lake (*****)Elke  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => TotenfrauFinesty22  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => Das Joshua-Profilhannelore259  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEhisteriker  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => (Ghost?)Hortensia13  ✔1  ★2 (✗✗✗)  => Das Joshua-Profil (***)Insider2199  ✔3  ★4 (  )  => Ghost (*****)jenvo82  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => Totenfraukillerprincess  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => Totenfrau / Aschenputtel /                                              => Das Joshua-Profil kokardkale  ✔0  ★1 (✗✗✗)  => ??Lesenodernicht  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => AbgeschnittenLuthien_Tinuviel  ✔2  ★3 (✗✗✗)  => Das Joshua-Profil (*) / Ghost (*****)mareike91  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => Aschenputtelmarpije  ✔1  ★0 (0000)  => PAUSERo_Ke  ✔2  ★5 (✗✗✗)  => Ghost (****) / Das Joshua-Profil (**)StefanieFreigericht  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => Das Joshua-ProfilWolly  ✔2  ★2 (✗✗✗)  => Aschenputtel (****) / Abgeschnitten (****)Yolande  ✔2  ★3 (✗✗✗)  => Ghost (****)Gruppe C: Fantasy, Jugendbücherban-aislingeach  ✔2  ★3 (✗✗✗)  => City of Fallen Angels (*****)Bandelo  ✔1  ★0 (00✗)  => PAUSEBookfantasyXY  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => (Zirkel?)cecilyherondale9  ✔0  ★2 (000)  => City of Fallen Angels / Eragon 2Elke  ✔0  ★0 (0✗✗)  => PAUSEEllethiel  ✔1  ★2 (✗✗✗)  => City of Fallen AngelsFinesty22  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => Zirkelhannelore259  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEHortensia13  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEjulezzz96  ✔0  ★0 (✗00)  => City of Fallen Angelskillerprincess  ✔2  ★2 (✗✗✗)  => (City of Fallen Angels?)kokardkale  ✔0  ★2 (✗✗✗)  => ??LadySamira091062  ✔1  ★3 (✗✗✗)  => City of Fallen Angels (*****) / (Zirkel?)Lesenodernicht  ¶ ✔0  ★1 (✗✗✗)  => Die rote Königin (Joker) (*****)Luthien_Tinuviel  ✔2  ★2 (✗✗✗)  => Eragon 2mareike91  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => PAUSENelebooks  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Eragon 2rainbowly  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => PAUSERo_Ke  ✔2  ★9 (✗✗✗)  => City of Fallen Angels (*****) /                                  => Eragon 2 (*****) / Zirkel (****)stebec  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => PAUSEsuppenfee  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => PAUSEWolly  ✔2  ★3 (✗✗✗)  => Eragon 2 / Zirkel (****)Zalira  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEGruppe D: Historische Romane, Biografienban-aislingeach  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => Nebelgasse (*****) / Pompejiblack_horse  ✔2  ★3 (✗✗✗)  => (Das Haus in der Nebelgasse?)Caro_Lesemaus  ✔2  ★4 (✗✗✗)  => Die Walfängerin (***)ChattysBuecherblog  ✔2  ★7 (0000)  => Nebelgasse (****) /                         => Die Walfängerin (*****) / Pompeji (**)Elke  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEFinesty22  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEhannelore259  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEhisteriker  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => Pompeji (****)Hortensia13  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEInsider2199  ✔3  ★1 (  )  => Die Wildrose / Pompeji (****)kokardkale  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ??LadySamira091062  ✔1  ★2 (✗✗✗)  => Die Wildrose / Pompejimareike91  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => (Das Haus in der Nebelgasse?)marpije  ✔1  ★1 (0000)  => PAUSENelebooks  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Die Wildrose / Die Walfängerinpapaverorosso  ✔1  ★0 (0✗✗)  => Die WalfängerinRo_Ke  ✔2  ★6 (✗✗✗)  => Nebelgasse / Die Wildrose (*****)StefanieFreigericht  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => noch unentschieden?Wolly  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => Die WildroseYolande  ✔2  ★3 (✗✗✗)  => Die Wildrose (*****)YvetteH  ✔2  ★2 (✗✗✗)  => Die WalfängerinGruppe E: Liebe, Erotikban-aislingeach  ✔2  ★3 (✗✗✗)  => Schlaflos in Manhattan (*****)Bandelo  ✔1  ★0 (00✗)  => Wildblumensommer / Die Nacht schreibt uns neuBookfantasyXY  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => WildblumensommerElke  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEEllethiel  ✔0  ★1 (✗✗✗)  => Der letzte erste KussFinesty22  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => Die Nacht schreibt uns neuHortensia13  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEkillerprincess  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => Schlaflos in Manhattankokardkale  ✔0  ★1 (✗✗✗)  => ??LadySamira091062  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Schlaflos in Manhattanmareike91  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => Der letzte erste Kuss / WildblumensommerNelebooks  ✔1  ★3 (✗✗✗)  => Manhattan (*****) / Die Nacht schreibt uns neu (***)rainbowly  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => (Taste of Love 2 mit Joker?)Ro_Ke  ✔2  ★5 (✗✗✗)  => Wildblumensommer (*****)stebec  ✔2  ★2 (✗✗✗)  => Die Nacht schreibt uns neu (**)YvetteH  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => WildblumensommerGruppe F: Klassiker, Sci-Fi, Sachbücherban-aislingeach  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => Giantsblack_horse  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => (Club der roten Bänder?)Caro_Lesemaus  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => PAUSEElke  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => Jenseits von Afrika / (Club der ...?)Finesty22  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEhannelore259  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEhisteriker  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => Jenseits von Afrika (engl.)Hortensia13  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEInsider2199  ✔3  ★1 (  )  => PAUSEkillerprincess  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEkokardkale  ✔0  ★0 (✗✗✗)  => ??Luthien_Tinuviel  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSENelebooks  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Club der roten Bänderpapaverorosso  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => Jenseits von AfrikaRo_Ke  ✔2  ★4 (✗✗✗)  => Giants (*****) / Club der roten Bänder (*****) StefanieFreigericht  ✔2  ★2 (✗✗✗)  => Jenseits von Afrika (engl.)Wolly  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => noch unentschieden?Yolande  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => Jenseits von AfrikaZalira  ✔1  ★1 (✗✗✗)  => Jenseits von AfrikaGruppe S: NeuheitenCaro_Lesemaus  ✔2  ★3 (✗✗✗)  => Seht was ich getan habeElke  ✔0  ★0 (0000)  => PAUSEEllethiel  ✔0  ★0 (0✗✗)  => Save MeHortensia13  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSEInsider2199  ✔3  ★0 (  )  => Hologrammaticajenvo82  ✔2  ★2 (✗✗✗)  => Ferrantekillerprincess  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => Auf ewig meinLadySamira091062  ✔1  ★0 (✗✗✗)  => PAUSELuthien_Tinuviel  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => (Save Me / Hologrammatica?)mareike91  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => Save Me / (Seht was ich getan habe?)marpije  ✔1  ★0 (0000)  => PAUSENelebooks  ✔0  ★0 (0000)  => PAUSERo_Ke  ✔2  ★4 (✗✗✗)  => Hologrammatica (*****) / Save Me /                                  => Seht was ich getan habe (****) / Auf ewig meinStefanieFreigericht  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => Ferrantesuppenfee  ✔1  ★3 (✗✗✗)  => Save Me (***) / Seht was ich getan habeYolande  ✔2  ★1 (✗✗✗)  => Ferrante (****)Zalira  ✔2  ★0 (✗✗✗)  => PAUSESummary LOSE inkl. grüne Zusatz-Lose¶2 ✔14 Ro_Ke A★06 - B★05 - C★09 - D★06 - E★05 - F★04 - S★04 = 39 + ★13¶2 ✔10 Caro_Lesemaus A★01 - B★03 - D★04 - F★01 - S★03 = 12 + ★05¶1 ✔12 ban-ais A★01 - B★01 - C★03 - D★01 - E★03 - F★01 = 10 + ★04¶1 ✔10 Yolande A★02 - B★03 - D★03 - F★01 - S★01 = 10 + ★03¶1 ✔04 ChattysBuecherblog B★03 - D★07 = 10 + ★02¶1 ✔15 Insider A★02 - B★04 - D★01 - F★01 - S★00 = 08 + ★03¶1 ✔05 LadySamira A★01 - C★03 - D★02 - E★01 - S★00 = 07 + ★02¶1 ✔10 Wolly A★01 - B★02 - C★03 - D★00 - F★00 = 06 + ★02¶1 ✔07 Horten A★04 - B★02 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 06 + ★02¶1 ✔07 Luthien_Tinuviel A★01 - B★03 - C★02 - F★00 - S★00 = 06 + ★02¶1 ✔05 Nelebooks A★01 - C★00 - D★01 - E★03 - F★01 - S★00 = 06 + ★01¶1 ✔10 Stefanie A★01 - B★01 - D★01 - F★02 - S★00 = 05 + ★02¶1 ✔08 black A★01 - B★01 - D★03 - F★00 = 05 + ★01¶1 ✔06 Yvette A★02 - D★02 - E★01 = 05 + ★01¶1 ✔08 histeriker A★01 - B★01 - D★01 - F★01 = 04 + ★01¶1 ✔06 jenvo A★01 - B★00 - S★03 = 04 + ★01¶1 ✔03 suppenfee A★00 - C★01 - S★03 = 04 + ★01¶1 ✔00 kokardkale A★00 - B★01 - C★02 - D★00 - E★01 - F★00 = 04 + ★01¶1 ✔01 Ellethiel C★02 - E★01 - S★00 = 03 + ★01¶1 ✔05 stebec A★00 - C★01 - E★02 = 03 + ★00¶1 ✔12 mareike A★00 - B★00 - C★01 - D★00 - E★01 - S★00 = 02 + ★01¶1 ✔00 cecilyherondale C★02 = 02 + ★00¶0 ✔00 Lesenodernicht A★01 - B★00 - C★01 = 02 + ★00¶1 ✔12 killerprincess A★00 - B★00 - C★00 - E★01 - F★00 - S★00 = 01 + ★01¶1 ✔10 Elke A★01 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 - S★00 = 01 + ★01¶1 ✔07 rainbowly A★00 - C★00 - E★01 = 01 + ★00¶1 ✔07 Zalira A★00 - C★00 - F★01 - S★00 = 01 + ★00¶1 ✔04 marpije A★00 - B★00 - D★01 - S★00 = 01 + ★00¶1 ✔03 papaverorosso A★01 - D★00 - F★00 = 01 + ★00¶1 ✔12 Finesty A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - E★00 - F★00 = 00 + ★01¶1 ✔10 hannelore A★00 - B★00 - C★00 - D★00 - F★00 = 00 + ★01¶1 ✔08 Bookfantasy A★00 - B★00 - C★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔02 Bandelo C★00 - E★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 julezzz96 C★00 = 00 + ★00¶1 ✔00 katrin297 A★00 = 00 + ★00 => ausgeschieden!für die Profile oben auf die Namen klicken ...

    Mehr
    • 1676
  • Leserunde zu "Die Oleanderfrauen" von Teresa Simon

    Die Oleanderfrauen

    TeresaSimon

    Teresa Simon

    • 1372

    engineerwife

    12. January 2018 um 10:40
    Beitrag einblenden
    LEXI schreibt Das historische Nachwort befasst sich vorrangig mit Fakten zu Kaffee - und da ich ausschließlich Tee trinke, vernachlässigte ich die Informationen zu den verschiedenen Sorten, Anbaugebieten und ...

    Wer sich von euch jedoch über den Kaffee noch ein bisschen schlau machen möchten, dem möchte ich den Kaffeedieb von Tom Hillenbrand ans Herz legen ... hat mir vor einiger Zeit sehr gut gefallen :)

  • Lektüre für Menschen mit Schlafstörungen

    Der Kaffeedieb

    Buecherfreundinimnorden

    10. January 2018 um 07:26

    Ich breche nicht oft die Lektüre eines Buches ab. Das hinterlässt ein ungutes Gefühl und macht meine Rezension auch nicht rund, schließlich fehlt ein Stück Inhalt - aber hier habe ich schlicht und einfach kapituliert. Ich habe mich derart gelangweilt und war so enttäuscht, dass ich den Kaffeedieb dem Altpapier anvertraut habe. Dieses gedruckte Ärgernis leidet einfach an zu vielen handwerklichen Fehlern. Wie es auf die Spiegelbestsellerliste gekommen sein will - geschicktes Marketing.Das liebliche, pastellfarbene Cover? Der verheißungsvolle Titel? Der Inhalt jedenfalls mag gut recherchiert sein, ist aber langatmig und weitgehend ohne Spannung. Lange vor dem eigentlichen Beginn erfahren wir etliches, was gar nicht zur Geschichte gehört: der Aufenthalt in einem Arbeitshaus, die fehlgeschlagene Spekulation an der Warenbörse, die aus dem Elaborat einen Krimi machen soll... zum Gähnen. Die Figuren flach, nur scheinbar aufgebretzelt mit ein paar bunten Adjektiven. Und dann auch einmal mehr die schwache Unterteilung des ganzen Geschreibels in Teil eins und folgende Teile, was nur beweist, das der Autor das Thema Zeit und wie man sie schildert , auch nicht im Griff hat: nein, danke, nicht mehr davon, auf keinen Fall! Ein bisschen Journalimus bei der Zeit macht noch keinen guten Romanautor. Wer historisches mag, ist anderswo besser bedient.

    Mehr
    • 3
  • Kaffeefahrt mal anders - es ist Obacht geboten in Beetlefucky!

    Der Kaffeedieb

    Caillean79

    05. October 2017 um 21:01

    Hä? Beetlefucky? Ich war total irritiert, als Hauptfigur Obediah Chalon (seines Zeichens Fälscher, Betrüger und sogenannter Virtuoso) diesen Ortsnamen das erste Mal in den Mund nahm. Moment mal. Ein englischer Ortsname in Arabien? Und dann noch so einer? Da kann was nicht stimmen. Ein paar Zeilen später war die Verwirrung aufgeklärt. Denn Obediah meinte natürlich Beit al-Fakih, wo er gedachte, Kaffeepflanzen zu entwenden. Ah ja. Ich musste schmunzeln und an dieser kleinen Anekdote merkt man, was dieses Buch auszeichnet: der Humor, der – nicht zu oft, aber umso treffsicherer – zwischen den ansonsten recht abenteuerlichen Zeilen aufblitzt. Für dieses Buch sollte man sich etwas mehr Zeit einplanen, denn die vielen Verstrickungen der spionierenden Mächte und damit auch die zahlreichen Personen, noch dazu gewandet in eine Sprache irgendwo zwischen 17. und 21. Jahrhundert, wollen erstmal (ein-)geordnet sein. Ich gebe zu, am Anfang habe ich mich etwas schwer getan mit dem Buch. Ich kannte ein Buch von Hillenbrand aus seiner Luxemburger Krimi-Reihe um den Koch Xafier Kieffer und hatte daher nicht unbedingt diese Sprache erwartet, die unheimlich viele historische Begriffe enthält (die ich zum Teil auch erstmal nachschlagen musste). Ein Hoch auf das Glossar am Ende des Romans, dort wurden zumindest die meisten der mir unbekannten Worte und Namen erklärt. Aber am Anfang macht das Hin- und Herblättern das Lesen doch ein bisschen schwer. Als ich mich dann aber in das Buch eingefunden hatte, wurde die Geschichte immer fesselnder. Obediah ist ein sympathisches Schlitzohr und seine Kumpanen auf der „Kaffeefahrt“ gen Mocha und Beit al-Fakih habebn alle etwas Besonderes. Man weiß zwischendurch nicht mehr, wem man trauen kann und wem nicht – das macht die Lektüre besonders spannend. Leider war der eigentliche Kaffeeraub dann nicht viel mehr als eine kurze Episode, während die gesamte Unternehmung drum herum sehr ausführlich dargestellt wird. Das Buch gibt einen Einblick in die historische Entwicklung der Wirtschaft, da werden Bankgeschäfte genauso thematisiert wie die Ränke zwischen den „Großkopferten“ – ein Schelm, wer diese Gedanken in die Gegenwart transferiert. Denn viel geändert hat sich offenbar nicht, auch wenn heutzutage weniger Blut dabei fließt. Ich empfand das Buch als ungewöhnlichen historischen Roman, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das nur an der Sprache oder auch dem eher unkonventionellen Thema  und der Entwicklung der Handlung liegt. Es ist definitiv lesenswert – aber man sollte sich dabei etwas Zeit lassen. Vielleicht mit einer schönen heißen Tasse Kaffee. :-)

    Mehr
  • Der Kaffeedieb

    Der Kaffeedieb

    littleowl

    13. August 2017 um 13:59

    Meine Meinung Habt ihr euch bei einem Roman schon mal rückblickend gefragt, ob der Klappentexter ihn gelesen hat? So ungefähr ging es mir jedenfalls, nachdem ich die letzte Seite von „Der Kaffeedieb“ umgeblättert hatte. Kurz gesagt geht es darum, dass Protagonist Obediah Chalon mit einem Trupp von Abenteurern Kaffeepflanzen von einer streng bewachten Plantage stehlen soll – insoweit stimmt die Geschichte mit der Beschreibung auf dem Buchrücken überein. Allerdings dreht sich der Roman eigentlich eher um die Vorbereitung des Diebstahls und den odysseeartigen Weg zur Plantage. Das soll nicht heißen, dass ich mich gelangweilt habe: Zahlreiche spannende Momente und Actionszenen haben mich bei Laune gehalten, außerdem bot die faszinierende Kulisse des Abenteuers für sich schon jede Menge Unterhaltung. Ein kleines bisschen veräppelt habe ich mich durch die Struktur des Romans aber schon gefühlt. Wie gesagt, gezogen hat sich die Geschichte nicht, sie war nur ganz anders als ich erwartet hatte. Gut fand ich, dass man parallel zu Obediahs Reise quer durch Europa erfährt, wie seine zahlreichen Verfolger mit ihren Ermittlungen vorankommen. Hillenbrand nutzt diese Struktur sehr geschickt, um zusätzlich Spannung zu erzeugen. Der wirklich allergrößte Pluspunkt für diesen Roman ist, dass er absolut großartig recherchiert ist. Tom Hillenbrand nimmt den Leser mit auf eine Zeitreise ins Europa des 17.Jh. und verbindet dabei meisterhaft historische Fakten und Fiktion. Von Beinbekleidung und Chiffrierungstechniken bis zu Schiffstypen und der Hierarchie des französischen Militärs gibt es keinen Bereich, über den er nicht Bescheid weiß. Dieser Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt, gerade diese zahlreichen kleinen Details lassen die vergangene Epoche lebendig werden. „Der Kaffeedieb“ hat es mir ermöglicht, mit allen fünf Sinnen in dieses spannende Jahrhundert einzutauchen. Den Glossar am Ende fand ich sehr hilfreich, er hätte aber ruhig noch ausführlicher sein können. Trotz aller Recherche hätte die Geschichte bei mir kein Kopfkino in Gang gesetzt, wenn sie nicht hervorragend geschrieben wäre. Alles andere hätte mich angesichts der Tatsache, dass der Autor Journalist ist, aber auch überrascht. Der Roman liest sich schön locker und kurzweilig, insbesondere die Beschreibungen sind wunderbar anschaulich und farbenfroh. Die Geschichte hat mich auch so manches Mal zum Schmunzeln gebracht: Nicht mit albernen Schenkelklopfern, sondern feiner Ironie. Dialoge sind bei historischen Romanen ja grundsätzlich eine Gratwanderung, hier ist sie zum Glück gelungen. Die Gespräche sind problemlos zu verstehen (und teilweise sehr witzig), aber in gerade so altmodischem Ton geschrieben, dass sie im historischen Setting nicht deplatziert wirken. Protagonist Obediah, eigentlich mehr Gelehrter als Haudegen, war mir von Anfang an sympathisch. Der Brite ist fasziniert vom wissenschaftlichen Fortschritt und mit einem unstillbaren Wissenshunger gesegnet. Obediah weiß sich aber auch durchaus zu verteidigen und stellt im Laufe der Handlung doch noch Abenteurer-Qualitäten unter Beweis. Darüber hinaus wartet die Geschichte mit unzähligen interessanten und unvergesslichen Nebenfiguren auf. Von Vermandois, unehelicher Königssohn und Meisterdieb, bis zu Verwandlungskünstlerin Caterina und Musketier Polignac, den die Jagd auf Obediah mehr als nur Nerven kostet. Ich könnte die Aufzählung ewig weiterführen, aber ich schlage euch vor, einfach selbst nachzulesen. Fazit Eine Überraschung, aber keine schlechte! „Der Kaffedieb“ ist ein überragend recherchierter und superb geschriebener Abenteuerroman mit vielen interessanten Nebenfiguren.

    Mehr
  • Das schwarze Gold

    Der Kaffeedieb

    Eliza08

    26. April 2017 um 11:24

    Meine Meinung: Das Cover ist eine absolute Wucht, es erinnert sofort an die alten niederländischen Meister und fängt das Flair der Zeit wunderbar ein. Der Klappentext bietet eine gute und knappe Zusammenfassung des Inhalts, sodass man als Leser Lust auf mehr bekommt. Chalon und sein Team von Dieben ist eine Truppe, die man sofort, jeder auf seine Art und Weise, ins Herz schließt. Jeder hat spezielle Fähigkeiten die für den heiklen Auftrag den sie ausführen sollen, von Nutzen sein werden. Als Leser braucht man eine gewisse Portion Geduld und analytische Begabung, um bei der Fülle an handelnden Personen auf diesen 460 Seiten die Orientierung zu behalten. Die Verwicklungen von Adel und Handel, sowie deren agieren über die Landesgrenzen hinweg, entwickelt sich nicht nur zu einem spannenden historischen Roman, nein es wird ein Abenteuerroman daraus, sodass man das Buch innerhalb kürzester Zeit liest. Der Roman wird zeitlich stringent aus mehreren Perspektiven erzählt und durch die vielen erzählenden Personen nimmt der Roman immer mehr an Fahrt auf. Auch die Briefe, die Teile der Geschichte erzählen, tragen dazu bei, dass der Roman eine eigene Dynamik entwickelt. Insgesamt ist der Roman in sechs Teile unterteilt. Die Handlung ist komplex, aber logisch nachvollziehbar, sodass die Taten der Protagonisten stets verständlich sind. Das Spionagenetz, welches innerhalb dieses Romans thematisiert wird, ist außerordentlich beachtlich und es macht sehr viel Spaß als Leser den Spionen über die Schulter zu schauen. Tom Hillenbrand verwendet eine Sprache die den Leser dazu auffordert aufmerksam zu sein, viele französische, lateinische Ausdrücke und Redewendungen fließen in seinen Roman ein. Auch das passende Fachvokabular hat sich der Autor für seinen Roman angeeignet, sodass das Glossar im Anhang unabdingbar ist. Aber auch die Karte, der Anhang sowie eine Auflistung aller „Dramatis Personae“ runden den positiven Eindruck von diesem Buch ab. Diesen Roman kann ich nur allen empfehlen, die gerne anspruchsvollere historische Romane lesen. Als Leser sollte man allerdings bereit sein, sich auf die wirtschaftlichen und adeligen Verstrickungen einzulassen. Ein historischer Roman, der zugleich ein Wirtschaftskrimi ist und von seinen Leser volle Aufmerksamkeit fordert. Eine klare Leseempfehlung! Ich bedanke mich beim Verlag Kiepenheuer & Witsch für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

    Mehr
  • Rasante Gaunerkomödie mit historischem Panorama

    Der Kaffeedieb

    Gise

    03. March 2017 um 13:58

    Ende des 17. Jahrhunderts hat der Kaffee seinen Weg in die europäischen Kaffeehäuser gefunden. Doch Kaffee ist teuer, denn die Türken bewachen die Plantagen äußerst sorgfältig. Da erhält der Engländer Obediah Chalon den (geheimen) Auftrag, Kaffeepflanzen nach Europa zu bringen. Der Diebstahl muss in allen Details gut geplant sein, soll er denn tatsächlich funktionieren. Chalon macht Pläne, studiert Karten und sonstiges Material und hört sich um, damit er sich die geeigneten Gefährten dafür finden kann. Erst dann kann es losgehen. Von manchem Pech, doch auch von viel Glück begleitet, macht sich Obediah Chalon mit seiner Diebesbande auf den Weg, um seinen Auftrag zu erledigen.Es ist einfach herrlich, den Protagonisten bei der Vorbereitung und Durchführung seiner Pläne über die Schulter zu schauen und ihn auf sein Abenteuer zu begleiten! Seine Überlegungen sind sehr spannend zu lesen, er denkt vorausschauend und manchmal um tausend Ecken, um so manch unüberwindlich erscheinende Hürde doch bezwingen zu können. Und dabei gelingt es ihnen mehr als einmal, im letzten Moment fliehen zu können, denn nicht nur die Türken wollen den Raub der Kaffeepflanzen verhindern, sie werden auch verfolgt von einem Kapitän der Musketiere, der ihnen Landesverrat nachweisen möchte. Dadurch entsteht sehr schnell ein Spannungsbogen, der den Leser über das gesamte Buch hinweg trägt.“Ocean’s Eleven“ lässt grüßen, hier mit einer Prise Fernost auf einem perfekt konstruierten historischen Hintergrund. So manch überraschende Wendung hat nicht nur die Protagonisten überrascht, sondern auch den Leser. Störend waren lediglich die vielen Fremdwörter, die teilweise im angehängten Glossar erklärt wurden, aber leider nicht alle. Dennoch wirkt die Geschichte dadurch äußerst authentisch.Die meisten historischen Romane verbinden ihre Erzählung mit einer Liebesgeschichte, die meist sehr ausführlich abgehandelt wird. „Der Kaffeedieb“ kommt zwar ohne Liebesgeschichte auch nicht durch, doch sie bleibt im Hintergrund, es dominiert die Gaunerkomödie. Ein wahrhaft gelungenes Buch, das ich gerne weiterempfehle.

    Mehr
  • Der Kaffeedieb - Ein historischer Roman mit einigen Abenteuern

    Der Kaffeedieb

    -nicole-

    25. January 2017 um 21:04

    Ein Dieb auf gefährlicher Mission... Im Jahr 1683: In Europa gibt es ein neues Getränk, das inzwischen jeder begehrt: Kaffee. In Kaffeehäusern treffen sich Philosophen, Künstler, Dichter und Händler um bei einer Schale Kaffee alles wichtige zu besprechen. Doch die wertvolle Bohne ist nicht nur beliebt, sondern auch sehr teuer - die Osmanen haben das Monopol darauf. Sie wachen streng darüber, auf Diebstahl der wertvollen Kaffeebohnen steht der Tod. Auch der junge Engländer Obediah Chalon ist regelmäßiger Gast in den Kaffeehäusern Londons und geht dort seinen Geschäften nach. Doch nachdem er sich an der Börse verspekuliert hat und auch einiges andere schiefgelaufen ist, führt ihn sein Weg nach Amsterdam. Dort wird Obediah ein Angebot gemacht, das er unmöglich ausschlagen kann - den nur damit kann er seinen drohenden Ruin abwenden. Er soll den Türken den Kaffee klauen. Auch wenn die Gefahr, erwischt zu werden, sehr hoch ist, bereitet Obediah akribisch die gewagte Expedition vor. Zusammen mit einer ausgewählten Truppe begibt er sich schließlich auf die abenteuerliche Reise - ohne zu wissen, ob er und seine Gefährten diese überleben werden.... "Obediah ging weiter, bis er 'Jonathan's Coffee House' erreichte. Als er den bis zum Bersten gefüllten Raum betrat, schlugen ihm die Aromen von Tabak, Kaffee und Aufregung entgegen." -Seite 23 Der Kaffeedieb spielt Ende des 17. Jahrhunderts und ist ein historischer Roman, der einige Abenteuer bereithält. Im Mittelpunkt steht der Kaffee - das neue Getränk, das jedermann in den unzähligen Kaffeehäusern konsumiert. Schnell bekommt man einen sehr guten Einblick in die damalige Zeit und dessen Flair: Ob es der Handel, die Korrespondenz, die Ausdrucksweise oder die Bekleidung ist - alles wird hier detailreich beschrieben. Ich musste mich anfangs zwar erst an den Schreibstil und an die Fremdwörter gewöhnen, doch mithilfe des Glossars hinten im Buch findet man sich schließlich gut zurecht. Neben der interessanten Hauptfigur Obediah Chalon, der den Leser immer wieder durch sein Handeln in Staunen versetzt, gibt es noch eine Reihe weiterer, sehr unterschiedlicher Personen. Genau diese heuert Obediah für seine Mission an, die alles andere als ungefährlich ist - Er will den Osmanen ihr Monopol abluchsen und die wertvollen Kaffeebohnen stehlen. Neben der abenteuerlichen Expedition gibt es noch einen weiteren Handlungsstrang, denn Obediahs Aktivitäten bleiben nicht unbemerkt... Beide Wege sind interessant zu verfolgen. Auch wenn die Geschichte in der ersten Hälfte des Buches ein paar Längen aufweist und sich dadurch manchmal etwas verliert, wird es in der zweiten Hälfte wieder richtig spannend. Sehr gut gefallen haben mir die beiden abgebildeten Karten vorne und hinten im Buch. So kann man sich sowohl über die Reiseroute, als auch über die damalige Länderverteilung ein sehr gutes Bild machen. "Der Anführer dieser Expedition muss einen messerscharfen Verstand besitzen, Beziehungen zu Personen mit vielerlei Talenten haben und die neuesten naturphilosophischen Errungenschaften kennen. Ihr seid der perfekte Mann für die Aufgabe." -Seite 57 Mein Fazit: Ein sehr lesenswerter historischer Abenteuerroman mit einem wirklich interessanten Hauptthema: Der Kaffee. Die damalige Zeit wird wunderbar geschildert und nach kleinen Längen am Anfang wird es in der zweiten Hälfte sehr packend. Die Geschichte nimmt an Fahrt auf, ist nach kleinen Anfangsschwierigkeiten gut verständlich und überrascht mit einem interessanten Verlauf. Auch das Abenteuer kommt hier nicht zu kurz. Trotz kleiner Kritikpunkte hat mir dieses Buch insgesamt sehr gut gefallen. Wer mal einen etwas anderen historischen Roman mit großem Abenteuer lesen möchte, dem kann ich Der Kaffeedieb sehr empfehlen!

    Mehr
  • Challenge Historische Romane 2016

    Buecherwurm1973

    Hallo Freunde der Historischen Romane! Unsere Challenge findet auch im Jahre 2016 statt. Mit neuen Kategorien und neuen Regeln. In diesem Jahr müssen  20 Bücher gelesen werden. Es gibt noch ein paar andere Änderungen. Am Ende des Jahres wird ein Bücherpaket verlost. Es gelten folgende Regeln: Ablauf:  Du kannst dich unten mit einem Kommentar anmelden. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, in dem ihr euere Rezensionen sammelt. Ich werde daraufhin eine Teilnehmerliste führen. Dann habe ich einen Überblick. 15 Bücher müssen rezensiert werden. 5 dürfen mit einem Leserkommentar bewertet werden. Es zählen nur rezensierte Bücher oder die 5 mit Leserkommentar. Auch dieses Jahr wird es  wieder Kategorien geben. Ich gebe euch 8 Kategorien und ihr müsst daraus die Hälfte lesen. Den Rest dürft ihr frei wählen. In jeder Kategorie max. 2 Bücher. Zeitspanne: 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016 Mindestzahl Bücher:  20 Bücher müssen gelesen werden. Du kannst jederzeit einsteigen oder dich wieder abmelden. Du verpflichtest dich nicht fix. Die Challenge soll Spass machen! KATEGORIEN Historische Auswanderer-Romane: Auf vielfachen Wunsch wurden Siedler-Romane gewünscht. Ich habe den Begriff "Historische Auswanderer Romane" gefunden. Kaiserreiche /Königsreiche: Alle Romane über die Kaiser- und Königsreiche der Vergangenheit sind hier gefragt. Es gibt genügend Auswahl.  Mittelalter: bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit (ca. 6. bis 15. Jahrhundert) Historische Personen: Keine Biografien. Sondern fiktionale Romane über historische Personen. Z.B. Tanja Langer, die ein Buch über Heinrich Kleists Selbstmord geschrieben hat. Historische Krimis: Kriminalromane bis zirka zum 2. Weltkrieg. Danach sind es für mich keine Historische Krimis mehr. 1. und 2. Weltkrieg: Romane, die sich im Umfeld der beiden Weltkriege bewegen. Historische Ereignisse: Romane, die sich im Umfeld von Historischen Ereignissen spielen. Zum Beispiel Russische Revolution, Französische Revolution, Franco-Ära etc... Glauben: Es gibt unzählige Romane über die Katholische Kirche (Papst), die Reformation und andere Glaubenskriege. 10 Bücher aus diesen Kategorien müssen gelesen werden. Ich freue mich auf zahlreiche Teilnehmer und einen regen Austausch! Teilnehmerliste: Gesamt: anne_lay   20/20anushka    20/20 ban-aislingeach    8/20 Bellis-Perennis  90/20 Buchraettin    20/20ChattysBuecherblog  22/20Curin    2/20 DieBerta       0/20 engineerwife    27/20Filzblume   16/20 Finesty22   0/20 Floh      41/20 Fornika  21/20Ginevra    20/20 histeriker   21/20Insider2199  6/20 JuliB      7/20 Kirschbluetensommer    20/20 LadySamira091062      1/20Lese_gerne  15/20 leseratteneu    0/20 LibriHolly     5/20mabuerle   42/20 PMelittaM    20/20 Pucki60      15/20 Rissa    2/20 robberta        3/20 specialang   3/20 sursulapitschi     20/20Sternenstaubfee   36/20Svanvithe    0/20 tiggger  2/20Traubenbaer 4/20 werderaner  14/20 Historische Auswanderer-Romane: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  1/2 Ginevra  0/2 histeriker    0/2 Insider2199 2/2 JuliB       2/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne  2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM   1/2 Pucki60    2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi     2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2Kaiserreiche / Königreiche: anne_lay 1/2anushka    2/2 ban-aislingeach   2/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199   0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      1/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle  2/2 PMelittaM  2/2 Pucki60     1 /2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee    0/2Svanvithe    0/2tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  2/2 Mittelalter: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2Insider2199 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly    1/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60     1/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  2/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Historische Personen: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife   2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM   2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe     0/2 tiggger  4/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2 Historische Krimis: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 0/2 JuliB      2/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2tiggger  0/2Trauenbenbaer 0/2 werderaner  2/2 1. und 2. Weltkrieg: anne_lay 0/2anushka    2/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    1/2 ChattysBuecherblog  0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  0/2histeriker    2/2Insider2199 1/2 JuliB       1/2 Kirschbluetensommer     0/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  1/2Traubenbaer 0/2 werderaner  1/2 Historische Ereignisse: anne_lay   2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  1/2 Ginevra 1/2 histeriker    0/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    1/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      1/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Glauben: anne_lay 2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    0/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  0/2 Ginevra  2/2 histeriker    0/2 Insider 21099 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne   1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe    0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  0/2

    Mehr
    • 779

    Floh

    22. November 2016 um 09:20
    Ginevra schreibt Mich würden mal Eure persönlichen Histo-Charts des Jahres interessieren - also nicht unbedingt Neuerscheinungen, sondern alle, die Euch in diesem Jahr so richtig begeistert haben! Ich fange ...

    Ich schwärme immer noch von "der Kafeedieb".

  • Leserunde zu "Der Mädchenreigen" von Susanne Gantert

    Der Mädchenreigen

    surema

    Hallo, seid Ihr Konrad-von-Velten-Follower bereit? Oder wollt Ihr Konrad und seine Familie kennenlernen? Dann kann es wieder losgehen. Ich starte die Verlosung und Leserunde für "Der Mädchenreigen", dem zweiten Abenteuer des jungen Juristen im Braunschweiger Land. Man muss den ersten Band nicht zwingend gelesen haben - die Handlung ist unabhängig.Konrad findet nach den tragischen Ereignissen um die Zwillingsschwestern Magdalene und Christine langsam wieder den Weg zurück ins Leben. Herzog Julius überträgt ihm nun endgültig die Aufgabe, Verbrechen im Braunschweiger Land aufzuklären und kriminalistische Methoden zu entwickeln und zu dokumentieren. Elise, die Tochter des reichen Kaufmannes Lorenz Kale soll von einem feuerspeienden Drachen entführt worden sein. Sie ist aber nicht die einzige Jungfer, die wie vom Erdboden verschluckt ist ... Konrad macht sich auf die Suche.Ich freue mich auf eifrige Diskussionen und vielleicht wieder ein paar nette Rezensionen!Eure Susanne Gantert

    Mehr
    • 377
  • Kaffee und Geschichte

    Der Kaffeedieb

    Windflug

    29. June 2016 um 22:33

    Ein historischer Abenteuerroman um die Kaffeepflanze, die Ende des 17. Jahrhunderts durch eine zusammengewürfelte Gruppe Abenteurer von den Türken, die das Monopol auf den in Europa immer beliebter werdenden Kaffee haben, geklaut werden soll. Mehr braucht man zum Inhalt eigentlich gar nicht zu schreiben. Ich hatte richtig viel Spaß beim Lesen. Es hat mich nicht furchtbar mitgerissen oder bewegt oder gebildet, aber es hat mir einige Stunden absolutes, simples Lesevergnügen bereitet. Einigen Lesern scheint der Stil zu ausladend zu sein, und tatsächlich hatte ich gerade am Anfang manchmal das Gefühl, dass der Autor unbedingt jede Kleinigkeit, über die er bei der Recherche gestolpert ist, im Buch unterbringen musste, weshalb sich manche Szene sehr lange mit Erklärungen und Dialogen und Alltagshandlungen hinzieht, aber nachdem ich mich daran gewöhnt hatte, habe ich mich auf diese Dinge richtig gefreut. Das Buch ist kein Pageturner, nein, aber es ist einfach unheimlich charmant, und ich mochte gerade diese ganzen Details sehr. Die Figuren sind nicht allzu gut ausgearbeitet, daran ist natürlich auch mit die Menge der Charaktere schuld, aber auch die Hauptfigur Obediah Chalon blieb mir ein bisschen fern. Aber das machte nichts in diesem Zusammenhang. Fazit: Interessantes, gut recherchiertes Thema, 17. Jahrhundert, Kaffeeduft auf jeder Seite und ein Haufen schräger, wenn auch ein wenig platter Figuren, deren Handlung mich zwar nicht an den Nägeln kauen ließ, aber doch so spannend war, dass ich mich keine Sekunde gelangweilt habe - also ein perfektes Buch zum Abschalten, Eintauchen und einfach Spaß haben für kleine Geschichtsnerds wie mich. ;-)

    Mehr
  • Der Kaffeedieb

    Der Kaffeedieb

    Jonas1704

    27. June 2016 um 09:38

    Ein schwieriger Roman, nicht für lockere Stunden zum leichte Lesen geeignet. Der mittlerweile verarmte Adlige Obeliah Chalon erhält die gefährliche Aufgabe, den Turken Kaffeebohnen zu entreissen, das wohl beliebteste Getränk seit dem 17. Jahrhundert, wo der Roman beginnt. Mit Bedenken übernimmt er den Auftrag denn die andere Option ist nur der Kerker, da er mit illegalen Geschäften gehandelt hat. Somit begibt er sich mit seiner Truppe auf die lange und voller Überraschungen Reise nach dem Osman. Zum Plus des Buches zählen seine aufwendige Gestaltung, das Hardcover, die Landkarten, die schöne Illustration die zu dem historischen Zeitpunkt passt. Allerdings gab es sowohl Minuspunkte meiner Meinung nach. Die Sprache war oft nicht gerade verständlich, vor allem weil viele Frendwörter aufkamen und nicht zuletzt die antiquäre Sprache. Die Ereignisse wurden manchmal bis ins letzte Detail beschrieben, das musste nicht sein. Die Charaktere und vor allen Obeliah als Hauptperson waren mir nicht besonders sympatisch. All dies waren Faktoren für die ich Sterne abgezogen habe und welche man von der interessanten Leseprobe nicht erahnen konnte. Nicht unbedingt ein Buch zum vorschwärmen, eher lauwarm würde ich sagen. 2,5 Sterne würde ich hierfür abgeben.

    Mehr
  • Leserunde zu "Bucht der Schmuggler" von Ulf Schiewe

    Bucht der Schmuggler

    Ulf Schiewe

    Bucht der Schmuggler Karibik 1635: Es ist die Jagd nach Reichtum und Glück, die unternehmungslustige Abenteurer wie Jan van Hagen in die Karibik treiben (Jetzt endlich als Taschenbuch, auf das viele gewartet haben. Ursprünglich letztes Jahr als reines eBook unter dem Titel "Gold des Südens" erschienen.)Klappentext: In den spanischen Kolonien hat der Schwarzhandel überhand genommen. Der neue Gouverneur von Hispaniola schwört, jeden Schmuggler, den er erwischt, eigenhändig aufzuhängen. Die schöne Doña Maria zittert um ihren Gemahl, einem reichen Pflanzer und heimlichen Drahtzieher des verbotenen Handels. Im fernen Bremen hat der junge Handelsherr Jan van Hagen nur die Wahl zwischen Schuldturm und Flucht in die Neue Welt, um als Schmuggler das verlorene Familienvermögen wieder herzustellen. Noch in der Nacht entkommt er den Schergen und nimmt Kurs auf Westindien. Seine Suche nach dem Gold des Südens hat begonnen.Hintergrund: Wir befinden uns im Jahr 1635, etwas mehr als hundert Jahre nach der Entdeckung der neuen Welt. In Nordeuropa tobt der Dreißigjährige Krieg, Spanien kann sich nicht genug um seine Kolonien kümmern und andere europäische Nationen dringen in die Karibik nach, um dort Fuß zu fassen. Ein paar Jahre zuvor haben die Holländer vor Kuba die spanische Silberflotte gekapert, Franzosen und Engländer gründen erste winzige Siedlungen. Auf Hispaniola und Tortuga nisten sich die Bukaniere ein und entdecken, neben der Jagd und einer primitiven Landwirtschaft, die Möglichkeiten eines zunächst noch bescheidenen Piratenlebens.Die koloniale Karibik: Auf Hispaniola entwickelt sich die Elite der Zuckerbarone. Es entsteht diese tropische Mischung aus Katholizismus und Voodoo, eine Kultur zwischen Schwarzafrika und weißen Pflanzern, zwischen prüder Frömmigkeit und lasziver Erotik, zwischen kolonialer Zivilisation und einsamer, unberührter tropischer Wildnis. Aber es ist natürlich auch die Zeit der Ausrottung der Indios, des Sklavenhandels und der Ausbeutung der Afrikaner auf den Plantagen der Spanier. Es ist eine brutale Welt von Gewalt, Intrigen und Korruption inmitten einer verführerischen Natur.Weitere interessante Einzelheiten: auf meiner WebseiteLeseprobe

    Mehr
    • 835
  • Der Kaffeedieb

    Der Kaffeedieb

    buchernarr

    25. June 2016 um 18:17

    Ein historischer Roman, der kaum historischer sein könnte. Vom Roman bleibt da eher wenig übrig, man liest und liest historische Fakten, hauptsächlich über das osmanische Reich im 17. Jahrhundert aber auch vom Weltgeschehen in ganz Europa. Spannend ist das sicherlich nicht so sehr, den der Autor hat sich nicht intensiv damit aussernandergesetzt aus dem Ganzen einen unterhaltsamen Roman zu schreiben. Der Engländer Obediah Chalon stammt aus einer verarmten adligen Familie. Sein Vater wurde hingerichtet und er ist mittellos. Anstatt aber eine ehrliche Arbeit zu suchen schlägt er sich mit allerhand Betrügereien um. Als er dadurch in den Knast wandert und keine andere Wahl sieht, nimmt er das Angebot der Vereinigten Ostindischen Compagnie an, die berühmten, teueren Kaffeebohnen aus der Türkei zu stehlen. Eine abenteuerliche Reise beginnt aber die Feinde sind mehr als anfang geglaubt... Kein sehr packender Roman für mich, etwas zu langatmig. Manche Stellen kamen mir endlos vor. Ich denke der roman hatte sehr viel Potenzial was das Thema betrifft aber er wurde nicht so gut umgesetzt. Trortdem gebe ich drei Sterne , weil man merkt wie viel Recherche hinter all dem steckt und das muss ja auch belohnt werden. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks