Tom Kummer

 3.5 Sterne bei 38 Bewertungen
Autor von Nina & Tom, Blow Up und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Tom Kummer

Tom Kummer, geboren 1961 in Bern, ist ein Schweizer Journalist. Im Jahr 2000 löste er wegen fiktiver Interviews einen Medienskandal aus. Er lebt in Los Angeles und Bern. Er schrieb u.a. Good Morning, Los Angeles. Die tägliche Jagd nach der Wirklichkeit (1996) und den Roman Blow Up (Blumenbar, 2007).

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Nina und Tom

Neu erschienen am 14.03.2020 als Taschenbuch bei Tropen.

Von schlechten Eltern

 (1)
Neu erschienen am 11.03.2020 als Hardcover bei Tropen.

Alle Bücher von Tom Kummer

Cover des Buches Nina & Tom (ISBN:9783351050351)

Nina & Tom

 (29)
Erschienen am 17.03.2017
Cover des Buches Blow Up (ISBN:9783453405110)

Blow Up

 (5)
Erschienen am 01.12.2008
Cover des Buches Von schlechten Eltern (ISBN:9783608504286)

Von schlechten Eltern

 (1)
Erschienen am 11.03.2020
Cover des Buches Nina und Tom (ISBN:9783608504538)

Nina und Tom

 (0)
Erschienen am 14.03.2020
Cover des Buches Reportagen #27 (ISBN:9783906024264)

Reportagen #27

 (0)
Erschienen am 04.02.2016

Neue Rezensionen zu Tom Kummer

Neu

Rezension zu "Von schlechten Eltern" von Tom Kummer

autofiktionale Prosa
yellowdogvor 11 Tagen

Von schlechten Eltern heißt der neue Roman von Tom Kummer. Dieser Text ist mir schon letztes Jahr beim Bachmannpreis aufgefallen. Tom Kummer hatte daraus gelesen.

Es ist autofiktionale Prosa. Ich schätze diese Form, wenn sie gut gemacht ist und das ist bei Tom Kummer klar der Fall.

Der Protagonist des Romans heißt wie sein Autor Tom Kummer und teilt mit ihm diverse Eckdaten, z.B. der Aufenthalt in der Schweiz nach langen USA-Aufenthalt, Vater zweier Söhne, der Verlust der Frau und die Trauer.


Tom Kummer, der aus dem Buch, fährt seit einigen Monaten als Chauffeur verschiedene Fahrgäste. Dadurch kommt es zu Begegnungen und Gesprächen. Das sind teilweise sehr gediegene Dialoge. Wirklich ausgezeichnet gemacht!


Alle Fahrten sind nachts. Das trägt dazu bei, dass die Atmosphäre stark wirkt und der emotionale Zustand des Protagonisten wird deutlich.


Von Bedeutung sind aber auch die Passagen mit Tom als alleinerziehender Vater eines 12jährigen Sohnes.


Eine Melancholie begleitet den Text, der sich aber durch seine spielerische Art Leichtigkeit bewahrt. Tom Kummer hat wirklich einen zwingenden Erzählton gefunden.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Nina & Tom" von Tom Kummer

Tom Kummer | NINA & TOM
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

INHALT: Sie waren wie zwei Wildpferde auf Speed, ihre Leben ein einziges Brennen im Herzen, ein ständiges Suchen nach Grenzen und dem, was dahinter liegt – Nina und Tom. Dreißig Jahre lang waren sie ein Paar, haben alle Höhen erklommen, alle Tiefen ausgelotet, sich geliebt und gehasst, gevögelt und geschlagen. Haben alle Drogen genommen, die sie zwischen die Finger bekamen, und mit ihrer subversiven Dekadenz die Menschen um sich herum verprellt. Sie waren wie zwei Drachen, in ewigem Kampf ineinander verkeilt, Glut in den Augen, Feuer in den Lungen. Jahrzehntelang waren sie jung und stark, doch das Ende naht. Der Krebs hat sich in Nina breit gemacht. Sie wird sterben, schon bald. Die ultimative Erfahrung am Ende eines Lebens voller Extreme.

FORM: Tom Kummer (*1961) schreibt seinen atemlosen Lebensbericht in kurzen, klaren Sätzen. Auf gut zweihundertfünfzig Seiten prescht er durch dreißig Jahre Beziehung, wobei er den Todeskampf Ninas als Grundgerüst nimmt und die Episoden der Vergangenheit dazwischen einfließen lässt.

Die Liebe zwischen Nina und Tom als Tour de Force zu beschreiben, wäre zu schmeichelhaft. Es gibt Szenen voller Hass und Gewalt, der Sex ist hart und ohne jede Romantik, und das Glück ist immer euphorisch bis in die höchsten Höhen. Nie gibt es so etwas wie ein Mittelmaß, was die beiden zwar zu furchtbar anstrengenden Figuren macht, ihnen aber auch eine Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit verleiht, die man selten erlebt. Erst die Söhne Henry und Jack bremsen ihren Sturzflug und bringen etwas Ruhe in den Rave.

Der Roman ist stark autobiografisch gefärbt – Nina gab es wirklich. Sie erlag im September 2014 ihrem Krebsleiden. Die Qualen, die sie durchlitt, müssen schlimm gewesen sein, und sie lesend dabei zu beobachten, ist schwer zu ertragen. Das Foto auf dem Cover zeigt sie an ihrem Hochzeittag 1998 in der Wüste bei Las Vegas. Es stammt aus Kummers Privatarchiv.

Beim Autor selbst kommt man schlecht um den zweifelhaften Ruhm herum, den er sich in den Neunzigern mit seinen gefälschten Interviews ergatterte. Jahrelang erfand er Gespräche mit Weltstars und verkaufte sie an Zeitschriften. Als er damit aufflog löste er einen Medienskandal aus. Auch diese Episode ist im Buch enthalten. Kummer öffnet somit eine Metaebene, eine Aufforderung an den Leser, sich mit dem Leben des Autors zu beschäftigen.

FAZIT: Eine irre Liebesgeschichte in der niemand geschont wird, zwei unvergessliche Charaktere die ans Herz gehen, und, auch wenn mir der Schreibstil manchmal etwas zu unterkühlt war, ein faszinierender Roman – fünf Sterne. Daran ändern auch die aktuellen Vorwürfe nichts, Kummer soll für NINA & TOM bei Größen wie Richard Ford abgeschrieben haben. Solche Beschuldigungen lassen mich völlig kalt – jeder kopiert seine Helden, manche vedienen Millionen damit.

*** Diese und viele weitere Rezensionen könnt Ihr in meinem Blog Bookster HRO nachlesen. Ich freue mich über Euren Besuch ***

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Nina & Tom" von Tom Kummer

Agressionen, Sex, Drogen und Gewalt - ein ungewöhnliche und sehr starke Liebe
lesebiene27vor 3 Jahren

Inhalt:

Nina und Tom sind ein extremes Paar. In Barcelona lernen sie sich kennen, leben zusammen in Berlin und gründen in L.A. eine Familie. Und dennoch sind sie kein alltägliches Paar. Die beiden leben von Gewalt gegen sich selbst, gegen den anderen und gegen die ganze Welt. Und plötzlich ist Nina krank und nichts ist wie es einmal war. Tom erzählt in Rückblicken von ihrer gemeinsamen Vergangenheit und zeigt dem Leser, wieso ihre Liebe so besonders ist.


Meine Meinung:

Sehr interessant fand ich es, dass der Autor mit diesem Werk ein Buch schreibt, das autobiografisch wirkt. Dennoch ist bis zum Schluss nicht klar, ob dies lediglich ein Stilmittel ist oder ob der Autor tatsächlich über sein Leben schreibt. Jedenfalls schreibt er von einer Person namens Tom, die sich in Nina verliebt. Er arbeitet wie der Autor auch selbst als Journalist diverser Zeitungen und fällt vor allem durch seine ausgedachten Interviews mit bekannten Persönlichkeiten auf. Hier scheint es, als ob der Autor (der ja selber vor ein paar Jahren wegen genau dieser Art zu schreiben in der Kritik stand) sich selbst ein wenig auf die Schippe nimmt.

Im Folgenden will ich aber nicht weiter auf diesen Aspekt eingehen und das Buch vor allem als Geschichte betrachten. Vorweg hatte ich gelesen, dass es provozieren soll. Dies tut es auch in gewisser Weise, wenn der Autor wieder und wieder von der Brutalität der Liebe zwischen Tom und Nina schreibt. Nicht nur Worte, sondern auch Taten wirken hier sehr verletzend und stark an der Grenze zwischen extremer Liebe und Misshandlungen und Vergewaltigungen.

Dies kann ein Buch in manchen Momenten interessant machen – ich fand es leider zu viel des Guten. Es konnten keine zehn Seiten vergehen, wo nicht irgendwo Sex stattfand, Drogen konsumiert oder Partys veranstaltet wurden. Darunter hat dann leider auch der Sprachstil gelitten, der überwiegend sehr vulgär ausfällt.

Gut gefallen hat mir dagegen die Eindrücklichkeit von Ninas Krankheit. Diese wurde wunderbar ehrlich und schonungslos dargestellt, was mich traurig gemacht hat.

Die Figuren Nina und Tom waren mir leider sehr schnell unsympathisch. Beide sind ziemlich egoistisch und leben auf den eigenen Vorteil bedacht und dennoch einander sehr unterwürfig. Die Liebe zwischen den beiden ist zwar sehr intensiv, ich fand sie aber vor allem krass.


Fazit:

Mich konnte dieses provokante Buch von Tom Kummer mit dem Titel „Nina & Tom“ leider nicht überzeugen. Ich habe mich beim Lesen gequält dabei zu bleiben. Ich kann mir vorstellen, dass man das Buch an dieser Stelle entweder total toll findet oder es nicht leiden kann. Ich zähle mich zu letzteren. Von mir gibt es daher lediglich 2 Punkte.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

Buchraettin

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

leselea

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

sar89

Schmiesen

Schnick

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

291 Beiträge
Letzter Beitrag von  Celebravor 2 Stunden

Ich mache auch gerne mit.

Zum Thema
Cover des Buches Nina & Tom (ISBN:undefined)


Tom liebt Nina.
Nina liebt Tom.
Sie hat nur noch wenige Tage zu leben.


Die größte Liebesgeschichte seit Love Story.


So jemanden wie Nina hat Tom noch nie gesehen: Sie sieht aus wie ein Knabe und hat diesen Gangsterblick, der keine Schwächen zulässt. Er selbst bastelt Feuerbomben und inszeniert Geschichten, die wie die Wahrheit klingen. In Barcelona lernen sie sich kennen, in Berlin experimentieren sie mit Sex, Pop und Drogen, und in L. A. gründen sie eine Familie. Nina & Tom sind das ungleiche Paar, das nur die Extreme kennt. Doch nun, nach dreißig gemeinsamen Jahren, ist Nina krank. Sie wird sterben. Und niemand kann sie davon abhalten, ihre letzten Tage in Freiheit zu verbringen. Ein Buch, wie es nur das Leben schreiben kann.


“’Wir sind Engel der Hölle’, sage ich zu Nina, als wir in der Lufthansa-Maschine die Anden überqueren. Sie legt ihren Arm über meine Schulter. Ich lege meine Finger auf ihre Wange und streiche hinunter bis zum Kinn. Ich sehe, wie ihre Lippen zittern: ‘Tom’, sagt sie, ‘wie wollen wir jetzt weiterleben?’”


Tom Kummer, der »Bad Boy« des deutschen Journalismus, hat der Frau ein Denkmal gesetzt, von der ihn nur der Tod scheiden konnte: ein durch und durch erschütterndes Buch.

Zur Leseprobe

Über Tom Kummer

Tom Kummer, geboren 1961 in Bern, ist ein Schweizer Journalist. Im Jahr 2000 löste er wegen fiktiver Interviews einen Medienskandal aus. Er lebt in Los Angeles und Bern. Er schrieb u.a. Good Morning, Los Angeles. Die tägliche Jagd nach der Wirklichkeit (1996) und den Roman Blow Up (Blumenbar, 2007).

Jetzt bewerben!
Bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?

Viele Grüße
euer Team vom Aufbau Verlag



Noch mehr #jungwildblumenbar!


Weitere Titel aus dem Blumenbar und dem Aufbau Verlag findet ihr auch auf der Aktionsseite zu #jungwildblumenbar. Schaut doch mal vorbei! 


* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.
** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben.
329 BeiträgeVerlosung beendet
S
Letzter Beitrag von  SummseBeevor 3 Jahren

Community-Statistik

in 61 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks