Tom Liehr Geisterfahrer

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(12)
(15)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geisterfahrer“ von Tom Liehr

Das Leben – zu kurz, um davor wegzulaufen Als Ex-DJ Tim Köhrey endlich zu sich kommt, ist es fast zu spät – Berlin ist weit weg, die große Liebe längst vorbei, und seine Zukunftsaussichten sind trübe: Provinzleben, Reihenhaus, zerrüttete Ehe. Er kehrt zurück in die neue Hauptstadt und sucht nach dem Glück seiner Jugend. Eine rasante Geschichte über verpasste Chancen, Liebe, Freundschaft, Musik und die goldenen Achtziger.

Tom Liehr ist immer eine Bank - und dieses hier ist mein Lieblingsbuch von ihm.

— LinusGeschke

Stöbern in Romane

Das Floß der Medusa

Ein besonderer historischer Roman, der schockiert und auf einer wahren Begebenheit beruht

Curin

Drei Tage und ein Leben

Ein Roman, der sicher noch eine Weile bei mir nachhallen wird

milkysilvermoon

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Man muss dem Glück auf die Beine helfen, darf dabei aber nicht aus dem Auge verlieren, was einen wirklich glücklich macht.

Sabine_Hartmann

Die Schlange von Essex

Verwirrend, schön, poetisch, verstörend, authentisch - es gäbe noch so viel mehr, was man sagen kann. Definitiv ein unglaubliches Erlebnis

MartinaSuhr

Sieben Nächte

Ein Klagegesang an der Schwelle zum 30.

dicketilla

Kukolka

Hammerharte Realität, hammerhart erzählt. aber Umsetzung + Stil waren leider nicht so mein Fall. Sehr distanziert. Dennoch grausame Realität

Yuyun

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Geisterfahrer" von Tom Liehr

    Geisterfahrer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. August 2012 um 23:17

    Schade. Eine weitere Geschichte um einen 'lonesome rider'. Es geht wieder um Musik (der Protagonist ist DJ), unglückliche Liebe (kann kein dt. Autor besser beschreiben), Berlin, einen Großteil 'coming of age' und auch einen Gutteil um die dt. Provinz... Die erste Hälfte ist der wahrscheinlich bislang beste Start eines T.L. Buchs, kurz, knapp, super-lakonisch, schreiend komisch, furztrocken, Klasse! Die zweite Hälfte ist leider arg ernüchternd. Die Euphorie von Teil1 schwindet mit jeder weiteren Seite. (Fast) alle möglichen, auf den ersten Seiten gelegeten Fährten, werden positiv zusammengeführt. Happy-Endings auf nahezu der ganzen Linie. Kein Blues. Schade. So ist es natürlich immer noch Tom Liehr, einer der besten Geschichten-Erzähler, aber Geisterfahrer muß sich (bei mir) hinter Idiotentest und Radio Nights einordnen. Für alle Erst-T.L--Leser: greift zu, geniesst es! Für T.L. Fans: hat Platz nach oben...

    Mehr
  • Rezension zu "Geisterfahrer" von Tom Liehr

    Geisterfahrer

    Callso

    12. September 2011 um 15:18

    So ist das Leben, beziehungsweise so kann das Leben manchmal spielen. Zwischen Liebe, Tragik und Hoffnung, zwischen Provinz und Großstadt, Tom Liehr nimmt uns einmal mehr mit auf die Reise. Und das mit viel, viel Gefühl. Mit ehrlichen Charakteren, mit viel Handlung und mit ordentlich Spannung. Ein hinreißendes Buch, das wie aus dem wahren Leben stammt. Und irgendwann wird einem bewusst, dass manch´ Schicksalsschlag wie der Autounfall zu Beginn das komplette Leben verändert. Gerade die ersten 100 Seiten haben mich ordentlich gefesselt. Zwischendurch wurde es im Rotlichtbereich etwas schummriger und düsterer, über das Ende lässt sich freilich streiten. Einziger Kritikpunkt: Vielleicht ist der Schluss dann doch etwas zu sonnig und wohlwollend geraten. Nichtsdestotroz ein feines Buch, das immer wieder anregt zum Überlegen, weil man sich im Altagstrott zu einfach treiben lässt. Zudem klingt in dem Roman jede Menge (frische) Musik mit. Für mich ist de Roman Geiterfahrer ein echter Geistesblitz eines sehr starken Autors !

    Mehr
  • Rezension zu "Geisterfahrer" von Tom Liehr

    Geisterfahrer

    mehrsonntag

    23. October 2009 um 12:50

    Kann ein DJ aus dem Wedding mit einer Frau aus Nieder-Sengricht, die dazu noch Gisela heißt, glücklich werden? Nein, kann er nicht. Tim Köhrey, DJ Frankenfurter, heiratet sie trotzdem, weil, sie ist schwanger. Die Frage, von wem stellt sich nicht. Seine Liebe, Mel, seine erste und einzige wirkliche Liebe, betrügt ihn vor seinen Augen während einer Schulparty, bei der er und sein bester Kumpel Kuhle für die Musik zuständig sind. Grad Stunden vorher hatten sie sich noch geliebt und für Tim bricht eine Welt zusammen..Auf der Party, da wo Mel ihn betrog, hat sein Freund Kuhle seine Angebetete Sabrina vergewaltigt. Zumindest sieht alles danach aus. Der Kontakt bricht ab. Zu Kuhle und zu Mel. Er geht in den Puff, spielt Billard und lernt Skat, nur blöd, dass sich eine Nutte ausgerechnet in ihn verliebt und nachdem sie eines Morgens in seiner Wohnung aufwacht, ihre Beziehung für ganz dicke erachtet. Gleich kündigen will sie, der Zuhälter macht da nicht mit, klar, aber Tim muss sich was einfallen lassen. Pepe, einer der sich auskennt und immer ein paar Dates und Gigs für Tim parat hat, organisiert eine Tour durchs Land. Hier, ganz in der Nähe von Uelzen, lernt er Gisela kennen. Tim verliert als 6-Jähriger seine Eltern durch einen Unfall auf der A2 bei Lehrte. Er kommt in eine Pflegefamilie, hat plötzlich einen Halbbruder und gleich noch einen. Und seine Pflegeeltern, Ute und Jens. Ute jobbt im Discounter und Jens, der penible Ordnungsfanatiker in der JVA. Dann ziehen sie nach Berlin. Das liegt in der DDR, eigentlich. Den ersten Teil des Buches "Geisterfahrer" hat Tom Liehr aus der Sicht des Jungen Tim geschrieben, der als Landei von nichts und niemandem eine Ahnung hat. Dann, Abenteuer Berlin, dann, als Flucht und unverständlichem Ziel die Provinz und, na klar, am Ende zurück in der Heimat. Emotionale Schilderungen, sowohl als Kind, als pubertierender Jüngling in der großen Stadt, gelungene Beschreibungen seiner Freunde, seiner Liebe, dem Entdecken der Gefühle, dem Nichtvorhandensein von Nähe, den Ausgrenzungen in seiner Pflegefamilie, dem Kaputtgehen seiner Ehe, dem Suchen nach Nähe, Freundschaft. Ein tolles Buch, tolle Charaktere. Spaß und die Erinnerung an eigene Erlebnisse und - sehr passende Bemerkungen zu den jeweiligen Charts. Ich grinse immer noch.

    Mehr
  • Rezension zu "Geisterfahrer" von Tom Liehr

    Geisterfahrer

    Alu

    16. May 2009 um 13:59

    Ein Buch über das Leben. Über ein Leben, aber irgendwie findet man sich in Teilen auch wieder. Auch wenn man kein Berliner DJ ist. Das ging zumindest mir so.
    Aber Tom Liehr erzählt authentisch, einfühlsam und spannend mit fesselnder Sprache. Für mich das beste Buch eines der besten deutschen Autoren (m.E.)

  • Rezension zu "Geisterfahrer" von Tom Liehr

    Geisterfahrer

    kelso

    15. August 2008 um 00:18

    Bis auf das Ende ein cooles,mitfühlendes und nachdenkliches Buch.Man hat (fast) alles irgendwie auch mal so erlebt.

  • Rezension zu "Geisterfahrer" von Tom Liehr

    Geisterfahrer

    beowulf

    04. March 2008 um 20:18

    Generation doof soll angeblich die Lebenswirklichkeit der 30-40 Jährigen beschreiben- schön blöd.Wer etwas über diese Generation und ihr Lebensgefühl erfahren will sollte dieses Buch lesen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks