Neuer Beitrag

aufbauverlag

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen



Tom liebt Nina.
Nina liebt Tom.
Sie hat nur noch wenige Tage zu leben.


Die größte Liebesgeschichte seit Love Story.


So jemanden wie Nina hat Tom noch nie gesehen: Sie sieht aus wie ein Knabe und hat diesen Gangsterblick, der keine Schwächen zulässt. Er selbst bastelt Feuerbomben und inszeniert Geschichten, die wie die Wahrheit klingen. In Barcelona lernen sie sich kennen, in Berlin experimentieren sie mit Sex, Pop und Drogen, und in L. A. gründen sie eine Familie. Nina & Tom sind das ungleiche Paar, das nur die Extreme kennt. Doch nun, nach dreißig gemeinsamen Jahren, ist Nina krank. Sie wird sterben. Und niemand kann sie davon abhalten, ihre letzten Tage in Freiheit zu verbringen. Ein Buch, wie es nur das Leben schreiben kann.


“’Wir sind Engel der Hölle’, sage ich zu Nina, als wir in der Lufthansa-Maschine die Anden überqueren. Sie legt ihren Arm über meine Schulter. Ich lege meine Finger auf ihre Wange und streiche hinunter bis zum Kinn. Ich sehe, wie ihre Lippen zittern: ‘Tom’, sagt sie, ‘wie wollen wir jetzt weiterleben?’”


Tom Kummer, der »Bad Boy« des deutschen Journalismus, hat der Frau ein Denkmal gesetzt, von der ihn nur der Tod scheiden konnte: ein durch und durch erschütterndes Buch.

Zur Leseprobe

Über Tom Kummer

Tom Kummer, geboren 1961 in Bern, ist ein Schweizer Journalist. Im Jahr 2000 löste er wegen fiktiver Interviews einen Medienskandal aus. Er lebt in Los Angeles und Bern. Er schrieb u.a. Good Morning, Los Angeles. Die tägliche Jagd nach der Wirklichkeit (1996) und den Roman Blow Up (Blumenbar, 2007).

Jetzt bewerben!
Bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?

Viele Grüße
euer Team vom Aufbau Verlag



Noch mehr #jungwildblumenbar!


Weitere Titel aus dem Blumenbar und dem Aufbau Verlag findet ihr auch auf der Aktionsseite zu #jungwildblumenbar. Schaut doch mal vorbei! 


* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.
** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben.

Autor: Tom Kummer
Buch: Nina & Tom

misery3103

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Das letzte Buch, dass ich gelesen habe war "Madame Cléo und das große kleine Glück", das mir sehr gut gefallen hat, weil die Geschichte so zauberhaft war!

Nina & Tom hört sich nach einer traurigen Geschichte an, die ich sehr gerne lesen möchte.

marpije

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Mein letztes Buch - Das geträumte Land von Imbolo Mbue.

Ich werde das Buch gern lesen, hört sich auf sehr emotionale Geschichte.

Beiträge danach
318 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

niknak

vor 7 Monaten

Leseabschnitt 4: Kapitel 27 - Ende
Beitrag einblenden

Nun sind beide also doch ruhiger geworden durch ihre Söhne und haben ein Leben in LA, das ihnen gefällt. Das STerben ganz am Ende war sehr gefühlvoll beschrieben und man litt richtig mit allen mit. Dass Nina vorher noch einmal in die Wüste wollte und dort bestimmte, dass ihre Asche hier versteut werden sollte, war ein Zeichen dafür, dass sie das Sterben akzeptiert hat und es für sie dazugehört. Sie hat sich damit abgefunden und das merkte man auch deutlich.

Es war ein sehr emotionales Buch, das den Leser teilweise verzweifeln ließ. Zum einen war es sehr schön und gefühlvoll beschrieben und dann kan ganz oft die harte Seite durch. Mit all der Gewalt und den egoistischen Lebensweisen der Beiden. Aber auch ihre dauernden Kämpfe und die derbe Sprache, wenn es um Sex ging. Ein Buch das den Leser etwas zwiegespalten hinterlässst.

Meine Rezension folgt in Kürze.

Blaustern

vor 7 Monaten

Fazit / Rezension
Beitrag einblenden

Hier ist meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Tom-Kummer/Nina-Tom-1360048146-w/rezension/1454821785/
Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich stelle die Rezi auch noch bei amazon rein.

niknak

vor 7 Monaten

Fazit / Rezension

Vielen Dank für das Buch und dass ich bei dieser Leserunde dabei sein durfte.

Ich fand es sehr interessant zu lesen, auch wenn es mich nicht 100% begeistern konnte. Trotzdem hat es mich fasziniert und nicht so schnell losgelassen.

Hier meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Tom-Kummer/Nina-Tom-1360048146-w/rezension/1454930260/

Ich werde sie noch auf Amazon, Tyrolia, Tahlia, Weltbild, eBook.de und Was liest du? hochladen.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

SummseBee

vor 7 Monaten

Leseabschnitt 1: Kapitel 1 - 8
Beitrag einblenden

Ninas und Toms Geschichte kann man wohl wahrlich nicht als klassische Liebesgeschichte bezeichnen. Das Nina im Sterben liegt wird schonungslos erzählt. Ich finde es einerseits gut das sie ihren Kindern in dieser Hinsicht nichts vor machen, aber das sie alles hautnah miterleben auch etwas schwierig.
Das es zwischendurch auch Rückblenden zum Kennenlernen der beiden gibt finde ich sehr gut. So hat man Zeit zum durchatmen. Obwohl Nina schon ein sehr extremer Charakter ist.
Ich brauchte erst meine Zeit um mit ihnen warm zu werden. Mal sehen wie es mir im nächsten Abschnitt ergeht.

SummseBee

vor 7 Monaten

Leseabschnitt 2: Kapitel 9 - 17
Beitrag einblenden

Immerhin beschriebt Tom selber das er sich zum Idioten gemacht hat. Wie er Nina immer hinterher läuft. Und dann die Sache mit der Abtreibung... echt schlimm. Und das dann auch noch an Weihnachten der Familie schonungslos auftischen. Ich hätte mich an Toma Stelle wie im falschen Film gefühlt.

SummseBee

vor 7 Monaten

Leseabschnitt 3: Kapitel 18 - 26
Beitrag einblenden

Ich finde die Szenen bei denen es um Ninas Sterben geht auch sehr heftig beschrieben sind und sehr nahe gehen. Nina und Tom sind schon irgendwie ein eigenartiges Paar. Aber sie scheinen nicht ohne einander zu können. Und die letzten Tage in Berlin sind angebrochen. Mal sehen wie es in Südamerika weiter geht.

SummseBee

vor 7 Monaten

Leseabschnitt 4: Kapitel 27 - Ende
Beitrag einblenden

Das Nina Mutter wird hat sie schon sehr verändert. Sie hat den Drogenkonsum eingestellt.
Als am Ende Ninas Sterben beschrieben wird hat mich das schon sehr bewegt. Es war ja von Anfang an klar, dass es darauf hinaus laufen wird. Dennoch konnte man Toms Schmerz fühlen.
Ich habe die Geschichte sehr gern gelesen auch wenn ich von der Wortwahl ab und zu abgeschreckt war. Aber aufhören konnte ich irgendwie nicht. :)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks