Tom Hillenbrand Die Erfindung des Essens

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Erfindung des Essens“ von Tom Hillenbrand

Eine Reise durch die kulinarische Geschichte der Welt Wovon hängt ab, was wir heute essen? Wer bestimmt, was morgen auf den Tisch kommt? Und woher stammen unsere Leibspeisen eigentlich? Tom Hillenbrand lädt zu einer rasanten Reise durch die kulinarische Geschichte der Welt ein – von den Lagerfeuern vor vielen Tausend Jahren über die Erfindung des Maises bis zum Hamburger der Zukunft. In diesem Essay zeigt er überraschende Zusammenhänge auf und schildert auf unterhaltsame und anregende Weise, was hinter den Gerichten steckt, die wir täglich essen.

Sehr interessantes Essay mit Infos über unsere Nahrung, die man so noch nicht wusste.

— Linker_Mops
Linker_Mops

Wirklich nett und informativ, regt zum Nachdenken an. Wer hätte gedacht, dass die Karotte gar nicht orange war? Eigentlich nur zu kurz...

— rumble-bee
rumble-bee
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Erfindung des Essens"

    Die Erfindung des Essens
    Linker_Mops

    Linker_Mops

    16. April 2017 um 20:23

    Was ist die wichtigste Erfindung der Menschheit? Viele Antworten könnte man geben, aber die eigentliche Antwort wird sicher niemand geben: das Feuer. Ohne dieses hätten wir den evolutionären Schritt vom Primaten zum Menschen nie gemacht. Diese These stellt Tom Hillenbrand in seinem Essay "Die Erfindung des Essens" auf und gibt anschließend auch schlüssige Erklärungen dazu. Und auch auf den nächsten Seiten bekommt man erstaunliche Infos über die eigene Nahrung, die einen nur verblüffen. Zum Beispiel warum Karotten orange sind.Ich finde das Essay sehr gelungen. Es hat zum Nachdenken angeregt. Leider sind es gerade mal knapp 30 Seiten (ebook) und ich hätte es gut gefunden, wenn man die Thematik noch vertieft hätte. Darum ein Stern Abzug.

    Mehr
    • 3