Tom Holland

(75)

Lovelybooks Bewertung

  • 135 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 19 Rezensionen
(36)
(17)
(16)
(5)
(1)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • SPQR ...

    Rubikon

    Giselle74

    07. May 2018 um 16:39 Rezension zu "Rubikon" von Tom Holland

    Als ich meinen zukünftigen Mann das erste Mal besuchte, er wohnte zwei Stunden Zugfahrt weiter, stolperte ich in seinem Bücherregal über die SPQR-Reihe von John Maddox Roberts. Dabei handelt es sich um gut recherchierte Krimis, die in der Endzeit der römischen Republik spielen. Seitdem lese ich immer mal wieder Bücher, die sich mit diesem Thema befassen. Zuletzt nun also Tom Hollands "Rubikon". "Rubikon" ist für mich ein Glücksfall. Denn es verbindet ein Thema, das mich sehr interessiert, mit einem Autor, dessen Bücher mich immer ...

    Mehr
  • Sehr Interessant!

    Mohammed, der Koran und die Entstehung des arabischen Weltreichs

    SarahCorina

    08. July 2017 um 14:40 Rezension zu "Mohammed, der Koran und die Entstehung des arabischen Weltreichs" von Tom Holland

    Super Überblick!  Interessant und objektiv geschrieben. Kann ich jedem empfehlen der sich für das Thema interessiert und den historischen Hintergrund verstehen will. Keine Hetze und keine Verherrlichung, sodass man wirklich eine sachliche Grundlage erlangt um zu verstehen woher der Islam kommt, wie er sich entwickelt usw.

  • Wie immer sehr fließend zu lesen, aber fast „übererzählt“

    Dynastie

    michael_lehmann-pape

    12. December 2016 um 14:00 Rezension zu "Dynastie" von Tom Holland

    Wie immer sehr fließend zu lesen, aber fast „übererzählt“„Caeser“ war zunächst Familienname, Julius Caesar, der adoptierte Gaius Julius Octavian „Caesar“, dann Ehrenname und Titel fast zugleich bis zum „Kaiser“ der folgenden Jahrhunderte an vielen Orten der Welt. Ebenfalls der Titel „Zar“ geht auf diese Entwicklung in Rom der frühen Zeit um das Jahr Null herum zurück.Tom Holland hat sich in seinem neuesten Werk des „Kerns“ der „Caesaren“ angenommen. Nicht die endlose Linie jener, die im Lauf der Jahrhunderte durch Geburt, ...

    Mehr
  • Römische Geschichte in Romanform

    Dynastie: Glanz und Elend der römischen Kaiser von Augustus bis Nero

    seschat

    12. December 2016 um 10:10 Rezension zu "Dynastie: Glanz und Elend der römischen Kaiser von Augustus bis Nero" von Tom Holland

    Tom Hollands Porträt der julisch-claudischen Dynastie überzeugt durch seine Vielschichtigkeit und die gute Einbindung antiker Quellen (Schriften des Plutarch, Sueton, Tacitus, Horaz sowie Fotos archäologischer Zeugnisse.). Wer bis dato noch nichts über die ersten römischen Kaiser von Augustus (27 v. Chr.-14 n. Chr.) bis Nero (54-68 v. Chr.) wusste, wird hier ausführlich unterrichtet werden. Auf insgesamt 510 Seiten bietet der Historiker und Schriftsteller Holland einen fundierten und flüssig zu lesenden Einblick in die römische ...

    Mehr
  • Irrglauben aufbereitet

    Mohammed, der Koran und die Entstehung des arabischen Weltreichs

    SiegfridCarola

    21. November 2016 um 11:41 Rezension zu "Mohammed, der Koran und die Entstehung des arabischen Weltreichs" von Tom Holland

    Erklärt den Irrglauben! Hoffe diese Menschen finden zu Christus zurück!

  • Tom Holland: Rubikon - Triumph und Tragödie der römischen Republik

    Rubikon

    steijner12

    15. October 2015 um 13:28 Rezension zu "Rubikon" von Tom Holland

    Aufstieg und Untergang der Römischen Republik: Mit stilistischer Brillanz und historischem Scharfsinn erzählt Tom Holland die römische Geschichte von ihren etruskischen Anfängen bis zur Ermordung Caesars. Abbildung: Klett-Cotta  Der Rubikon, ein kleiner Fluss, der südlich von Ravenna in die Adria mündet, ist geschichtsträchtig und zu einer Metapher geworden.  "Die bewaffnete Überquerung des Flusses in Richtung Süden durch Gaius Julius Cäsar und seiner Truppen im Jahr 49 v. Chr.  – und damit in Richtung Rom – war gleichbedeutend ...

    Mehr
  • Ein Vampir-Roman ohne jeglichen Kitsch!

    Der Vampir

    Leuchtturmwaerterin

    25. April 2015 um 18:37 Rezension zu "Der Vampir" von Tom Holland

     Ich fand es teilweise sehr interessant, aber es hatte immer wieder Längen, die ich unnötig fand. Ich war auf jeden Fall begeistert von der sehr guten Recherche des Autors. Immer wieder habe ich nachgegoogelt und ich fand es super, dass er nicht nur die griechische Mythologie mit eingebracht hat, sondern vor allem die Biographie von Lord Byron immer wieder mit eingewoben hat. Vor allem, was die Person um ihn herum anging. Die Beschreibung des Blutrauschs wirkte auf mich wie ein Drogentrip. Ob der Autor da wohl mal Erfahrungen ...

    Mehr
  • Blutig, düster, faszinierend.

    Das Erbe des Vampirs

    Hepzibah

    13. March 2015 um 07:55 Rezension zu "Das Erbe des Vampirs" von Tom Holland

    Ich habe den ersten Teil Der Vampir, vor Jahren gelesen (vielleicht sogar vor einem Jahrzehnt). Damals hat mir der erste Teil nicht beonders gefallen. Streckenweise zu langatmig und irgendwie ... Es gefiel mir nicht sonderlich, deswegen hatte ich den zweiten Teil ungelesen im Regal stehen lassen. Nun sind wir umgezogen und ich habe meine Regal neu geordent und eingeräumt und da nahm ich Das Erbe des Vampirs in die Hand und dachte mir, ich probier es noch einmal. Gut, dass ich es doch gelesen habe, denn das Buch ist hervorragend. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Im Schatten des Schwertes" von Tom Holland

    Im Schatten des Schwertes

    michael_lehmann-pape

    28. January 2013 um 13:30 Rezension zu "Im Schatten des Schwertes" von Tom Holland

    Die Veränderung der Welt in der Spätantike Das 6. Jh. ist eine historische Epoche, die sich „präziser Kategorisierung“ widersetzt. Holland bezeichnet diese Epoche als eine, die „zwischen zwei Zeitaltern“ liegt. Einerseits sieht diese Zeit das Ende der alten, klassischen Kultur, andererseits steht das Zeitalter der Kreuzzüge vor der Tür. Eine Entwicklung, an der Mohammed auslösend beteiligt sein wird und so ist sein Geburtsdatum um 570 herum in Mekka durchaus passend zu dieser Ahnung von Zeitenwende. Eine unklare Schwellenzeit, in ...

    Mehr
  • Rezension zu "Persisches Feuer" von Tom Holland

    Persisches Feuer

    Supervictor

    07. September 2012 um 08:48 Rezension zu "Persisches Feuer" von Tom Holland

    Ein großartiges Buch für Leser mit Ausdauer. Zugegeben, für geschichts-uninteressierte Leser wird das Buch zu langatmig sein. Wer sich aber bereitwillig in die Zeit der antiken Griechen entführen lässt, wird mit atemberaubenden Szenarien und Fakten dieser Zeit belohnt. Vermutlich haben nur wenige Menschen ein umfangreichen Wissen um die Feldzüge der Perser gegen Europa, man kennt halt so einige Bruchstücke aus diversen Hollywood-Movies. Tom Holland versteht es, dem Leser die Konsequenzen der damaligen Kriege näherzubringen. Was ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.